Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Mi 18. Sep 2019, 18:33:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Jahresstatistik 2018
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 22:49:45 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:12:42
Beiträge: 7365
Wohnort: Tirschenreuth / nördlicher Oberpfälzer Wald / BAYERN (525m.ü.NN)
Statistik aus dem Jahr 2018 für Tirschenreuth (Oberpfalz, BY)

A: Temperaturen – in Klammer die Monatsabweichung:
Monatsmittel der Lufttemperatur im Januar: +2,43°C --- (+5,13 K)
Monatsmittel der Lufttemperatur im Februar: -3,14°C --- (-1,84 K)
Monatsmittel der Lufttemperatur im März: +1,50°C --- (-0,70 K)
Monatsmittel der Lufttemperatur im April: +12,26°C --- (+5,86 K)
Monatsmittel der Lufttemperatur im Mai: +16,33°C --- (+4,93 K)
Monatsmittel der Lufttemperatur im Juni: +17,64°C --- (+3,04 K)
Monatsmittel der Lufttemperatur im Juli: +19,87°C --- (+3,77 K)
Monatsmittel der Lufttemperatur im August: +19,92°C --- (+4,42 K)
Monatsmittel der Lufttemperatur im September: +13,96°C --- (+1,76 K)
Monatsmittel der Lufttemperatur im Oktober: +9,85°C --- (+2,25 K)
Monatsmittel der Lufttemperatur im November: +4,14°C --- (+1,94 K)
Monatsmittel der Lufttemperatur im Dezember: +2,27°C --- (+3,47 K)

Monatsmittel des ganzen Jahres 2018: +9,83 °C
Monatsmittel des Vorjahres 2017: + 8,78 °C (+1,88 K)
Abweichung Temperatur zum Mittel 1961/1990: ( +2,94 K )
Abweichung Temperatur zum Mittel 1981/2000: ( +2,23 K )

Mittleres Monatsminimum Januar: +0,31 °C
Mittleres Monatsminimum Februar: -6,33 °C
Mittleres Monatsminimum März: -2,42 °C
Mittleres Monatsminimum April: +5,59 °C
Mittleres Monatsminimum Mai: +10,28 °C
Mittleres Monatsminimum Juni: +11,34 °C
Mittleres Monatsminimum Juli: +11,82 °C
Mittleres Monatsminimum August: +12,91 °C
Mittleres Monatsminimum September: +8,45 °C
Mittleres Monatsminimum Oktober: +4,70 °C
Mittleres Monatsminimum November: +1,94 °C
Mittleres Monatsminimum Dezember +0,47 °C

Mittleres Monatsmaximum Januar: +4,33 °C
Mittleres Monatsmaximum Februar: -0,05 °C
Mittleres Monatsmaximum März: +5,23 °C
Mittleres Monatsmaximum April: +18,97 °C
Mittleres Monatsmaximum Mai: +22,38 °C
Mittleres Monatsmaximum Juni: +23,11 °C
Mittleres Monatsmaximum Juli: +26,87 °C
Mittleres Monatsmaximum August: +27,32 °C
Mittleres Monatsmaximum September: +20,78 °C
Mittleres Monatsmaximum Oktober: +15,81 °C
Mittleres Monatsmaximum November: +6,64 °C
Mittleres Monatsmaximum Dezember: +3,80 °C

Absolutes Temperaturmaximum: +34,0°C (31.08.2018)
Absolutes Temperaturminimum: -15,4°C (28.02.2018)
Temperaturdifferenz zwischen Min und Max: 49,4 K

B: Luftfeuchtigkeit um 20 Uhr – in Klammern die Tendenz zum Vorjahr:
Monatsmittel der Luftfeuchte im Januar: 87,42 % (+)
Monatsmittel der Luftfeuchte im Februar: 78,00 % (-)
Monatsmittel der Luftfeuchte im März: 75,94 % (+)
Monatsmittel der Luftfeuchte im April: 57,23 % (-)
Monatsmittel der Luftfeuchte im Mai: 57,29 % (-)
Monatsmittel der Luftfeuchte im Juni: 58,40 % (+)
Monatsmittel der Luftfeuchte im Juli: 50,26 % (-)
Monatsmittel der Luftfeuchte im August: 53,77 % (-)
Monatsmittel der Luftfeuchte im September: 69,90 % (-)
Monatsmittel der Luftfeuchte im Oktober: 75,71 % (-)
Monatsmittel der Luftfeuchte im November: 84,87 % (-)
Monatsmittel der Luftfeuchte im Dezember: 87,58 % (-)

Mittel Luftfeuchte (20 Uhr) von Januar bis Dezember: 69,61 % (-)
Maximum Luftfeuchte um 20 Uhr: 100% (öfter)
Minimum Luftfeuchte: 20% (04.07.2018)

C: Luftdruck um 20 Uhr – in Klammern die Tendenz zum Vorjahr:
Monatsmittel des Luftdrucks im Januar: 1016,24 hPa (-)
Monatsmittel des Luftdrucks im Februar: 1020,03 hPa (+)
Monatsmittel des Luftdrucks im März: 1007,57 hPa (-)
Monatsmittel des Luftdrucks im April: 1013,67 hPa (-)
Monatsmittel des Luftdrucks im Mai: 1015,26 hPa (-)
Monatsmittel des Luftdrucks im Juni: 1015,90 hPa (+)
Monatsmittel des Luftdrucks im Juli: 1014,58 hPa (+)
Monatsmittel des Luftdrucks im August: 1015,79 hPa (-)
Monatsmittel des Luftdrucks im September: 1020,48 hPa (+)
Monatsmittel des Luftdrucks im Oktober: 1019,14 hPa (-)
Monatsmittel des Luftdrucks im November: 1020,71 hPa (+)
Monatsmittel des Luftdrucks im Dezember: 1021,52 hPa (+)

Mittel Luftdruck von Januar bis Dezember: 1016,74 hPa (-)

Absolutes Luftdruck Maximum: 1041,0 hPa (25.09.2018)
Absolutes Luftdruck Minimum: 989,8 hPa (29.11.2018)
Luftdruckdifferenz zwischen Max und Min: 51,2 hPa

D(1): Niederschläge (Regenstatistiken):
Niederschlagssumme im Januar: 87,8 l/m² (20 T mit Nieders.)
Niederschlagssumme im Februar: 9,9 l/m² (8 T mit Nieders.)
Niederschlagssumme im März: 41,0 l/m² (18 T mit Nieders.)
Niederschlagssumme im April: 25,1 l/m² (9 T mit Nieders.)
Niederschlagssumme im Mai: 54,1 l/m² (7 T mit Nieders.)
Niederschlagssumme im Juni: 26,0 l/m² (8 T mit Nieders.)
Niederschlagssumme im Juli: 21,1 l/m² (10 T mit Nieders.)
Niederschlagssumme im August: 42,4 l/m² (11 T mit Nieders.)
Niederschlagssumme im September: 46,6 l/m² (10 T mit Nieders.)
Niederschlagssumme im Oktober: 21,1 l/m² (10 T mit Nieders.)
Niederschlagssumme im November: 11,9 l/m² (8 T mit Nieders.)
Niederschlagssumme im Dezember: 98,2 l/m² (22 T mit Nieders.)

Mittel Niederschlagssumme von Januar bis Dezember: 40,4 l/m² (- -)

Langjähriges Mittel 1961-1990 des ganzen Jahres: 656,0 l/m²
Langjähriges Mittel 1981-2000 des ganzen Jahres: 752,0 l/m²
Jahresgesamtmenge 2018: 485,2 l/m² (- -)
Höchste 24-stündige Regenmenge: 39,0 l/m² (31.05.2018)
Niederschlagsmenge zum Mittel 1961/1990 in %: 73,96 %
Niederschlagsmenge zum Mittel 1981/2000 in %: 64,52 %

D(2): Niederschläge (Schneestatistiken Wintermonate):
Tage mit Schneefall im Januar: 8 Tage
Tage mit Schneefall im Februar: 7 Tage
Tage mit Schneefall im März: 9 Tage
Tage mit Schneefall im April: 1 Tag
Tage mit Schneefall im Oktober: 1 Tag
Tage mit Schneefall im November: 2 Tage
Tage mit Schneefall im Dezember: 9 Tage

Höchste Neuschneemenge im Januar: 12,0 cm
Höchste Neuschneemenge im Februar: 3,0 cm
Höchste Neuschneemenge im März: 2,0 cm
Höchste Neuschneemenge im Oktober: 0,0 cm
Höchste Neuschneemenge im November: 0,5 cm
Höchste Neuschneemenge im Dezember: 0,0 cm

Tage mit geschlossener Schneedecke im Januar: 9 Tage
Tage mit geschlossener Schneedecke im Februar: 0 Tage
Tage mit geschlossener Schneedecke im März: 2 Tage
Tage mit geschlossener Schneedecke im Oktober: 0 Tage
Tage mit geschlossener Schneedecke im November: 0 Tage
Tage mit geschlossener Schneedecke im Dezember: 0 Tage

Höchste Schneedecke im Januar (24h): 22,0 cm
Höchste Schneedecke im Februar (24h): 0,0 cm
Höchste Schneedecke im März (24h): 1,0 cm
Höchste Schneedecke im Oktober (24h): 0,0 cm
Höchste Schneedecke im November (24h): 0,0 cm
Höchste Schneedecke im Dezember (24h): 0,0 cm

E: Diagramme des Jahres 2018:

Jahresdiagramm Jahr 2018:

Bild

Klimadiagramm Jahr 2018:

Bild

Kleine Jahresübersicht 2018 (Tmin, Tmax , Gesamt):

Bild

Temperatur Durchschnittsvergleiche 2018:

Bild

Regenmengen Durchschnittsvergleiche 2018:

Bild

Jahreszeitenvergleich 2018:

Bild

Fazit des Jahres 2018:
Deutschlandweit (DWD):
„Das Jahr 2018 stand ganz im Zeichen des Klimawandels“, sagt DWD - Pressesprecher Andreas Friedrich. Es präsentierte sich als das wärmste und sonnigste Jahr seit Beginn regelmäßiger Aufzeichnungen. Auch gehörte es zu den niederschlagsärmsten Jahren seit 1881. Von April bis November verliefen alle Monate ausnahmslos zu warm, zu trocken und sonnenscheinreich. Das meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2000 Messstationen. Heißester Ort war Bernburg an der Saale mit 39,5 °C am 31. Juli. Die kälteste Nacht meldete Reit im Winkl am 28. Februar mit -22,1 °C.
Quelle: http://www.dwd.de
kompletter Originaltext: https://www.dwd.de/DE/presse/pressemitt ... _news.html

Lokale Jahresmitteltemperatur:
Bei uns war dieses Jahr mit einer Durchschnittstemperatur von +9,83°C noch einmal über ein ganzes K wärmer als das Vorjahr. Zum Glück blieben wir noch einstellig beim Jahresmittel. Das Jahr wurde demnach 2,94 K wärmer als im langjährigen Mittel. Im Vergleich zum Vorjahr noch einmal um 1,06K wärmer. Die Jahresmitteltemperatur (1961-90) liegt hier bei exakt 6,90°C. Im Vergleich zum neueren Mittel (1981-2000) war das Jahr auch noch zu warm ausgefallen, mit 2,23 K zu mild.

Temperaturwerte und Auswertung des Jahres:
Negative Abweichungen:
In diesem Jahr lagen, wie schon im Vorjahr, lediglich zwei Monate unter dem Mittel. Diesmal schaffte es der Februar auf Platz 1. Jedoch ohne eine Schneedecke. Mit Schneedecke hätte der Monat deutlich kälter ausfallen können. Er schaffte es 1,84K unter dem Mittel. Danach folgte gleich der März mit –0,70K unterm Mittel.

Positive Abweichungen:
Die restlichen 10 Monate des Jahres lagen mal wieder über dem langjährigen Mittel von 1961-1990. Es gab 6 Monate mit enormsten Abweichungen nach oben. Den ersten Platz erkämpfte sich der April ! Er lag 5,86K über dem langjährigen Mittel !! Hier lag das Monatsmittel 1K über dem Soll vom Mai !! An Platz 2 kommt dann sofort der Januar mit 5,13K über dem Soll. Hier lag der Januar über dem Monatsmittel vom März !! Dann folgten noch der Mai mit 4,93K überm Mittel und der August mit 4,42K überm Mittel. Dann folgten noch 3 Monate mit über 3K Abweichung, und zwar Juni, Juli und Dezember. Der Oktober schaffte immerhin noch 2,25K über dem Mittel. September mit +1,94K und der November mit +1,76K relativ knapp unter der 2K Abweichung. Der Januar und der April waren die Rekordmonate mit Mitteltemperaturen höher als das langjährige Mittel der Folgemonate.

Regenmengen und Gewitter Auswertung des Jahres:
Dieses Jahr war in Summe deutlich zu trocken und auch das trockenste Jahr seit meinen eigenen Aufzeichnungen ab 2005. Der trockenste Monat wurde der Februar. Wie schon im Jahr 2016 und 2017 fiel der zu trocken aus mit lediglich 9,9mm. Danach folgte der November mit 11,9mm. Vor allem im Sommer war es über lange Strecken sehr trocken. Der Stausee hatte ein Minimum von 520,96 müNN was es schon lange nicht mehr gab. Teilweise fielen nur knapp über 20mm. Der zweit nasseste Monat war der Januar mit 87,8mm. Dies toppte dann nur der Dezember mit satten 98,2mm. Die beiden Monate fielen zu nass aus. Das Mittel 1961/1990 wurde dieses Jahr um 170,9mm unterboten was 73,96% vom Soll entsprechen. Im Vergleich zum Mittel 1981/2000 fehlten uns satte 266,8mm und es wären nur mickrige 64,5% vom Soll. Somit liegt 2018 auf Rang 9 seit 2006.

Insgesamt fielen ganze 10 Monate zu trocken aus. Der Juni brachte satte 50mm zu wenig. Der nasseste Monat war der Dezember mit 98,2 mm gefolgt vom Januar mit 87,8mm.

Mit 141 Niederschlagstagen liegen wir an Platz 12 seit meiner Aufzeichnungen ab 2006. Es waren immerhin 47 Tage weniger Niederschläge als im Vorjahr.

Bei den Gewittertagen und einzelnen Gewittern war es dieses Jahr ein bisschen über dem Durchschnitt. Es gab nicht sehr viele Gewittertage. Es gab 29 Gewittertage wie im Vorjahr mit 38 Einzelgewittern was etwas weniger war. Alles in allem aber bis auf wenige Ausnahmen leichte Gewitter beziehungsweise Statistik Gewitter. Lediglich Ende Mai gab es vor Ort ein Gewitter mit Starkregen und über 30mm Niederschlag. Danach begann die sommerliche Trockenzeit bis Dezember.

Den höchsten Luftdruck des Jahres gab es diesmal im September mit 1041,0 hPa am 25-sten September. Dieser Tag schaffte Platz 6 unter den Top 10 der höchsten Luftdrücke seit 2006. Der Tiefstwert von 989,8 hPa wurde am 29.11.2018 erreicht. Dieser schaffte es nicht unter die Top Ten seit 2006.

Jahreszeitenvergleich mit 1960/1991:
Im letzten Diagramm sieht man den ungefähren Vergleich der Jahreszeiten, jedoch nicht Jahresübergreifend sondern im Jahr selbst. Man sieht schön, dass Januar bis März 0,86K über dem langjährigen Mittelwerten liegen. Dies gelang nur durch den deutlich zu kalten Februar der die über 5K Abweichung vom Januar noch geglättet hat. Es war auch der Bereich des Jahres der zu kühl ausgefallen war.

Der April und der Mai, und somit das fiktive Frühjahr lagen natürlich deutlichst über dem langjährigen Mittel. Kein Wunder wenn der April eine höhere Mitteltemperatur erreicht als der Mai. Es gibt eine deutliche Abweichung mit mit 5,40K.

Die Sommer Monate waren nicht nur deutlich zu trocken, sondern auch die Mitteltemperatur ist erneut deutlich über dem langjährigen Mittel. Diese 3 Monate schafften auch eine deutliche Abweichung mit 3,74K.

Der September und Oktober schafften es sich mit knapp 2K etwas moderater warm auszufallen als im Mittel. Mit im Gegensatz zu den anderen Monaten moderaten 2K zu mild. Auch im Vorjahr war dieser Zeitraum mit einer nicht sehr hohen Abweichung gelegen.

Der November und Dezember liegen dann schon wieder deutlich mehr über dem Mittel mit 2,71K. Es gab zwar ein bisschen Kältesumme aber nicht der Rede wert. Es gab zwar auch Frosttage und Eistage aber trotz allem deutlich zu milde Monate. Zumindest wurden und zum Jahresende mehr als +10°C erspart.

Bitte nicht über die Einteilung streiten, es ist eine grobe Ausrichtung, die vor allem in Hinsicht der langjährigen Mittelwerte zusammengebaut wurde. Auf langjährige Sicht könnten hier trotzdem Erkenntnisse möglich werden.

So dies war die umfangreiche Re­ka­pi­tu­la­ti­on des vergangenen Jahres 2018. Das Jahr 2019 beginnt im Januar natürlich auch deutlich zu mild. So soll es den Berechnungen nach auch mindestens bis Monatsmitte bleiben. Daher kann man aktuell davon ausgehen dass der Januar zu mild ausfallen wird, stellt sich nur die Frage wie hoch.

Hoffen wir auf ein interessantes und abwechslungsreiches Wetterjahr 2019.
Vielleicht endlich auch mal mit Tagen im Soll oder unterm Mittel.

Viele Grüße aus Nordbayern,
dem wahren Sibirien Bayerns

Markus, den 06.01.2019

_________________
Viele Grüße aus der kalten, nördlichen Oberpfalz (Landkreis TIR in Bayern - Regierungsbezirk Oberpfalz - 525müNN - bei Tirschenreuth in Nordostbayern)
Markus

"Hier gibt es das echte "bayrischen Sibirien"
Bild

"Der Landkreis der 1000 Teiche im bayerischen Sibirien läßt grüßen "
Avatar: 1: Grenzübergang Hermansreuth nach Tschechien vom Februar 2006
Avatar: 2: Bäume aus Raureif am frostigen Grenzkamm CZ/BY
Avatar: 3: Kräftiger Raureif am Grenzkamm CZ/BY im Jahr 2010
Avatar: 4: Schöner CB am Abend im Jahr 2008
Avatar: 5: Der Dylen in der Tschechischen Republik auf 939 müNN im Jahr 2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 6. Jan 2019, 22:49:45 


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Dolomiti Superski 2018 - Fassatal (27.01.2018) (125 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiti Superski 2018 - Plose (28.01.2018) (93 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Jahresstatistik 2017
Forum: Wetterstatistiken und -Zusammenfassungen - Weather Statistics and Summaries
Autor: Markus
Antworten: 1
Dolomiti Superski 2018 - Lagazuoi (26.01.2018) (119 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Niedrigwasser am Liebensteiner im Jahr 2018 (Nov 2018)
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Markus
Antworten: 3

Tags

Bau, Erde, Mode, Reifen, Rock, USA, Wetter

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz