Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Mo 12. Nov 2018, 20:01:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 3. Sep 2017, 22:49:35 
Offline
Cirrocumulus
Cirrocumulus

Registriert: Di 6. Okt 2015, 12:05:14
Beiträge: 243
Wohnort: Hamburg
Nach dem Houston und Umgebung am letzten Wochenende ungewollt Bekanntschaft mit Harvey gemacht haben steht nun evtl schon der nächste Landfall eines Major Hurrican auf dem Gebiet der USA an.
Irma ist nun schon seit einigen Tagen auf dem Atlantik unterwegs und geht nun wohl knapp nördlich der Karibischen Inseln durch.
Hoffentlich bleiben vom aktuellen kat 3 Sturm zumindest diese verschont weil die Infrastruktur außerhalb von Kuba nicht so gut ausgeprägt ist
Zum nächsten Wochenende (ironischerweise evtl am 11. September) wäre aber ein Landfall irgendwo zwischen New York und Miami wahrscheinlich
Nach Abschwächung sieht es bisher dabei nicht aus, also sollte uns das System noch eine Weile beschäftigen

Hier mal ein paar nützlich Links um Infos einholen zu können:

http://www.nhc.noaa.gov/graphics_at1.sh ... e#contents

https://www.wunderground.com/hurricane/ ... icane-irma

https://weather.us/radar-us

https://www.ventusky.com/?p=30.7;-68.9;4&l=wind

http://trumpdonald.org/
(nützlich auch für alle Betroffenen der Klimapolitik, u.a. in Houston die sich gerne persönlich bedanken wollen)

_________________
Wer ander´n eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät

(der Wurstflüsterer; 1910)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 3. Sep 2017, 22:49:35 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 5. Sep 2017, 13:33:09 
Offline
Cirrocumulus
Cirrocumulus

Registriert: Di 6. Okt 2015, 12:05:14
Beiträge: 243
Wohnort: Hamburg
Mittlerweile, also vor einigen Minuten hat der Sturm dann auch die Kategorie 5 erreicht, was bei den dortigen Wassertemperaturen nicht verwunderlich ist.
Allerdings wurde kat 5 nicht knapp überschritten sondern regelrecht gesprengt.
Diese Intensität soll der Sturm lauf NHC auch bis mindestens Donnerstag beibehalten, und zu Recht spricht man dort nun von einem "extrem gefährlichen Kat. 5 Hurrikan"
Die weitere Entwicklung steht und fällt wohl damit wie nah IRMA den größeren karibischen Inseln, insbesondere Cuba kommt.
Ein Landfall in Cuba zum Beispiel würde das System aller Wahrscheinlichkeit nach erheblich abschwächen, allein schon durch die Berge vor Ort.
Auch wenn die Hauptsächliche Zugbahn im Moment genau zwischen Cuba und den Bahamas hindurch führt gehe ich doch davon aus das es vor Florida mindestens einen Anderen treffen wird.
Die Gasse ist einfach zu schmal und die Zugbahn müsste schon zu perfekt sein damit Florida der erste Landfall wäre
Auf Höhe Floridas deutet sich dann ein scharfes Abdrehen nach Norden an so das es wahrscheinlich ist das der Sturm eine der Küsten Floridas entlang zeihen würde

Mal kurz die (nahezu absurden) aktuellen Daten:
Zugrichtung: West
Zuggeschwindigkeit: 21km/h
Druck: 929mb
Mittelwind: 281km/h
max. Böen: 364km/h

Auch wenn das wohl einen vernichtenden Treffer für Florida bedeuten würde so bleibt zu hoffen das dieser Sturm nicht in Cuba gar der Dom. Rep. und Haiti an Land geht.
Auf diesen Inseln gibt es keine Möglichkeit sich in Sicherheit zu bringen und die Infrastruktur zum Schutz der Bevölkerung ist ist im Falle von Dom.Rep und Haiti auch schlecht ausgeprägt, dazu kommt der schlechte Zustand von Haiti allgemein.
Angesichts der dort ins Haus stehenden Katastrophe scheint ein Treffer in Florida gerade zu human

_________________
Wer ander´n eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät

(der Wurstflüsterer; 1910)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 5. Sep 2017, 14:25:59 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 35763
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Hamburger,

nach den grafischen Darstellungen auf http://www.nhc.noaa.gov/?atlc scheint es, dass es ziemlich südlich an Florida geht. In der Hauptsache geht es wohl zwischen Kuba und Florida hindurch in den Golf. Und wenn es so kommt, dann könnten die verwundbaren Florida Keys den heftigsten Sturm (auf der rechten Seite des Sturms, wo sich Windgeschwindigkeit innerhalb des Sturms und Zuggeschwindigkeit addieren) abbekommen. Die Leute sollten sich schon mal auf den Weg machen, denn aus den Keys heraus gibt es nur eine einzige Straße, die dann, wenn alle zugleich weg fahren (auf den Keys leben rund 73.000 Menschen) völlig überlastet ist, und dann kommen sie nicht mehr raus. Wenn Irma kommt und es sind noch Leute auf der Straße, die werden dann bei den Windgeschwindigkeiten samt Auto ins Meer geweht, und die Inseln sind sehr flach, da sind die Menschen dann natürlich auch in Lebensgefahr. Das könnte sehr heftig werden. Und danach ist dann wohl noch die Golfküste dran. Jedenfalls hat Irma inzwischen die Kategorie 5 erreicht. Zunächst werden jetzt schon morgen wohl die Leeward Islands (Britische Jungferninseln, St. Martin, Antigua, Barbuda etc) erreicht. Für die wird's auch sehr heftig.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 5. Sep 2017, 18:52:43 
Offline
Supertaifun
Supertaifun

Registriert: So 7. Sep 2008, 09:12:47
Beiträge: 4592
Das US-Modell rechnet für Miami am Sonntag mit fast 300 Liter Regen und Sturmböen mit 152 km/h.
Alle anderen Modelle rechnen mit teilweise sogar deutlich weniger Regen. Das German modell geht sogar noch weiter die wollen davon gar nix wissen, da wird weiter sonne angezeigt nach aktuellem Stand


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6. Sep 2017, 12:05:35 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 35763
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

inzwischen wird ein leichter Knick nach Norden gerechnet für Irma. Das heißt, das Schlimmste kriegen jetzt nicht mehr die Keys, sondern das Schlimmste könnte jetzt genau nach Miami hinein gehen. Irma ist immer noch Kategorie 5, auf einer der Inseln, wo er gerade tobt, ist der Windmesser zerstört, da ging's knapp an 300 km/h ran, dann fiel der aus! Teilweise ist die Rede vom schwersten Hurrican überhaupt im Atlantik. Als nächstes ist Puerto Rico dran.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6. Sep 2017, 14:16:54 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 35763
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

Nachtrag . die Webcams, die Danny gestern verlinkt hat, sind wohl ausgefallen, da werden nur noch Loops angezeigt. Wundert auch nicht bei dem Hurrican.

Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 12:37:20 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 35763
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

Puerto Rico hat's nicht so stark erwischt, da ist Irma etwas nördlich vorbei gezogen. Aber auf den kleinen Inseln vorher sind die Verwüstungen schlimm, die Gebäude auf Barbuda sind zu 95 % zerstört. Da ist fast nix ganz geblieben. Jetzt wird's als nächstes dann Haiti und Kuba streifen und dann geht's an die Küste von Florida. Für die Keys schaut's nicht mehr ganz so schlimm aus, und dann zieht Irma die Küste rauf und endet in South Carolina. Also, da könnte noch einiges kaputt gehen.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 22:42:24 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 35763
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

Hurrican Irma ist immer noch Kategorie 5, es heißt, dass noch nie ein Hurrican im Atlantik so lange diese Kategorie hatte. Die Zugbahn ist wieder leicht umgerechnet worden. Irma soll jetzt so ziehen, dass Miami genau den heftigsten Sektor reinkriegt. Derweil hat Jose auch schon die Kategorie 3 erreicht, damit gibt's jetzt gleich 2 Major Hurricanes auf einmal im atlantischen Becken.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 8. Sep 2017, 10:51:21 
Offline
Cirrocumulus
Cirrocumulus

Registriert: Di 6. Okt 2015, 12:05:14
Beiträge: 243
Wohnort: Hamburg
Mittlerweile hat sich die Situation dann doch ein bisschen geändert.

Einmal haben sich die Zugbahnen weiter verändert so das gerade ECMWF, also das europäische Modell das als Experte für tropische Systeme gilt den Sturm nun auf der Westküste, also nicht bei Miami sieht. Einige Member lassen das System sogar in den Golf ziehen
Auch GFS ist ein Stück weit mit gegangen und sieht Irma jetzt auf die Südspitze von Florida treffen und im Anschluss mittig auf der Halbinsel nach Norden zu ziehen.

Dazu hat IRMA selbst ihren Charakter geändert, weg von einem super intensiven, kleinräumigen Sturm mit extrem niedrigem Druck hin zu einem großflächigeren System mit dafür etwas weniger Windgeschwindigkeit.
Irma ist nun kein kat 5 Sturm mehr, was eine signifikante Abschwächung von ca 30mp/h wind bedeutet

Das ändert natürlich auch die Problematik insgesamt:
Anstelle eine engen Schneise der Verwüstung wird nun ein flächiges Schadensereignis erwartet
Ein größeres System hätte die Chance eine höhere Sturmflut auszulösen das die Winde weiter ausholen können
Der Sturm dürfte insgesamt länger andauern und auch höhere Regenmengen bringen
Die ursprünglich als am gefährdetsten angesehenen Gebiete, insbesondere Miami könnten mit einem blauen Auge davon kommen
Die Westküste Floridas hingegen wäre voll mit dabei

Es steht nun auch zu befürchten das die Evakuierungen bisher falsch waren wenn sich eine Zugbahn weiter westlich durchsetzen sollte
Aber vor allem bedeutet das das nun auch Leute evakuieren müssen, die das bisher nicht gedacht haben
Lange haben sie aber nicht mehr

_________________
Wer ander´n eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät

(der Wurstflüsterer; 1910)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 8. Sep 2017, 12:28:38 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 35763
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Hamburger,

in der Tat, jetzt ist Irma "nur noch" Kategorie 4. Aber eins muss noch berücksichtigt werden - hinterher kommt schon Hurrican Jose, der einige der Inseln, die so stark mitgenommen wurden, mindestens noch einmal streifen wird. Es scheint mitten nach Florida reinziehen zu wollen nach dem NHC. Da werden sie noch einiges zu erwarten haben. Regen, Sturm etc.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 8. Sep 2017, 15:39:08 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 35763
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

während Irma weiter nach Westen zieht, hat auch Jose jetzt die Kategorie 4 erreicht, und in Florida bereiten sie sich auf das Eintreffen von Irma am Wochenende vor. Alle müssen weg von niedrig gelegenen Stellen, sich in Sicherheit bringen, Benzin und Trinkwasser werden knapp, weil alle hamstern. Irma soll im Bereich der Südspitze Floridas an Land gehen, und zwar immer noch so, dass Miami den heftigsten Sektor des Sturms abkriegt.

Allles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Sep 2017, 07:46:09 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 35763
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

Irma zieht an Kuba entlang weiter nach Nordwesten und hat sich wieder verstärkt, ist jetzt wieder Kategorie 5. Als solcher wird er dann wohl am Sonntag Morgen auch auf die Florida Keys treffen. Jose hat auch immer noch Kategorie 4, während Katja jetzt in Mexiko an Land gegangen ist und nur noch ein Tropensturm ist. In den USA wird derweil auch das Militär aktiviert für die Katastrophenhilfe, wenn Irma dort eintrifft.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Sep 2017, 19:16:25 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 10:22:58
Beiträge: 8043
Ja, hoffen wir mal, die Hilfe läuft auch in Kuba "koordiniert" ab. Und erst recht in Mexiko, wenn man bedenkt, dass dieses Land auch von einem schweren Erdbeben der Stärke 8,2 "heimgesucht" wurde.


Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 10. Sep 2017, 12:09:32 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 35763
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

inzwischen hat Irma einen nördlichen Kurs eingeschlagen. Die Eyewall erreicht gerade die Florida Keys, und Irma ist immer noch Kategorie 4. In CNN wird durchgehend bereichet. Einer der Reporter ist auf Key Largo ganz im Osten der Key-Kette und da bläst es schon recht heftig. Kuba hat dagegen das Schlimmste schon überstanden. Jetzt wird Irma dann an der Westküste von Florida rauf ziehen und da noch einiges an Schäden anrichten.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 10. Sep 2017, 18:52:57 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 10:22:58
Beiträge: 8043
Es soll sogar Tote gegeben haben und das in den USA, einem Land, das durchaus eine sehr gut koordinierte Katastrophenhilfe und ein hochmodernes Frühwarnsystem vor solchen Hurrikans hat.

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 10. Sep 2017, 20:02:51 
Offline
Supertaifun
Supertaifun

Registriert: So 7. Sep 2008, 09:12:47
Beiträge: 4592
Ja 3 Tote gab es in Florida, das waren allerdings Verkehrsunfälle!

Noch was zu Jose, der dreht wahrscheinliche eine Ehrenrunde auf dem Atlantik und würde dann richtung Karibik ziehen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 14:56:22 
Offline
Cirrocumulus
Cirrocumulus

Registriert: Di 6. Okt 2015, 12:05:14
Beiträge: 243
Wohnort: Hamburg
Wetterbadener hat geschrieben:
Ja, hoffen wir mal, die Hilfe läuft auch in Kuba "koordiniert" ab. Und erst recht in Mexiko, wenn man bedenkt, dass dieses Land auch von einem schweren Erdbeben der Stärke 8,2 "heimgesucht" wurde.


Gute Nacht!



Kuba vermeldete selbst gestern es sei zu erheblichen Zerstörungen und einer größeren Anzahl an Verletzten gekommen, allerdings habe es wegen großflächiger Evakuierungen keine Toten gegeben.
Insgesamt hat Kuba aber auch das beste Anti-Hurrikan System aller Karibikstaaten. Hätte es andere Länder getroffen wäre es wohl schlimmer ausgegangen.
Ein Gutes Beispiel ist wohl Mathew der als kat 4 Sturm Kuba und Haiti traf. Während es auf Kuba zu nur wenigen Toten kam gab es in Haiti über 1000 und das komplette staatliche System brach zusammen. Ärztliche Versorgung und staatliche Kooridination in Kuba sind auf erste Welt Niveau, das wird gerne mal vergessen und dürfte dieses Mal groß zum tragen gekommen sein.
Anders sieht es da schon mit dem Wiederaufbau aus, das hat Kuba definitiv große Schwächen

Grundsätzlich muss man wohl festhalten das trotz der erheblichen Schäden alles relativ gut gegangen ist. Am Ende war es die Interaktion von Irma mit Kuba die einen katastrophalen Landfall in Florida verhindert hat.
Wenn man sich ansieht wie Irma vor und nach dem Landfall in Kuba auf Satellitenbildern aussieht dann sieht man wie sehr Kuba dem Sturm zugesetzt hat

_________________
Wer ander´n eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät

(der Wurstflüsterer; 1910)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 17:40:33 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 35763
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Hamburger,

das stimmt, dafür wie heftig Irma war, ist das noch einigermaßen glimpflich für die USA abgegangen. Anders schaut es aber z. B. auf Barbuda aus, da steht ja fast nichts mehr. Jetzt ist nur noch die Frage, wo Jose hinzieht, der ist ja noch unterwegs.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 18:27:39 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 35763
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Nachtrag: Hier sieht man, wie sich einige der Inseln verändert haben durch Hurrican Irma!

http://www.wetteronline.de/wetterticker ... 9122459338

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 18. Sep 2017, 12:24:00 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 35763
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

es geht schon wieder los: Die Karibik, die erst so heftig von Hurrican Irma gebeutelt wurde, muss sich auf den nächsten Hurrican einstellen, nämlich Hurrican Maria, der sich stark verstärken und als Kategorie 4 über Puerto Rico hinweg ziehen soll. Dann könnte später wieder die Ostküste der USA betroffen sein. Betroffen könnte die auch, wenn auch in nicht ganz so hohem Maße, von Hurrican Jose sein, der immer nochs eine Kreise zieht. Da könnte es zwischen Maryland und New England Sturm gehen.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Ähnliche Beiträge

Nowcast: Gewitterlage 24. Juli 2013
Forum: Wetterprognosen - Weather Forecasts
Autor: MaxM
Antworten: 8
Nowcast Gewittertag 25.5.09 (Stufe 1bis 2)
Forum: Wetterprognosen - Weather Forecasts
Autor: Rico
Antworten: 11
Meine Prognose für morgen, 28. Mai 2010
Forum: Wetterprognosen - Weather Forecasts
Autor: MaxM
Antworten: 5
Gewitterlage am 06.06.2009 (Nowcast)
Forum: Wetterprognosen - Weather Forecasts
Autor: Markus
Antworten: 5
Südtirol 2016 - Maria Weissenstein (19.09.2016) (32 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 4

Tags

NES, Rap, USA, Wetter

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz