Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Do 13. Dez 2018, 08:31:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 1. Feb 2014, 12:31:30 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 20:12:42
Beiträge: 7312
Wohnort: Tirschenreuth / nördlicher Oberpfälzer Wald / BAYERN (525m.ü.NN)
Mahlzeit,

also der Februar startet etwas frischer, aber die erste Wärmewelle scheint sich zu formieren
und wird wohl mit kräftigen Winden zu uns treffen.

Nützen wir diesen Thread und hoffen dass das Warming uns, ähnlich wie im Vorjahr, noch
einmal Winter bringen könnte.

Auf interessante Karten und Diskussionen in diesem Thread.

Hier einfach mal das Meteogramm von Frankfurt. Dies das Bild zu meiner kurzen Beschreibung.
Am Ende rührt sich etwas, vielleicht Warming, oder nur ne Modellrechnung auf kaltem Niveau:


Bild

Grüße
Markus, bei 4cm Schnee und Ostwind

_________________
Viele Grüße aus der kalten, nördlichen Oberpfalz (Landkreis TIR in Bayern - Regierungsbezirk Oberpfalz - 525müNN - bei Tirschenreuth in Nordostbayern)
Markus

"Hier gibt es das echte "bayrischen Sibirien"
Bild

"Der Landkreis der 1000 Teiche im bayerischen Sibirien läßt grüßen "
Avatar: 1: Grenzübergang Hermansreuth nach Tschechien vom Februar 2006
Avatar: 2: Bäume aus Raureif am frostigen Grenzkamm CZ/BY
Avatar: 3: Kräftiger Raureif am Grenzkamm CZ/BY im Jahr 2010
Avatar: 4: Schöner CB am Abend im Jahr 2008
Avatar: 5: Der Dylen in der Tschechischen Republik auf 939 müNN im Jahr 2012


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 1. Feb 2014, 12:31:30 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 1. Feb 2014, 12:42:53 
Offline
Nimbostratus
Nimbostratus

Registriert: Fr 31. Jan 2014, 19:14:01
Beiträge: 44
GFS 06 im Hauptlauf lässt ein Hoch östlich von uns aufblähen. Also ob das mit dem Warming was bringt? Hm. Zumal nach den Daten von EZ das Warming nicht stark ausfällt.

http://users.met.fu-berlin.de/~Aktuell/ ... hp?lng=eng

hier kann man nachschauen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 1. Feb 2014, 13:48:17 
Offline
Nimbostratus
Nimbostratus

Registriert: Fr 31. Jan 2014, 19:14:01
Beiträge: 44
nächste Woche könnte es brenzlig werden in Sachen Sturm/Orkan. Erinnert an Januar/Februar 2009. Dort gab es auf dem Feldberg Böen bis 176 Sachen, mehr als bei Kyrill/Emma oder Xynthia. Müssen wir im Auge behalten. So südlich wie die Tiefs ziehen nach den GFS Karten bekommt vor allem der Süden Deutschland was ab. Auch wie damals 2009. Ohne mindestens einen Sturm kommen wir in den letzten Wintern wohl nicht mehr aus. 10/11 und 12/13 waren da die ruhigsten Winter.

Und wenn man sich den Kontrolllauf von GFS 06 versus Hauptlauf anschaut gibt es hier schon Unterschiede, denn im Kontrolllauf könnte es danach gleich nochmal einen Sturm geben. Ich hab im Moment Zweifel ob das Warming irgendwas bringt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 1. Feb 2014, 15:15:14 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 36044
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

hier in München wird's wohl nicht allzu viel mit dem Sturm. Das geht weiter nördlich durch. Aber es wird wohl Temperaturen bis nahe an oder sogar um die 10 °C geben, also eher mild. Tschüß Winter, Hello Frühling! :D

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 1. Feb 2014, 16:07:38 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 10:22:58
Beiträge: 8221
Nun ja. Das letzte Wort in Sachen "Warming" ist noch nicht gesprochen. Man erinnere sich nur an die Zeit vor zwei Jahren, als es einen sehr kalten Februar gab, nachdem es ja ein kräftiges Warming um den 25. Januar im Nordwesten der Weltkugel, also Grönland und die Gegend gegeben hat. War doch bestimmt so, oder?
Trotzdem wurde noch 4 Tage vorher der Winter "zu Grabe getragen".
Schaut man sich zum Beispiel der Verlauf des (möglichen) Mittels von Nuuk/Grönland an, steht das Warming durchaus "vor der Tür".

Bild

In den Modellkarten ist es ja schon noch besser zu sehen:

Bild

Bild

In nur drei Tagen und immerhin in sechs Tagen ziehen sich die richtig dunklen Flecken, was "ordentliche" Kälte bedeutet sich rasch zurück. Und auch sonst sehe ich nicht gerade in künftiger Zeit einen "runden" Polarwirbel:

Bild

Oder was denkt ihr? "Umstellung" auf "Grönlandpeitsche" noch in der 2. Februarpentade - Vorher geht das nicht!? Oder das Warming möchte "Major" sein?

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 1. Feb 2014, 20:51:52 
Offline
Nimbostratus
Nimbostratus

Registriert: Fr 31. Jan 2014, 19:14:01
Beiträge: 44
2012 fand das Warming woanders statt und 2013. Siehe meteociel.fr. Nach EZ und GFS tobt der Atlantik und wie. Ich glaube dass es noch krachen wird und zwar richtig. GFS rechnet es ziemlich orkanartig.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 1. Feb 2014, 22:05:41 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 36044
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Dennis,

naja, bei uns nicht so orkanartig, aber die britischen Inseln dürften wohl am Di/Mi den nächsten kräftigen Sturm abkriegen. In D pendelt sich die Westdüse ein. Dabei kann es natürlich auch windig sein, wie z. B. gegen Ende der Woche. Nach den Karten schaut's aber nicht extrem aus:

Bild



Bild


Man weiß allerdings nie, ob sich nicht schnell am Tief eine Welle bildet, die sich dann explosiv verstärkt, so wie z. B. bei Lothar 1999. Sowas ist immer mal drin.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 2. Feb 2014, 08:27:07 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 10:22:58
Beiträge: 8221
Ja, das weiß man nie. Und man kann auch nicht sagen, dass jedes Orkantief im Nordatlantik bei Island irgendwelche Warmings verhindert, selbst wenn sie "nur" "minor" sind.

Apropos: Wie sieht es denn mit dem "Warming" aus?:

Bild

Bild

Also richtung Nordpol würde ich da schon ein "Warming" sehen.

Später verlagert es sich "flachlandwintergünstiger" in richtung Osten, soweit ich das erkennen kann.

Bild

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 2. Feb 2014, 11:48:29 
Offline
Nimbostratus
Nimbostratus

Registriert: Fr 31. Jan 2014, 19:14:01
Beiträge: 44
http://www.synoptische-meteorologie.de/ ... nter-2013/

sehr interessant, eine Stratosphärenerwärmung kann das Resultat von hoher Tiefdrucktätigkeit sein und umgekehrt kann eine Stratosphärenerwärmung die Tiefdrucktätigkeit anregen.

Im Januar 2013 war der Atlantik ja sehr aktiv auch wenn die Tiefs es nicht immer zu uns geschafft haben. Höhepunkt war Orkan Jolle.

Wenn man sich die EZ Karten anschaut erfolgt in 10hpa kein Polarwirbelsplit

Bild

Bild

Bild

also nicht nur auf die Temperaturen schauen sondern auf den Polarwirbel selbst.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 2. Feb 2014, 18:58:07 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 10:22:58
Beiträge: 8221
Ja, da hätte ich auch darauf schauen sollen. Aber ohne Polarwirbelsplitt gegen ein(e) "Sudden Stratosphere Warming" ja leider nicht. Und das heißt nach gut 8 Wochen "Umkehr der Zirkulation". Na ja, lt. Kai Zorn gibt es dann auch acht Wochen "Zwangswarten" für Mildlinge, sollte ich ganz frei einen gewissen "Daniel im Hochwald" im Forum der Wetterzentrale zitieren. icon_mrgreen :twisted:

So sieht es mit dem Polarwirbel aktuell aus:

Bild

Denkt ihr, der ist lt. dem EZ "zersplittet" genug für eine "Trendwende der Großwetterlage"?

Danke!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 2. Feb 2014, 19:28:23 
Offline
Nimbostratus
Nimbostratus

Registriert: Fr 31. Jan 2014, 19:14:01
Beiträge: 44
es kommt drauf an wo die Kaltluft hinfließt. Das Hoch da oben im Norden treibt die Kaltluft von Sibirien Richtung Amerika. Der Atlantik tobt jetzt erstmal so richtig. Der Höhepunkt des Warming findet nächsten Samstag statt, danach geht es innerhalb kurzer Zeit wieder runter. Ich denke gerade der aktive Atlantik löst das Warming aus, da muss es einen Zusammenhang geben. Hab ich sogar nen Artikel dazu gefunden.

Sonnenaktivität oder Eisschmelze für die Witterung im Winter verantwortlich machen halte ich für Quatsch.
Auch ein gesunder Stratosphärenpolarwirbel bedeutet nicht eine Westlage bei uns.

Die Troposphäre macht eben was sie will. Wir leben auf einem Planeten den wir nie genau erforschen werden können. Man versucht immer für irgendwas ne Erklärung zu finden. Es nervt.

JMA fährt das Warming runter, geht am Samstag nur noch bis -8 Grad rauf, das passt zu den EZ Karten.

Bild

Bis Montag geht es wieder Richtung -20 Grad runter. Und JMA ist ein gutes Modell. CMA rechnet es auch nur bis -8 Grad.

http://www.synoptische-meteorologie.de/ ... nter-2013/

sehr interessant!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 2. Feb 2014, 19:48:43 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 10:22:58
Beiträge: 8221
Nun ja, Dennis. Das stimmt. Lt. cpc.noaa.gov "tobt" erst einmal der Atlantik, was natürlich den Polarwirbel zwar "erschüttert" aber nicht gleich "auseinanderrreißt".

Bild

Und das auch, wenn der Trend langsam wieder nach unten in der 2. Monatshälfte Februar 2014 geht.

Bild

Ich halte es auch für "Mumpitz", ausschließlich der Sonnenaktivität und/oder der Eisschmelze die Ursache für den im moment sehr milden Winter zu geben. In der Tat gehört da viel mehr dazu. Und wie du schon sagtest, Dennis: Die Meteorologie hört nicht bei der Stratosphäre auf, sondern im Gegenteil: Das ganze Geschehen bildet sich halt in unserer "Luft", also der Troposphäre ab. Andererseits bestimmen ja die Jetstreams, ihre Geschwindigkeit und natürlich ihre Windrichtung, wie das Wetter in nächster Zeit werden könnte.


(Gute Nacht!)

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 2. Feb 2014, 19:58:17 
Offline
Nimbostratus
Nimbostratus

Registriert: Fr 31. Jan 2014, 19:14:01
Beiträge: 44
Wetterbadener hat geschrieben:
Nun ja, Dennis. Das stimmt. Lt. cpc.noaa.gov "tobt" erst einmal der Atlantik, was natürlich den Polarwirbel zwar "erschüttert" aber nicht gleich "auseinanderrreißt".

Bild

Und das auch, wenn der Trend langsam wieder nach unten in der 2. Monatshälfte Februar 2014 geht.

Bild

Ich halte es auch für "Mumpitz", ausschließlich der Sonnenaktivität und/oder der Eisschmelze die Ursache für den im moment sehr milden Winter zu geben. In der Tat gehört da viel mehr dazu. Und wie du schon sagtest, Dennis: Die Meteorologie hört nicht bei der Stratosphäre auf, sondern im Gegenteil: Das ganze Geschehen bildet sich halt in unserer "Luft", also der Troposphäre ab. Andererseits bestimmen ja die Jetstreams, ihre Geschwindigkeit und natürlich ihre Windrichtung, wie das Wetter in nächster Zeit werden könnte.


(Gute Nacht!)



Nimm den Dezember 2010, die Stratosphäre war hier normal (hab ich ne Quelle http://nomad3.ncep.noaa.gov/cgi-bin/pdi ... =anim&dir=) über Grönland ganz normaler Kältepol in 10hpa. Also lag der Dezember 2010 nicht an der Stratosphäre!

Und zur Sonnenaktivität: Nimm einfach 06/07, 74/75 oder 07/08, milde Winter und kaum Sonnenaktivität. 78/79 strenger Winter sehr streng sogar und nah am Sonnenmaximum. Mehr muss man dazu nicht sagen.

Und die Winter in den 90er könnten die Ursache in einem Vulkanausbruch haben, denn die Sachen die ein Vulkan ausspuckt, können längere Auswirkungen haben und die Zirkulation beeinflussen.

http://www.youtube.com/watch?v=SaHhPnHLtdw


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 3. Feb 2014, 04:57:38 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 10:22:58
Beiträge: 8221
Und was ist mit den beiden Mildwintern 1988/89 und 1989/90? Gab es auch da wenig Sonnenaktivität oder waren das so "Klischee-Mildwinter", bei denen die Sonnenaktivität eher sehr hoch war? Gut, aber muss aber auch sagen, dass der Golfstrom an sich und seine aktuelle Salinität viel Einfluss auf das Wetter haben. Oder widerspricht es deiner Theorie, dass auch ein eher inaktiver Atlantik nicht zwangsläufig zu einem kalten Winter führen muss, Dennis?

Und so dürfte es - für mich - in Sachen Wetter weitergehen:

Bild

Vielleicht fällt heute das erste mal seit langem die eine oder andere Flocke runter. Aber das dauert ja auch nur bis 10:00 Uhr oder so, ehe es wieder tauen SOLL.

(Bis später!)

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 3. Feb 2014, 19:48:25 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 36044
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

es bleibt also weiter mild, die Karten bleiben dabei, dass bis in Wochenfrist das große Nordatlantiktief da bleibt. Im Norden kann es, so wie es schon seit Tagen vorausgesagt wird, auch mal zwischendurch stürmisch werden. Wobei den ersten Sturm, auch daran ändert sich nichts, die britischen Inseln am Mittwoch abkriegen, da könnte es recht gut zur Sache gehen. Anfang nächster Woche - und das bleibt noch im Glaskugelbereich - könnte sich vorübergehend eine kräftige Föhnlage an den Alpen einstellen.

Übrigens, die Posts zum Warming hab ich in den entsprechenden Thread beim Wetterwissen gestellt, weil's da besser hinpasst als zur Prognose. :)

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 4. Feb 2014, 03:29:46 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 10:22:58
Beiträge: 8221
Finde ich irgendwie auch. Und selbst im EZ ist nichts neues in Sachen "Zirkulationsumkehr" zu sehen, so wie das im Moment aussieht. Aber was nicht ist, kann ja bekanntlich noch werden. Und der "Lichtmess-Spruch", dass es schon anfang März oft gleich warm wird, wenn es Schnee bzw. Schneeregne bis runter ins Flachland gibt; stimmt fast immer.

Bild

Denn wie gesagt: Am ehesten könnte das noch ein "Major Warming" verursachen, da die Druckunterschiede auf den Azoren bzw. in der Arktis nur marginal sind. Aber auch das ist gut eine Woche weg.

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 4. Feb 2014, 14:13:14 
Offline
F5
F5
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Sep 2011, 16:30:06
Beiträge: 2351
Wohnort: Westpfalz (253m)
Zumindest schauen die Karten jetzt mal einigermaßen interessant aus.
Was letztlich dabei rauskommt ist aber ne ganz andere Sache. ;)
Rückseitig der Tiefs könnte es kurzzeitig auch mal bis ins Tiefland ein paar Flocken geben, aber richtiges Winterwetter ist nach wie vor nicht in Sicht - und das wird mMn auch so bleiben.

Tief 1:

Bild

Tief 2:

Bild

Tief 3 (nach aktuellem Stand das interessanteste):

Bild

Bild

Bild

Tief 4 und 5:

Bild

Für die Mittelgebirge bedeutet dass wohl einen raschen Wechsel aus Schnee und Tauwetter.
Die tieferen Lagen maximal Rückseitig mal ein ein paar Schneeregen- oder Graupelschauer.
Immerhin ein bisschen Action.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 4. Feb 2014, 19:49:26 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 10:22:58
Beiträge: 8221
In der Tat könnte es sehr interessant werden. Es wird ja auch immer wieder das "Warming" gerechnet und das kann schon mal "major" sein. Wohlgemerkt: Es passiert ja nicht gleich am nächsten Tag was, aber eine schrittweise Umkehrung der Modelle auf (fast) immer "deutlich wintertauglicheres Wetter" ist nicht auszuschließen.
Obwohl: Gab es auch im "Mildwinter 2007/08" einen "Ansatz eines Major Warmings" oder irre ich mich da?

Bild

Bild

Quelle: meteociel.fr


Ja, ich gebe zu, so "major" ist das nicht. Aber das ist ja nur ein "Modell auf die Schnelle mal hingeklatscht", was allgemein eine "Wärmeausdehnung" richtung Nordpol zeigt.

Und ich glaube bei einem recht "exotischen" Modell namens NCMRWF dürfte es noch ein wenig drastischer ausfallen:

(Quelle: Auch hier www.meteociel.fr)

[img]http://modeles.meteociel.fr/modeles/ncmrwf/runs/2014020400/ncmrwfnh-9-6.png][/img]

Bild


Und wie gesagt: Man sollte eigentlich jedem Wettermodell "Beachtung" schenken, auch die, die scheinbar übertreiben.



Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 4. Feb 2014, 21:40:27 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 36044
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Wetterbadener,

so sehr schaut's nicht nach dem Warming aus. Um 66-78h herum ist zwar was Warmes in der Stratosphäre auf den 10hPa Karten zu sehen, aber das geht danach bald schnell wieder vorbei. Müsste nicht für ein ein major warming diese Situation länger vorhalten? Ich denke, die milde Westdüse bleibt uns erhalten, auch wenn sie mal weniger und mal mehr gerechnet wird. Einen richtigen Kältevorstoß von NO sehe ich jedenfalls nicht.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 5. Feb 2014, 05:02:07 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 10:22:58
Beiträge: 8221
Ich sehe den auch nicht. Andererseits schlugen selbst in den klassischen Mildwintern wie 2006/07, 2007/08, 1974/75 und 1989/90 die Winter doch noch zu, wenn auch sehr spät. Und auch in der Kurz- bzw. einfachen Mittelfrist stehen die Chancen auf einen Wintereinbruch bis ins Flachland so gut wie seit Tagen - Na ja, eigentlich sind es drei! - nicht mehr.

Bild

Und auch der März wird lt. meteociel.fr insgesamt leicht bis "mäßig" zu kalt ausfallen*:





















*-1 Kelvin gegenüber dem Mittel von 1961-1990 bei mir.

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Juni 2016 - allgemeine Prognosen
Forum: Wetterprognosen - Weather Forecasts
Autor: MaxM
Antworten: 14
Die Wetterprognosen der Schwalben
Forum: Rund ums Wetter - All About the Weather
Autor: Gsiberger
Antworten: 0
Allgemeine Prognosen Winter 2017/18
Forum: Wetterprognosen - Weather Forecasts
Autor: MaxM
Antworten: 70
09. und 16. Februar 2014 - Höhenkaltluft
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Gewitterfront
Antworten: 4
August 2015 - allgemeine Prognosen
Forum: Wetterprognosen - Weather Forecasts
Autor: MaxM
Antworten: 1

Tags

Wetter

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz