Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Mo 21. Okt 2019, 15:54:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 29. Jan 2017, 15:53:12 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39144
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

das mit der Milderung geht schon los. Heute sind's hier an die 8°C. Für München sagt GFS für Dienstag und Mittwoch einiges an Regen voraus, und dann für die folgenden Tage Tmax im 2-stelligen Bereich. Die Tmin dürfte dann sogar erst mal außerhalb des Frostbereichs bleiben. Es wird wohl einen Hauch von Frühling geben. :)

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 29. Jan 2017, 15:53:12 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 29. Jan 2017, 20:38:09 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10318
Also du hast die "Glatteisgefahr" angesprochen. Und die wird es vor allem bei mir im Westen leider geben, wenn sogar fast eine Woche lang. Denn die Böden sind "tief gefroren", weil es selbst in "verschonten" Regionen teils zweistellige Minustemperaturen in den letzten Nächten gegeben hat.

Im Moment ist besonders der Montag "tückisch". Und das ausgerechnet am frühen Morgen, wo ich zur Arbeit erscheinen muss. Denn die Wetterlage sieht "kurzfristig" so aus:

Bild

Und gerade am frühen Morgen wird so gut wie gar nicht gestreut, auch wenn das eigentlich bei so einer Witterungslage "Pflicht" sein sollte. Und so richtig "Tauwetter" will sich in den nächsten Tagen auch nicht einstellen. Es bleibt also unangenehm.


Vielleicht gibt es ja mittelfristig einen kleinen "Hoffnungsschimmer", was die Reduktion der Glättegefahr angeht. Nach aktuellen Angaben von meteociel.fr liegen die Chancen auf einen "Schnee-Nachschlag" bei aktuell 10-20% um meinen Ort herum.

Bild


Das EZ, welches für Westdeutschland "gültig" ist und vom niederländischen Wetternetzwerk-Betreiber "weerplaza" angezeigt wird, zeigt für die "südwestliche Wettergroßregion" mit dem "Referenz-Ort" Frankfurt nochmals deutlich "schmuddeligeres" Wetter. Es geht im Gegenteil zum GFS nur an ein bis zwei Tage in "leicht entfernter Zukunft" über die 5°C. Aber für ein "leichtes Antauen in tieferen Regionen" dürfte es reichen.

Bild

Bild



Fazit: Aufpassen heißt es in der kommenden Woche und hoffen, der Regen wird nicht so viel sein, wie errechnet.

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 30. Jan 2017, 08:30:29 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 22:26:03
Beiträge: 9458
Wohnort: Schmallenberg - Niedersorpe (Rothaargebirge) / NRW 440 m ü.NN
Mich wurmem immo die sprunghaften Prognosen gewaltig :/ .
Normal ist GFS da ja einsame Spitze drin. Aber den Vogel hat aktuell wetteronline abgeschossen.
Für heute wurden gestern noch bis 20 mm Niederschlag gerechnet. Heute früh sinds nur noch 1-2 mm.
Für Ende dieser / Anfang nächster Woche rechnete wo gestern mit Temperaturen um die 10°C, dazu bis zu 50 mm Niederschlag am Sonntag und Sturmböen von 110 km/h .
Und heute früh:
Sonnenschein, fast kein Niederschlag mehr, dieTemperaturen gerade mal so über der 0°C Marke und vom Sturm ist weit und breit nix mehr zu sehen (was ja auch gut ist, Sturm braucht kein Mensch) icon_mrgreen .
Wie soll man Prognosen bei solch krassen Sprüngen noch ernst nehmen?

_________________
Das Sauerland - Land der tausend Berge

Sieht man im Sauerland die Berge, wird es bald regnen. Sieht man sie nicht, regnet es schon.

Daten meiner Wetterstation:
http://wetterstationen.sauerlandwetter. ... iedersorpe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 30. Jan 2017, 14:21:46 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39144
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Kevin,

das mag daran liegen, dass bei einer Übergangslage die Berechnung schwieriger ist und dass daher die Modelle stärker fluktuieren. Wäre mal interessant zu wissen, auf welchem Modell Wetteronline seine Prognosen aufbaut. Und wenn du jetzt von Dingen redest, die eine Woche in der Zukunft sind, da ist die Prognose ohnehin noch recht unsicher.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 30. Jan 2017, 20:21:15 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 22:26:03
Beiträge: 9458
Wohnort: Schmallenberg - Niedersorpe (Rothaargebirge) / NRW 440 m ü.NN
Aber von den einen auf den anderen Tag mal eben 20 mm Niederschlag wegrechnen ,ist schon arg daneben gelegen.
Im Sommer ist es ja nicht anders.

_________________
Das Sauerland - Land der tausend Berge

Sieht man im Sauerland die Berge, wird es bald regnen. Sieht man sie nicht, regnet es schon.

Daten meiner Wetterstation:
http://wetterstationen.sauerlandwetter. ... iedersorpe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 31. Jan 2017, 20:57:17 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10318
Das stimmt. Aber das kann auch sein, dass es sich um konvektive Niederschläge handelt. Also "Schauer", deren "Niederschlagsort" und deren Menge erst in letzter Minute absehbar ist. Wie dem so sei: Angeblich soll der Winter nach nur einer Woche "Pause" zurück kehren.

Im Augenblick sieht es für mich am Mittwoch, also morgen früh nach erneuter "überfrierender Nässe" aus. Aber es scheint (hoffentlich) keinen neuen "gefrierenden Regen" zu geben. Das Potential wäre noch da, da der Boden im wahrsten Sinne des Wortes tief gefroren ist. Ja, trotz über 5°C am Morgen war es immer noch recht glatt. Milder wird es aber trotzdem.

Bild


Und wie geht es weiter: Kommt der Winter mit aller Macht zurück?

Also rein "großräumig" bei mir gesehen, sieht es vor allem im "Hauptlauf" des GFS von Stuttgart lt. wetterzentrale.de so aus.

Bild

Allerdings deutet das Mittel wiederum auf einen "milderen" Februarverlauf hin. Und damit ein ähnliches Wetter wie am Januar. Denn der Februar dürfte relativ trocken (augenblicklich) verlaufen.

Bild


Mittelfristig sieht es "kleinräumig" (meteociel.fr) dann so aus:

Bild


Es bleibt kalt aber trocken. Die Gefahr eines erneuten Eisregens ist damit natürlich nicht auszuschließen.


Fazit: Diesmal KOMMT der Winter wieder!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 1. Feb 2017, 18:20:02 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39144
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

jetzt wird mal wieder ein "Wechsel" gerechnet. Zu diesem Wochenende hin bleibt's erst noch mild durch eine Vorderseite. Aber ab Wochenfrist könnte sich ein Skandinavienhoch aufbauen, an dessen Südseite dann kontinentale Kaltluft zu uns kommt. Dann könnte auch etwas Schnee daher kommen, d. h. wir dürfen wieder eine winterliche Phase erwarten. Noch gibt der Winter sich nicht geschlagen. Aber es ist da noch ein bisschen hin, es kann auch wieder anders gerechnet werden.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 1. Feb 2017, 18:56:21 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 22:26:03
Beiträge: 9458
Wohnort: Schmallenberg - Niedersorpe (Rothaargebirge) / NRW 440 m ü.NN
Ich hoffs :dafuer: .
Bin zwar ein Schneefan aber nicht vom Betonschnee, der tagsüber antaut und nachts wieder zu einer Eisbahn gefriert. Wie will man da gescheit wandern?
Dachte erst er würde am milden Wochenende mit dem Regen wegtauen (Prognose GFS und wo am Montag) aber bei knapp 3°C und kaum Regen (aktuelle Prognosen) wird das wohl nix.
Nächste Woche sind dann wieder Dauerfrost und Sonne angesagt.
Muss ich wohl doch die Spikes aufziehen ;) .

_________________
Das Sauerland - Land der tausend Berge

Sieht man im Sauerland die Berge, wird es bald regnen. Sieht man sie nicht, regnet es schon.

Daten meiner Wetterstation:
http://wetterstationen.sauerlandwetter. ... iedersorpe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 1. Feb 2017, 21:10:37 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10318
Das stimmt. Da freue ich mich immer wieder auf einen "guten" Winterdienst, der aber leider in bestimmten Regionen bzw. an bestimmten Orten "Mangelware" ist. Und das lange, bevor zum Beispiel die vielen Flüchtlinge aus Syrien oder dem Irak gekommen sind. Ich habe schon mehrmals erlebt, dass in Industriegebieten, warum auch immer, kaum geräumt und noch weniger gestreut wird. Dabei sind doch die Betriebe von ihren Mitarbeitern abhängig, die meistens mit dem Auto kommen und auf den Weg zu meiner Arbeitsstelle komme ich an einem Autohändler vorbei. Und das bedeutet, die Angestellten machen mit ihren Audis - Es ist ein Audi-Händler - auch mal Probefahrten. Und nicht jeder Audi ist ein "Quattro", hat also Allradantrieb.

Ach ja, bei mir regnet es gerade. Ansonsten sage ich mal die aktuelle Prognose:

Bild

Meistens bleibt es einstellig und wechselhaft. Es wird aber vorerst nicht kalt.


Das ändert sich nach einiger Zeit lt. meiner Prognose (Quelle: meteociel.fr) aber durchaus. Wer weiß aber, wie "fix" diese Umstellung ist.

Bild


Das liegt wie gesagt an dieser Wetterlage, die in fünf Tagen zu uns kommen könnte.

Bild


Man kann das als "Inversionswetterlage" bezeichnen, was gerade im westlichen "Flachland" zu einem ähnlichen Wetter wie im Dezember 2016 führen könnte. Also trübe und kalt, aber recht trocken. Aber auf den Bergen, so ab 1.000 Metern Höhe, wird es sicher mild.

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2017, 19:48:16 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39144
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

laut Wetteronline ist jetzt die Kälte für nächste Woche ein bisschen weniger gerechnet. Gestern war noch von strengem Frost die Rede, jetzt nur noch bis -8°C. Und es geht auch erst ab Montag los. Da kann's auch etwas schneien. Naja, ich hab nix dagegen, wenn es nicht so kalt wird.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2017, 21:11:35 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10318
Also "Schnee" ist bei mir ggf. schon am Sonntag ein Thema, bleibt aber vorerst nur kurz liegen.

Bild


Mittelfristig lt. wetterzentrale.de (Großruaum) und meteociel.fr (Kleinraum) sieht es bei mir nach einer "kräftigen Abkühlung" aus. Und auch das Mittel, das bis 15 Tage weit reicht, geht aktuell nur "schwer" über das langjährige Mittel von 1961-1990.

[img]http://old.wetterzentrale.de/pics/MT8_Stuttgart_ens.png[/img

Bild


Gerade bei den "Franzosen" sieht man, dass schon in der "normalen" Mittelfrist (4-8 Tage) eine erhöhte Chance auf Schnee "bis ganz runter" besteht. Ungeachtet der Tatsache, wie lange die Sonne ab dem 6./7.02. scheint.

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 4. Feb 2017, 19:12:10 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39144
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

es schaut immer noch nach Hochdruck über Skandinavien für die nächsten Tage aus.

Hier sieht man die Lage von der Nacht auf Dienstag, ein Orkantief auf dem Atlantik steht einem kräftigen Hoch mit Zentrum über Südfinnland gegenüber.
Bild

Man merkt, dass das Hoch die Oberhand behält, 24h später
Bild

Nacht auf Donnerstag: Das Tief ist schon schwächer geworden, das Hoch aber nicht.
Bild


Und das hält so nach derzeitiger Prognose noch bis Mitte des Monats an, dann könnte sich wieder eine Westlage einstellen.

Für uns heißt das, dass es zwischendurch durch die Luft von Osten kälter wird, aber nicht mehr so stark wie noch vor einigen Tagen gerechnet wurde. Niederschläge gibt's am meisten im Westen. Das könnte dann aber teilweise wieder als Schnee kommen.

Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 4. Feb 2017, 21:07:19 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10318
Also im Augenblick scheint es eindeutig eine "windige" Westlage zu geben. Auch kurzfristig bleibt es erstmal so, auch wenn die frühen Morgenstunden wieder so langsam gegen den Gefrierpunkt gehen, was die Straßen schon ein wenig glatt macht.

Bild

Immerhin bleibt es bei Temperaturen um 5°C, was vorerst mal die Glättegefahr dämpft. Denn richtig glatt wird es so ab 500 Metern Höhe, wenn nichts dazwischen kommt.


Weiter geht es dann (Bsp: GFS-ENS von Essen lt. wetterzentrale.de) mit leicht überdurchschnittlichen Temperaturen und leicht wechselhaftem Wetter.

Bild


Fazit: Der Winter will nicht so recht wiederkommen, aber am Ende wieder doch.

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 7. Feb 2017, 19:46:30 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39144
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

ganz so frostig wie vor ein paar Tagen noch prognostiziert wird es wohl nicht. Die Tmax dürfte verbreitet im Plusbereich bleiben, vielleicht ausgenommen der Nordosten.


Anhand der Karten sieht man, dass das Skandinavientief über das Wochenende hinweg nach Osteuropa zieht, und so ist der Zustrom richtig kalter Kontinentalluft blockiert. Es wird wohl Nachtfröste geben, im NO vielleicht auch ein paar Tage Dauerfrost und es wird wohl recht trocken bleiben. So gesehen wird's also eher langweilig die nächsten 7 Tage und vielleicht darüber hinaus.

Bild



Bild



Bild



Bild



Bild


Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 7. Feb 2017, 20:38:49 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10318
Also im Augenblick sehe ich auch eher trocken-trübes Winterwetter, welches fast "passend" an manchen Tagen auch tagsüber "Dauerfrost" bringt. Denn der Hochwinter ist im etwas höheren Flachland so erst gegen Mitte Februar richtig zu Ende. Und die erste Februarhälfte haben wir noch nicht überschritten.

Bild


Bei mir selbst (großräumig lt. wetterzentrale.de - Stuttgart und kleinräumig lt. meteociel.fr) bleibt es bei diesem trüb-kalt-trockenem Winterwetter.

Lt. wetterzentrale wird es wieder wechselhafter, wenn es wieder - in den Hochlagen - milder wird.

Bild

Bild


Gut, möglich wäre es schon, dass auch in tieferen Regionen sich wechselhaftes Wetter mit einigen Auflockerungen und milden Temperaturen sich durchsetzt, was den Winter zumindest in Regionen unterhalb von 600 Metern beinahe beenden könnte, aber noch bleibt es abzuwarten. Denn kurzfristig bleibt, wie gesagt, es zunächst "unten" trübe und damit recht kalt.


"Nebenbei" will für den Westen das ECWMF lt. weerplaza.nl es mittelfristig noch etwas mehr wechselhaftes und mildes Wetter in der Mittelfrist bringen.

Bild

Bild


Fazit: Zieht sich der Winter ab der zweiten Februarhälfte in die Berge zurück oder bleibt er erst einmal?

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Feb 2017, 19:37:32 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39144
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

und wieder ist die Kälte weniger gerechnet worden. Von Schnee ist sowieso nicht mehr die Rede, jedenfalls nicht im Westen und Süden. Die Kaltluft hat sich nur im Norden und Osten durchsetzen können, und die LMG geht schräg über Deutschland hinweg. Für den Süden schaut's so aus, als wenn es gar nicht viel kälter wird. Ok, Nachtfrost ist angesagt, was wir zuletzt ja auch nicht hatten. Aber bis zur 2. Hälfte der kommenden Woche könnte es schon wieder 2-stellige Plusgrade geben.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Feb 2017, 21:13:27 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10318
Gut, bei mir im Südwesten bleibt es noch kalt. Aber Schnee ist in der Tat kein Thema. Und ob die zweistelligen Plusgrade sich in den nächsten 10 Tagen "ausbreiten" können, bleibt abzuwarten.

Bild


Hier "meine" Mittelfrist lt. meteociel.fr:

Bild


Wie gesagt: "Richtig" Winter wird es zwar vielleicht noch in den nächsten 3-4 Tagen im Süden, aber "richtig" Frühling wohl erst im März.

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 9. Feb 2017, 22:04:32 
Offline
F5
F5
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Sep 2011, 17:30:06
Beiträge: 2351
Wohnort: Westpfalz (253m)
Hey zusammen, hab mir mal die Mühe für einen kleinen Überblick zu diesem, in einigen Landesteilen, durchaus spannenden Wochenende
gemacht. :)

Ein erstes schwaches Schneefallband soll etwa ab morgen Vormittag von Frankreich her auf den Südwesten übergreifen (da sind sich die Modelle recht einig). Aufgrund positiver Temperaturen, sowie der ungünstigen Tageszeit und geringen Niederschlagsmengen dürfte es aber allenfalls für eine geringe Anzuckerung reichen.

Bild

Bild

Dieses Band soll sich auf dem Weg nach Norden dann schnell abschwächen und schließlich auflösen.
Nachfolgend wird es aber in der Nacht interessant, wenn mit dem anrückenden Höhentief aus Frankreich konvektive Niederschläge auf den Südwesten übergreifen.
Bei verbreitetem Frost können je nach Niederschlagsintensität (konvektive Komponente beachten!) durchaus einige Zentimeter Neuschnee bis ins Tiefland fallen.

Bild

Bild

Bild

Im Tagesverlauf entwickelt sich ein vom eigentlichen Höhentief abgekoppeltes Schneefallband im Norden des Landes. Die berechneten Mengen sind modellübergreifend eher gering, bei Temperaturen um oder unter 0°C ist trotzdem etwas Neuschnee möglich.

Bild

Bild

Bild

Auch von Südwesten wird es etwa ab dem späten Nachmittag wieder interessant, denn dann sollen neue, diesmal allerdings etwas großflächiger auftretende Niederschläge aufziehen. In tiefen Lagen (<200-300m) demnach wohl überwiegend als Regen oder Schneeregen, darüber und teilweise vor allem etwas weiter landeinwärts (siehe die Taupunkte) auch bis ins Tiefland als Schnee. Nach dieser Variante wären vor allem von der Eifel bis zum Pfälzerwald durchaus nennenswerte Schneemengen möglich.

Bild

Bild

Bild

Bild

Quelle der Karten: http://www.weathercast.co.uk/

Dies ist allerdings nur eine Momentaufnahme und aufgrund der weiterhin vorhanden Unsicherheiten hinsichtlich der genauen Zugbahn des Höhentiefs können und werden sich noch einige Änderungen ergeben.
Der grobe Ablauf wird allerdings heute Abend relativ einheitlich so gezeigt, wobei sich je nach Modell natürlich hauptsächlich Unterschiede in der genauen Verteilung der Niederschläge zeigen.

Grüße
René


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Feb 2017, 20:24:14 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39144
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

derzeit ist es ja eher novembergrau als winterlich, außer im Südwesten, wo durch ein Höhentief etwas Schnee fällt.

Aber wollen wir uns mal die Zukunft ansehen:

Montags hat sich das Skandinavienhoch Erika schon bis zum Balkan verlängert, die Luft kommt also immer mehr aus Südosten und nicht mehr aus Osten.
Bild


Dienstag merkt man an den Alpen schon eine kleine Föhnbeule in den Isobaren.
Bild


Mittwoch liegt das Hoch mit Zentrum über Polen und Weißrussland
Bild


Donnerstag liegt's über der Ukraine, und unsere Luftströmung ist hauptsächlich südost bis süd
Bild


Freitag liegt das Hoch schon im Mittelmeer, und der Norden wird von einem vorbeistreifenden Tief beeinflusst.
Bild


Es schaut alles danach aus, dass es milder wird. Wetteronline prognostiziert z. B. für München schon ab kommenden Mittwoch fast durchgehend 2-stellige Plusgrade. Da schaut dann der Frühling ein bisserl rein. :)

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 11. Feb 2017, 20:55:27 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10318
Gut, milder und dabei auch noch sonniger, wird es recht sicher. Wenngleich die zweistelligen "Maximalwerte" recht sicher nur in "ausgesuchten" Gebieten entlang des Rheins zu finden sein dürften, falls es nicht zu einer "Inversionslage" ab Montag käme, was unten erneut Kälte und auf den Bergen wie dem "Belchen" (im Schwarzwald) Milde bedeutet.
So sieht zumindest mal lt. GEM das Wetter für den Montag aus. Da kann man schon interpretieren, ob das nun eine klassische "Höhenmilden-Lage" ist oder nicht.

Bild

Zweistellige Temperaturen wird es erst einmal nicht geben, aber warten wir anhand des Sonnenscheins mal ab:

Bild


Mittelfristig (Quelle: Wetterzentrale.de) bleibt es, wie bei den GFS-ENS für Frankfurt am Main zu sehen ist, erst einmal ruhig. Erst später wird es dann ungemütlich.

Bild


Fazit: Die kommende Woche beginnt relativ ruhig und bis es wieder "unangenehm" wird, dauert es zum Glück noch etwas.

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Dezember 2015 - allgemeine Prognosen
Forum: Wetterprognosen - Weather Forecasts
Autor: MaxM
Antworten: 40
April 2016 - allgemeine Prognosen
Forum: Wetterprognosen - Weather Forecasts
Autor: MaxM
Antworten: 17
Südtirol 2016 - Puflatsch-Marinzen (13.09.2016) (70 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Tmax Winter 2015/2016
Forum: Archivierte Wetterstatistiken
Autor: MaxM
Antworten: 231
Südtirol 2016 - Plattkofel (14.09.2016) (123 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz