Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Mo 21. Sep 2020, 22:17:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mein Jahresrückblick auf 2012
BeitragVerfasst: Sa 29. Dez 2012, 14:05:07 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 15:19:14
Beiträge: 10333
Wohnort: Bremerhaven
Hallo zusammen,

Eigentlich wollte ich dieses Jahr aufgrund des meiner Meinung nach eher ereignisarmen Jahres keinen Rückblick
schreiben, da ich aber zu Weihnachten zwei Kalender mit meinen Fotos verschenkt habe, hab ichs mir nun anders
überlegt und will doch noch einmal das Jahr in Revue passieren lassen. ;)

Neben den Bildern, werde ich ausserdem noch die Eckdaten wie Temperatur und Niederschlag sowie die Abweichung
für den jeweiligen Monat angeben. NB: Alle Werte beziehen sich auf meine Wetterstation, die Abweichung auf das langjährige Mittel von 1961-1990.

Ich hoffe der folgende bebilderte Rückblick findet Gefallen. :)

Kommen wir also zum Monat Januar:
Temperatur: 2.8°C (+1.7 K)
Niederschlag: 112.5 mm (201%)

Dieser zeigte sich über zwei Drittel des Monats recht unwinterlich mit viel Regen und Sturm, am 19. und 20. Januar
gab es auch Gewitter, darunter auch das einzigste Nachtgewitter des Jahres! Damit hatte ich nun überhaupt nicht
gerechnet und da meine Akkus leer waren, kann ich dazu leider auch keine Bilder beisteuern. Aber ich muss sagen gerade
für Januar wars recht heftig.

Regen bestimmte lange Zeit das Januarwetter bei uns.
Bild

Dann endlich gegen Ende des Monats kam der Wechsel. In der Nacht zum 26. fiel etwas Schnee (allerdings auch nicht mehr als 1 cm) und nachfolgend setzte Dauerfrost ein bei meist klaren Himmel der sich zum Monatsende auch weiter verschärfte.
Bild

Bild

Februar:
Temperatur: -0.3°C (-1.9 K)
Niederschlag: 24.9 mm (69%)

Der Februar war hier bei uns der einzige richtige Wintermonat des Winters 2011/2012. Es fiel zwar
wenig Schnee, aber dafür gab es viele klirrend kalte und sonnige Tage, nachts gingen die Werte bis auf -15°C
zurück- ein Wert der hier ganz selten erreicht wird. Dank der zugefrorenen Seen konnte man sich bald
auch aufs Eis wagen, dies war ebenfalls lange nicht mehr der Fall gewesen. (2010 gabs zwar kältere Temperaturen aber auch mehr Schnee, die eine Ausbildung einer tragfähigen Eisdecke leider verhinderten).
Zwei Bilder von derselben Stelle mal im Vergleich: Hier am 1. Februar
Bild

und hier am 6. ;)
Bild

Eislaufvergnügen im Speckenbüttler Park
Bild

Gegen Mitte des Monats wurde es dann milder und das Eis begann langsam abzutauen. Es herrschte jedoch eine
Höhenkaltluftlage vor und neben Regen, Graupel und einem Gewitter fielen hin und wieder auch ein paar Flocken.
Dazu zeigten sich schöne Wolkenformationen.
Bild

Zum Monatsende kletterte das Thermometer bereits auf die 10 Grad Marke und häufig zeigte sich Nebel über der noch kalten Weser. Dies war auch Anfang März oft noch so.

März:
Temperatur: 6.6°C (+2.5 K)
Niederschlag: 11.8 mm (23%)

Der März fiel ungewöhnlich warm und trocken bei uns aus. Frost gab es nicht und in der zweiten Dekade
kletterten die Werte bereits auf 18 Grad. Sehr trocken war insbesondere die zweite Monatshälfte, in der ersten
war es meist noch trübe oder neblig.
Bild

Bild

Bild

Am Monatsende wurde es dann etwas windiger, da wir in den Bereich des Sturmtiefs Ellen gerieten.
Normalerweise sind Stürme so spät im Jahr eher ungewöhnlich.
Bild

April:
Temperatur: 8.2°C (+0.7 K)
Niederschlag: 38.4 mm (80%)

Der April verlief eher durchschnittlich, Sonne und Regen hielten sich etwa die Waage.
Anfang des Monats konnte man dann auch von der Vegetation her die ersten Frühlingsboten sichtigen.
Bild

Bild

Wettermäßig passierte eigentlich nicht soviel in diesem Monat, zu erwähnen ist lediglich das der Monat
recht frisch begann mit Maxwerten die sich bis zum 9. bei etwa 4 bis 10°C bewegten, in der Nacht trat sogar einmal
Frost auf bis -2°C (eher ungewöhnlich für April). Am 7. fielen auch ein paar Schneeflocken.

Schöne Sonnenuntergänge gabs ofz zu sehen in dem Monat.
Bild

Zum Ende der dritten Dekade, stiegen die Temperaturen dann deutlich an und erreichten am Monatsletzten 23 Grad.
Auch der Himmel bot einen ersten sommerlichen Vorgeschmack.
Bild

Mai:
Temperatur: 14.0°C (+1.7 K)
Niederschlag: 44.1 mm (78%)

Der Mai fiel insgesamt wärmer aus als im Durchschnitt, besonders verantwortlich war hierfür die
sommerliche Periode die wir vom 18. bis 28. Mai hatten als die Tageswerte stets über 20 Grad lagen, zweimal wurde
gar die 30 Grad Marke geknackt (sehr ungewöhnlich bei uns im Mai). Nachdem der Monat erst noch sehr warm startete
gabs kurz danach wieder eine kühlere nassere Periode.
Bild

Dann wurde es um die Eisheiligen sonniger aber mit weiterhin 10 bis 15°C blieb es eher kühl.
Bild

Bis wir dann zum Wechsel in die 3. Dekade einen "Maisommer" bekamen. Es bildeten sich dabei im südlichen
Niedersachsen öfters Gewitterzellen aus, dessen Schirme wir hier auch betrachteten konnten. Leider blieb es aber
beim Zuschauen. Gewitter vor Ort gab es nur eines am 9. des Monats.
Gewitterwolken südlich von Bremen
Bild

Und mein (fast) einziges nächtliches Blitzbild des Sommers sollte dieses Gewitter in etwa 70 km Entfernung werden.
Bild

Zum Monatsende kühlte es dann wieder deutlich ab.

Juni
Temperatur: 14.3°C (-1.1 K)
Niederschlag: 86.4 mm (118%)

Irgendwie hatte ich bei dem "Maisommer" schon ein ungutes Gefühl über einen eher unsommerlichen Juni gehabt
und so kam es dann auch. Der Juni war kaum wärmer als der Mai und fiel eher trübe und nass aus. Gewitter gab es
drei und das spektakulärste davon fand bereits am Vormittag um 11 Uhr statt.. wo ich mich auf der Arbeit in der Schule befand, Bilder davon einfangen konnte ich daher nicht. Bis zum 20. Juni stieg die Temperatur nicht über 21 Grad,
meist bewegte sie sich sogar nur zwischen 12 und 17 Grad am Tage.
Gewitter am 8. Juni
Bild

Prächtiger Amboß an demselben Tag
Bild

Ein Highlight sind hier bei uns im Juni weniger die Gewitter als mehr die langen hellen Sommernächte und die dazugehörigen nachtleuchtenden Wolken, natürlich gab es auch diese wieder zu sehen. So wie hier diese Zick-Zack Linien.
Bild

Zum Monatsende hin wurde es dann aber doch noch ein paar Tage sonnig und warm, aber ohne Gewitter.

Juli
Temperatur: 17.1°C (+0.3 K)
Niederschlag: 123.0 mm (156%)

Der Juli zeigte sich deutlich sommerlicher und auch sonniger als der Vormonat, abgesehen von einer kleinen nassen
Phase um die Monatsmitte herum. Die Niederschlagsmenge klingt recht hoch, allerdings kam der Regen meist in stärkeren
kurzen Schauern herunter. Gewitter gab es wiederum drei.
Prachtexemplar über der DWD Wetterstation
Bild

Gewittertürme über der Nordsee am 11. des Monats
Bild

Weiteres Gewitter am 19.
Bild

August
Temperatur: 18.6°C (+1.7 K)
Niederschlag: 110.4 mm (154%)

Der eigentliche Sommermonat war dieses Jahr der August. Passend wie es sich für einen Sommermonat
gehört, begann der mit einer mehrtägigen Gewitterlage, bei dem ich vom 2. bis 4. August an jedem Tag mindestens
ein Gewitter notieren konnte. Ab dem 11. August wurde es dann richtig sonnig und auch heiß, am 19. stiegen die
Werte sogar über 36 Grad an und auch nachts blieb es zwei mal deutlich über 20 Grad (Tropennacht).
Zur 3. Dekade wurde es zwar wieder kühler und nasser dennoch bewegten sich die Werte immer noch
zwischen 18 und 24 Grad.
Gewitterguß am Anfang des Monats
Bild

Vorbeiziehender Gewitterschirm am Abend des 4. Augustes
Bild

Chaotischer Himmel am heißesten Tag des Jahres
Bild

Prächtiger Sunset am Monatsende
Bild

September
Temperatur: 13.9°C (-0.3 K)
Niederschlag: 67.8 mm (100%)

Der September begann noch recht warm mit hohen Sonnenanteilen, am 9. des Monats stieg das
Quecksilber nochmals auf 28°C. Danach blieb das Quecksilber bis zum Monatsende jedoch unter der 20 Grad Marke
und es wurde dabei deutlich nasser und windiger. Am 25. trat nochmals ein Gewitter auf (war aber fototechnisch eher unspektakulär).
Das letzte Bad in der Nordsee (Anfang September)
Bild

Milder Herbsttag an der Küste am 16.
Bild

Schauer mit Fallstreifen
Bild

Ende des Monats zeigten sich dann auch die ersten Herbstboten in der Natur
Bild

Oktober
Temperatur: 9.9°C (-0.4 K)
Niederschlag: 71.4 mm (109%)

Während der Oktober sich in der ersten Hälfte noch mild, nass und windig zeigte beruhigte sich in der
zweiten Hälfte das Wetter. Durch den niedrigen Sonnenstand blieb es allerdings oft auch eher neblig trüb.
Um den 19. herum gab es nochmals zwei warme Tage mit bis zu 22°C bei Zufuhr von warmer Luft aus dem Süden.
Analog fiel eine gute Woche später das Quecksilber bis auf -1°C und die kalte klare Luft bot einen ersten winterlichen Vorgeschmack.

Abendlicher Schauer bei Sonnenuntergang
Bild

Sonniger Herbsttag
Bild

Schauer am 25. mit Regenbogen
Bild

Herbstlicher Baum am Monatsletzten
Bild

November
Temperatur: 5.9°C (+0.3 K)
Niederschlag: 45.3 mm (63%)

Trüb und von der Regenmenge her eher zu trocken zeigte sich der November. Wind oder gar Sturm
spielte eher eine geringe Rolle in diesem Monat, allerdings zeigte sich auch die Sonne eher selten.
Auch das Temperaturniveau fiel äusserst mager aus, die tiefsten Werte erreichen knappe -1°C, die höchsten
allerdings auch nur 11°C.
Trüber Regentag am 7.
Bild

Nächtlicher Seenebel
Bild

Sonnenuntergang am 15.
Bild

Dezember: (Werte bis 28.12)
Temperatur: 1.7°C (-0.8 K)
Niederschlag: 84.0 mm (126%)

Während der letzte Dezember 2011 winterlich eher ein Reinfall war, so zeigte sich der Dezember 2012
deutlich winterlicher, insbesondere in der ersten Monatshälfte. Vom 5. bis 13. lag mit Ausnahme des 9.
an jedem Tag eine Schneedecke und in den wenigen klaren Nächten ging das Quecksilber immerhin bis auf knappe
-8°C zurück.
Die ersten Schneeflocken des Winters am Abend des 3.
Bild

Am 7. lag schon eine dünne Schneedecke
Bild

Kurzes Tauwetter am 9. mit Regen, Graupel und Gewitter (am Abend dieses Tages)
Bild

Ab dem 14. wurde es dann sehr mild aber auch trübe und tagelang war die Sonne gar nicht zu sehen.
Dazu gab es immer wieder Regen oder Nieselregen.

Am 22. floss dann wieder etwas kühlere Luft entlang einer Luftmassengrenze ein und es wurde nochmals kurz weiß.
Bild

Bevor es am 23. dann erneut taute. Weihnachten verlief dann auch grün und eher nass und trüb.
Ein Bild vom 26.
Bild

Soweit mein Rückblick auf das Jahr 2012. Kommentare und sachliches Feedback ist sehr erwünscht. :)

Viele Grüße

Georg

_________________
"Deus mare, Friso litora fecit" Gott schuf das Meer, der Friese die Küste.

Meine Wetterwebseitenpräsenz- siehe Profil! Aufzeichnung mit WeeWX.

Avatar: "Lampenschirm" über der Elbemündung im August 2019


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 29. Dez 2012, 14:05:07 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Jahresrückblick auf 2012
BeitragVerfasst: Sa 29. Dez 2012, 16:03:17 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42589
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Georg,

ist doch jedes Mal schön, wenn man so ein Jahr Revue passieren lässt. Und da weiß man auch, dass wir es hier in Mitteleuropa gut getroffen haben, weil das Wetter so vielgestaltig ist. Danke fürs Zeigen! :zustimm:

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Jahresrückblick auf 2012
BeitragVerfasst: Sa 29. Dez 2012, 17:04:40 
Offline
F5
F5
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Sep 2011, 17:30:06
Beiträge: 2351
Wohnort: Westpfalz (253m)
Schöner Rückblick Georg,vor allem die Sonnenuntergänge gefallen mir sehr. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Ähnliche Beiträge

Noch Lust auf Winter?- Mein Winterrückblick 2008/2009
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Bremerhavener
Antworten: 6
Trip ins Winterland- Mein Aufstieg zum Brocken (15.01.12)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Bremerhavener
Antworten: 8
Mein Jahresrückblick 2014
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: MaxM
Antworten: 4
Jahresrückblick 2015 aus der Westpfalz (groß!)
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Gewitterfront
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz