Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Mi 5. Aug 2020, 09:53:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 31. Mär 2015, 17:37:55 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42066
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

hier ist es immer noch stürmisch, aber nicht mehr so stark wie zuvor, in München wurden Böen bis 119 km/h gemessen, die gab's zuletzt bei Kyrill. Das war schon recht derb heute.

Schon morgens hat es ordentlich geblasen, da kam mir meine Mütze abhanden, die mir vom Kopf geweht wurde und mitten in den Straßenverkehr, so dass ich sie nicht mehr holen konnte. Vormittags wurde es noch stärker. Von dem Gebäude, wo ich war, wurde ein Blech von einer Jalousienverkleidung runter gerissen und fiel scheppernd auf den Gehsteig. Mittags fuhr ich heim.

Um halb 12 lagen am Harras schon Zweige am Boden.
Bild


Am Marienplatz sah ich dann diese Anzeige. Ich bin dann mit der nächsten S-Bahn zum Ostbahnhof, und das war eine gute Entscheidung. Meine nächste S-Bahn wurde angekündigt als Ausfall, und dann kam aber eine von der anderen Seite und es hieß, wir müssen auf Gleis 2, da ist die S-Bahn schon am Ostbahnhof gewendet, da die S2 West komplett gesperrt war. Mit der konnte ich dann heimfahren. Später wäre es nicht mehr gegangen, da wurde fast der komplette S-Bahn-Verkehr eingestellt, momentan fährt nur die Flughafen-S-Bahn, und sogar die war eine Weile unterbrochen.
Bild


Daheim musste ich dann natürlich ein bisschen rumschauen. Hier gab's einen umgewehten Bauzaun.
Bild


Bild 4: Sturmhimmel
Bild


Bild 5: Der Sturm hatte eine Laterne beschädigt und die Haube runter geschmissen
Bild


Bild 6: Überall liegen Zweige verstreut
Bild


Bild 7: Den Zeitungskasten erwischt es immer wieder mal.
Bild


Bild 8: Ich war dann wieder eine Weile daheim, und dann hat's so gerumpelt, und als ich dann nach einer Weile rausgeschaut habe, sah ich das: Bei den Nachbarn waren die Blumenkästen mit de Wacholdern um- und ins Geländer der Terrasse gefallen und drohten runter zu fallen. Die Feuerwehr war schon da.
Bild


Bild 9: Etwas später, von unten und mit Zoom, damit ich nicht störe - die Feuerwehr hat die Tröge weggezogen, dass sie nicht mehr runter fallen können.
Bild


Bild 10: Fichtenzweige auf der Straße
Bild


Bild 11: Ein geknickter Baum, müsste eine Hainbuche sein (nein, was man da sieht, sind keine Weidenkätzchen, dachte zuerst auch, als ich das Teil von Weitem gesehen habe. Das sind die sprießenden Knospen.
Bild


Bild 12: Der geknickte Wipfel einer Kiefer
Bild


Bild 13: Auch hier hat's gut was abgerissen vom Baum
Bild


Bild 14: Der Ast hat das Wegkreuz knapp verfehlt.
Bild


Bild 15: An der S-Bahn hat's diese Lampe auseinander gerupft.
Bild


Bild 16: Wieder die Dachterrasse, die Feuerwehr ist wieder weg, ist inzwischen am nächsten Einsatzort.
Bild


Bild 17: Umgefallene Blumentöpfe dürften heute die Regel sein.
Bild


Bild 18: Die Kaltfront zog allmählich auf.
Bild


Bild 19: Da es zu regnen begann, bin ich dann wieder heim. Und da hab ich dann erst gemerkt, dass es vor meinem Fenster auch noch diese Kiefer erwischt hatte.
Bild


Bild 20: Hier sieht man noch besser, dass sie mit dem Wipfel in einen Vorgarten gefallen ist. Ich hab gleich die Hausverwaltung angerufen, aber die wussten das schon.
Bild


Ich muss sagen, das war mir jetzt schon eine Nummer zu derb, so stark hätte es das jetzt nicht gebraucht. Die S-Bahn ist immer noch fast komplett eingestellt. Und immer wieder hört man das Tatü der Feuerwehr. Es ist wahrhaftig einiges los.

Hier noch ein kurzes Video, dass man mal sehen kann, wie die Böen gerauscht haben.

http://www.youtube.com/watch?v=bsG0tCyejuw

Edit: Jetzt müsste es gehen.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 31. Mär 2015, 17:37:55 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 31. Mär 2015, 20:25:53 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 12334
Ja, das "Sturmereignis" war sehr heftig. Es soll sogar Tote gegeben haben! Aber bei uns lief der Sturm mal abgesehen von viel Regen und einige herumliegende Äste sehr "glimpflich" ab.


Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 31. Mär 2015, 20:48:42 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15340
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Kollateralschäden! Endlich haben wir mal wieder Wetter!

_________________
"Fliegen heißt siegen - Über Zeiten und Weiten!" -- Rettet die Lufthansa!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 31. Mär 2015, 22:16:41 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1801
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
Also im Gegensatz zu Lothar (hatte ne Ähnliche Zugbahn) war das hier eher glimpflich. Lothar war bisher der einzige Sturm, der es bei mir geschafft hat überhaupt Ziegel abzudecken (am Haus) und da flogen auch nur 2, 3 Ziegel runter. Kyrill bekam das nicht hin Emma (2008) und Niklas aktuell auch nicht. Hat sich bei mir auf kleinere Gegenstände beschränkt die irgendwo rumlagen und umgeblasene Verkehrsschilder (von Baustellen) Mit Nachpennen war aber ned viel, weil der Wind so dermassen ums Haus geheult hat. Ein paar kleinere umgestürzte Bäume hab ich auf der Rückfahrt von der Arbeit auch gesehen, allerdings nix wildes. Jedoch für hiesige Verhältnisse ein heftiger Sturm, normal sind Orkantiefs hier nur laue Lüftchen, diesmal lag aber eben der Kern genau über Deutschland; daher auch der Treffer in der Südhälfte.

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 31. Mär 2015, 22:32:37 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42066
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

hier hat Lothar weniger angerichtet als jetzt Niklas. Am meisten Schäden gab es hier bei Vivian und Wiebke, das war 1990. Da lagen in fast jedem Garten umgefallene Bäume. Die Zugbahn von Niklas war nördlicher als die von Lothar, der direkt über die Mitte Deutschlands hinweg gezogen ist und einen niedrigeren Kerndruck hatte. Mitgeholfen hat diesmal aber auch das starke Hoch im Ostatlantik, so dass es ein starkes Luftdruckgefälle gegeben hat, was Niklas zu einem heftigen Sturm gemacht hat. Die S-Bahn in München fährt immer noch fast nicht, das wird auch noch Tage dauern, bis sie wieder überall fährt, so viele Schäden wie es an den Oberleitungen gegeben hat.

@ Benny: Glimpflich? Es gab immerhin 3 Tote!

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2015, 03:36:51 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15340
Wohnort: Oberallgäu (730m)
MaxM hat geschrieben:
@ Benny: Glimpflich? Es gab immerhin 3 Tote!

Unfälle... sowas passiert! Steht doch in keinem Verhältnis zu allen anderen Todesursachen.

_________________
"Fliegen heißt siegen - Über Zeiten und Weiten!" -- Rettet die Lufthansa!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2015, 18:28:50 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 12334
Ja, wenn man sogar noch im Juni Schneefall erwarten kann, dann mag zwar so ein Sturm mit 3 Toten verheerend sein, aber ich denke mal, Benni, du hast viele, viel heftigere Orkane als "Niklas" erlebt, oder?

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2015, 18:59:08 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42066
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Badener,

das aber höchstens oben in den Bergen. Im Flachland war Lothar vielleicht noch ein bisschen heftiger, aber nicht viel. Und Kyrill dürfte im gleichen Bereich sein. So starke Stürme sind in Süddeutschland selten, außer eben im Hochgebirge. An der Nordsee kommt das schon ein bisschen öfters vor.

@ Benni: Ich find's ja schon etwas zynisch, 9 Tote als "Kollateralschaden" zu bezeichnen.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2015, 19:44:25 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15340
Wohnort: Oberallgäu (730m)
MaxM hat geschrieben:
@ Benni: Ich find's ja schon etwas zynisch, 9 Tote als "Kollateralschaden" zu bezeichnen.

Sinds schon 9? Ja mei...

Ernsthaft, ich bin ja nich total-verschattet in der Birne. Gerade für die Familen, Freunde, Kollegen .... ist das eine Katastrophe, keine Frage. Die haben das nicht verdient!



Aber... jeder der auch nur annährend in Erwägung zieht mal für wenigstens eine Sekunde sein Gehirn zu gebrauchen und das mal mit einem Meter zusätzlichen Abstand betrachtet, muss doch sofort sehen, dass auch das relativ ist!

Jedes Jahr stirbt in der Alpenregion eine zweistellig Zahl an Menschen durch Skiunfälle. Willst Du Widdi damit den Spaß am Skifahren verbieten?
Im Straßenverkehr sind es ein zigfaches mehr. Trotzdem fahren tagtäglich massenhaft Menschen mit dem PKW, und haben teilweise auch hier noch Spaß dabei. Sind das menschenleben-verachtende Monster?

Trauerst Du wegen jedem Unfalltoten in Deutschland jeden Tag? Nein? Warum nicht? Weils Dir - mehr oder weniger - egal ist! Man hat sich halt daran gewöhnt...

Wenn aber die Presse mal wieder Bilder von zertrümmerten PKW, Häusern, Campingplätzen, und was auc sonst noch zeigt. Dann sind plötzlich alle betroffen als wäre es ihr eigener Nachbar.

Und die Medien zeigen den Quatsch auch nur, weil der Durchschnittsdepp vor dem Fernseher genau die Bilder sehen will. Er geilt sich auf an dem Leid der anderen. Nichts anderes!

Und wenn dann diese Dreckspolitiker noch auf den Zug mit aufsteigen sich überall vor Trümmern, Toten und Trauernden ablichten lassen und vor jeder laufenden Kamera betont ihr Beileid bekunden, dann dient das nur dem einen einzigen Zweck: Sympathie in der Bevölkerung sammeln. Und da wird jede moralische Hürde noch aufrecht und stolz unterschritten.

Wie schonmal geschrieben: nichts als Scheinheiligkeit, Heuchelei und Profitgier aus dem Leid anderer. Und ich meine, wer auf diesen Zug mit aufspringt, der ist nicht das kleinste bisschen besser als diese Heuchler selbst! Egal ob Politiker, Journalist, C-Promi oder der dummschwätzende Pegidist von der Straße. Alles Gesindel!

Wie erginge es Dir in solch einer Situation. Würde es Deine Trauer lindern, wenn Dir 30 Journalisten die Tür einrennen, Dich deren Kameras Tag und Nacht verfolgen und nur darauf warten Dich in eine Pose abzulichten die noch bedrückter und beklemmender aussieht, damit sie ihre Quoten erfüllen und gegenseitig übertreffen?

Und dann lenkt es halt von allem ab was wirklich wichtig ist. Und ja, ich bin der Meinung, die Zukunft von 80 Mio. Menschen ist wichtiger als die Trauer um 9, 150 oder auch 10.000 Menschen!

Die meisten Leute erkennen sich ja nicht mal selbst wenn man ihnen den Spiegel direkt vors Gesicht hält.


Aber irgendwo ist man halt dann doch auch wieder zweigespalten. Wenn ich mir vorstelle dass die Verunglückten vom gleichen Kaliber sind wie die Vollpfosten die jetzt wieder zwei Wochen lang Moralapostel spielen, dann ist man irgendwann so weit dass man sich insgeheim freut und denkt: "Fein, wieder ein paar deppen wengier." Ganz soweit bin ich noch nicht, aber zugegeben, die Richtung stimmt!

Ich bin aber froh dass es wenigstens vereinzelt noch ein paar selbstdenkende Menschen gibt!

@Max: Das ging nicht gegen Dich, ich wollt mich nur mal etwas auskotzen. Nach den letzten Tagen musste das eben mal raus, auch hier.

_________________
"Fliegen heißt siegen - Über Zeiten und Weiten!" -- Rettet die Lufthansa!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2015, 21:02:08 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42066
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Benni,

das hat wohl eigentlich mehr den Flugzeugabsturz betroffen, was du hier meinst. Das war schon schlimm, was einige, um nicht zu sagen, viele "Journalisten" da gemacht haben. Klar muss von sowas berichtet werden, aber die Frage ist wie.

Aber von dem Sturm sind viele Menschen betroffen, 9 sind tot, viele haben erheblichen Schaden an ihren Häusern, viele müssen Umwege in Kauf nehmen, weil ihre Verkehrsmittel nicht fahren. Das ist dann schon recht heftig. Stell dir vor, ein großer Baum wäre bei dir aufs Haus gefallen und deine Wohnung wäre kaputt? Von daher, Sturmschäden und Tote als Kollateralschaden zu bezeichnen, das klingt nicht gut.


Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2015, 21:25:35 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15340
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Anders formuliert: Ich glaube niemandem hier im Forum dass ihn die 9 Toten ehrlich tangieren. Keiner hat deswegen seinen Alltag umgestellt oder wird das die nächsten Tage tun.
Und das ist Heuchlerei! Wahrscheinlich mehr unbewusst als bewusst, aber dennoch Heuchlerei!

Dann bin ich lieber ehrlich und sags wie es ist: ich habe nicht getrauert!

_________________
"Fliegen heißt siegen - Über Zeiten und Weiten!" -- Rettet die Lufthansa!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Ähnliche Beiträge

08.05.2009 / Unwetter mit Downburst,Hagel und Schäden
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: MaximilianP.
Antworten: 8
Neuschnee und Sturmschäden nach Orkan Friederike (21.1.18)
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Suerlänner
Antworten: 1
Heftige Unwetter am 05.07.15 hinterlassen Schäden in Franken
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Daniel
Antworten: 2
Begutachtung der Xynthia - Schäden bei Kaiserwetter (7.3.10)
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Suerlänner
Antworten: 5
2010-05-01: Leider doch kein Gewitter
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: MaxM
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz