Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Fr 3. Jul 2020, 16:26:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2015, 21:10:54 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Sep 2008, 16:46:18
Beiträge: 7219
Wohnort: Dortmund-West 72m ü NN
Hallo Zusammen,

Hier mal ein netter Vortrag zum Thema Klimawandel.

https://www.youtube.com/watch?v=aI_tmpXVXEY

_________________
Gruß aus Dortmund.

Wetterbeobachtung mit Vantage Pro 2 seit Oktober 2008


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 31. Jul 2015, 21:10:54 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2015, 21:46:50 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 41735
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Rico,

nicht uninteressant, da muß ich mir mal Zeit nehmen, das in voller Länge anzuschauen. :)

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Do 27. Aug 2015, 22:04:04 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 41735
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Rico,

jetzt muss ich noch mal auf diese Geschichte zurück kommen. Ich habe den größten Teil des Videos angesehen und feststellen können, dass dieser Wissenschaftler einer derjenigen ist, die an den Folgen des Klimawandels zweifeln. Man weiß ja nicht, für wen der arbeitet...

Hier mal ein Bericht über die neueste Einschätzung der NASA:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 50045.html

1 m würde schon einiges ausmachen.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Fr 28. Aug 2015, 12:35:39 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15270
Wohnort: Oberallgäu (730m)
MaxM hat geschrieben:
Ich habe den größten Teil des Videos angesehen und feststellen können, dass dieser Wissenschaftler einer derjenigen ist, die an den Folgen des Klimawandels zweifeln.

Wer nicht dran zweifelt ist ein Narr aber sicher kein Wissenschaftler. ;)

_________________
"Fliegen heißt siegen - Über Zeiten und Weiten!" -- Rettet die Lufthansa!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Fr 28. Aug 2015, 14:49:11 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 41735
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Benni,

ist da ein "nicht" zuviel in deinem Text?

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Fr 28. Aug 2015, 15:23:34 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15270
Wohnort: Oberallgäu (730m)
MaxM hat geschrieben:
ist da ein "nicht" zuviel in deinem Text?

Woll soll das sein? Ich sehe nur eines und das ist unabdingbar.

Alles und jeden anzuzweifeln gehört zu den Hauptaufgaben eines Wissenschaftlers.
Anders kann Forschung gar nicht funktionieren. Nichtmal in der Theologie.

_________________
"Fliegen heißt siegen - Über Zeiten und Weiten!" -- Rettet die Lufthansa!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Di 13. Sep 2016, 11:16:27 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15270
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Eine interessante Grafik zur Entwicklung der globalen Temperatur seit der letzten Eiszeit:
http://xkcd.com/1732/

_________________
"Fliegen heißt siegen - Über Zeiten und Weiten!" -- Rettet die Lufthansa!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Di 13. Sep 2016, 13:21:27 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 41735
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Benni,

die ist nicht schlecht, danke fürs Zeigen!

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2019, 13:22:59 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15270
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Bei "scinexx" gibt es aktuell einen lesenswerten Artikel zum menschengemachten Klimawandel.

https://www.scinexx.de/news/geowissen/k ... kohaerenz/

_________________
"Fliegen heißt siegen - Über Zeiten und Weiten!" -- Rettet die Lufthansa!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2019, 15:13:48 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 41735
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Benni,

der Artikel ist sehr gut, und natürlich merkt man den Klimawandel überall auf der Erde. Es ist ja nicht nur einfach die Rekordhitzewelle in diesem Jahr in Mitteleuropa, sondern da sind z. B. die extremen Waldbrände in Sibirien und Alaska, die es so auch noch nicht gegeben hat, wobei letztes Jahr z. B. auch Schweden dran war, wo man sowas eigentlich überhaupt nicht kennt. Dann ist da die Eisschmelze an den Polen, man muss nur die Eis- und Schneekarte bei Wetteronline anschauen, und dann ist natürlich der generell etwas andere Klimaverlauf übers Jahr. Die Niederschläge werden im Winter bei uns mehr, aber wenn der Schnee kommt, bleibt er nur kurz, dafür werden die Sommer immer trockener und wärmer. Auch dass das mit der Mittelalterlichen Warmzeit und mit der Kleinen Eiszeit nicht überall gleichmäßig verlief, aber die Erwärmung sich jetzt praktisch überall bemerkbar macht, ist ein Zeichen dafür, dass der Klimawandel menschengemacht ist. Da können AfD und Trump das tausendmal verleugnen, die Zeichen sind eindeutig!

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Do 17. Okt 2019, 14:38:44 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15270
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Ein Artikel zum Eisverlust am Mont Blanc

https://www.scinexx.de/fotos/100-jahre- ... montblanc/

_________________
"Fliegen heißt siegen - Über Zeiten und Weiten!" -- Rettet die Lufthansa!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Do 17. Okt 2019, 15:43:57 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 41735
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Allein schon das Bild sagt alles aus - so weit wie der Gletscher sich zurück gezogen hat. Und das ist ja überall in den Alpen und auch in anderen Gebirgen so. Da braucht keiner mehr zu behaupten, dass es keinen Klimawandel gebe.

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Fr 8. Nov 2019, 23:39:04 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 41735
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

da wir ohnehin vom Eisverlust geredet haben, passt gerade die Seite, die ich hier gefunden habe, sehr gut. Dort sieht man ausgesprochen gut den Eisverlust an vielen Gletschern in Österreich.

Auffällig ist zum Beispiel die Pasterze am Großglockner. Dort, wo heute die Franz-Josef-Höhe ist, wanderte im Jahr 1858 der junge Kaiser Franz Joseph hin und schaute sich die Pasterze an. Die war damals sowohl mächtiger als auch deutlich länger. Die Gletscherzunge lag damals da, wo heute der Margaritzenstausee ist. Noch in den 50er Jahren lag die Grenze der Pasterze unmittelbar unter der Talstation der Pasterzen-Standseilbahn. Heute ist sie ein ganzes Stück davon weg.

Auf den Bildern sieht man sowohl die Pasterze als auch viele andere Gletscher in Österreich.

http://www.gletscherarchiv.de/fotovergl ... sterreich/


Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Do 14. Nov 2019, 19:11:35 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1795
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
Mittelbergferner auch intressant, da hätte man vor 20 Jahren nicht runterfahren können, Spalten! Mittlerweile habens da oben quasi ne Talabfahrt gebaut (ne inoffizielle) Beim Alten Bild sind das direkt markante Eisbrüche, ist leider nicht datiert aber ich vermute mal so vor 80-100 Jahren und irgendwann ging er sogar mal bis ins Tal runter auf 1790m momentan ist auf 2600 Schluss, 1975 auf 2300m. (Quelle Wikipedia)

Hintertux ist auch intressant mittlerweile hört der Gletscher ja deutlich oberhalb vom Fernerhaus auf und vor 16 Jahren ging er denen noch bis vor die Tür!

Fernau dito, leider altes neues Vergleichsbild (15 Jahre) Ich weiss es aber aus eigener Erfahrung, dass da mittlerweile nur noch das obere Gletscherbecken über ist, weiter unten ist man schon in dem Steinigen Moränengelände drin, merkt man bei wenig Schnee im Spätherbst wenns plötzlich Streugut auf der Piste hat (rausspitzelnde Steine)
Aber so nen Richtiges Nährgebiet haben ausser welche mit ganz hohem Anfang (>3500m) ohnehin kaum noch welche.
Weil es regnet ja mittlerweile nicht nur mal vorübergehend bis auf 4000m rauf bei Tiefdruck sondern ist im Sommer mittlerweile eher die Regel, Früher hats halt auch im Sommer mal immer wieder bis ggf. unter 2500m geschneit. und da fehlts den Österreichischen Bergen an Höhe, da ist ja bei 3800m oder nimmt man Südtirol dazu (Ortler) 3900m Schluss.

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Mi 27. Nov 2019, 11:01:17 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15270
Wohnort: Oberallgäu (730m)
https://www.scinexx.de/news/geowissen/k ... hon-jetzt/

_________________
"Fliegen heißt siegen - Über Zeiten und Weiten!" -- Rettet die Lufthansa!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Mi 27. Nov 2019, 14:30:00 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 41735
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Der Artiikel ist sehr gut und informativ, danke fürs Reinstellen... und der Trend ist da, im Winter wird es in der Tat feuchter, letzten Dezember haben die Niederschläge vielerorts noch die Defizite des Jahres teilweise oder ganz ausgeglichen. Und da haben auch heute wieder im Bundestag die AfDler den menschengemachten Klimawandel in Abrede gestellt, so Alexander Gauland in einer Rede, die man eigentlich nur als Hetzrede bezeichnen kann.

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 14:42:51 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 41735
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
So, und hab auch was gefunden. Schon vor über 40 Jahren sagte ein Wissenschaftler das, was jetzt geschieht, recht präzise voraus. Nur war es unglücklicherweise ein Wissenwschaftler, der für Exxon, eine der größten Ölfirmen der Welt, arbeitete. So wurde das damals unterdrückt und stattdesen gab es eine gegenteilige PR-Kampagne von Exxon. Wegen dieser Irreführung muss Exxon sich jetzt verantworten. Und gerade diese von Exxon verbreiteten irreführenden falschen Behauptungen werden heute noch von der AfD und anderen Klimawandelleugnern verwendet, um ihre Thesen zu promoten.

Man beachte insbesondere auch das Diagramm im Artikel. Die schwarze Kurve stammt von dem Exxon-Wissenschaftler, die rote ist nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen berechnet. Da war der schon recht nah dran, das muss man doch sagen. Das einzige, was er noch nicht richtig hin bekam, das ist die Dauer, für die ein erhöhter CO2-Gehalt das Klima beeinflusst. Heute weiß man, dass der Abbau des CO2 wesentlich länger dauert.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat ... 98292.html

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Sa 14. Dez 2019, 20:52:15 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 41735
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

ich habe wieder was gefunden, diesmal in der Zeit. Da sieht man nicht nur in Balken die Jahre blau oder rot gefärbt, bei denen es immer wärmer wurde, sondern man sieht auch kleine Kartogramme, wo man sieht, in welchen Regionen es besonders kalt oder warm war. Auch hierdurch wird der Klimawandel in Deutschland - wo er mit einer durchschnittlichen Erwärmung von 1,5 °C in den letzten 140 Jahren besonders deutlich ausgefallen ist - sehr klar.

https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2019- ... es-wohnort

Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2019, 16:03:46 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 41735
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Und die Klimakonferenz in Madrid ist zu Ende, wobei mal wieder so gut wie nichts geschehen ist. Die Hauptblockierer waren die USA und Brasilien und seltsamerweise auch Australien, die ja den Klimawandel auch schon besonders stark zu spüren bekommen, die lieber noch viel mehr Treibhausgase raushauen würden als bisher. Beschlüsse wurden kaum gefasst, das meiste wurde auf die nächste Klimakonferenz in Glasgow 2020 verschoben.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat ... 01328.html

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Klimawandel?
BeitragVerfasst: Do 16. Jan 2020, 19:57:48 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 41735
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

hab wieder mal was gefunden, da geht es um einen McKinsey-Report über den Klimawandel. Das ist allerdings schon sehr wirtschaftslastig, und von durch den Klimawandel gefährdeten Tierarten ist offenbar gar nicht die Rede. Aber die großen Firmen, die muss man bei den Finanzen anpacken, damit die was kapieren, und von daher ist das nicht so arg falsch.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/servi ... bdf570d9a6

Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Tags

USA, Wetter, Youtube

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz