Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: So 20. Sep 2020, 10:46:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 14:49:33 
Offline
F5
F5
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Sep 2011, 17:30:06
Beiträge: 2351
Wohnort: Westpfalz (253m)
Ich würde gerne mal wissen wie ihr den Winter momentan seht.
Benotet werden sollen die Monate Dezember-Februar.

Dezember:5

Januar:5

Februar(bisher):2

Gesamtnote(bisher):4

Allerdings läuft der Winter Gefahr noch auf ne 5 abzurutschen wenn der Februar Wintermäßig nicht´s mehr zu bieten hat.
Sollte es allerdings noch das ein oder andere Winterintermezzo geben wäre auch noch eine 3 als Gesamtnote denkbar. ;)

Wie ist´s bei euch?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 20. Feb 2012, 14:49:33 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung es Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 16:38:35 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15460
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Dezember: 1

Januar: 3

Februar: 1

Für ne 1 im Gesamten brauchts einfach mehr "Spezialereignisse". Der Februar war phantastisch mit seinen Temperaturen (bis -26,6°C) und seinem Schnee (70cm Schnee innerhalb von 18 Stunden). Ich bin durchweg zufrieden.

Der Dezember brachte Stürme, viel Regen und mehr als 110cm Schnee kurz vor Weihnachten!

_________________
"Nur Vollidioten legen sich auf eine Meinung fest wenn es ständig neue Erkenntnisse gibt!" -- Carolin Kebekus und Mai Thi Nguyen-Kim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung es Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 17:42:04 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 22:26:03
Beiträge: 9968
Wohnort: Schmallenberg - Niedersorpe (Rothaargebirge) / NRW 440 m ü.NN
Alles in allem bisher ne sehr schlechte 3 - .
November : 3 (der Monat ist immer für Schnee gut, diesmal nicht, dafür sehr viel Sonne, perfekt zum wandern)

Dezember : 4 (kaum Schnee, kaum Frost ,dafür viel Regen)

Januar : 4 (ebenfalls kaum Schnee, richtig kalt nur am Monatsende, ebenso nass wie der Dezember)

Februar : 2 - (die knackige aber leider schneelose Kälte ,die 16 Tage anhielt ,war schön zum wandern, die vereisten Bäche und Flüsse sahen grandios aus. Dafür hohe Energiekosten und Grundwasser im Keller durch den Frost im Boden. Später dann bis zu 20 cm Schnee, der aber nur ein paar Tage hielt)

_________________
Das Sauerland - Land der tausend Berge

Sieht man im Sauerland die Berge, wird es bald regnen. Sieht man sie nicht, regnet es schon.

Daten meiner Wetterstation:
http://wetterstationen.sauerlandwetter. ... iedersorpe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung es Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 18:15:44 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42567
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

ich sehe das so:

- Der November war eine 5, weil da nur die Blockadelage da war, oft war es grau in grau, sonst war kaum was geboten, nur 1 mm Niederchlag.
- Der Dezember wurde deutlich lebhafter, es gab immer wieder Westlagen, mit viel Wind, den ich ja mag, wenn auch wenig Schnee. Daher eine 3.
- Der Januar war auch recht mild, teilweise stürmisch, aber auch nur wenig Schnee, daher wieder eine 3.
- Und der Februar hat Kälte gebracht wie lange nicht, und dann zum Abschluss noch einen recht schönen Schneesturm. Daher eine 1.

Das gibt also im Schnitt eine 3.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung es Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 18:27:07 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1810
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
Also der November bekommt von mir eine 5, da es an Schnee gefehlt hatte und richtig eklig viel Nebel.
Dezember: 5 , weil zu nass, zu mild, zu wenig Schnee (unter 1000m)
Jänner: 4, zu weiten Teilen gleich wie der Dezember, aber am Ende wenigstens kälter
Februar: Bisher eine 2, wird aber bei den Mildrechnungen wohl auf eine 2- rauslaufen, vor allem kommendes WE wird Mist.

Gesamt eine 4, das hat aber nur die Kältewelle rausgerissen, aber vllt. kommt dann in der 1. Märzhälfte nochmal was nach, wär nicht das erste Mal, allerdings hats in den Nordalpen genug Schnee, dass der wohl bis Ostern hält, wenns keine massiven Regenfälle bis über 1800m gibt.

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Di 21. Feb 2012, 21:52:17 
Offline
Superzellengewitter
Superzellengewitter

Registriert: So 7. Sep 2008, 23:12:44
Beiträge: 989
Wohnort: Erlangen
Ende Oktober - Ende November: ne glatte 6 (Sonne, Sonne, Sonne, nichts als Sonne und Wärme)
Dezember: 4
Januar: 3
Februar: 2
Insgesamt also bloß ne gute 4 :evil: --> Das war nichts Gescheites!

_________________
Mich dünkt, er ist ein Haderlump, fürwahr, so unhold tadelig, ein Hahnrei gar!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 22:49:13 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:12:42
Beiträge: 7448
Wohnort: Tirschenreuth / nördlicher Oberpfälzer Wald / BAYERN (525m.ü.NN)
Ich kann mich gerade noch auf eine 4 hinreissen lassen.

Bis auf den februar eigentlich alles durchgängig eine 6.
Der Februar wird am Ende wohl auch nur auf eine 3 rauslaufen. ;)

Hätte es die Kältezeit nicht gegeben, es wäre eine glatte 6- geworden. ;)

Kann nächsten Winter nur noch besser werden. ;)

_________________
Viele Grüße aus der kalten, nördlichen Oberpfalz (Landkreis TIR in Bayern - Regierungsbezirk Oberpfalz - 525müNN - bei Tirschenreuth in Nordostbayern)
Markus

"Hier gibt es das echte "bayrischen Sibirien"
Bild

"Der Landkreis der 1000 Teiche im bayerischen Sibirien läßt grüßen "
Avatar: 1: Grenzübergang Hermansreuth nach Tschechien vom Februar 2006
Avatar: 2: Bäume aus Raureif am frostigen Grenzkamm CZ/BY
Avatar: 3: Kräftiger Raureif am Grenzkamm CZ/BY im Jahr 2010
Avatar: 4: Schöner CB am Abend im Jahr 2008
Avatar: 5: Der Dylen in der Tschechischen Republik auf 939 müNN im Jahr 2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 22:51:40 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15460
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Markus hat geschrieben:
Kann nächsten Winter nur noch besser werden. ;)

Ich werd Dich daran erinnern. :D


Im ernst: ich kann wirklich verstehend ass dieser Winter in vielen Teilen Deutschlands enttäuschend war. Ich hatte hier wirklich viel Glück. Das wünsche ich Euch natürlich für nächste Saison. Aber vlt. entscheidet sich ja sogar noch was im März... oder April -.- dieser Saison. :D

_________________
"Nur Vollidioten legen sich auf eine Meinung fest wenn es ständig neue Erkenntnisse gibt!" -- Carolin Kebekus und Mai Thi Nguyen-Kim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 22:57:40 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:12:42
Beiträge: 7448
Wohnort: Tirschenreuth / nördlicher Oberpfälzer Wald / BAYERN (525m.ü.NN)
Hi Benny,

jetzt mal ehrlich. ;) Würde es den Alpenstau nicht geben, wäre dieser Winter doch auch
auch bei euch nicht der Brüller gewesen. ;)

Im letzten Winter glaub ich wars bei uns noch fast winterlicher als bei euch, da es
damals kaum richtige Staulagen gab.

Sowas fehlt uns noch, dass sich am Grenzkamm alles mal stauen würde. ;)
Aber da müssten sich die tektonischen Platten noch 100-erte Meter nach Oben bewegen. :D

Ja, erinner mich dran, wenn im November schon 50cm Schnee liegen... :D

Grüße
Markus

_________________
Viele Grüße aus der kalten, nördlichen Oberpfalz (Landkreis TIR in Bayern - Regierungsbezirk Oberpfalz - 525müNN - bei Tirschenreuth in Nordostbayern)
Markus

"Hier gibt es das echte "bayrischen Sibirien"
Bild

"Der Landkreis der 1000 Teiche im bayerischen Sibirien läßt grüßen "
Avatar: 1: Grenzübergang Hermansreuth nach Tschechien vom Februar 2006
Avatar: 2: Bäume aus Raureif am frostigen Grenzkamm CZ/BY
Avatar: 3: Kräftiger Raureif am Grenzkamm CZ/BY im Jahr 2010
Avatar: 4: Schöner CB am Abend im Jahr 2008
Avatar: 5: Der Dylen in der Tschechischen Republik auf 939 müNN im Jahr 2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 23:28:14 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 15:19:14
Beiträge: 10333
Wohnort: Bremerhaven
Tja gut fällt die Note nicht aus, schauen wir mal:

Dezember: klare 6, kaum Schnee, mit viel Glück reichte es ganz kurz für knappen Luftfrost, dunkel, trüb, stürmisch und sehr sehr nass- so könnte das Fazit des Dezembers lauten.

Januar: 5, da es sich bis zum 26. Januar weiter fortsetzte mit dem milden, windigen, stürmischen Wetter (abgesehen von 1 oder 2 Tagen), bis dann Ende Januar langsam der Dauerfrost einzog. Es reichte am 26. dann auch für die bisher (höchste) Schneedecke nämlich stolzen 1.5 cm...

Februar: noch ne 2 im Moment, durch die lange sonnige Dauerfrostphase mit viel Eis auf den Seen und Flüssen, genauso stelle man sich einen knackigen Winter auch vor. Dafür fehlte aber der Schnee, deswegen isses eine 2. Jetzt wo wir seit 1 Woche aber bereits wieder Schmuddelwetter haben (immerhin anfangs noch mit winterlichen Elementen), droht die Note wieder abzurutschen.

Die Gesamtnote des Winters liegt also derzeit bei einer 4-, leider können die 2 1/2 Wochen Winterwetter nicht wieder gut machen was im Dezember und Januar (bis zum 26.1 hin) versäumt wurde.

_________________
"Deus mare, Friso litora fecit" Gott schuf das Meer, der Friese die Küste.

Meine Wetterwebseitenpräsenz- siehe Profil! Aufzeichnung mit WeeWX.

Avatar: "Lampenschirm" über der Elbemündung im August 2019


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2012, 07:01:28 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15460
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Markus hat geschrieben:
Hi Benny,

jetzt mal ehrlich. ;) Würde es den Alpenstau nicht geben, wäre dieser Winter doch auch
auch bei euch nicht der Brüller gewesen. ;)

Das stimmt natürlich, aber er wäre auch nicht soo schlecht gewesen. Das stürmisch-milde Wetter gefiel mir im Dezember ganz gut. Und im Januar gabs dann recht viel Sonne. :)

_________________
"Nur Vollidioten legen sich auf eine Meinung fest wenn es ständig neue Erkenntnisse gibt!" -- Carolin Kebekus und Mai Thi Nguyen-Kim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2012, 15:27:14 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42567
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Markus,

da muss ich Benni zustimmen, das stürmische Wetter im Dezember und Januar hatte ja auch was. Nur der November war eine ziemliche Fehlleistung, wenn es auch nicht ganz uninteressant war, zu beobachten, wie lange sich so eine Blockadelage halten kann.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2012, 20:25:32 
Offline
F5
F5
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Sep 2011, 17:30:06
Beiträge: 2351
Wohnort: Westpfalz (253m)
Pff der November war um einiges besser als große Teile von Dezember und Januar :lol:
Da war´s wenigstens etwas kalt und es gab schönen Nebel der mir wesentlich besser gefällt also 10 tage Hochnebel oder 10 Tage Dauerregen icon_mrgreen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: So 26. Feb 2012, 16:22:23 
Offline
Taifun
Taifun
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 19:38:22
Beiträge: 3451
Wohnort: Rödermark (Rhein-Main-Gebiet) 159m ü. NN
Dezember: 5
Winter fehlanzeige, dafür immerhin ein bisschen Action mit Dauerregen, Sturmtiefs und auch Gewitter.

Januar: 5-
Ebenfalls kein Winter, Orkan Andrea war recht interessant mit wiederholt Gewitter. Allerdings insgesamt weniger Action.

Februar: 4
Gut, es war verdammt kalt. Das die Seen und sogar der Main zufriert ist schon beachtenswert. Aber 2 Wochen klirrende Kälte ohne Schnee, die auch noch ohne bzw. kaum Schnee enden sind halt irgendwie "nix Halbes und nix Ganzes".

Gesamtnote: 5
Viel zu wenig Schnee, Frost (bis auf die 2 Wochen im Februar) gabs auch nur sporadisch. Dafür sticht dieser Winter mit seinen Gewittern doch wenigstens ein bisschen positiv hervor. ;)

_________________
Gruß aus den Hessischen Tropen!
Bananen? Palmen?... Brasilien? - Nein, Südhessen.
Avatar: Hochwasser in Frankfurt am Main (Pegel 4,70m) Anfang Jaunar 2011

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: So 26. Feb 2012, 16:49:32 
Offline
F5
F5
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Sep 2011, 17:30:06
Beiträge: 2351
Wohnort: Westpfalz (253m)
Da ja nun feststeht das im der Winter gelaufen ist (März ist für mich kein Wintermonat deswegen hierfür auch nicht relevant) die Endabrechnung:

Dezember:

Grauenhafter beginn mit Dauerhochnebel oder Dauerregen dazwischen nur vereinzelt mal etwas Abwechslung mit Sturm oder einzelnen Schauern(und 2 mini Gewitter).
Ab dem Wochenende vor Weihnachten endlich mal ein Hauch von Winter mit Schneefällen Montag früh knapp 2cm die Mittags weg waren,am Dienstag 8cm Vormittags die bis zum Abend aber auch fast komplett weg waren.
Dann wieder langweiliges Ekelhaftes Mistwetter und nur seltene Lichtblicke:5(-).

Januar:

Ähnlich verkorkster Monatsbeginn wie der Dezember.
Das beste im 1/3 des Monats war die Kaltfront von Orkan "Andrea".
Um die Monatsmitte dann kurzzeitig schönes Hochdruckwetter mit nächtlichen Temperaturen die der Jahreszeit angemessen sind.
Dann wieder Dreckswetter vom feinsten bis die "Erlösung" kam:
Ende des Monats Schneefälle und die leiteten die mit Abstand beste Phase des Winter´s ein!
Trotzdem:5

Februar:

Traumhafter Monatsbeginn mit Schnee und heftigem Frost.
Dabei immer wieder etwas Schneefall bei Dauerfrost und Tiefstwerte nahe oder unter -20°! :headbang:
Am 14.2 war´s dann vorbei das Tauwetter kam und somit auch wieder das Gammelwetter.
Einziger Lichtblick seit dem:Der 19.2 (letzter Sonntag) mit einer wunderschönen HKL Lage :zustimm:
Bei der Note bin ich mir noch nicht sicher denn immerhin war´s bis zum 14.2 trotz etwas wenig Schnee ein wahrer Wintertraum...aktuell sieht´s so aus:2(-)

Gesamt:4
Dabei wird es wohl auch bleiben ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: So 26. Feb 2012, 17:40:01 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15460
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Wenn ihr den Winter allesamt so benotet braucht ihr euch nicht wundern, wenn er nächstes Jahr gar keinen Bock mehr hat! icon_mrgreen

_________________
"Nur Vollidioten legen sich auf eine Meinung fest wenn es ständig neue Erkenntnisse gibt!" -- Carolin Kebekus und Mai Thi Nguyen-Kim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: So 26. Feb 2012, 21:45:26 
Offline
F5
F5
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Sep 2011, 17:30:06
Beiträge: 2351
Wohnort: Westpfalz (253m)
Naja Benni das war im Dezember und Januar über weite Strecken ne totale Arbeitsverweigerung.
Nur ganz vereinzelt hat er mal bisschen mitgemacht aber insgesamt hatte er wohl seine Hausaufgaben ziemlich vernachlässigt ;)
Die Nachprüfung im Februar hat er bestanden.
Und im nächsten Winter hat er die Chance das wieder gut zu machen auch wenn das heißt das er vllt. mal etwas Nachhilfe braucht icon_mrgreen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: So 26. Feb 2012, 21:54:30 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42567
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

also gerade der Dez und der Jan waren so schlecht nicht. Auch wenn der Schnee immer nur kurz gehalten hat, gab's doch immerhin auch recht stürmische Phasen, die auch Spaß machen. Ich denke, man sollte da nicht zu einseitig denken und nur den dicken Schnee gut finden. ;)

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: So 26. Feb 2012, 22:13:05 
Offline
F5
F5
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Sep 2011, 17:30:06
Beiträge: 2351
Wohnort: Westpfalz (253m)
Max ich hab ja oben geschrieben wie das war ;)
Da war nix mit Action!
Dazu kommt noch das ich auch kein Sturm Fan bin.
Dezember und Januar hatten zu 90% nichts zu bieten außer Dauergrau und Dauerregen und vor allem beim Dezember wollte ich eigentlich ne glatte 6 geben das war nämlich gar nichts!
Nicht überall war "so viel geboten"!
Aber wie schon o.g. ich hab da schon alles dazu geschrieben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewertung des Winters 2011/2012
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2012, 10:48:30 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Sep 2008, 16:46:18
Beiträge: 7219
Wohnort: Dortmund-West 72m ü NN
Also ich würde dem Winter eine glatte 5 geben, da wir hier in Dortmund keinen einzigsten Schneedeckentag hatten und ich finde, dass Schnee zu einem Winter dazugehört.

Dezember: 5, da es überhaupt nicht winterlich war. Allerdings gab es einige Windereignisse, daher eine 5.

Januar: 5+, da er bis auf die letzten Tage völlig unwinterlich war.

Februar: 4, da er zwar teils sehr kalt war, aber kein Schnee gefallen ist.

Gesamtnote: 5 bis 5+

_________________
Gruß aus Dortmund.

Wetterbeobachtung mit Vantage Pro 2 seit Oktober 2008


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Bilder des bisherigen Winters
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Tobi
Antworten: 6
Froststatistik Herbst/Winter/Frühling 2011/2012
Forum: Wetterstatistiken und -Zusammenfassungen - Weather Statistics and Summaries
Autor: Ostwestfale
Antworten: 9
Tmin Thread Winter 2011/2012
Forum: Archivierte Wetterstatistiken
Autor: Bremerhavener
Antworten: 382

Tags

Erde, Wetter

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz