Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Do 23. Sep 2021, 17:54:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 17. Aug 2021, 21:04:48 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1929
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit für eine weitere Ausweichtour, diesmal ging es nach längerer Pause mal wieder ins Altmühltal, jedoch, diesmal trotz guter Bahnanbindung mit dem Auto. hatte keine Lust die "Gasmaske" (FFP2) stundenlang aufzubehalten. So also diesmal korrekt in Kinding gestartet, allerdings die mit 24km recht lange Runde noch um 2 Kurze Kirchenbesichtigungen erweitert.

1. Start in Kinding

Nach der recht kurzen Anfahrt von einer guten Stunde, durch diverse Baustellen auf der in dem Abschnitt ohnehin recht neu ausgebauten Autobahn, ging es diesmal in Kinding direkt los. Dazu erst mal zur Schule hinter, dort kann man am WE und in den Ferien sein Auto abstellen. Bin danach erst mal versehentlich zur Wegkirche, da ich die Wanderkarte vom Mittleren Altmühltal nicht mehr finde, die wird wohl mal im Zug liegen geblieben sein. Wenig später war der Weg dann gefunden dank einer Kapelle am Wegrand. Ausser mir waren um halb 9 nur ein paar Norddeutsche Urlauber da, die sich ebenfalls morgens die Wehrkirche angeschaut haben.

Bild
Hier hat jemand eine kreative Ader, so viel wie die da draufgeschrieben haben.

Bild
Das letzte Ziel ist auch schon gesetzt, sind diesmal wieder 3 Einkehrschwünge geworden, also nochmal eine Genusstour, so lange man darf

Bild
Sprung in die Kirchenburg, da es im Ort recht eng ist konnte man nie alles erkennen

Bild
Und drin in der Kirche, die stammt aus dem 14. jahrhundert wurde aber über die Jahrhunderte mehrfach umgebaut und erweitert

Bild
Mit Kriegerdenkmal im Inneren des Hofs

Bild
Aussenansicht

Bild
Und im Rückblick, wenn man die mal komplett erkennt, dann eher von der anderen Talseite aus

Bild
Im Ort kommt man auch noch an einer Karstquelle vorbei

Bild
Und bereits auf dem Wanderweg, diesmal mit den leichten Wander- und Alltagsschuhen, Alpinschuhe kommen nämlich bei mir im Altmühltal in der Regel nicht mit

Bild
Kurzer Blick in die Kapelle hinein, danach gings steil im Wald nach oben, der Abschnitt ist schon eher im unteren T2 anzusiedeln

2. Kinding - Haunstetten

Nach der Wegsuche und der kurzen Kirchenbesichtigung, gings dann erst einmal Steil nach Haunstetten hinauf. Man landet wie im Altmühltal üblich nach einiger Zeit auf einer Hochfläche, wobei aber bei Kinding eher weniger Felsformationen zu finden sind. Mit denen geht das erst weiter östlich los. Dort gings dann durch Hopfengärten, später auch Felder mit Gerste, also alles was man neben Wasser noch fürs Bier braucht ;) In den Ort selbst kommt man auf der Tour nicht direkt, aber man kann den markanten Kirchturm erkennen. Man dürfte aber mit einem Umweg auch in dieses Dorf kommen.

Bild
Aufstieg durch den Wald, leider sieht man im Hochsommer nicht allzu viel, an dem Tag hatte es aber angenehme 23°C

Bild
Ein paar kleinere Felsen kann man auch erkennen

Bild
Wegverlauf meist T1 mit kurzen T2-Abschnitten an ein paar steileren Ab- und Anstiegen

Bild
Wegbreite vormittags war es durch nächtliche Schauer noch etwas feucht, übern Tag selbst, jedoch ein Sonne- Wolken Mix

Bild
Kurz vor der Hochfläche, auf der man im Verlauf noch einige Kilometer bleibt

Bild
Wieder der Wegverlauf, kaum bei Haunstetten riss es auf

Bild
Und bereits beim Ersten Hopfenfeld angekommen, zumal zur Hallertau auch Teile des LK Eichstätt gehören.

Bild
Nach Süden sah es weniger gut aus, hatte dann bei der Rückfahrt Abends kurz hinter Ingolstadt den Ersten Regen erwischt.

Bild
Auch an einem Marterl kommt man vorbei

Bild
Seitenblick

Bild
Kaum gen Norden unterwegs, auch das ersehnte Schönwetter bei angenehmen 22°C an dem Tag

Bild
Und an der Gerste vorbei

Bild
Bis man später wieder im Wald landet, bis Kaising ausser Traktoren keinerlei Verkehr, auch nicht durch Wanderer

Bild
Blick rüber auf Haunstetten, dass ebenfalls zu Kinding gehört

Bild
Ausblick auf der Hochfläche

3. Haunstetten - Kaising

An Haunstetten vorbei erst mal noch recht lang an tw. bereits abgeernteten Feldern vorbei, bis man später ins Kaisinger Tal absteigt. Von dort waren es dann noch weitere 3,5km nach Greding hinüber. Das alte Wasserwerk steht noch, anscheinend will der Besitzer das Verkaufen, (es stand was von 100000€ am Zaun aber was soll man mit so nem abgelegenen etwas baufälligem alten Gebäude machen. Jedenfalls war nix los, bis auf reichlich landwirtschaftlichen Verkehr.

Bild
Nochmals Haunstetten, aber das im Kreis Eichstätt, auch auf der Hochfläche hat es noch ein paar kleinere Hügel

Bild
Später folgt ein Feldweg durch ein Waldstück

Bild
Seitenblick, kann durchaus sein, dass dort mal früher Vieh beweidet wurde, Obstbäume sind es jedenfalls nicht

Bild
Ausblick, naja Panoramawege kenne ich eher Alpiner, aber für die Alpen waren ja schon vormittags Gewitter angesagt

Bild
Sprung runter ins Kaisinger Tal, die Feldweghatscherei ist halt doch etwas langweilig

Bild
Am "Parkplatz auch mal kurz Pause gemacht, da war dann aber wg. des Lehrpfads direkt daneben schon deutlich mehr los

Bild
Im Tal angekommen, dass noch ein gutes Stück weiter geht. Später kommt man wieder in den Wald

Bild
Am alten Wasserwerk vorbei. Der Kasten dürfte locker 100 Jahre alt sein, eher älter

Bild
Wirkt schon leicht verwachsen

Bild
Auf den Wiesen wurde an dem Tag gemäht, naja der Regen kam später doch bis ins Altmühltal rauf

Bild
Nach einiger Zeit, musste dann noch eine Straße gequert werden, zum Glück war grad nix los

Bild
Wieder im Wald angekommen. Ein ganzes Stück lang, geht man dann auf Halber Höhe weiter, leider macht die A9 unten im Tal ordentlich Lärm, aber in Greding selbst und ab Heimbach hat man von der Autobahn wohl dank der Wälder nichts mehr gehört.

4. Kaising - Greding

Tja kaum über die Straße drüber, ging es weiter im Wald, bevor man später ein paar Aussichtsstellen hat. Danach geht der Weg noch recht lange quer am Hang entlang, bis man in einem Wohngebiet auf einen steilen Abstieg über einen kleinen Pfad und Treppen in der Stadt Greding raus kommt. Wobei Stadt bei 7000 Einwohnern relativ ist. Danach ging es noch zur örtlichen Pfarrkirche hinauf, die sogar noch aus der Romanik stammt.

Bild
Sprung ins Aussichtsstück, hier hört man natürlich die Autobahn sehr deutlich

Bild
Blick auf die andere Talseite

Bild
Wegverlauf, klares T1 ;)

Bild
Bereits im Wohngebiet

Bild
Manche halten sich dort im Garten ein paar Hühner

Bild
Steilstück Richtung Ort

Bild
Die Altstadt kommt in Sicht

Bild
An einem Kneippbecken findet man das Brunnenhäusl, das war 1854 die erste Wasserversorgung, später folgte dann das Wasserwerk oben im Kaisinger Tal

Bild
Und rein in die Altstadt

Bild
Das Frühschoppenziel ist dann auch schon gesetzt, aber vorher noch zur Martinskirche aufgestiegen und die sich mal Angeschaut.

5. In Greding

Tja in Greding kam dann noch der Anstieg hoch zur Alten Pfarrkirche dazu. die Neue war leider zu, oder schlichtweg den Eingang nicht gefunden. Weil manche Kirchen haben ja eher Seiteneingänge geöffnet. War dann recht nervig über die Gepflasterte Straße da rauf zu gehen. Dort ist auch einer der 3 Friedhöfe der Stadt und ein altes Beinhaus, da aber nicht geknipst, man will ja nicht die Totenruhe stören. Die Martinskirche selber ist ein Romanischer Bau, die sind mittlerweile selten zu finden. Nach dem kurzen Kirchenbesuch, gab es dann die Erste Einkehr.

Bild
Das Wirtshaus musste noch warten

Bild
Weil erst einmal zur alten Pfarrkirche hoch, die kann man wahlweise über eine schmale Gasse oder eine Treppe ansteuern

Bild
Der Turm hier dürfte noch zur Stadtmauer gehören

Bild
Und nach wenigen Minuten an der Martinskirche angekommen, der Turm ist ein Gemisch aus Romanik und Früher Gotik

Bild
Unterhalb liegt die neue barocke Pfarrkirche, in der war ich aber nicht drin

Bild
in der Martinskirche, ziemlich schlicht, aber ist eben noch ein Romanischer Bau aus dem 11. Jahrhundert

Bild
Aussenansicht die 3 Apsiden sind gut zu erkennen

Bild
Rückblick

Bild
Und wieder in der Altstadt zurück

Bild
Pause!

Bild
und der Stadtkern, gegenüber das Rathaus

Bild
Nochmal das besuchte Gasthaus mit Jahrgang 1598 das älteste noch bestehende Wirtshaus der Stadt

Bild
die Gebäude Rechts gehören sicher auch noch zur Stadtmauer

Bild
Noch der Wohnturm, naja wer sowas mag, aber mir ist da ein normales Wohnhaus lieber

Bild
Und wieder raus aus der Altstadt

6. Greding - Heimbach

Nach der Pause in Greding, lieber noch die 3km nach Heimbach hoch gegangen. Das ist ja nach einer Dreiviertelstunde Gehzeit erledigt, also ähnlich wie bei der Ersten Wanderung heuer, die jedoch in die Schweiz ging. Im dortigen Gasthaus dann eine ausgedehnte Mittagspause gemacht, bevor es dann noch mit weiteren 3 Stunden Gehzeit zurück nach Kinding ging. Zuerst muss man weniger schön unter der Autobahn durch, aber spätestens in Heimbach hört man selbige, nicht mehr.

Bild
Über die Schwarzach drüber

Bild
Noch ein Rückblick in den Stadtkern

Bild
Und danach Richtung Bauerkeller rauf, da zogs mich aber nicht hinein, also noch die Halbe Stunde nach Heimbach weiter. Witzigerweise ist das Dörfchen mit dme Auto 7km weg, zu Fuß nur knapp 3km

Bild
Am Bauerkeller vorbei, zu nah an der Autobahn, also gleich den Gredinger Berg rauf und auf der anderen Seite eingekehrt

Bild
Bereits im Aufstieg, anschliessend wartete nochmal ein längerer Anstieg bis zum Euerwanger Bühl, der mit 595m auch gleichzeitig die Höchste Erhebung im LK Roth ist

Bild
Rückblick

Bild
Wieder im Wald, erst warten 100hm Aufstieg und dann ein Abstieg in das 40-Einwohner-Nest

Bild
Wegverlauf

Bild
Später warten einige Marterl, hier geht auch der Bildstockweg durch

Bild
Der Waldpfad nach Heimbach hinab

Bild
Die Kirche kommt in Sicht

Bild
Ausblick, obwohl nicht wirklich im Gebirge, es handelt sich lediglich um die Fränkische Alb gelegen durchaus abgelegen.

Bild
Downtown Heimbach

7. In Heimbach

Gegen 13:00 gings dann direkt vors GH Gmelch und dort erst einmal eine längere Mittagspause eingelegt. Gut bis die Bestellungen kamen, hat's etwas gedauert, aber dafür ein reiner Familienbetrieb. Vermutlich weil man mangels Planungssicherheit eben immer weniger Personal für die Gastro findet. Mir tat der Senior fast schon leid, dass er so ackern muss (der dürfte über 70 sein), aber dafür sehr zu empfehlen, wenn man richtige Hausmannskost will. Die Küche macht wohl der Sohn und den Service dzt. die Eltern. Leider bei der Einkehr vergessen die Brotzeit zu knipsen, die war aber reichlich und mit 7,50€, wobei die da soweit ich weiß alles selbst machen vom hausgemachten Bauernbrot bis zu diversen Wurstspezialitäten sehr günstig und sehr lecker. Handyempfang hat man in dem winzigen etwas versteckt gelegenen Dorf übrigens kaum

Bild
Speisekarte, Teil 1

Bild
Und Teil 2, hatte den Bauernteller, der war üppig und mit 7,50€ sehr günstig

Bild
Pause die Brotzeit hatte ich leider vergessen mit der Cam abzulichten

Bild
Noch das Herrengedeck danach, diesmal Obstler

Bild
Und ein Bier für den Genuss hinterher, hätte da noch stundenlang sitzen können

Bild
Totale des Gasthofs, das heutige Gebäude stammt aus den frühen 1970er-Jahren

Bild
Danach ging es zur Kirche hinauf

Bild
Downtown Heimbach

Bild
Auch hier kurz in der Kirche vorbei geschaut

Bild
Altar-Zoom

Bild
und die Totale

8. Heimbach- Euerwanger Bühl

Kaum aus Heimbach raus, wartete noch ein weiterer 160hm-Anstieg hoch auf den Euerwanger Bühl. Mit 595m die Höchste Erhebung im Kreis Roth (Mittelfranken) Der Weg selber ist sehr einfach, entweder auf Fahrwegen gefolgt von einem kurzen Pfad. Oben steht dann eine Hütte, die aber nur selten offen ist und eher ein Vereinsheim. Zudem hat man noch eine Feuerstelle, also man kann sich dort oben auch zum Grillen treffen, wenn man will. War dann bei der Runde der höchste Punkt. Danach geht der Weg ohnehin wieder Richtung Altmühltal zurück, bevor man am Ende noch aus Enkering 2km nach Kinding ausmarschiert.

Bild
Bereits im Aufstieg zum Euerwanger Bühl

Bild
Erst gehts eher quer zum hang, bevor später ein kleinerer Pfad vom Hauptweg abzweigt. So ca. 30min muss man für den Anstieg rechnen, aber der ist mit maximal T2 ohnehin einfach

Bild
Diverse Felder

Bild
Und ab durch den Wald hoch zum Bühel

Bild
Ausblick, der höchste Punkt wird etwas später erreicht und bietet einen netten Ausblick in die Umgebung, trotz der bescheidenen Höhe

Bild
Auf dem Waldpfad hoch

Bild
Oben angekommen, bin dann zum Grillplatz und da kurz in die Umgebung geschaut

Bild
Ausblick vom Bühel aus, nach Süden waren schon so einige Wolken unterwegs. Der eigtl. Gipfel liegt weiter oben im Wald

Bild
Euerwang, wenige Meter tiefer und in der Ferne ein Windpark

Bild
Magerrasen oben am Plateau

Bild
Wenige Meter weiter ist man wieder im Wald

Bild
Hier ist rechts der höchste Punkt zu sehen, leider komplett bewaldet

Bild
Und noch ein Südblick

Bild
Runter gings dann geradeaus durch die Magerrasen, nach einigen Kilometern kommt man zunächst an der Rumburg vorbei, wo ein steiler Abstieg zurück ins Altmühltal wartet.

9. Euerwanger Bühl - Enkering

Nach einer kleinen Pause oben am Bühl, gings dann weiter dem Wanderweg folgend erst mal noch auf der Hochfläche weiter. Später kann man zu einer der Burgruinen im Anlautertal abzweigen. Hab die aber mir nicht großartig angeschaut, sondern gleich direkt runter. Aber vllt. wiederhole Ich die Runde irgendwann mal wieder, auch wenn die ohne Abstecher schon 24km lang ist, bei mir hat sich das mit den Abstechern zu den beiden Kirchen auf knapp 26km aufsummiert, nicht 27 wie vom GPS selbst behauptet.

Bild
Rückblick hoch die Kombi aus lichtem Wald und Wiese hat was und in Kinding ist man ja aus dem Münchner Nordwesten in einer guten Stunde (Auto)

Bild
Noch die Hochfläche

Bild
Weiter unten folgt ein Fahrweg, dem folgt man dann bis man bei der Rumburg landet

Bild
Weitblick

Bild
Später geht es an einer Scheune vorbei und dahinter sieht man den Euerwanger Bühl nochmal, ein gutmütiger Buckel, aber mit 595m durchaus schon (niedriges) Mittelgebirge

Bild
Weiter unten folgt wieder Wald

Bild
Bevor nochmal ein Feldweg im Wald folgt, später wartet noch ein kleiner Anstieg bis zur Ruine Rumburg, die kann man mit einem Abstecher von 10 Minuten besuchen, hab aber darauf verzichtet

Bild
Dazu geht's noch einige Zeit die Hochfläche entlang

Bild
Idyllischer Wegverlauf, an Feldern vorbei

Bild
Seitenblick zu einem Ort

Bild
Der Feldweg wird später zu einem Pfad, der zur Ruine geht, hab aber da keine Lust gehabt noch extra hochzugehen, zumal ja ins Anlautertal ein anderer Rundweg führt, bei dem es an den dortigen Ruinen vorbei geht, der ist aber mit 18km etwas kürzer als die gewählte Route

Bild
Also einfach die Ruine ignoriert und runter, dort kratzt der Weg noch einmal am T2

Bild
Sprung nach Enkering, da es recht warm war, erst mal noch mehrmals in die Schwarzach, Respektive die Altmühl

Bild
In Enkering, auf den Buckel links, bin ich zu Bundeswehrzeiten mal hoch und da mein Lunchpaket (WE) verspeist), da hat man einen netten Ausblick ins Land und es gibt sogar ein Gipfelkreuz

10. Enkering - Kinding

Nunja am Fluss angekommen, gings erst einmal zur Abkühlung in selbigen, die Füße waren nach fast 24km Wanderung eben etwas heißgelaufen. Später dann nach dem Absacker noch von einer weiteren Kneippanlage in der Schwarzach Gebrauch gemacht, tat gut, waren ja doch 23°C und relativ schwül. In Kinding dann noch beim GH Krebs eingekehrt, bevor es später in einer Guten Stunde wieder Back home ging.

Bild
Im Tal angekommen, in der Schwarzach war ich dann gleich mal drin, zumal die Flüsse im Altmühltal eh relativ sauber sind

Bild
Danach über die Brücke rüber und erstmal an Maisfeldern vorbei

Bild
Später landet man wieder an der Straße, hinten sieht man eine der bei Kinding eher seltenen Felsformationen

Bild
Und Pause, diesmal ein Dunkles genommen!

Bild
Corona-Regeln, da blickt eh keiner mehr durch!

Bild
Und ein Blick zur Krone, die ja nur wenige Meter vom GH Zum Krebs entfernt ist, dort war weniger los

Bild
Die Kneipp-Anlage hier hab ich dann noch pausiert, bin tw. auch in den Fluss selber rein, das war nach fast 26km eine Willkommene Abkühlung, obwohl es mit 23°C eher moderat temperiert war an dem Tag (Luft)

Facts:

Bild
GPS-Track

Aufstieg: 620m
Abstieg: 620m
Strecke: 25,8km
Gehzeit: 6,5 Stunden

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 17. Aug 2021, 21:04:48 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 17. Aug 2021, 21:43:52 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 46644
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

die Wanderung war ja ganz schön, und die Altstädte da sind hübsch. Danke fürs Zeigen!

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Aug 2021, 22:49:34 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1929
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
naja war nur ne Wetterflucht (aber halt nur 90km/Richtung= und eh erstmal ab in die Falle, da etwas übermüdet. Der Bericht aus der Schweiz vom letzten WE kommt enweder diese , oder kommende Woche on

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Ähnliche Beiträge

Heiden - Kaienspitz - Rorschach (29.05.2021) (171 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Kronberg - Appenzell - Vernebelt (26.06.2021) (139 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Corona-Tour 10: Rotwand (10.01.2021) (162 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Schwarzach-Panoramaweg Altmühltal (19.05.2018) (101 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Arber -Wetterflucht zum 1. (24.07.2021) (135 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Auto, Bahn, Bild, Tour, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz