Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Di 15. Okt 2019, 04:46:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 9. Apr 2015, 19:51:53 
Offline
F3
F3
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1672
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
Am Tag nach Sturm Niklas, gings bei immer noch sehr stürmischen Verhältnissen ein 4. mal in die Schiwelt Wilder Kaiser. Obwohl das Gebiet recht sturmsicher ist, waren nur die Anlagen unter 1700m in Betrieb, alles an der Salve oben ging aufgrund des Sturms nicht. Da auf der Saisonkarte gefahren war aber nix hin, dafür gabs Pulverschnee wie sonst in einem normalen Jänner.

1. Langsames Einfahren

Nunja da ich mich recht spät zu einem Schitag trotz des widrigen Wetters entschieden hatte. Kam erst verspätet an der Talstation an, aber ich bin auch erst gegen 6:30 bei mir losgefahren, der Empfang war natürlich unterkühlt, unten etwas pappiger Schnee, aber kaum war man über 900m, wurds Pulver, sogar auf den Südhängen. Unten hat man dann den durchnässten Altschnee gesehen, sah aus wie bei Weltcup-Hängen beim Rennen, nur ohne die Markierungen. Oben ging erst mal noch nix, die meisten Anlagen starteten erst verspätet, die Gipfelbahnen gar nicht, war aber bei Orkanböen oben zu erwarten. Bin 2x Hexen-6er und dann 1x in die Talabfahrt.

Bild
Einstieg in Söll, oben gabs übern Tag so einige cm Neuschnee, allerdings kaum mehr als um die 20cm, diese aber allerfeinster Pulver, unten wars eher Flachlandwinter bei um 0°C

Bild
Erstmal die DSB Salvenmoos, hier wars zuvor wohl grün (Südhang), man sieht noch etwas Gras

Bild
Kurz danach am Hexen-6er, die Schneeverhältnisse sieht man

Bild
Sicht naja, die fehlende Sonne hat diesmal nicht gestört, eher im Gegenteil

Bild
Danach gings mal die Talabfahrt runter, bis 900m pulvrig, drunter etwas pappig, aber wenn man bedenkt am Vortag waren es 18°C und Sturm

Bild
Rückblick hoch, unten hat man die fortgeschrittene Jahreszeit bemerkt

Bild
Unterer Teil mit Kirchlein gegenüber (dazwischen geht ein Bach runter)

Bild
Und wieder rauf

2. Wechsel nach Hopfgarten mit Hindernissen

Nach 1x Talabfahrt gingen die meisten niedrigeren Anlagen in Betrieb, lediglich die Gipfelbahnen, die 6KSB Südhang und die 4SB Rigi blieben aus. Bei der Rigibahn wurde kurzzeitig der Einstieg hergerichtet. Allerdings hab ich die den ganzen Tag nicht laufen gesehen, alles andere rund um die Salve lief, wenn auch tw. mit verringerter Geschwindigkeit. Also erstmal nochmal Keat, und Hexen-6er, die Siller-Keat-Bahn war auch grad aus (aber nur kurzzeitig), blieb noch der Wechsel hintenrum, was zwar dank langsamer Sessel dauerte, aber man kam an.

Bild
Wieder am Hexen-6er, mit geschlossener Gipfelgondel

Bild
Sie kämpft, bis auf kurze Blinzler blieb die Sonne ständig hinter den Schneewolken

Bild
4SB Rinner, hätte vom Schnee her auch in Utah stehen können.

Bild
So rüber Richtung Itter, wollte an die Kasbichlbahn, die zweite Möglichkeit von Söll rüber nach Brixen zu kommen.

Bild
Blick hinter zum Hexen-6er, die Verbindung war mit der Neuschneeauflage umständlich, da zu flach

Bild
Seitenblick, viel sah man ned, aber gut dafür halt grenzgenialer Schnee

Bild
Zwangsweise halt per DSB Kasbichl rüber, und Private Skiing Area!

Bild
Oben angekommen und tatsächlich mal ein anderer Schifahrer, der dem Wetter trotzt

Bild
Auch die Hopfgartner Bahn war zu, die 1. Sektion fuhr, höher als zum Eiberg (1674m) kam man nicht und dort war der Wind schon grenzwertig

Bild
Sprung runter zur DSB Schernthann, an Sturmtagen durchaus praktisch, um von A nach B zu kommen, weil eben ein Backup zur Gondel.

3. Hopfgarten - Brixen

Nach dem Wechsel übern Berg drüber, wars schon recht spät, so dass ich Richtung Hütte bin. Zuerst halt die Schernthannbahn rauf, dann noch kurz an die Foischingbahn. Als Einkehrschwung hab ich die Frank-Alm gewählt, muss mich direkt schämen da noch nie drin gewesen zu sein, liegt aber aus Scheffau kommend unpraktisch, wenn man erst Richtung Osten fährt, schätze mal weitere Schiweltrunden (nächste Saison) werden wohl ab Söll starten, dass ich da vorbei komm

Bild
In der alten DSB

Bild
Verschneiter Wald

Bild
Seitenblick, vorher dürfte da kaum noch was gelegen haben, man sieht das Gemüse, aber gut ist halt auch ein Südhang

Bild
Ab zur Foischingbahn

Bild
An der Abfahrt, auch hier genialer Pulverschnee, drunter fast schon Blankeis, sah man oben wo es geblasen hatte gut

Bild
So gegen 11:00 wurds zeit für die Hütte, geh bei Schitagen meist recht früh in die Wirtschaft, um die ruhigen Mittagsstunden zu nutzen.

Bild
So nur noch ein kurzes Stück zur Hütte.

4. Einkehrschwung

Tja nach der Abfahrt Richtung Filzboden, gings erstmal rein zur nächsten Hütte. hab diesmal die Frankalm gewählt. Gemütlicher gehts kaum, der Wirt schon ein älteres Semester und statt Apres-Schi-Gedudel hatte der Volksmusik drin, meist sowas Richtung Oberkrainer, passt besser. Einige Hütten hatten allerdings entweder schon zu oder Ruhetag, ist halt auch eher selten, dass ich in der Karwoche sowas tiefes wie die Schiwelt ansteuere, oft gehts da für mich höher hinaus.

Bild
Pause, leider war die Cam beschlagen, kommt manchmal vor, wenn man in die Warme Stube wechselt

Bild
Das Radio an der Decke dürfte schon ein deutlich älteres Semester sein, dagegen wirken meine beiden Geräte schon recht modern.

Bild
Nach der Brotzeit (Wurstsalat), gleich noch ein Schnäpschen und eine Genusshalbe, kam irgendwie nicht gleich aus der Hütte raus

Bild
So Pause beendet, nach gut einer Stunde muss man sich aber auch mal wieder bewegen.

Bild
So und runter zur 6KSB Filzboden, mit Hauben wärs beim Sturm oben schon eng geworden.

5. Wechsel nach Scheffau

Nach der Pause gings dann gleich mal möglichst direkt hinter nach Scheffau, wollte die Talabfahrt machen. Normal steig ich aus Scheffau ein, hier kriegt man am Ende mal schnell 1000hm am Stück zusammen. Diesmal wars nur eine Zwischenstation auf der Runde bis Ellmau, nach Going bin ich, weil der Schnee vorn genial war nicht rüber. Durch den Sturm gings auch eher schlecht als Recht mit dem rumkommen, die KSB-en die fuhren, liefen auf 3m/s gedrosselt, zieht sich also hin.

Bild
Oberer Teil der Filzbodenbahn, ziemlich verweht hier oben

Bild
Stillstehende Südhangbahn

Bild
In der Aualmabfahrt, die Sonne kämpft, hatte auch ein paar kleine Wolkenlücken, die waren aber schneller zu als man schauen konnte

Bild
Sturm auf dem Eiberg, hier musste man sich um weiterzukommen schräg gegen den Wind lehnen, war ne Nummer heftiger als an der Steinplatte einen Monat zu vor

Bild
Die 8KSB/B zeigt sich davon recht unbeeindruckt

Bild
Ausblick Richtung Kufstein runter, weiter ging die Sicht nicht

Bild
In der Aualmbahn, da genialer Schnee gleich mal Replay, allerdings nur durchs Plexglas, mit Offener Haube wäre sehr unangenehm geworden.

6. Talabfahrt nach Scheffau

So nach 2x Aualmbahn, gings dann gleich rüber zum Brandstadl. Dort oben wehte es ziemlich übel, aber alles ausser der 4EUB (mangels Andrang) und der Südhangbahn (Sturm) lief alles. Bin dann die Schwarze Variante runter und unten auf der Familienabfahrt weiter. Danach gings per 8EUB hoch, die fuhr ob des Winds oben gedrosselt, ging tw. schon heftig zur Sache mit schwankenden Gondeln.

Bild
So rein da, wie überall genialer Pulver auch auf den Abfahrten, die verliess ich jedoch nicht, wären wohl eisige Buckelorgien gewesen daneben

Bild
Rückblick hoch, in den Nordhängen wär auch abseits was gegangen, habs aber gelassen

Bild
Fast bei der Mittelstation, allzu hohe Geschwindigkeiten gingen nicht, hatte am Ende nach ausbügeln der Aussetzer gut 70km/h Vmax stehen

Bild
Unterer Teil der Talabfahrt und tatsächlich mal andere Schifahrer, das meiste waren Urlauber und ein paar Einheimische

Bild
Im Ziehwegabschnitt unten, aber tatsächlich 1.4! Könnte auch zu Neujahr passen

Bild
Ganz unten wurde es dann doch leicht braun, aber nur minimal

Bild
Blick zum Kaiser, hier schauerte es noch etwas

Bild
Und wieder rauf, dauerte bei 4m/s länger, normal fährt die Schneller, aber bei dem Sturm oben naja

7. In Ellmau

Da die Tage der alten Standseilbahn mittlerweile gezählt sind, übern Sommer bauens dort eine neue 10-EUB als Ersatz für die betagte Standseilbahn (BJ 1972), gings erstmal nach Ellmau rüber. Dort aber zunächst erstmal zum Schmiedalmlift runter, der komischerweise trotz des Regens der Vortage noch lief. Allerdings sind die Abfahrten vorn runter alles ohnehin Nordhänge, Südhänge gibts in Brixen und Hopfgarten, aber dort im ganzen Gebiet. Die Talabfahrten hinten runter waren tw. schon mehrere Wochen zu, vorn ging noch fast alles. Danach gings erstmal zur alten SSB runter, die hatte letztes WE ihre letzte Fahrt, einerseits schade um die Alte Bahn, andrerseits wirds ab nächstem Winter komfortabler dort rauf zu kommen. Die Fahrzeit dürfte sich aber deutlich verlängern, da eine SSB deutlich schneller fahren kann, aber halt weniger Kapazität, weil Pendelsystem.

Bild
Ausblick

Bild
Die Sicht auf der Verbindung war naja, aber nicht wg. Nebel

Bild
Ausblick rüber, die Sichtbehinderung ist rein durch den Schneefall bedingt, Nebel fand ich im Gebiet kaum vor, nur ganz oben an der Salve war die Suppe

Bild
An Ellmis 6er

Bild
Hier bog ich zum Schlepper ab

Bild
Abfahrt runter

Bild
Seitenblick vom Schmiedalmlift, kam mir nach dem tw. frühlingshaften Tag in Sölden am WE davor verarscht vor, ein Gebiet unter 2000m und dabei Pulverschnee im April!

Bild
Im SL Schmiedalm, keine Spur von Steinen, das sah im Jänner anders aus

Bild
Weiter gehts mit Ellmis 6er, unterm Neuschnee sah man noch Niklas Hinterlassenschaften vom Vortag (Blankeis durch den Regen davor)

Bild
So nix wie runter, die Trasse ist nächstes Jahr weg, stattdessen eine 10EUB mit allen Schikanen, aber nur noch 6m/s

Bild
An der Jägerhütte vorbei, die war schon zu

Bild
Im unteren Teil, auch die Rübezahlalm war zu, aber nur wg. Ruhetag

Bild
Rückblick hoch, hab die normale blau-rote Variante gewählt, Black East war zu, hab die bisher nur 1x fahren können

Bild
Zum Schluss halt nochmal den Oldtimer genommen, ab nächster Saison gehts mit 10er-Gondeln hoch, allerdings hat man dann die Warterei auf den "Zug" nimmer

Bild
Seitenblick raus, obwohl kaum Andrang war fuhr die Bahn durchgehend (so alle 8min)

Bild
Oben dann gleich wieder Richtung Söll zurück, wurde am Ende echt knapp noch die letzte Rigibahn nach Söll zu kriegen (Die Gipfelbahnen fielen ja wg. Sturm aus).

8. Rückfahrt zur Rigi

Wieder oben, gings dann auf dem schnellsten Weg zurück in den Brixner Gebietsteil. Unterwegs noch ein paar Anlagen mitgenommen. An der Kummereralmbahn gabs dann gleich noch eine Wiederholung, und danach ab nach Brixen. Den Eiberg-Oktopus hab ich diesmal weg gelassen, wollte wenigstens mal wieder an die Zinsbergbahn kommen, dzt. die älteste KSB im Gebiet (von 1987) die hatte ich bei den beiden Jännerbesuchen immer links liegen gelassen. Nahc einer Fahrt rannte die Zeit, es ging aber neben einer Wiederholung auf der Filzbodenfahrt noch knapp mit der letzten 3SB Rigi raus, hätte sonst Bus fahren müssen.

Bild
Unter der Köglbahn runter

Bild
So danach gleich mal rüber Richtung Scheffau, langsam wirds spät

Bild
Begrenzte Sicht, aber dank Wald problemlos, Sturmschäden gabs aber auch dort, jedoch nur wenige

Bild
In der Almbahn

Bild
Rückweg nach Brixen, via Kummereralmbahn, bin aber oben lieber rübergeskatet, hab auf die Muldenbahn keinen Bock gehabt

Bild
In der 6KSB Kummereralm, ganz oben wars etwas neblig

Bild
Nochmal runter, ab durch den Pulverschnee, krank, 3 Tage zuvor Frühling und dann Hochwinter

Bild
Auf dem Weg zur Zinsbergbahn, danach hatte ichs eilig

Bild
Mittelstation Hochbrixen in Sicht, leider sehr schlechte Sicht, wg. eines starken Schneeschauers

Bild
Nochmal am Filzboden lang, danach hab ich grad noch meine Anschlusslifte bekommen, musste ja wg. Sturm oben mit der 3SB Rigi aus den 80ern zurück

Bild
Winterwald

Bild
In der 6KSB Kälbersalve, oben sind einige die restlichen 150hm zur Salve aufgestiegen, hatte das auch überlegt, aber da 2x oben gewesen heuer, verworfen und lieber zur 3SB

Bild
So ab an die 3SB, die 6KSB lief auf Vollgas so kurz vor Schluss (16:28 bin ich dann in die 3SB eingestiegen, nach ein paar Minuten Abfahrt)

Bild
Die Aprilsonne probierts, verliert aber, am Ostersonntag bekam ich mehr Sonne ab

Bild
Seitenblick kurz vor der 3SB, war Zeit wieder nach Söll zu wechseln

Bild
Und drin, 2min vor Betriebsschluss erwischt, danach stand dann eine lange Abfahrt über die Nachtrodelbahn nach Söll an (man kommt nur mit Aufstieg in die Direktabfahrt)

Bild
Tja wenns so schon kurz vor Weihnachten ausgesehen hätte, aber der Schnee kam erst am Stefanitag (26.12.)

9. Endgültige Talabfahrt

Nunja kaum wieder an der Station Rigi angekommen, fragt mich nicht warum Rigi, hat wohl mit dem Spitznamen der Hohen Salve zu tun, die ja gern als Rigi Tirols bezeichnet wird, weil ein sehr guter Aussichtsberg und genauso bis zum Gipfel erschlossen. Eine ZRB gibts jedoch nicht. Danach gings über die blaue Talabfahrt runter, die ist jedoch Abends die Rodelbahn Hexenritt, tagsüber blaue Schiabfahrt, aber dass das ganze eher ne Rodelpiste ist merkt man wenn man einfährt.

Bild
So runter von der Rigi, unten war natürlich alles aus, den Abzweiger übersehen und zu Fuss ein Stück hoch, und dann über die 40 runter

Bild
Hochwinter Anfang April, hatte was von einem Aprilscherz, war aber der Wetterlage geschuldet

Bild
Hochsöll ist in Sicht

Bild
Da ging nix mehr, Feierabend, ok war auch schon 16:45 durch um halb 5 ist Liftschluss

Bild
In der blauen Variante, keine wirkliche Schipiste, ist eher eine Rodelbahn und dient beim Abendbetrieb auch als solche

Bild
Geht immer durch den Wald, Sturmschäden sind mir dort jedoch kaum aufgefallen, naja 80km Südlich war der Sturm etwas schwächer, München lag ja mitten im Hauptsturmfeld.

Bild
Auf dem Weg runter gabs kleine Auflockerungen

Bild
Fast unten, gings dann zum Absacker in die Wirtschaft im Bild

Bild
Pause nach 2 Bierchen gings dann runter zum Auto und back home.

Bild
Weiter gehts ins Tal, ist insgesamt eine Ziehwegige Variante, besser zum Rodeln geeignet als für die Brettln

Bild
Unten angekommen, bin dann bis fast zum Auto runter und danach mit Tankstopp heimwärts

Bild
Schlussstück, nur ganz unten etwas pappig gewesen, aber gut die Frostgrenze lag an dem Tag bei ca. 900m, also recht tief für April, Die Talstation ist auf etwas über 700m.

Facts:

Bild
GPS-Track, etwas weniger Gefahren als bei den Besuchen im Jänner

Strecke: 91,3km
Vmax: Gemütliche 70,1km/h (meist deutlich langsamer dafür bei Neuschnee)

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 9. Apr 2015, 19:51:53 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 9. Apr 2015, 21:04:16 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39083
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

da sah's ja aus wie im tiefsten Winter! Nur gut, dass das jetzt vorbei geht. Mir steht der Sinn jetzt nach Frühling und Sommer und nicht mehr nach Winter. Danke fürs Zeigen! :zustimm:

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2015, 16:45:15 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10275
Schöne Bilder, Max. Und das auch nur, weil der April kühl und wechselhaft angefangen hat. Ja, man hat sogar noch Winterkleidung im höheren Flachland benötigt!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2015, 16:48:41 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39083
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Badener,

die Bilder sind nicht von mir, sondern von Widdi! :D

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Christkindlmarkt Landshut (13.12.2015) (55 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Oberjoch+Unterjoch - Weihnachtlich (05.04.2015) (126 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Fieberbrunn - Wechselhaft (21.03.2015) (99 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Großer Falkenstein und Umgebung (25.05.2015) (75 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
2015-04-12: Autoschau direkt bei mir (32 Pics)
Forum: Pflanzen- und Tierbilder, Sonstiges - Plant and Animal Images, Miscellaneous
Autor: MaxM
Antworten: 1

Tags

Bild, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz