Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Do 17. Okt 2019, 23:37:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2015, 20:10:06 
Offline
F3
F3
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1673
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit mal meine fast 2 Wochen alte Leiche wegzuräumen. Diesmal gings mangels Alternativen im näheren Bereich doch bis ganz hinter nach Obergurgl, dank TSC kostet mich die Karte eh nix. Ausserdem war ich zuvor schon 3 Wochen nicht mehr auf den Brettln. Daher wieder sehr früh aus der Falle und weg.

1. Morgendliche Auffahrt und Talabfahrt

Nunja da wieder mal zu früh aufgestanden und doch zu spät weggekommen, gings erstmal in die Stiefel. Kam für mich ungewohnt spät erst gegen 8:45 überhaupt in Gurgl an, normal gehts etwas schneller, aber da im Berufsverkehr gelandet, da aber dort oben vor 9 eh nix offen ist, wars eigtl. mein übliches 15min vor der Zeit. Oben gings erstmal bis zum Wurmkogl rauf, bevor ich einmal komplett runtergefahren bin. Insgesamt ist man von oben kommend recht lang unterwegs, sind ja auch um die 7km Strecke

Bild
Seitenblick aus der Gondel, wirkt alles eher herbstlich

Bild
Hinten die Schneebänder in Sölden, überhaupt fand man im Ötztal unter 2000m keinen oder nur minimalen Naturschnee vor, selbst oberhalb davon war es nicht gerade üppig.

Bild
Diverse rumliegende Steine wundern mich bei dem Gelände nicht, aber die geöffneten Abfahrten gingen bis auf wenige Ausnahmen gut.

Bild
Ausblick oben, ziemlich viel verzäunt, allerdings gehts dahinter in steilen tw. senkrechten Flanken nach Süden runter.

Bild
Im Steilhang an der oberen Wurmkogl-KSB, der war ungewohnt steinfrei, kenn das auch schlimmer.

Bild
Kontraste, während Sölden eher herbstlich aussieht

Bild
Rückblick hoch

Bild
Ok ohne die Kameraden hier ginge nix, aber ist inneralpin, vor allem im Ötztal nicht ungewöhnlich

Bild
Seitenblick in den Herbst

Bild
Untenraus gabs Dauerfeuer, deshalb nur selten angehalten

Bild
Schneelage im Tal, erbärmlich, selbst inneralpin auf 1800m Höhe

2. Wechsel zum Kirchenkar

Wieder in der Gondel gings dann erstmal rüber zum Schermer. Dort war die einzige etwas steinigere Stelle. Hab natürlich dann auch einen kassiert, aber zum Glück das alte Material an den Füssen, hab mir im selben Gebiet schon mal einen noch älteren Schi durchlöchert, aber der ging trotzdem noch gut ab. Danach gings zur neuen Kirchenkarbahn hinter, die recht überdimensioniert wirkt. Die Abfahrten dort hinten waren aber noch eher selektiv.

Bild
Rückfahrt rauf unten einige Pistengänger, aber wo wollen die hin, wenn noch nirgends genug Schnee ist

Bild
Ausblick rüber zum Sessel

Bild
Blick hoch zum Schermer, den fuhr ich dann auch gleich mal

Bild
in der Schermerpiste, ging bis auf ein zwei steinige Stellen gut

Bild
Unten gabs Dauerbeschuss, der trockenen Luft sei dank, besonders kalt war es nämlich nicht

Bild
und weg hier

Bild
Ab zum Kirchenkar, der Schlepper ist weg, allerdings wäre de rbei so wenig Schnee eh aus gewesen, bei der steilen Trasse

Bild
In der neuen Bahn, deutlich bequemer als der Schlepper, allerdings fast zu groß geraten

Bild
Schneelage, das bissl am Südhang ging dann über den Tag allmählich weg, waren ja doch +6°C auf 2000m

3. Im Kirchenkar

An der Gondel angekommen, gings erstmal mehrere male damit entlang. Der Zieher ging am besten, war aber auch noch holprig. Die rote Abfahrt dagegen ziemlich mies, oben total schmal und ab und zu Steinchen. Danach gings wieder Richtung Top-Express und damit rüber nach Obergurgl. Dort waren die Verhältnisse besser als sonst, man hat nur an zwei Stellen aufpassen müssen.

Bild
Seitenblick

Bild
Blick hoch zur Bergstation, die Gondel geht ein kleines Stück höher, allerdings deutlich bequemer als der Schlepper, nachdem ich die Alte Trasse gesehen hab

Bild
hier gings in die Rote Abfahrt, die war noch recht selektiv, daher nicht angehalten.

Bild
So nochmal rauf und in den Zieher, hab mich dann später nochmal verfahren und musste das 2x fahren

Bild
Kontraste

Bild
Hier sieht man in die alte Trasse, ziemlich steil

Bild
Nochmal hoch, im Sommer gibts dann noch ein Museum in dem Komplex drin, krank, das hätte obwohls an ner Passstraße ist echt nicht sein müssen

Bild
Sprung in den Top-Express

4. Auf dem Weg zur Einkehr

Nunja im Top-Express angekommen, gings dann erstmal rüber Richtung Obergurgl. Diesmal in Richtung Hütte. hab mich wieder für Davids Hütte entschieden, die ist mein Liebling dort, auch wenn die Kirchenkarhütte eine schönere Lage hat.
Die Zufahrt dort war dann recht ekelhaft, da schneearm. Vorher gings dann einmal rundrum, bis ins hinterste Eck. Such mir aber in Gurgl irgendwie oft die niedriger gelegenen Hütten aus, weil die einzigen mit Wald in der Nähe, und der geht mir Anfang Dezember dann schön langsam auf den Abfahrten ab.

Bild
Blick in den Talschluss

Bild
Zunächst musste ich in die Rosskarbahn, bin danach versehentlich nochmal da lang, da die schwarze Variante genommen.

Bild
Recht schmal alles, aber gut bei mehr Schnee hat man wohl mehr Platz

Bild
Am Gipfellift lang, diesmal hab ich die Richtige Richtung genommen

Bild
Kurz danach gings hier lang

Bild
Hier ein Blick in die versehentlich genommene Variante, war ziemlich ekelhaft zu fahren

Bild
So nun auf der 6 runter, bis zur Hütte hinter.

Bild
Blick hinter zum Seelenkogel oder täusch ich mich da

Bild
und Pause!

Bild
Das hat locker gereicht bis zum Folgetag

Bild
Noch einen Zirben zur Verdauung, danach gings weiter

5. An der Steinmannbahn

Nunja nach der Einkehr, gings erstmal mehrmals an die Steinmannbahn, die einzige Anlage neben den Zubringern, die zumindest tw. unter der Waldgrenze verläuft. Durch das trockene Klima des Ötztals findet man jedoch bis etwa 2200-2300m Bäume vor, meistens Zirben. Nach 3 Fahrten gings dann zur Hohen Mut hinüber. An Schirouten ist jedoch nicht zu denken, alles zu steinig und zu Schneearm.

Bild
Seitenblick die Abfahrt im Bild ging sehr gut, die anderen beiden waren auch ganz gut zu fahren und vor allem kaum Steine

Bild
Blick auf die Gegenseite, auf den Südhängen kaum Schnee, erst so ab 2300m sieht man mal weiß, drunter durchbrochen

Bild
Seitenblick

Bild
Spätherbstliche Optik, auf etwa 2200m Höhe (Tal ist auf 1800-1900m)

Bild
Bei mehr Schnee ginge es hier durch die Bäume durch

Bild
Zirbenwald

Bild
Jetzt erstmal runter, danach bin ich via Bruggenboden zur Hohen Mut

Bild
So ab in den Bruggenboden, der ist arg lahm, aber war eh nur eine Spassfahrt

Bild
Blick hinter zur Talabfahrt

Bild
Rückblick hoch

Bild
Obergurgl-Ort (ziemlich Hotellastig), aber ein gewachsenes Dorf bei herbstlicher Optik

6. An der Hohen Mut

Unten angekommen gings gleich 2x auf die Hohe Mut. Zunächst bin ich noch ein Stück weiter zum Grat hoch, wg. besserem Panorama. Die Schi liess ich dabei aber nahe der Hohen Mut Alm stehen. Danach gings runter ins Tal. Danach gings wieder hoch zum Gipfel, allerdings bereits ab der Mittelstation wieder in die Gondel. So Steinfrei wie heuer hatte ich Gurgl trotz wenig Schnee noch nie. Man hätte auch wenn man aufgepasst hat neues Material nehmen können.

Bild
Und drin

Bild
Die untere Sektion ist sehr flach, erst die obere Sektion macht ordentlich Höhe

Bild
In der oberen Sektion

Bild
Oben angekommen ich denk mir noch was macht die Dame da. Wenig später hört man Alphornklänge. Ich vermute aber, dass die die moderne Variante dabei hatte, statt der Traditionellen

Bild
Ausblick von der Hohen Mut, etwas begrenzt, da rundrum viele 3000er sind, man selber steht aber nur auf 2660m

Bild
Blick Richtung Südtirol

Bild
Und zum Gurgler Kamm

Bild
Ausblick ins Ötztal hinab

Bild
Und in die Südlichen Ötztaler Alpen geschaut

Bild
So nix wie rutner, an die Schiroute war noch nicht zu denken, der fehlt min 1m Schnee wie dem ganzen Alpenraum zur Zeit

Bild
Das Gekurve ist allerdings nervig, 2x konnte ich bisher die Schiroute fahren, da lag aber immer mehr Schnee

Bild
Und nochmal rauf

Bild
Wieder runter, beim 2. mal war die Abfahrt relativ leer

Bild
Unten gehts dann flach durch

Bild
Seitenblick aus der Rosskarbahn

7. Am Festkogel

Zunächst gings mal mit der Rosskarbahn hoch die musste ich später noch ein 2. Mal nehmen, allerdings ab Mittelstation, da ich mich oben verfahren hatte. Danach gings die Talabfahrt zur Festkogelbahn runter. Dort bin ich dann mal zum Übungslift hinter, schliesslich will alles gefahren sein. Danach gings Richtung Plattachbahn, bevor ich mich zwecks Absacker Richtung Wurmkogel aufgemacht hab.

Bild
Bergfahrt Rosskarbahn, Winter ist was anderes, vor allem sieht es selbst auf etwa 2000m so mau aus, selbst für ein Inneralpines Trockental

Bild
Oberhalb der Rosskar-Mittelstation sah es zumindest optisch winterlich aus

Bild
Blick zur Festkoglbahn und sich glatt verfranst

Bild
Hoppla mal ganz falsch, naja nach der Strafrunde am Rosskar, bin ich dann doch die Festkoglabfahrt runter

Bild
Wieder oben angekommen die beiden Bergstationen sind fast auf gleicher Höhe, gings dann nochmal ins Tal

Bild
Erstmal rechts rum

Bild
Und die rote Variante runter, an die Schwarze war wg. Schneemangel nicht zu denken

Bild
Im Steilen Bereich, hintend as Schneeband nach Pill runter, erbärmliche Schneelage auf 1800m

Bild
Unten angekommen, so siehts normal eher Anfang-Mitte November in diesen Höhenlagen aus

Bild
Den Wiesenlift nahm ich noch schnell mit

Bild
Zurück gings dann mit der recht betagten 6EUB, die ist mit Jahrgang 1989 noch die älteste Anlage abseits mancher Schlepper dort

Bild
Oben angekommen gings dann noch zum Gipfellift rüber.

8. Letzte Runden in Obergurgl

Nach der Bergfahrt gngs dann via Gipfellift noch rüber zur Plattachbahn. Die fuhr ich dann noch 2x, da ich ab 15:00 rüber nach Hochgurgl wollte. Einmal von unten und einmal von der Mittelstation aus, danach gings zum Top Express zurück. Wollte ja noch beide Wurmkogelsektionen erwischen. Dummerweise hat der 2er einen resoluten Liftler, der seine Anlage gern auch mal etwas früher schliesst, weshalb ich immer Versuche spätestens um 15:45 in der 2. Sektion zu sitzen.

Bild
Ausblick auf dem Weg zur Plattachbahn hinab

Bild
Und drin, hier schon auf der 2. Sektion, die bis etwa 2900m rauf geht

Bild
Oben angekommen erstmal in die Rote Abfahrt

Bild
Blick auf den Gegenhang hinüber

Bild
Wieder drin und Private Skiing, weil alles in Sölden abgefangen wird

Bild
Seitenblick, gegen 15:00 war kaum noch was los, danach hab ich ebenfalls nach Hochgurgl zurück gewechselt

Bild
Für die 2. Runde war dann klar die schwarze Variante dran

Bild
Wieder in der Verbindungsbahn zurück, danach gingen noch beide Sektionen, hätte auf der 2. noch ne Fahrt machen können, der lief noch bis 15:55 in etwa (ungewöhnlich spät für die KSB Wurmkogl 2, oft macht der 15min vor der Zeit zu)

Bild
Auf halber Strecke in etwa, später überfährt man den Zubringer aus Pill

Bild
Und dort, danach gings ohne Umweg ganz hoch. Gegen 15.45 war ich im Top Mountain Star drin und erst nach Sonnenuntergang raus

Bild
In der 4KSB/B Wurmkogl 1,diesmal hab ich die 2. Sektion noch erwischt

Bild
Und wieder mal bei Kaiserwetter, wobei Neuschnee wär in der Nächsten Zeit Alpenweit mal angebracht

Bild
Blick hoch zur Schermerspitze

Bild
Und oben angekommen

9. Absacker am Gipfel

Oben angekommen, hätte ich nochmal die 4KSB/B Wurmkogl 2 nehmen können, aber ich wollte es wg. dem Frühsperrer-Risiko nicht mehr. War ja davor 3 Wochen nimmer auf den Brettln, habs also eher ruhiger angehen lassen. Oben war es dann nur noch eine Frage der Zeit bis ich mir das Alpenglühen in den Dolomiten anschauen konnte. Und diesmal hab ichs erwischt am Rosengarten, wenn auch aus größerer Entfernung. ist man direkt unter dem Massiv siehts nochmal imposanter aus.

Bild
Ausblick oben, diesmal in die südlichen Ötztaler Alpen

Bild
Trotz diverser Berggruppen davor uneingeschränkter Dolomitenblick, sehr praktisch wenn man sich das Alpenglühen anschauen will

Bild
Goldene Stunde

Bild
Dazu hab ich ausnahmsweise mal ein Weizen genossen, das gute Unertl aus Haag in Oberbayern

Bild
Abendstimmung an der Schermerspitz

Bild
In den Dolomiten werden die Gipfel langsam rot

Bild
Kurz vor Sonnenuntergang, auf Naturkino hatten viele Lust, wie man an den rumstehenden Gläsern sieht

Bild
Beginnendes Alpenglühen im Süden, herrlich sich das reinziehen zu können, während man entspannt beim Bier sitzt, und das mitten im Gebiet (ok ganz oben)

10. Sonnenuntergang und Talabfahrt

Oben kam dann der Sonnenuntergang, leider hab ich meinen Ersatzchip vergessen, so dass ich einen Teil schon hochgeladener Pics rauswerfen musste. Das wars mir aber in dem Fall wert. So Schön kriegt man das nämlich nur wenns ein entsprechend starkes Hoch hat. Aber das ist der einzige Vorteil an der dzt. Wetterlage, die wg. ihrer Trockenheit total nervt. Auf dem Weg runter hab ich dann nur noch selten angehalten, sind ja mal eben nimmt man die leichten Varianten 7km Strecke bis zum Auto runter.

Bild
Logenplatz oben am Wurmkogl

Bild
Ungezoomter Südblick

Bild
Tofane, Fanesgruppe, Pelmo und Civetta sowie die Sella vom Wurmkogl aus

Bild
Auch die westlichen Dolomiten sind zu sehen

Bild
Rosengarten-Zoom, später sah das verdammt gut aus, so schön krieg ich den wenn ich in Südtirol weile nur sehr selten auf Bild, wobei es aus der Nähe imposanter wirkt als aus 100km Entfernung

Bild
Erdschatten und Dolomiten

Bild
Treffer, aber leider wie dzt. Alpenweit wenig Schnee im Süden sogar gar keiner, blödes Hoch.

Bild
Ungezoomt

Bild
Gegen 16:30 bin ich dann runter, man braucht ja selbst in Flotter Fahrweise locker 15-20min bis runter

Bild
Blaue Stunde

Bild
und alles im Feierabend, aber da die Talabfahrt ging hab ich ja keinen Lift mehr gebraucht

Bild
In Hochgurgl angekommen, darunter wars eher ein Schneeband, pervers selbst Inneralpin im Dezember

Bild
Blick nach Untergurgl-Pill trotz 1800m kaum Schnee, dürfte wohl auch derweil dabei bleiben, leider.

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 95,4km
Vmax: 82km/h (121km/h meinte das GPS, Funkloch)

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 15. Dez 2015, 20:10:06 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2015, 20:19:41 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39113
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

sind wieder sehr schöne Bilder. Und auch hier ist der Schneemangel überdeutlich. Wie du immer sagst, eine NW-Lage wäre dringend nötig. Danke fürs Zeigen!

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2015, 20:35:48 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10296
Schöne Bilder, wenn man nicht gerade Skifahrer ist.


Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 15. Dez 2015, 21:32:02 
Offline
F3
F3
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1673
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
Allerdings, für mich als Aktiven Fahrer sehr magere Bilder, andernteils braucht man für hochgelegene Gebiete auch schönes Wetter, sonst sitzt man im Whiteout, aber da fehlt wie dzt. überall im Alpenraum mindestens ein Halber wenn nicht mancherorts ganzer Meter Schnee. Bloss obwohl ich Hochdruckwetter gern mag, langsam nervt dieses Dauerhoch im Mittelmeerraum. Nordwest bringt aber im Ötztal nicht viel, da müsste das aus Westen oder aus Süden mittels Adriatief kommen, im Norden fängt der Tschirgant alles ab (der gehört noch zu den nördlichen Kalkalpen und dort zu den Miemingern) Aber für die näheren Gebiete wäre eine Nordwestlage ein Segen, besser als diese Antizyklonale Südwestpampe.

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Halserspitze - Hitzeschlacht (04.07.2015) (132 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Hoher Riffler - Genial aber wolkig (22.08.2015) (110 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Stubaier Gletscher - Gut gestreut (24.10.2015) (98 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Südtirol 2015 - Marinzen (12.09.2015) (34 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Roßstein - Nette Kurztour (13.05.2015) (88 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2

Tags

Bild, Erde, Garten, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz