Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Mi 23. Mai 2018, 09:19:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 7. Dez 2016, 21:23:00 
Offline
F3
F3
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1522
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit die neueste Schneealtlast rauszukramen. Nach der Zwangspause im Rest-November, gings endlich wieder auf die Brettln. Bin allerdings eher weniger gefahren als sonst, weil eben schon länger nicht mehr. Zudem ging dann Mittags sogar eine Einkehr auf der Hohen Mut und zwar vor der Hütte, allerdings brauchte man bei um -5°C trotz Sonne natürlich die Jacke.

1. Morgendliche Runde

Nunja nach der langen Anfahrt, da sich der Weg ins Hinterste Ötztal sehr zieht. Man ist dort hinten faktisch schon in Südtirol. Fiele man hinter dem Top Mountain Star runter, landet man im Passeiertal. Nunja leicht unpünktlich (zu spät weggekommen) gings dann per Gondel rauf und gleich bis zum Gipfel. Danach erstmal die Talabfahrt gecheckt bis auf knapp 1800m runter. Vor der Dämmerung gings nicht mehr nach Gurgl-Pill runter.

Bild
Schattiger Seitenblick, nunja da hatte ich schon den 1. Fehler gemacht: Sonnenbrille und Mütze im Auto vergessen. Da wusste ich aber noch ned, dass es vor die Hütte geht (Einkehr)

Bild
Schattige Auffahrt zum Gipfel, nachmittags hätte ich noch eine Runde fahren können, aber das kann man beim Wurmkogl II nie wissen, da der gern früher schließt.

Bild
Pano oben müsste Richtung Hochwilde und Hochfirst sein, da man den ganzen Gurgler Kamm sieht

Bild
Blick nach Südtirol, das steckte unter dickem Hochnebel

Bild
Diverse Gipfel des Gurgler Kamms

Bild
Nordblick mit dem Ramolkamm

Bild
So nix wie runter, danach gleich bis ins Tal runter, wollte ja wissen wo ich da lang fahr

Bild
Kontraste zu den Sonnenhängen des Ramolkamms

Bild
Oha Anzeichen von Crowding, naja gemessen an dem was unten an Autos stand, war wenig los

Bild
Auf der gesamten Talabfahrt war erstmal Dauerfeuer angesagt, bin ich aber in der Vorsaison egal wo gewohnt.

Bild
Im Schlusshang, dort kam ich dann erst gegen 17:00 wieder an

2. Vormittagsrunde am Kirchenkar

Nunja nach der Talabfahrt, gings nochmal rauf, diesmal jedoch Richtung Kirchenkar. Die interessanteren Steilen Abfahrten an der Karbahn gingen noch nicht, also nur kurz durch und dann ab ins Kirchenkar. Dort dann 2x gefahren, die Abfahrt taugte nur bedingt. Danach wieder zurück. Ab ca. 11:00 war ich die meiste Zeit in Obergurgl unterwegs.

Bild
Tja mal rüberwechseln

Bild
Seitenblick zur Kirchenkarbahn, die soll später eine 2. Sektion bekommen

Bild
Panorama in den Talschluss

Bild
Seitenblick, danach gings bis zur Mautstelle runter

Bild
Hier soll mal die 2. Sektion rauf gehen

Bild
Schneebänder in Sölden, Abends gabs dann bei der Gaislachbahn Schneeglätte, die haben den Kunstschnee bis zur Straße rübergefeuert so schmal ist das dort

Bild
Gurgler Talschluss und eine der wenigen Waldabfahrten im Gebiet (Steinmannbahn)

Bild
Rückblick hat mich nicht vom Hocker gehauen, noch sehr schmal

Bild
Also auf der blauen Variante Retour.

Bild
Wieder in Downtown Hochgurgl, hab dann noch schnell den Schermer gemacht und dann weg nach Obergurgl.

3. Schermerbahn und Wechsel nach Obergurgl

Nach dem Kurzbesuch am Kirchenkar, gings gleich wieder zurück bis zur Schermerbahn, dort fiel dann das Vmax, allerdings nach wie vor mit dem Älteren Material. Die neuen haben noch Schonzeit, will mir nix in den Belag reinhauen sofern es noch Steine hat. Tja aus meinem Plan bis ca. 11:00 drüben an der Hohen Mut zu sein wurde nix, aber so wurde es dann meine Italo-Einkehrzeit (11:30) Da man ja am Wurmkogl mit einem bein in Italien steht geht das in Ordnung.

Bild
Seitenblick in der Föhnwoche gabs dort wohl etwas Schnee vom Kamm rüber, sieht zumindest optisch nach Winter aus.

Bild
Ramolkamm, unterhalb 2400m war gegenüber kein Fleckchen Schnee

Bild
Rückblick zur Schermerbahn, hier war es Vormittags am vollsten, später haben sich die Leute gut verteilt

Bild
Im unteren Teil dann Vollgas, als keiner drin war

Bild
In der Verbindungsbahn

Bild
Gute Wahl, aus Obergurgl kamen volle Gondeln rüber, ok Nachmittags waren für die Rückfahrt 2min Wartezeit, geht noch

Bild
Verwalltal glaub ich oder doch Königstal, keine Ahnung

Bild
Über Blockschutt drüber

Bild
Und drüben angekommen in Obergurgl waren die Abfahrten etwas härter. Wirkliche Eisplatten waren aber die Ausnahme.

4. Anfahrt und Einkehr auf der Hohen Mut

Nunja hatte eigtl. Gedacht, dass man direkt rüber kommt. Dem war natürlich bei der geringen Schneelage nicht so. Bei guter Schneelage gibt's einen Schiweg rüber, aber daran war nicht zu denken. Also noch per Rosskarbahn weiter und dann erstmal bis ins Tal und ab auf die Hohe Mut. Dort oben erstmal gemütlich Mittag gemacht.

Bild
Seitenblick, hab mich dann beeilt rüberzukommen

Bild
Tja das war der höchste Füllgrad der Abfahrten

Bild
Runter gings dann später über die blaue 6, eher ein Zieher, unten dann noch das Flachstück zur Nederbahn, bzw. Hohe Mut I

Bild
Bergfahrt mit der Hohe Mut I, leider wie üblich in der Gegend reichlich Hotelklötze. Allerdings gibt's schlimmere Orte

Bild
Ind er 2. Sektion, Südseitig könnte man noch recht weit hochwandern

Bild
Oben angekommen, wider Erwartens auf der Terrasse, hatte nach dem schattigen Morgen nicht mit recht angenehmen Temperaturen (um -4°C in 2600m) gerechnet

Bild
Pause!

Bild
Tja das Essen überlebte das Foto nicht, auch weils recht frisch war den Zirben gabs als Verdauungsschnaps

Bild
Ausblick auf der Hohen Mut, bin aber nicht bis zum Grat hoch, saß ja ne Weile auf der Hütte

Bild
Müsste Richtung Hochwilde sein mit 3480m schon recht hoch, es gibt allerdings in den Ötztalern deutlich höhere Gipfel

Bild
Ausblick auf der Terrasse, sehr schön, aber ein etwas langer Weg von Untergurgl rüber.

Bild
Noch die Hütten-Totale, danach abwärts.

5. Talabfahrt und Steinmannbahn

Nach der Recht langen Mittagspause, gings gleich mal die 1 runter, und ab bis zur Steinmannbahn. Danach dort mehrmals gefahren, um mir wenigstens ein paar Waldabfahrten zu sichern. Dort warten 3 Varianten, eine war wg. Schneemangel noch zu durch den Zirbenwald hindurch. Eine Spassfahrt auf der kurzen 4SB musste auch sein, der Liftler hat mich dann gleich ausm Häusl gegrüßt, wohl weil den keiner fährt. Wollte ja alles einmal abklappern, wenn man schon die lange Anfahrt aus dem Münchner Raum auf sich nimmt.

Bild
Panorama von der 1, sehr nett, früher gabs nur die Route. Hab die auch schon mal gefahren, aber da ging bei nur 35cm am Berg natürlich nix.

Bild
Tiefblick ins Gurgler Tal so ab Pi mal Daumen 2200-2500m ging die Schneedecke los, verdammt weit oben für Anfang Dezember

Bild
Wildes Mannle glaub ich, man könnte meinen der explodiert, aber die Sonne stand grad am Grat

Bild
An dem Tag konnte man wählen. Entweder eine Späte Wanderung südseitig, oder auf dne Nordhängen mit den Brettln runter.

Bild
Und im Zirbenwald hinab

Bild
Im Lift Naturschnee gabs im Gebiet vor allem unten nur für die Optik (der Wald geht bis 2200m hinauf)

Bild
Seitenblick mit deutlichen Kontrasten

Bild
Zirbenwald mit Gurgler Talschluss

Bild
Die ehemalige David's Hütte, nun zur Zirbenalm umbenannt und teurer

Bild
So wieder zur 8EUB Hohe Mut zurück

Bild
und rauf!

6. Talabfahrt und Wechsel zum Festkogl

Wieder oben angekommen, gleich nochmal die Talabfahrt rüber bis zur Roßkarbahn, mit der rauf und Richtung Festkogel runter. Dort war dann die mir noch fehlende Talabfahrt+Wiesenlift fällig. Unten leider gestürzt, beim Abbremsen vor der Talstation der 6EUB. Nix passiert, war aber etwas peinlich, für einen Könner. Später auch mal Steine kassiert, aber eh mit den Alten Brettln gefahren.

Bild
Wieder oben angekommen

Bild
Blick auf den Ramolkamm an der gegenüberliegenden Talseite, der Ramolkogel als höchster Punkt wirft immerhin 3549m in den Ring, auch ansonsten gibt's ums Gurgler Tal viele 3400er

Bild
Nunja sehr stark modelliert, aber früher gabs nur eine Route, nur fehlt der noch 1m Schnee, bis die geht

Bild
Ordentliche Hangneigung, kein Wunder, dass es öfter mal Lawinen gibt

Bild
Kurz vor der Steinmannbahn, bin aber gleich zur Roßkar weiter

Bild
Unten angekommen

Bild
Und die Steilstufe hoch, die Rosskarbahn hat eine Mittelstation und 760hm auf knapp 2km Strecke

Bild
Oben angekommen, bin dann gleich zur Festkoglabfahrt rüber

Bild
Wieder die Steilhänge gegenüber

Bild
Wegpassage an der Festkoglabfahrt, die ist durchaus ordentlich für ne Mittelschwere

Bild
Sprung zum Wiesenlift, lohnt ned, langsamer Übungslift, aber wenn man schon mal dran vorbei kommt

Bild
Noch kurz schieben, danach in den Schlusshang, genau im Auslauf zur Station gestürzt. Hat mir ziemlich gestunken, blöd abgerutscht.

Bild
Rückfahrt mit der 6EUB Festkoglbahn.

Bild
Seitenblick

Bild
Fast oben die Festkoglbahn ist recht steil 2,2km und 770hm

Bild
So nachher noch zur Plattach rüber

7. Schinachmittag in Obergurgl

Wieder oben angekommen, noch 2x Plattachbahn und den Ex Gipfellift mitgenommen. mir war gegen 14:30 einfach zu viel an der Mittelstation los, also lieber 2x die Plattachbahn im ganzen runter, macht immerhin fast 1300hm, danach gings zum Top Express weiter, wollte nämlich noch auf den Top Mountain Star, wo ich gegen 15:45 an kam.

Bild
So nochmal im Rosskar, danach gings zur Plattach rüber

Bild
Sprung zum Gipfellift, den gabs erst als letztes, wollte mir die Wartezeit an der Plattach-Mittelstation sparen.

Bild
Hohe Mut und Gurgler Kamm, die Hohe Mut ist trotz nur 2670m ein guter Aussichtsberg, aber von den 3000ern etwas verzwergt

Bild
Ramolkamm einige Gipfel erreichen über 3500m, das macht bei 1900m Talhöhe eine durchaus imposante Berggestalt

Bild
Seitenblick, da hats wohl in den Vortagen ziemlich gestürmt

Bild
In der 7 genug Platz und nix los

Bild
Seitenblick aus dem Oberen Teil, halt mich auf 2800m auf

Bild
Wieder die Gegenhänge, imposant, auch wenn richtig wuchtige Gipfelgestalten fehlen

Bild
Zirbenwald vs. Ramolkamm, Wald ist Mangelware, aber das Tal selber liegt ja schon auf 1900m

Bild
Blick Talauswärts

Bild
Noch von der Schwarzen Variante rüber geschaut

Bild
Gegen 15:00 war es Zeit sich auf den Rückweg zu machen.

8. Auffahrt zum Wurmkogl

Nunja nach dem Transfer, gings noch kurz auf die Große Karbahn, danach gleich mit den Wurmkoglliften hoch. Der Liftler am Wurmkogl II hat schon zusammengeräumt, daher beginnen die Pics erst ab Wurmkogel I. Diesmal hatte der aber einen guten Tag auch gegen 16:00 kamen noch welche oben an, Habs aber vorgezogen einen Absacker bei genialem Panorama zu machen. Das wurde später mit einer genialen Abendstimmung belohnt.

Bild
Sprung in die Wurmkogl 1 auf den 2 Fahrten davor nicht geknipst

Bild
Schermerabfahrt aus der 4KSB/B gesehen, traute dem Liftler oben nicht

Bild
Die 2. Sektion ist in Sicht, dachte der macht zu, hab den beim Werkeln für den Feierabend gesehen, also zack rüber. Im Endeffekt wär noch eine Fahrt auf der oberen Sektion gegangen

Bild
So und drin, oben gleich zum Lokal und dort gemütlich abgesackt. 2 Unertl passten genau bis Sonnenuntergang

Bild
Oben angekommen der Nebel war angestiegen

Bild
Pause dauerte ja noch bis zum Sonnenuntergang

Bild
Dämmerstimmung Richtung Ötztal, ab 16:30 war ich eigtl. eher draußen, Alpenglühen und Nebelmeer ist eine seltene Kombi

Bild
Südblick der Hochnebel war in Südtirol bis auf ca. 2800m angestiegen, da schauten nur noch die höchsten Spitzen raus

Bild
Blick in die Dolomiten, wirken wie kleine Inseln, man sah aber nur mehr die höchsten Gipfel

Bild
Dunst Richtung Südosten, darüber grandiose Fernsicht.

Bild
An den Gipfeln des Burggrafenamts erkennt man die Grenze, der Hirzer steckte in Nebelfeldern, darunter ziemlicher Dunst, die Dolomiten schauten grad so drüber.

9 Abenddämmerung auf dem Wurmkogl Teil 1

Nunja nach dem 1. Unertl, gabs noch eins, da ich auf den Sonnenuntergang gewartet habe. Und der Ausblick war mehr als genial. Dicke Hochnebelartige Bewölkung im Südosten, darüber Sonne und angeleuchtete Gipfel. Alpenglühen und Nebelmeer auf einmal hat man nur sehr selten. Entweder das eine oder das Andere, aber beides gleichzeitig hatte ich noch nie.

Bild
Blaue Stunde am Gurgler Kamm

Bild
Südblick

Bild
Langkofelgruppe und Hirzer, vom Plattkofel sieht man nur den obersten Spitz, obwohl der mit 2964m auch nicht gerade niedrig ist

Bild
Genusshalbe mit Bergpanorama, beim eigtl. Sonnenuntergang war ich nur am Rennen zwischen warmer Bude und Aussichtsplattform (die aber ums Lokal rum ist)

Bild
Die Sarntaler Alpen glühen bereits, die Dolomiten folgten später, besonders krass wars drüben in den Ampezzaner Dolomiten

Bild
Die Tofana di Mezzo leuchtet entgegen

Bild
Aber auch die Schermerspitze leuchtet recht ordentlich, richtiges Alpenglühen kam dann später an den Östlichen Dolomiten auf.

Bild
Dämmerungsblick nach Norden

Bild
Auch der Gurgler Kamm liegt im Schatten

Bild
Die Sonne versinkt, besonders war der Sonnenuntergang nicht, da sind einfach zu viele Berge im Weg, aber das Alpenglühen im Süden war genial

Bild
Die höchsten Dolomitengipfel beginnen zu leuchten, später wurde das mit dem Nebelmeer zusammen ein genialer Anblick

Bild
Leichtes Alpenglühen an den Sarntaler Alpen, das Nebelmeer war im Osten

10. Abenddämmerung Teil 2

Nunja nach ein paar Minuten Wartezeit beim Sonnenuntergang, begann dann das Alpenglühen an den Dolomiten, wenn auch nur wenige das gesehen haben dürften, da alles unter ca. 2800-2900m im Nebel lag. Dafür war der Kontrast zum dunklen Nebelgrau einmalig. Selten dort oben einen derart genialen Ausklang gehabt. Das war dann die Abfahrt mit Stirnlampe wert. Praktischerweise kann man oben am Wurmkogl bis zum Einbruch der Dunkelheit sitzen bleiben.

Bild
Alpenglühen an den Dolomiten, trotz Hochnebel

Bild
Leuchtender Monte Pelmo glaub ich

Bild
Müssten die Ampezzaner sein

Bild

Bild
Kein Kommentar. Sah mit bloßem Auge noch besser aus, leider gibt die betagte Cam nicht viel her, aber sie funzt

Bild
Danach noch ein paar Detailpics gemacht, brachte meine recht alte Canon an ihre Grenzen

Bild
Leuchtende Tofana di Mezzo im Zoom

Bild
Die Sonne versinkt hinter den Gipfeln des Gurgler Kamms

Bild
Dolomitenzoom, nur die höchsten Spitzen schauten aus der Suppe raus

Bild
Einfach nur geniales Naturkino

Bild
Wieder ein Zoom in die westlichen Dolomiten: Sella- Langkofelgruppe und Marmolada schauen raus. Der Plattkofel ist der kleine weisse Buckel rechts, so hoch ging der Nebel rauf

Bild
Erdschatten und Blaue Stunde über dem Ramolkamm im Norden

Bild
Der eigtl. Sonnenuntergang, kaum waren Alpenglühen und Sonnenuntergang vorbei gings ins Tal

Bild
Noch der Gurgler Kamm

11. Abenddämmerung Teil 3 und Talabfahrt

Tja an dem Naturschauspiel konnte ich mich nicht satt sehen. Gegen 16:30 ging's dann doch mal langsam wieder talwärts. War oben die meiste zeit am Knipsen, eine mehr als verdiente Belohnung nach der Einmonatigen Zwangspause. Und auch noch Glück gehabt, am Ende noch als Abschluss ein derartiges Naturschauspiel zu erwischen. War jedenfalls jeden Kilometer der langen Anfahrt wert

Bild
Abenddämmerung über Italien

Bild
Die östlichen Dolomiten leuchten noch

Bild
Erdschatten udn Dolomiten, draußen wurde es natürlich recht schnell frisch, oben am Gipfel waren so -7°C übertags

Bild
Nichmal ein Zoom, langsam ging mir das Tageslicht aus, runter dann per Stirnlampe, war aber problemlos

Bild
Letzte Sonne am Gurgler Kamm, danach gings runter

Bild
Abendrot über den Dolomiten

Bild
Und in der letzten Dämmerung ins Tal hinab, wählt man die leichten Varianten hat man noch 6,5km Abfahrt bis zum Auto

Bild
Tja die Idee hatten mehr, nix wie runter. Bind ie ganze Strecke mit Stirnlampe gefahren, besser am Start anschalten als unterwegs, nötig war die nur auf dem unteren Teil der Talabfahrt

Bild
Fast unten, stand da nah an ner Kanone daher die Feuchtigkeit in der Luft

Bild
Unten wars schon Nacht, die Rückfahrt war dann doch recht zäh, aber problemlos. Am Folgetag erstmal ausgepennt.

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 97,6km
Vmax: 92km/h

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 7. Dez 2016, 21:23:00 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 7. Dez 2016, 21:30:27 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 34137
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

sehr schöne Bilder, vor allem die von ganz oben, wo die Bergspitzen wie Inseln im arktischen Meer aussehen. :) Danke fürs Zeigen!

Alles Gute

Max

_________________
»I disapprove of what you say, but I will defend to the death your right to say it« Evelyn Beatrice Hall, die Einstellung Voltaires wiedergebend.
Avatar: Funnel über Haar (Lkr. München) am 22. April 2014


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Dolomiten 2016 - Marmolada (21.01.2016) (117 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Kühtai - Sommerschi (03.04.2016) (88 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiti Superski 2017 - Carrezza (16.01.2016) (85 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiten 2016 - Gitschberg-Jochtal (24.01.2016 (120 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Endlich Winterlich! (16.01.2016) (33 Pics)
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Widdi
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Foren Topliste - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz