Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Fr 7. Mai 2021, 15:08:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2021, 22:44:15 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1915
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit für die vorerst letzte Altlast, da Coronabedingt ja leider Alpin erstmal bis auf weiteres nicht oder nur mit Schikanen möglich ist, nach 5 Jahren Abstinenz mal nordisch, wobei es sportlich war sich gleich eine anspruchsvolle Strecke auszusuchen, allerdings ist die gewählte Panoramaloipe Landschaftlich schön und die an dem Tag sehr hohen Schneemengen wollten auch nochmal genutzt werden. Föhnbedingt ist mittlerweile in etwa die Hälfte davon wieder weg (Krün hat noch so 35cm, an dem Tag aber waren es ordentliche 85cm. Während auf der Loipe unterwegs kam mir später auch noch der Bully entgegen. Halt nach nebenan ausgewichen und die Pistenraupe durchgelassen. Viel los war dank Wochentag nicht, tja Kurzarbeit ist auch mal praktisch.

1. Morgendlicher Start in die Loipe

Tja da sich keine Wanderkarte mitgenommen, gut die hab ich auch an Alpintagen nicht dabei erst einmal in Wallgau nach einem Parkplatz gesucht, ohne zu Wissen war ich direkt an der Finzbrücke vorbei, ja Touri ausm Münchner Umland halt, naja für gewöhnlich findet man mich dort eher mit Alpinbrettln gegenüber am Kranzberg vor. Bier wurde natürlich auch im Rucksack mitgenommen und eine Kleinigkeit für unterwegs. Immerhin kostet die landschaftlich sehr schöne Loipe nix, allerdings finanziert man sich dort über Parkgebühren (4€/Tag) Die Strecke war morgens noch nicht mal fertiggespurt, aber sehr gut zu fahren, sobald ich das ca. 20 Jahre Alte Material wieder im Griff hatte gings. Ganz ohne Sturz ging es aber nach über 5 Jahren kein Langlauf mehr und 12 Jahre nicht mehr in einer gespurten Loipe nicht ab, insgesamt landete ich 3x im Schnee, aber gut das gehört bei Wiedereinstieg dazu und war dem geschuldet, dass ich meine Alpinen bis ins Detail kenne, die Langlaufschi aber seit Jahren nicht mehr genutzt habe, womit da die Übung fehlt.

Bild
Ausblick am Parkplatz

Bild
Bin dann zunächst zu Fuß rüber und mir den Plan angesehen, zum Glück ist aber die Loipe gut beschildert und sobald man den Einstieg gefunden hat problemlos, dazu herrschten am Morgen -11°C, das stieg bis zum Abend auf +3°C an

Bild
Blick zum Krepelschrofen, aber der ist mir dann doch zu niedrig

Bild
Strecke, ich hab ja nur klassische, sehr langsame Schuppenski, aber mit denen kann man im Abfahren auch immerhin Fahrradtempo erreichen (oder mehr), Skating mach ich keines

Bild
Sollte dann unterwegs nur noch schöner werden

Bild
Blick ins Karwendel da hörte man den ganzen Tag Lawinensprengungen, aber gut ich hielt mich ja im Tal auf

Bild
Winter-Wonderland, zumal das Wetter viel schlechter angesagt war, so hatte sich das Aufstehen gelohnt

Bild
Man ist einige Kilometer im Flachen Talboden unterwegs

Bild
Westblick

Bild
Landschaftlich fängt schon der Erste Teil sehr nett an, da es in den dortigen Buckelwiesen (die Buckel unter Schnee versteckt) überall verstreute Stadel gibt

Bild
Entgegen der Wettervorhersage hielt sich die Sonne bis gegen 15:00, allerdings kam die wärmere Luft schon durch (habs Nachmittag an pappigerem Schnee bemerkt, und bei der 2. Pause erstmal die Schuppen unter den Brettern sauber gemacht.

Bild
Bei den Arnspitzen liegt die "Todeszone" Tirol, was aber nicht stimmt, da die Inzidenz dzt. in Tirol sogar unter der in Bayern liegt!

Bild
Stockvergleich die sind 135cm, ich hab aber nicht bis ganz unten durchgestochen

Bild
Seitenblick

Bild
Idylle, in der Höhe machte sich aber der Westwind bemerkbar, das hat man an deutlichen Schneefahnen gesehen

Bild
Hin und wieder muss man auch Wege kreuzen, einmal hab ich aber später abgeschnallt, da mir der Anstieg zu steil war und am Rand zu Fuß hoch, da gings in etwa mit der Steilheit einer hellroten Schipiste hinauf

Bild
Vorne kam dann ein Wegweiser, Ich bin auf der Schwarzen Loipe geblieben, die hat allerdings nur wenige anspruchsvolle Stellen

2. Auf dem Weg zum Barmsee

Tja kaum den Wegweiser erspäht, direkt der Schwarzen Markierung gefolgt. Tückisch waren einige Stellen, wo es steiler wurde und keine Klassische Spur vorhanden war, da schmiss es mich dann auch ob des ungewohnten Geräts auch das ein oder andere Mal, allerdings kann bei den vergleichsweise geringen Geschwindigkeiten nicht viel passieren. Die Schnapsregel greift aber bei mir bei Langlauf nicht, da ich den ja selber nur ab und zu betreibe. Aber gut das gehört dazu, je mehr Kilometer runtergerissen, desto vertrauter wurde mir das Gerät, ist halt eben alles Übungssache! Am Barmsee hat man dann die Wahl, auf die Genussloipe zu wechseln, aber nix da die Panoramaloipe sollte es sein, danach dann noch die kurze Magdalena-Neuner Loipe oben drauf, das reichte dann allerdings. Zum Vergleich meine Normale Runde durch die Felder wenn mal Schnee liegt hat vllt. 5km und da kamen am Ende gut 20km zusammen, also fast ein Halbmarathon.

Bild
Tiefster Winter

Bild
Gegenlicht mit dem Karwendel

Bild
Wieder mal ein Wintermärchen, das wär ohne Corona mal ne Gute Alpinsaison geworden, aber irgendwas ist ja immer, nächstes Jahr ist Corona vllt. einigermassen weg aber dann wieder wenig Schnee

Bild
Wetterstein, der kommt öfter bin dann nach einiger Zeit in die Rechte Spur gewechselt, an manchen Stellen gabs aber nur eine und ein Abschnitt war etwas vogelwild, da die erst gespurt wurde

Bild
Schneelage, zur Brotzeit mal neben die Loipe, da war man gleich mal nen Halben Meter weg im Schnee, zu Fuß sackte man dann doch bis fast zur Hüfte ein (auf 930m)

Bild
Am Waldrand entlang

Bild
Wieder einmal Kitsch

Bild
An einem Holzlagerplatz vorbei

Bild
Schneelage

Bild
Und noch mehr Kitsch, beim Langlaufen hat man etwas mehr Zeit zum Knipsen, allerdings merkt man am Abend die Knochen, den Muskelkater hatte ich erst am Folgetag halbwegs los

Bild
Winterwald

Bild
Solche dick verschneiten Bäumchen waren öfters neben der Spur zu sehen

Bild
Hier war die Spur undeutlicher, da nebendran ein Fahrweg verläuft, den man auch als Spazierweg nutzen kann, da ist wohl Links ausgefräst worden, rechts noch nicht gespurt, aber gut der Bully kam mir dann wenig Später entgegen

Bild
Fahrweg und Loipe kurz vorm Barmsee

Bild
Kurz vorm natürlich zugefrorenen See bietet sich ein Blick aufs Karwendel

Bild
Und wieder mal tief verschneiter Wald, tja Kurzarbeit hat auch seine Vorteile, normal wäre ich an dem Tag in der Backstube gestanden, da hat Corona doch ein bisschen was gutes (wobei ich ohne Virus wohl eh in Urlaub gewesen oder Zeitnah gegangen wäre)

Bild
Rückblick wenig Später hat man die Wahl zwischen 2 Strecken

3. Barmsee - Gerold Teil 1

Am Barmsee angekommen, kamen dann gleich die Ersten Anstiege Richtung Gerold. Bis in den abgelegenen Weiler muss man erst einmal bis auf 970m hinauf, von dort kann man dann in einer weit geschwungenen Abfahrt runter zum Geroldsee fahren und sieht wenig Später die Häuser des kleinen Ortes. Unterwegs wartet allerdings erst einmal ein Anstieg von 100hm, den man zwar auch mit den Langlaufschi überwinden kann, aber das unterste Stück war mir dann doch zu steil, daher kurz abgeschnallt, wo es mir dann Steigungstechnisch passte gings eigentlich ganz gut hinauf, allerdings bin ich bei Zwischenanstiegen eben 170 statt 190cm lange Latten gewohnt mit Kanten.

Bild
Wieder das Karwendel die Loipe macht dem Namen Alle Ehre

Bild
Nach einem Anstieg auf nun engerer Spur angekommen, aber landschaftlich ist die Runde ein Genuss vor allem bei dem an dem Tag entgegen der Vorhersage traumhaften Winterwetter

Bild
Wieder an einem Stadel entlang

Bild
Und ab durch den Wald

Bild
An den Laubbäumen, die man auf knapp 900m eh noch oft vorfindet lag auch ordentlich Schnee

Bild
Barmsee, die Fläche unterhalb des dick verschneiten Asts

Bild
Tja gerade deswegen ist der Winter ja auch meine Lieblingsjahreszeit, auch wenn ich bekanntlich lieber Alpin fahren würde.

Bild
Wieder ein Stadel

Bild
Weißblauer Kitsch

Bild
Zum 2.

Bild
Die Loipe perfekt gespurt, gut Skating geht auch, allerdings hab ich nur für Klassisch

Bild
Nomen est Omen

Bild
Hier hab ich mal einen überholen lassen, bin was Langlauf betrifft eher die Gemütliche Sorte, so manche rennen da durch wie von der Tarantel gestochen

Bild
Sonne pur, aber noch ned am Steilstück

Bild
Wieder einmal Winterwald

Bild
Seitenblick

4. Barmsee - Gerold Teil 2

Tja es ging dann gleich am Loipenverlauf weiter, ka ob ich das Steile Stück drauf habe, allerdings war ich davor noch eine Weile direkt Unterwegs. Nach dem Anstieg und einer gut machbaren Abfahrt gings dann zum Geroldsee, bzw. Wagenbrüchsee, der liegt allerdings sehr aussichtsreich und gilt als einer der schönsten Ecken im Werdenfelser Land. Bis auf 2 kurze Schwierige Passagen ist aber die Panoramaloipe für jeden machbar, da es sich nur um kurze schwierige Stellen handelt, die es aber dafür in sich haben und Landschaftlich reizvoll.

Bild
Auf der Loipe, die wird für Klassisch und Skating gespurt, in den Steilstücken muss man aber auch klassisch Diagonalschritt machen, oder abschnallen und zu Fuß gehen

Bild
Seitenblick

Bild
Vom Sattel kommt man hier rüber

Bild
Blick über den Geroldsee, hab das Steilstück vergessen abzulichten, aber das ist nicht ohne!

Bild
Der Loipe weiter gefolgt

Bild
Hier ist auch eine tückische Stelle, die Spur endet und ich bin von Alpin ja Kanteneinsatz gewohnt, insgesamt hat es mich unterwegs 3x geschmissen, weil das eben auf Klassischen Nordischen Latten kaum funktioniert. (mangels Kanten)

Bild
Wieder mal das Karwendel

Bild
Idylle zum 1.

Bild
Und zum 2. den Höhenwind erkennt man aber deutlich an den Schneefahnen

Bild
Zum Dritten, das Stück bei Gerold ist das schönste der ganzen Loipe

Bild
Hier hab ich dann eine Pause eingelegt, neben der Loipe, da einfach ein sehr schönes Fleckchen

5. Brotzeitpause bei Gerold

Tja hier wars Ausgeschoben, also gleich mal spontan, zumal eh schon die Halbe Strecke neben der Loipe eine Pause gemacht bei Bier und einer Schnitzelsemmel. Während ich da unterwegs war kamen einige vorbei, war ja nur Notgedrungen auf den Langlauflatten unterwegs. Weiter abseits ging wg. des Tiefen Schnees nicht wirklich, also hab es Sich an der Kante und im Aussichtsreichsten Eck erst einmal gemütlich gemacht. Das 2. Bier wurde dann analog zum Alpinfahren aufgehoben, das gabs dann am Wendepunkt der 2. gemachten Loipe an dem Tag. Da ich meine Alpinklamotten an hatte (die sich dann als zu warm rausgestellt haben) wars ja egal, ob ich im Schnee Pause mache oder nicht.

Bild
Ausblick dort, hier wars eingeschoben und man konnte nebendran eine kleine Rast machen

Bild
Gedeck eine Schnitzelsemmel (Huhn) und ein Bier aus dem Rucksack

Bild
Fast ein Werbebild

Bild
Die Latten hatte ich ein Stück weiter deponiert, gestört hats keinen, das Problem war halt bei dem Vielen Schnee nen Platz weiter weg von der Loipe zu nehmen, was mir lieber gewesen wäre

Bild
Und wieder dick verschneite Landschaften

Bild
Später wieder die Handschuhe angelegt, es ist bei allen 3 Pics das gleiche Bier, das 2. mitgenommene hab ich mir dann für einen "Absacker" nahe der Magdalena-Neuner-Loipe aufgespart

Bild
Müsste gen Karwendel sein

Bild
Gerold und der Wetterstein mal wieder, die Ecke um den Geroldsee ist allerdings ohnehin sehr schön, wird auch im Sommer gerne Besucht.

Bild
Hier bin ich mal in die Spuren rein und war erstmal fast Hüfthoch eingesackt, obwohl da schon welche unterwegs waren, wohl mit Schneeschuhen

Bild
Idylle mal wieder, genau in der Loipenkurve gewesen

Bild
Karwendel mal wieder

Bild
Kurz vor der Abfahrt

6. Gerold - Barmsee Teil 1

Tja nach der Halbeitpause gings dann weiter der Panoramaloipe folgend wieder zum Barmsee bzw. dem dazugehörigen kleinen Ort retour., Auch von Gerold aus erwarten einen vereinzelte gemeine Abschnitte, z.B: eine Mulde,bei der es danach steil wieder hinauf geht. Der Größte Teil ist die Loipe aber maximal mittelschwer, Insgesamt kamen dann bereinigt gut 250hm zusammen für beide gefahrenen Loipen an dem Tag. Davor muss man im Bergwald noch einmal auf einen Sattel hinauf, die Abfahrt geht aber dann eher moderat hinab. Geht man die im Uhrzeigersinn warten später üble Steilstücke.

Bild
Im Weiler Gerold auf 935m

Bild
Auch hier sehr idyllisch

Bild
Wieder auf dem Rückweg nach Wallgau, da kam ich gegen 14:30 an, also noch einen Zweiten kürzeren Rundkurs drangehängt

Bild
Tiefster Winter und die tief eingeschneite Örtliche Kapelle ist neben den Bauernhäusern auch ein Blickfang hab das bessere Bild genommen

Bild
Karwendelblick

Bild
Später hält man auf Obstbäume zu

Bild
Wieder Gerold, also schöner kann man kaum Wohnen, aber der nächste Supermarkt ist halt dann doch etwas weiter weg

Bild
Stadel und ein weiterer Teil vom Weiler

Bild
Die Stelle war dann etwas nervig, steile kurze Abfahrt, danach ein ebenso Steiler Anstieg über wenige Meter, war für mich mit meinem 20 Jahre Alten Equipment nicht ohne, da die schnell an Tempo verlieren (Schuppenski) Aber auch ein Paar Nach mir hatte ebenfalls klassisch unterwegs das gleiche Problem

Bild
Rückblick mit ersten Wolken

Bild
Dahinter steigt man moderat zu einer Anhöhe auf, hier brauchte man dann den Diagonalschritt nicht

Bild
Beim höchsten Punkt der Loipe, der auf etwa 975m liegt

Bild
Danach geht es Aussichtsreich zum Barmsee retour

Bild
Rückblick

Bild
Soiernkamm und Karwendel mal wieder

7. Gerold - Barmsee Teil 2

Tja am Höchsten Punkt angekommen, ging es dann wieder talwärts. Die Abfahrt wurde zwar als "steil" ausgegeben, naja gut für eine Loipe ist die durchaus steil, aber die war problemlos, zumal das Equipment nach einigen Kilometern eben in den Griff bekommen. Ist eh ob man Alpin oder Langlauf oder beides macht eh das wichtigste, das Sportgerät zu beherrschen und nicht umgekehrt ;) Am Barmsee gings dann an der dortigen Wirtschaft samt Hotel vorbei und erst einmal ein Stück die Straße entlang. Allerdings ist man nur ein kurzes Stück direkt neben der Straße unterwegs, wenig später kommt man wieder in die Wiesen und Wälder zurück.

Bild
Wegverlauf, der Name passt!

Bild
Vorkarwendel glaub ich, bevor es zum Barmsee hinab geht

Bild
Und Winterwald

Bild
Und wieder an einem Stadel vorbei

Bild
Nochmal Winterwald

Bild
Manch gechützt gelegener Baum sah dann entsprechend anders aus

Bild
Landschaftlich reizvoll geht's voran

Bild
Noch mehr eingeschneite Bäume

Bild
Nach einem Anstieg, der ging aber problemlos im Diagonalschritt, da nicht allzu steil

Bild
Die Loipe selber geht eher leicht Absteigend hinunter, dort konnte man aber durchaus auf Tempo kommen, mit meinen Schuppenski natürlich nur Fahrradtempo (Vmax 25km/h), da bin ich Alpin anderen Speed gewohnt, aber gut dafür hat man umso mehr Zeit die Winterlandschaft zu genießen

Bild
Idyllisch geht es über Wiesen und Wälder weiter

Bild
Noch ein dick eingepackter Baum

Bild
Karwendel mit 2 weiteren Stadeln

Bild
Fast unten

Bild
Rückblick

Bild
Karwendel vom Barmsee aus, bzw. knapp dahinter.

8. Barmsee - Wallgau

Tja kurz vorm Barmsee kommt man wieder an die Bundesstraße, danach ging es dann teils an der Straße teils entfernt weiter an dem kleinen Weiler vorbei, bevor man nach weiteren 2km wieder in Wallgau ankommt. Dort war es mir dann für den Feierabend noch zu früh, also sich kurz vor der Finzbrücke entschieden noch eine kleine Extrarunde zu drehen. Die ging dann auf die MAgdalena-Neuner Loipe, die ist allerdings mit knapp 5km recht kurz. Am Wendepunkt kommt man an einem Unterstand vorbei, den ich dann zu einer weiteren Pause genutzt habe, quasi zum Absacker (liegt nur ungefähr 50m von der Loipe weg) Hatte mir ja von der Brotzeitpause noch eines der beiden mitgenommenen Bierchen aufgehoben.

Bild
Bei den Pferden vorbei, die dort ihre Koppel haben

Bild
Kurz vor Barmsee, ab hier ging es flach dahin

Bild
Kleiner Blick in die Voralpen

Bild
Langsam kommen die Wolken rein, bei mir regnete es Abends bereits

Bild
Müsste die Sojerngruppe oder das Estergebirge sein

Bild
Jedenfalls war die Ecke an dem Tag dick verschneit

Bild
Die Loipe geht dann gemütlich wieder nach Wallgau zurück

Bild
Seitenblick mit Hohen Wolken

Bild
Karwendel

Bild
Der Krepelschrofen ist in Sicht

Bild
Erste Föhnwolken

Bild
Man kommt an einem schon länger geschlossenen Cafe vorbei

Bild
Wetterspielchen am Karwendel hier waren es noch so 1,5km bis zum Ausgangspunkt

Bild
Beim Ort angekommen

Bild
Und am Wallgauer Ortsrand angekommen

Bild
Karwendel und Arnspitzen, danach hab ich spontan noch eine kürzere Loipe angehängt

9. Wallgau - Magdalena-Neuner-Loipe

Tja in Wallgau angekommen, erst einmal die Verbindung zur Magdalena-Neuner Loipe genommen, und einmal um die rum. Die ist mit etwa 4km bei weitem kürzer und einfacher als die Panoramaloipe davor. Zuerst geht's vom Einstieg rüber zum Ort und dann am Haus des Gastes vorbei, wo man dann in den 3,5km langen Rundkurs kommt, der allerdings nicht ganz Rund ist. beim Wendepunkt fiel mir dann ein Unterstand auf, wo ich dann noch einmal eine Pause eingelegt hatte, bevor es wieder zum Auto zurück ging.

Bild
Bei Wallgau, es setzte da schon leichtes Tauwetter ein

Bild
Im Ort waren es dennoch nach wie vor etwa 80cm Schnee

Bild
Sprung Richtung Verbindungsloipe, von wo aus man den kurzen Rundkurs machen kann, der tw. beschneit wird

Bild
Krepelschrofen, wobei der Buckel eher Mittelgebirgig daher kommt

Bild
Föhnstimmung

Bild
Hier wurden Fernsehaufnahmen gemacht, habs am professionellen Equipment gesehen

Bild
Bei bewölkten Verhältnissen gings dann noch die Magdalena-Neuner Loipe entlang, die ist allerdings eher leicht, mehr Sonntagsspaziergang als Schiwanderung

Bild
Nach wie vor hielt sich der Schnee gut, aber man merkte das Tauwetter an pappigeren Stellen bereits

Bild
Über dem Karwendel machte es dicht

Bild
Es ging dann noch an den Stadeln vorbei bis zum Wendepunkt

Bild
Wetterspiele

Bild
Tiefwinterlicher Ausblick, bevor es in dichten Wald geht macht die Loipe kehrt, mir sind dann 2 präparierte Rodelpisten an einem Hügel aufgefallen, da hätte ich mit ner Rodel nochmal hin gekonnt und runterfahren (Alpin), die passte aber ned ins Auto

Bild
Wieder Krepelschrofen

Bild
Seitenblick

10. Absacker an der Loipe+Rückweg

Tja am Wendepunkt angekommen, fiel mir ein Unterstand ins Auge, den ich dann gleich geentert habe. Dort dann noch gemütlich ein Bierchen gezischt (hatte 2 Halbe mit), dazu eben noch etwaigen Müll weg und nach einer kleinen Pause, gings dann wieder zum Auto zurück. Ähnlich wird das bei mir ja um die Jahreszeit auch beim Alpinen Schifahren gehalten, zumindest bei den Tagestouren. Danach gings dann gemütlich wieder zurück zum Parkplatz und, nachdem ich mir den Sonnenuntergang angesehen habe back home.

Bild
Am Unterstand

Bild
Pause!

Bild
Und das verwendete, wenn auch betagte Equipment

Bild
Trotz Tauwetter blieb es an dem Tag noch winterlich, musste allerdings unterm Schi aufräumen (die alten Schuppenschi neigen zum Anstollen)

Bild
Mein Rastplatz, perfekte Lage, man ist nach wenigen Minuten ja wieder in der Loipe

Bild
Bereits auf dem Rückweg

Bild
Stimmung am Spätnachmittag

Bild
Die Loipe geht nicht ganz als Rundkurs durch, bin dann zum Schlittenberg ausgeschert, der gut besucht war, aber der Abstand wurde eingehalten

Bild
Ausblick ins Karwendel

Bild
Beim Rodelberg angekommen, naja fast

Bild
Stimmung von dort aus

Bild
Der Ort ist in Sicht

Bild
Die Strecke ist tw. beschneit, sieht man an der Kanone, die Panoramaloipe dagegen komplett Naturschnee

Bild
Wieder am Spielplatz vorbei, der an dem Tag wg. Schnee eher unbenutzbar war, aber gut da gibts andere Möglichkeiten sich zu beschäftigen

Bild
Wieder an der Straße angekommen, tja da packt man sein Zeug ein und hat dann einen richtig netten Sonnenuntergang, der musste natürlich gleich untersucht und geknipst werden!

11. Sonnenuntergang

So gegen 17:00 am Parkplatz angekommen, gings natürlich Richtung Sonnenuntergang. Hab dann beim Einpacken der Ausrüstung gesehen, das sieht ja richtig gut aus da gen Westen. Also noch in den Langlaufschuhen raus aus dem Auto und erst vom Parkplatz später dann vom Loipeneinstieg drauf gehalten. Dadurch halt etwas später heim gekommen, allerdings mit 19:00 noch weit vor der Behördlich verordneten Sperrstunde angekommen. Am Ende dann ein wenig mit dem Handy rumgeknipst und der eigenen Cam, da ich mich ja dzt. noch in das Smartphone einarbeite. Der fiel mir eh nur beiläufig auf und prompt habens andere am Parkplatz gesehen uns sind rüber.

Bild
Bereits am Einpacken, da kündigt sich doch glatt ein schöner Sonnenuntergang an

Bild
Dämmerstimmung

Bild
Noch vom Parkplatz aus, aber da das spektakulärer wurde gings wenig später rüber zur Loipe, alle anderen Autos die um die Zeit am Parkplatz waren nahmen das auch mit, bzw. deren Fahrer/Mitfahrer

Bild
Abendrot

Bild
Nachdem das intensiver wurde gab es kein Halten mehr

Bild
An der Loipe angekommen hatte ich etwas zu lang aufs Handy geschaut, also nur Reste, aber mit dem Handy dann doch eine Nette Aufnahme hinbekommen, muss ja das im Vergleich zum alten Nokia Hightech-Gerät ja austesten

Bild
Sonnenuntergang, das war nen Test mit dem neuen Handy, dass allerdings eine stärkere Cam eingebaut hat als mein kleines Kompaktgerät und wanderte dann gleich auch aufs Desktop.

Facts:

Bild
GPS-Track

Aufstieg: 220hm
Abstieg: 220hm
Strecke: 20,3km
Vmax: 25km/h
Gehzeit: 5,5 Stunden

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 23. Jan 2021, 22:44:15 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 24. Jan 2021, 16:01:45 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 45088
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

der Ausflug hat sich doch wirklich gelohnt mit dem vielen Schnee und der Sonne! Da brauchst du dich wirklich nicht mehr zu beklagen. Gerade der verschneite Laubwald im Sonnenschein sah ja aus wie ein Zauberwald. Und bei dem ersten kleinen eingeschneiten Baum ziemlich am Anfang kann man sich vorstellen, dass auf die Weise Legenden von einer "Weißen Frau" entstanden sein könnten. :) Siehst du, ohne Corona hättest du diese schönen Ansichten alle gar nicht vor die Kamera und deine Augen bekommen!

Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Windböenthread 2021
Forum: Aktuelle Wettermeldungen - Latest weather observations
Autor: MaxM
Antworten: 23
Kleine Langlaufrunde (12.01.2010) (27 Pics)
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Widdi
Antworten: 5
Langlaufrunde Bretterschachten (12.02.2021) (135 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Wärmestatistik 2021
Forum: Wetterstatistiken und -Zusammenfassungen - Weather Statistics and Summaries
Autor: MaxM
Antworten: 0
Eiszeit vor der Haustür (13.02.2021) (73 Pics)
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Bild, Erde, RTL, Sport, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz