Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Mi 6. Jul 2022, 06:31:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 18. Nov 2014, 23:13:50 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:12:42
Beiträge: 7555
Wohnort: Tirschenreuth / nördlicher Oberpfälzer Wald / BAYERN (525m.ü.NN)
Hallo zusammen !

So, nun kommen wir zum zweiten Teil des Berichtes. Wie schon geschrieben, nun geht es um die Fernsicht dort oben, und um den Turm im Besonderen. Der alte, untere Teil des ehamaligen Turmes wurde wieder restauriert. Der obere Teil vom Turm, ist verschwunden. Beginnen wir noch einmal mit einem Blick auf den Turm. So sieht es aus, wenn man von der bayrischen Seite zum Turm kommt.

Blick auf den Turm von Bayern her:

Bild

Hier die technischen Daten zum Turm. Standort auf 895,3 müNN, und die Plattform dann auf 919,7müNN:

Bild

Und so sah der Turm noch im Jahr 2008 aus. Selbst bei diesem Zustand hatten sich damals schon wagemutige auf den Turm getraut:

Bild

Kurz vor dem Aufstieg. Der Turm ist als Stahlkonstruktion ausgeführt. Das lustige an dem Turm ist, dass sämtliche Ebenen, bis auf die oberste Plattform, mit Gitterrosten abgedeckt sind. Man kann also von oben bis auf den Boden schauen. Vor allem auf der äussersten Platform ist es genial:

Bild

So, nach etwas über 24m Aufstieg, der Blick auf die Hauptplatform. Diese befindet sich auf den erwähnten 919,7m üNN. Hier sind Holzbohlen ausgelegt. Ich befinde mich schon auf dem überkragenden Teil der Plattform.
Das zweite Bild ist der Blick, 24m nach unten durch die Gitterroste. An dem Tag ging estwas kräftigerer Wind. Bei Böen wackelte diese Platform mit den Böen. Schon ein interessantes Feeling wenn sich der Stahl bewegt:


Bild

Bild

Jetzt noch ein paar Bilder mit dem direkten Blick nach unten.
Auf dem ersten Bild sieht man noch die Betonplatten von früher.
Auf Bild 2 sieht man den Vorplatz und den Plattenweg hin zum Turm.
Das letzte Bild ist eine Art Schutzhütte, oder auch nur zum Ausruhen:


Bild

Bild

Bild

So, jetzt kommen wir zur Aussicht von dort oben. Natürlich hat man 360° Blickwinkel da oben. Hier mal der Blick in Richtung Pfreimd bzw. Primda in CZ. Leider etwas zu dunstig an diesem Tag:

Bild

Bild

Bild

In Richtung Nord bis Nordost war die Sicht ein bisschen besser. Hier der Blick in Richtung Dylen, den man bei gutem Wetter auch sehen kann. Am Berg im Hintegrund stehen die 4 Windräder. Zwei kleine, und zwei Monster der Neuzeit. Entfernung um die 15km. Im Hintergund erkennt man ein bisschen den Dylen. Der liegt dann knapp 26km entfernt:

Bild

Hier etwas näher ran gezoomt. Ein Ort an der Grenze zu CZ auf bayrischer Seite, im Hintergrund die Windräder:

Bild
Und hier voller Zoom der Cam. Da hat man einen richtigen Größenvergleich. Und da sage noch einmal jemand, diese großen Windräder passen gut in die Landschaft und fallen kaum auf:

Bild

Hier der Blick zum Fahrenberg. Man kann die Kirchtumspitze sehen wenn man zoomt:

Bild

Hier der Blick nach Flossenbürg. Genauer gesagt die Burgruine. Der Ort ist auch ein ehemaliges KZ Aussenlager von Dachau gewesen. Beim zweiten Bild die Ruine gezoomt. Wie gesagt, leider zu diesig. Sind nur 4,7km Entfernung:

Bild

Bild

Hier der Blick nach Osten, über die weitläufigen Wälder entlang der Grenze und auf beiden Seiten der Grenze:

Bild

Hier nach Nordwesten. Eigentlich dem Ursprung der Wanderung. In der Mitte der Entenbühl mit 901m üNN. Auf dem zweiten Bild ist der Wanderweg zu sehen. Hier kommen alle Besucher aus Bayern:

Bild

Bild

Dies ist die interessanteste Richtung. In diese Richtung könnte man beim entsprechenden Wetter den Osser und Grossen Arber sehen können. Auch den Cerchov. Leider war es zu diesig. Angeblich könnte man sogar die Alpen sehen von dort oben. Aber naja, mal abwarten. Im ersten Bild die Beschreibung was zu sehen ist. Bis zum Arber sind es schlappe 87,7 km:

Bild

Bild

Noch eine schöne Nebensonne... kein Wunder bei den Wolken:

Bild

Zur Information. Hier noch den Sichtradius und ein paar Orte, die von dort locker gesehen werden können. Man verzeihe unseren Nachbarn den Lapsus mit dem "Oschenkopf"... Eine schöner Verschreiber. Der Große Arber ist hier auf tschechisch verewigt. Es handelt sich um den „Velký Javor“::[/b]

Bild

Bild

Auf dem Turm gibt es noch Infotafeln über Grenzübertritte. Hier mal eine Geschichte:

Bild

Bild

Zum Abschluss noch ein zoom auf einen A380. Es fliegen dort mehrmals am Tag A380 über den Berg hinweg. Diesmal habe ich einen Thai A380 erwischt:

Bild

So, das war dann schon der kleine Ausflug in die Tschechische Republik. Schade dass die Fernsicht nicht toll war. An dem Tag gab es eine Menge Ausflügler auf dem Weg zum Berg. Man war kaum wenige m alleine unterwegs. Jetzt hoffe ich einmal auf Wetter mit einer tollen Fernsicht. Dann geht es nochmal auf den Berg. Mal sehen was die Aussicht so hergibt. Hoffe der 2-te Teil des Berichtes hat auch ein bisschen gefallen. Über Kommentare fraut man sich natürlich immer.

Viele Grüße aus Nordbayern
Markus

_________________
Viele Grüße aus der kalten, nördlichen Oberpfalz (Landkreis TIR in Bayern - Regierungsbezirk Oberpfalz - 525müNN - bei Tirschenreuth in Nordostbayern)
Markus

"Hier gibt es das echte "bayrischen Sibirien"
Bild

"Der Landkreis der 1000 Teiche im bayerischen Sibirien läßt grüßen "
Avatar: 1: Grenzübergang Hermansreuth nach Tschechien vom Februar 2006
Avatar: 2: Bäume aus Raureif am frostigen Grenzkamm CZ/BY
Avatar: 3: Kräftiger Raureif am Grenzkamm CZ/BY im Jahr 2010
Avatar: 4: Schöner CB am Abend im Jahr 2008
Avatar: 5: Der Dylen in der Tschechischen Republik auf 939 müNN im Jahr 2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 18. Nov 2014, 23:13:50 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 18. Nov 2014, 23:28:15 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 49664
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Markus,

das sind auch wieder schöne Bilder. Von dem Turm hat man ja eine tolle Aussicht. Ich vermute mal, dass man bei sehr klarem Wetter auch einige Alpengipfel von da aus sehen kann (oder ist das doch zu weit weg?) Danke fürs Zeigen! :zustimm:

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 19. Nov 2014, 13:50:17 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 22:26:03
Beiträge: 10773
Wohnort: Schmallenberg - Niedersorpe (Rothaargebirge) / NRW 440 m ü.NN
Ja zu Monatsbeginn wars noch richtig schön und mild, hier auch.
Schade das es bei dir etwas diesig war, sonst hätte man eine noch bessere Aussicht gehabt. Schon erstaunlich das deine Gegend "so sanft" wirkt aber dabei doch deutlich über 700 - 900 m liegt.
Hier sind die Täler beteutend tiefer.
Schöne Bilder :zustimm: .

_________________
Das Sauerland - Land der tausend Berge

Sieht man im Sauerland die Berge, wird es bald regnen. Sieht man sie nicht, regnet es schon.

Daten meiner Wetterstation:
http://wetterstationen.sauerlandwetter. ... iedersorpe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Jan 2015, 12:43:40 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:12:42
Beiträge: 7555
Wohnort: Tirschenreuth / nördlicher Oberpfälzer Wald / BAYERN (525m.ü.NN)
Hallo Max,

nur der Ordnung halber. Ja man kann von dort die Alpen sehen. Es ist jemanden gelungen,
von dort oben den Hohen Göll zu fotografieren. Dieser würde dann rund 240 km Weitsicht ergeben.
http://www.wzforum.de/forum2/read.php?8 ... sg-2966617

Hi Kevin,

ja, wir haben keine so großen Taleinschnitte wie bei euch. Es läuft hier alles ein bisschen gemächlicher
zwischen Täler und Höhen. Aber so hat jede Region seine Reize. ;)

Schöne Grüße
Markus

_________________
Viele Grüße aus der kalten, nördlichen Oberpfalz (Landkreis TIR in Bayern - Regierungsbezirk Oberpfalz - 525müNN - bei Tirschenreuth in Nordostbayern)
Markus

"Hier gibt es das echte "bayrischen Sibirien"
Bild

"Der Landkreis der 1000 Teiche im bayerischen Sibirien läßt grüßen "
Avatar: 1: Grenzübergang Hermansreuth nach Tschechien vom Februar 2006
Avatar: 2: Bäume aus Raureif am frostigen Grenzkamm CZ/BY
Avatar: 3: Kräftiger Raureif am Grenzkamm CZ/BY im Jahr 2010
Avatar: 4: Schöner CB am Abend im Jahr 2008
Avatar: 5: Der Dylen in der Tschechischen Republik auf 939 müNN im Jahr 2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Wanderung zum Aussichtsturm Rabenberg/CZ (02-11-2014) Teil 1
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Markus
Antworten: 2
Aussichtsturm im Lkr. der 1000 Teiche (TIR) - Himmelsleiter
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Markus
Antworten: 3

Tags

Bild, Flug, USA, Urlaub, Wetter

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz