Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Do 13. Aug 2020, 07:00:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 29. Okt 2019, 20:53:10 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1804
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So diesmal noch eine Septemberaltlast nach dem Wanderurlaub hinterher. Diesmal gings an einem Wochentag per Werdenfelsticket nach Mittenwald. Bei der Anfahrt, leider mal wieder eine kleine Verspätung bei der S-Bahn, aber den anvisierten Zug um 7:32 gerade noch bekommen. Durch diverse Problemchen unterwegs war die S-Bahn bei 5min Verspätung, daher erstmal ein etwas stressiger Beginn. Die Restlichen Züge waren aber pünktlich, Ziel war mal wieder der KRanzberg, da Lust auf eine faule Tour gehabt. Ausserdem noch den Anhang (Eltern) mit gehabt und für die musste was Altersgerechtes mit vielen Hütten her.

1. Anstieg zum Sessellift+Bergfahrt

Tja die Ankunft war dann doch bei recht kühlen Temperaturen im Mittenwalder Talkessel, aber kaum war man da raus wars schlagartig deutlich wärmer. Dazu steht zunächst erst einmal noch ein 10-Minütiger Anstieg zum Uralten ESL an, der wurde aber diesmal nur für eine Bergfahrt genutzt, zumal der ohnehin relativ wenig Höhenmeter macht. Oben gings erst noch am Kalvarienberg entlang. Der Zustieg ist vom Ort aus doch recht steil. Oben dann gleich in den Oldtimer

Bild
Bahnhofs-Totale, den hat man wohl zum G7-Gipfel vor ein paar Jahren extra herausgeputzt

Bild
Downtown Mittenwald, aber es war recht frisch am Morgen

Bild
Am ESL angekommen der ist Jahrgang 1950, das benachbarte Gasthaus war leider wg. Umbau geschlossen

Bild
Blick runter nach Mittenwald, der Anstieg waren so 60hm

Bild
Im Alten Kranzberglift, fährt sehr gemütlich nach oben

Bild
Meist gehts flach dahin

Bild
Vond en Stadeln gibts da mehrere in der Gegend, überhaupt ist der Kranzberg ohnehin eher mittelgebirgig

Bild
Erste Laubverfärbung

Bild
Seitenblick Richtung Wettersteinspitzen

Bild
Oben wirds nochmal etwas steiler, insgesamt macht man aber nur so 240hm

Bild
Rustikale Bergstation

2. Frühschoppen auf St. Anton

Tja oben angekommen, gings erst einmal ein kurzes Stück rauf zum Gasthaus St. Anton, das ein ziemliches 50er-Jahre Flair hat. Die Hütte selber ist allerdings noch etwas älter, wurde 1928 erbaut. Dort dann auf der Terrasse erstmal einen ausgedehnten Frühschoppen gemacht, da mit dem Zug unterwegs, durfte es auch mal mehr Bier sein. Das Klo ist übrigens auch sehr Nostalgisch, Hoher Spülkasten überm Klo hab ich schon länger nicht mehr Gesehen. NUnja nach einer längeren Pause, gings dann für mich auf den Gipfel weiter das war dann auch der Größte Anstieg des Tages.

Bild
Ziel anvisieren

Bild
Nach wenigen Minuten kommt man beim Gasthaus raus

Bild
Pause!

Bild
Ausblick von dort, zum Kranzberg sinds dann noch so 30min und 160hm Aufstieg

Bild
Blick rüber ins Karwendel

Bild
Tja und noch eins für den Genuss, war ja dank Bahnanreise eh egal.

Bild
Wetterstein mit Lautersee glaub ich

Bild
Totale des Gasthofs, danach gings erst mal rauf zum Gipfel

3. Gasthof St. Anton - Kranzberggipfel

Nunja vom Gasthaus aus erst mal kurz bergab, bevor es dann auf tw. steilem aber Breiten Weg zum Gipfel geht. Das Gipfelhaus ist ja leider nach wie vor geschlossen, scheint aber schon länger der Fall zu sein, also war die nächste Tankstelle erst beim Wildensee. Der Gipfel, der allerdings kein Kreuz sondern eine Unterstandshütte hat, war trotz Wochentag gut besucht, vor allem von Älteren Leuten. Allerdings ist die gesamte Runde ohnehin sehr einfach (maximal T2 und das auch nur selten) Oben war dann der Hauptanstieg durch, aber viel wars eh nicht.

Bild
Ausblick und wieder ein Stadl

Bild
Unter der lange Stillgelegten Gipfelbahn durch

Bild
Wegverlauf bis zur Hütte langweiliger Fahrweg mit Umgehungspfad

Bild
Auf dem Pfad daneben

Bild
Zoom zum Grünkopf, der mir übrigens in der Ecke auch noch fehlt

Bild
Einzelne Laubbäume sorgen für Farbtupfer

Bild
Später gehts noch immer an der Straße hoch, aber dafür schafft den Anstieg jeder, der zumindest einigermassen gut zu Fuss ist

Bild
Noch mehr Stadel, haben den Schneewinter alle gut überstanden

Bild
Karwendelblick

Bild
Blick aus dem flacheren Abschnitt Richtung Kranzberghaus

Bild
Und schon bei der Gipfelstation

Bild
Vierenspitz-Zoom, erkennbar an markanten Rissen, die einer 4 ähneln

Bild
Tja Schade, hier wäre auch ne Gute Einkehr, aber leider schon länger Geschlossen, aber offenbar arbeiten da von Zeit zu Zeit welche dran

Bild
Schlussaufstieg zum Gipfel

Bild
Tiefblick zum Wildensee

4. Auf dem Kranzberg

Oben angekommen erstmal eine kleien Gipfelrast gemacht, allzulang sollte die aber dann auch nicht sein, da es danach rüber zum Wildensee und das dortige Gasthaus ging Aber oben erstmal knapp 20min die Aussicht genossen, bevor den längeren Abstieg über dne Wildensee gewählt. Viele Höhenmeter kommen aber auf der Runde ohnehin nicht zusammen. Insgesamt eher eine Mittelgebirgswanderung mit Alpenblick. Aber länger als etwa 1,5 Stunden braucht man über den Gipfel zum Wildensee rüber ohnehin nicht.

Bild
Blick rüber in die Voralpen

Bild
Estergebirge, Rechts kommt dann auch die Benewand in Sicht

Bild
Wettersteinspitzen

Bild
Weiter südlich kommen noch die ebenfalls zum Wetterstein gehörenden Arnspitzen ins Bild

Bild
Karwendel-Zoom, mittlerweile hat man auch da oben irgendwelche Liegen aufgestellt

Bild
Estergebirge

Bild
Das Mittig müsste der Soiernkamm sein

Bild
Oben am Gipfel sind auch noch einzelne Laubbäume, aber gut der ist ja nur knapp 1400m hoch

Bild
Mittenwald von oben

Bild
Blick runter zum Schigebietsgipfel

Bild
Arnspitzen und Wettersteinspitzen

Bild
Zoom zur Benewand (Rechts)

Bild
Südostblick

Bild
Noch das Gipfelkreuz, bzw. die Gipfelhütte

5. Kranzberg - Wildensee

Nach der Pause gings dann runter zum Wildensee und dem dortigen Gasthaus für die Mittagspause. Der Weg ist oben mit einer guten Stunde angegeben, wenn man aber geübter Geher ist unterbietet man das trotz Gegenanstieg locker. Am Ende kam ich gegen 13:30 am Gasthaus an. Insgesamt also nur knapp 50min Gebraucht mit vielen Fotopausen. Dort gabs dann den 2. Einkehrschwung des Tages.

Bild
Ausblick aus den Gipfelwiesen

Bild
Wieder das Karwendel

Bild
Später gings dann im Wald weiter

Bild
Blume am Weg, könnte Schwalbenwurz-Enzian sein

Bild
Frühherbstlicher Blick bin verbotener Weise in die Wiese

Bild
Wieder ein Stadel

Bild
Nach unten gehts etwas steiler aber Bequem durch Wald zu Tal

Bild
Hier sieht man auch etwas die Charakteristischen Buckelwiesen

Bild
Unten wirds waldiger, ab 1100m quert man dann flach rüber

Bild
Wieder ein Voralpenblick

Bild
Rückblick der Weg ist maximal unteres T2, also sehr einfach zu begehen

Bild
Karwendel aus der Hohen brendten gesehen, im unteren Teil hat die Bundeswehr dort ein richtiges Straßennetz

Bild
Das letzte Stück zum Wildensee ist aber eine Schotterpiste

Bild
Doch noch einen Enzian gefunden

6. Am Wildensee

Nunja am See angekommen, gings nach kurzer Fotosession am doch sehr kleinen See, gleich direkt ins Wirtshaus oberhalb. Dort dann erst mal ordentlich Mittag gemacht, bevor es auf dme Weg ins Tal noch zu einer Dritten Hütte ging zu meinem Liebling, der Korbinianhütte. Dazu muss man aber ab Wildensee erstmal mehr oder weniger auf ähnlicher Höhe lang und später noch kurz Aufsteigen. Die Pause fiel beim Gasthof etwas kürzer aus, dafür aber von der Korbinianhütte nicht wirklich weg gekommen. Von der Sitzstrecke wars auf jeden Fall eine der längeren Touren.

Bild
Ausblick am Wildensee, hat fast was von Kanada, ist aber Mittenwald

Bild
Der See ist allerdings sehr klein

Bild
Pause!

Bild
Den See sieht man aus dem Biergarten kaum, der ist allerdings wirklich winzig

Bild
Mittag Leberkäse mit Bratkartoffeln und Spiegelei

Bild
Karwendel vom Biergarten aus

Bild
Soierngruppe mit dem See dazu

Bild
Mit einem Enzian danach

Bild
Wieder der See

Bild
Rückblick zum Gasthaus nach der Einkehr

7. Wildensee - Korbinianhütte

Nunja vom Wildensee aus gings dann eher quer im Mittleren Bereich des Kranzbergs entlang bis zur Korbinianhütte. Von der Wildenseehütte aus ist man da in ca. 25 Minuten drüben. Dazu waren ein paar kurze Auf- und Abstiege nötig, allerdings nix wirklich langes. INsgesamt kommt man kombiniert mit der Höhenwanderung auf gemütliche 300hm inklusive Zustieg vom Bahnhof aus zum Lift hoch. Unter den drei besuchten Terrassen war die an der Korbinianhütte die mit der besten Aussicht, obwohl nicht die höchstgelegene.

Bild
Zuerst auf einem Fahrweg entlang

Bild
Am Gipfellift

Bild
Erst quer auf einem tw. geteerten Weg weiter, der sich dann im Wald mit der Schiabfahrt vom Sessel trifft

Bild
Ausblick mit den Buckelwiesen

Bild
Hier wartet noch ein Anstieg, ist aber nach 10min überstanden

Bild
Hier muss man kurz durchs Schigebiet

Bild
Und das nächste Ziel anvisieren

Bild
Blick den Sonnenhang hinauf, die meisten Abfahrten sind eher leicht

Bild
Mittenwald mit dem Karwendel dahinter

8. Auf der Korbinianhütte

Nach ungefähr 25min ab Wildensee war dann die Korbinianhütte erreicht. Dort auch nochmal eine gemütliche Pause auf der Terrasse eingelegt. Der Abstieg war am Schluss mit etwas mehr als 30min ohnehin nicht allzu lang, bzw. 40min bis zum Bahnhof hinab. Aber dort wartete unterwegs auch noch eine kurze Einkehr, bevor es dann mit dme Zug wieder Retour nach München ging. Von de rKorbinianhütte hat man so ziemlich den besten Blick runter in den Mittenwalder Talkessel, da die etwas erhöht auf dem Graskamm des Kranzbergs liegt.

Bild
Hütten-Totale

Bild
Ausblick von dort aus

Bild
Downtown Mittenwald, sieht im Winter bei viel Schnee noch besser aus

Bild
Pause!

Bild
Blick rüber zum Markanten Wörner wenn ich mich nicht täusche

Bild
Orts-Totale

Bild
Tja und noch eins Hinterher

Bild
Grünkopf und Wettersteinspitzen

Bild
Nochmal mit Fahne

Bild
Nochmal das Karwendel, es blieb da es recht stabil war in beiden für Umschwünge berüchtigten Stöcken ruhig

9. Talabstieg

Nach der Einkehr gings dann den leichten Weg ins Tal runter. In dem Fall nciht mit dem Sessel sondern über bequeme Wanderwege hinab zur Talstation und von dort aus auf dem gleichen Weg wie am Morgen runter in den Ortskern. Kurz vorm Bahnhof gabs dann noch eine kurze Einkehr. Die hatten da eigtl. nur bis 18:00 auf, waren gegen 17:15 unten, aber es ging sich trotzdem eine Warteeinkehr auf den nächsten Zug aus. Mit dem gings dann wieder Retour nach München und da noch kurz zum Augustiner. Viel hab ich da am Abend nimmer gebraucht, da fiel ich dann gleich ins Bett.

Bild
Oben erst noch an der Piste lang

Bild
Wieder die Wettersteinspitzen

Bild
Tja der Lift stand bereits, zum Glück lieber den Abstieg zu Fuss gewählt

Bild
Kapelle am Weg

Bild
Und eine Schafherde, bei einem Felssturz sind ja heuer gegenüber einige erschlagen worden, im Herbst sind die dann auf den niedrigeren Weiden am Kranzberg

Bild
Innenleben der Kapelle

Bild
Kapellen-Totale

Bild
Das gesamte Ensemble

Bild
Unterm Sessel durch

Bild
Fast unten angekommen, nach knapp 30min

Bild
Kalvarienberg

Bild
Ausblick beim Abstieg

Bild
Zoom zur Kirche

Bild
Mit dem Karwendel dahinter

Bild
An einem Schaufenster gesehen, nicht nur Alte Radios sondern auch alte Fernseher

Bild
Kurz noch ein Absacker, danach gings mit dem Zug retour.

Bild
Wieder am Bahnhof angekommen

Facts:

Bild
GPS-Track:

Aufstieg: 300m
Abstieg: 550m
Strecke: 11,7km, davon 10,2km Zu Fuß
Gehzeit: 3,5 Stunden

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 29. Okt 2019, 20:53:10 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 29. Okt 2019, 22:13:33 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42152
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

auch Nr. 1 nach Südtirol ist wieder sehr schön. Der Berg war aber wohl einer der niedrigeren, so wie ich das anhand des Google Earth Bildes sehe. Danke fürs Zeigen!

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Ähnliche Beiträge

Giren- Heiden- und Siplingerkopf (22.08.2019) (152 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Stubaier Gletscher (05.12.2019) (103 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Ischgl-Samnaun - Vernebelt (12.04.2019) (89 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
4-Berge-Schaukel - Frühlingserwachen (09.03.2019) (127 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Dolomiti-Superski 2019 - Alta Badia (85 Pics) (30.01.2019)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Bahn, Bild, Erde, Tour, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz