Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Fr 21. Jan 2022, 05:47:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 23. Sep 2016, 20:00:38 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 22:41:46
Beiträge: 1967
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit mit einer weiteren Altlast aufzuräumen. Diesmal gings noch kurz vorm Urlaub auf den Kramer bei Garmisch-Partenkirchen. Angereist diesmal per Bahn, allerdings war der Zug etwa 15min zu spät, so dass der Anschlussbus weg war. Bin halt dann die 2km zu Fuss gegangen, bis zum Einstieg Richtung Kramerspitz

1. Zustieg zum Plateauweg

Nunja gegen 8:15 endlich angekommen, da gabs aber Probleme am Hauptbahnhof, wodurch der Zug erst verspätet los fuhr. Da hattens irgendeinen ALEX rangiert, warum auch immer. Vermutlich weil der selbst verspätet war. Zunächst gings erstmal 2km durch den Ort, bis ich dann an der Südseite des Kramers ankam. Da warteten dann mit dem Königsstand und diversen Zwischenanstiegen insgesamt 1350hm. Zunächst gings aber erstmal Richtung Kellerleitensteig, bevor es auf den Unmarkierten Maurersteig ging.

Bild
Tagesziel in Sicht, allerdings wird's noch einige Stunden dauern, bis ich dort oben ankomme. Hätte ich den Zustieg zum Katzenkopf gefunden, wären es auch um die 5 Stunden geworden bis oben (ab BF)

Bild
Zunächst wollte ich noch auf den rechten Ausläufer, den Königsstand, der aber kein richtiger Gipfel ist

Bild
Der war langweilig, vor allem das Plateau fand ich oben nicht wirklich vor.

Bild
Hier gings dann in den Kellerleitensteig, einen Prälatensteig gibt's ebenfalls, der führt aber unten herum.

Bild
Erste Ausblicke, oben wars dann natürlich um einiges besser.

Bild
Kellerleitensteig, ziemlich langweilig für einen Steig

Bild
Und drin im Maurersteig, der geht später tw. ausgesetzt die steile Südflanke des Königsstandes hoch, danebentreten sollte man dort nicht!

2. Maurersteig unterer Abschnitt

Tja der tw. sehr vom Gras verwachsene Pfad, führt tw. sehr steil Richtung Königsstand hinauf. Von unten sieht das fast unersteigbar aus, ist aber mit einem gewissen Mass an Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gut gangbar, würde den Steig mal im oberen T3-Bereich ansetzen, bei dem Verwachsenen Zustand. Im Herbst oder späten Frühjahr ist der sicher angenehmer zu begehen, wenn das Gras noch etwas kürzer ist.

Bild
Im Steig, tw. schwer zu finden, ist aber auch ein Geheimtipp, im Gegensatz zum bequemeren Normalweg.

Bild
Blick rüber zum Wank, der Abzweiger geht auf knapp 900m weg

Bild
Tiefblick zum Schmölzsee

Bild
Die Höhle erregte mein Aufsehen, da drin unzählige Kreuze, allerdings nicht von Toten, scheint ein Wallfahrtsort zu sein oder sowas

Bild
Der stand voll, lagen auch ein paar Holzteile rum, um ggf. selbst eins zu basteln

Bild
Tiefblick auf Garmisch-Partenkirchen, bis auf knapp 1200m gings steil und ausgesetzt weiter, zumal der PFad schwer zu finden ist.

Bild
Im Steilwald, es geht zwischen den Felswänden hoch, man muss jedoch nur an wenigen Stellen kraxeln, eine Stelle ist versichert.

Bild
Der Maurersteig und die Steilheit des Geländes sieht man gut, der Steig ist ziemlich ausgefuchst angelegt. Da sollte man nicht daneben treten, sonst landet man im Tal

Bild
Ausblick ins Estergebirge, war heuer so ziemlich der krasseste Pfad, sogar der Nordgrat von der Rotwand ist weniger steil angelegt.

Bild
Ausblick aus 1150m, danach hört die Ausgesetztheit auf, die obere Hälfte ist gut begehbar.

Bild
Wieder ein Ausblick, die Bäume sind hier ziemlich eigenartig, hier bläst wohl öfter mal ein starker Wind durch.

Bild
Nach diesem Seil, geht's leichter hoch, das stellt auch die 2. Schlüsselstelle des Steigs dar. Mit leichter Kraxelei ist man aber schnell da durch.

3. Maurersteig oberer Abschnitt

Nunja auf knapp 1200m, hört das Ausgesetzte Gelände auf und es wartet ein schmaler Pfad, der in vielen Serpentinen bis zum Königsstand hinauf leitet. Der eigtl. Gipfel liegt etwas höher im Wald, das Kreuz steht bei einem sehr schönen Aussichtspunkt. Rüber wollte ich eigtl. via Katzenkopf, fand aber den Weg nicht, so dass es aus Zeitgründen dann der Normalweg wurde. Zudem wurde es später in der Südflanke recht warm.

Bild
Ab hier kann man den Weg geniessen

Bild
Ausblick zur Zugspitze

Bild
Und zur Alpspitze, sowie zu den Talabfahrten des GAP-Classic-Gebiets

Bild
Tiefblick auf den Ort, der Pfad geht sehr schön durch lichten Wald hinauf

Bild
Fällt wieder unter Schmankerl vor der Haustür

Bild
Tiefblick mal wieder

Bild
Wegverlauf, etwas verwachsen, aber harmlos

Bild
Einfach schön, vor allem nix los, die meisten gehen auf dem Normalweg rauf

Bild
Seitenblick in die Nördlichen Ammergauer, der Kramerspitz ist quasi der südliche Ausläufer

Bild
Urwüchsige Gegend, unterm Königsstand, genau nach meinem Geschmack, der Normalweg war trotz Mittwoch recht voll.

Bild
Im Bergwald, hier oben ist das Gelände deutlich flacher, die untere Hälfte ist ausgesetzter

Bild
Wieder ein Talblick

Bild
Farchant von oben gesehen, vom Kramer ist der Blick auf Garmisch schöner, allerdings zieht sich das vom Königsstand her ziemlich dahin.

3. Am Königsstand+Weiterweg zum Kamm

Tja nach bis zum Königsstand fast 3-Stündigem Aufstieg, erstmal dort pausiert. Hatte ja die Flachetappe dazwischen und 760hm brauchen ihre Zeit. Vom Einstieg aus war ich etwa 2,5 Stunden unterwegs, Halbzeit zum Kramer, der ist nochmal 2-2,5h weg, da man erstmal auf und dann über den Kamm drüber muss, das zieht sich.

Bild
Zum Gipfel gings dann auch noch, lohnt nicht!

Bild
Tja ich nahm den Reitweg, den Steig fand ich auf die Schnelle nicht

Bild
Tiefblick vom Königsstand

Bild
Auf dem Reitweg, der führt eben zur verfallenen Kramerhütte hinüber

Bild
Blick hoch zum Katzenkopf, von unten fand ich die Latschengasse nicht, zu sehr mit dem Gemüse kuscheln wollte ich diesmal nicht

Bild
Blick rüber zur Wankbahn

Bild
Auch der Normalweg ist ziemlich mit Latschen überwuchert, daher wurde es dort ziemlich warm.

Bild
Bereits im Anstieg zum Kamm

Bild
Auf etwa 1600m wird der Blick zum Ziel frei. Den Bekreuzten Nebengipfel kann man auch gehen, war mir aber zu Latschenverseucht, da war keine Gasse zu finden. Ab hier sinds noch ca. 1,5 Stunden.

Bild
Tja dauert noch eine Weile, der Weg wird aber kaum am Kamm landschaftlich sehr nett.

4. Zustieg zum Mittergernkopf

Nunja am Kamm angekommen, kam man unterhalb des Katzenkopfs raus. Aus Zeitgründen, liess ich den bleiben. Hätte ich den anderen Weg gefunden, wäre das Gipfel Nr 2. geworden, so wurde es der Mittergernkopf, allerdings nicht der eigtl. Gipfel, der ist vorgelagert sondern ein 1860m hoher 2. Gipfel. Der hat jedoch nur ein Gedenkkreuz oben

Bild
Ausblick aufs erschlossene Kreuzeck, kommt mir im Winter immer größer vor, das ganze Gebiet kann man vom Kramer aus überblicken, ausser den versteckten Bernadainlift hinten drin

Bild
Wetterstein mit den ihm Vorgelagerten Waxensteinen

Bild
Nochmals der Kramerspitz, dass der aus Dolomit aufgebaut ist kann er nur schwer leugnen.

Bild
Müsste Richtung Brünstlkopf etc. sein, so oft war ich noch ned in den Ammergauern

Bild
Weiterer Wegverlauf, würde ich mal zwischen T2 und T3 einschätzen, also relativ einfach.

Bild
Bereits am kamm, da geht also doch ein Weg lang zum Katzenkopf, naja falls es mich mal wieder auf den Kramer treibt, dann kommt der mit!

Bild
Garmisch-Partenkirchen aus 1700m, ziemlich groß, waren ja eh mal 2 eigene Gemeinden, bis sie zwangsverheiratet wurden.

Bild
Wieder mal GAP-Classic von oben gesehen

Bild
Blick rüber zum Ettaler Mandl

Bild
Mittergernnadel und - Kopf, der untere ist erkletterbar, der obere mit Latschenkampf zu erreichen, hab selber dann eine Erhebung dahinter als 2. Stopp aufgesucht.

Bild
Wieder die Nadel, nettes Dolomitgipfelchen für zwischendurch, auf Kletterei jedoch keine Lust gehabt.

Bild
Ausblick vom Gratkopf dahinter, auch nett, aber relativ "faul" zu erreichen

Bild
Katzenkopf aus 1860m, bevor man zum Kramer kommt, muss man jedoch noch einmal bis 1800m absteigen und Nordseitig unter Felswänden queren.

5. Mittergernkopf - Kramer

Nunja nach einer kleinen Pause auf dem Mittergernkopf, bzw. dem höheren Gipfel hinterhalb, der aber wohl der eigtl. Gipfel sein dürfte, gings wieder bis 1800m runter. Danach wartet noch die Querung unter dem Vorgipfel hindurch, den man später wenn man will auch weglos vom Normalweg mitnehmen kann. Oben geht's dann erst über Wiesen und später über Schrofen zum Hauptgipfel hinüber.

Bild
Tiefblick zum Wank hinab

Bild
Karwendel-Totale, vorn der Mittergernkopf (Kreuzgipfel)

Bild
Flachlandblick, München steckte unter dem Hochnebel

Bild
Kramer-Vorgipfel und Kramer vom Mittergernkopf aus (oberer Gipfel)

Bild
Sogar mit Kreuz, die Konstellation kenn ich aus der Ehrwalder Gegend auch, Gipfelkreuz vorgelagert, höchster Punkt versetzt

Bild
Wegverlauf der Nordseitigen Querung

Bild
Felsformationen am Weg

Bild
Kreuzeckbahn gegen die Felsen am Kramer

Bild
Wieder einige Felsen

Bild
Rückblick aus der Querung

Bild
Blick rüber zum Hirschbichl

Bild
Wegverlauf vom Vorgipfel aus

Bild
Ein kleiner Dolomiten-Vorgeschmack inklusive, allerdings erreicht das Gestein hierzulande eh nie die Mächtigkeit wie auf der Alpensüdseite

Bild
Mal ein Nordblick

6. Gipfelrast

Nunja oben am Gipfel angekommen, blieb ich erstmal eine gute Halbe Stunde, danach meldete sich der Hunger. Eine Brotzeit hatte ich wie üblich nicht mit, wenn unterwegs eine Hütte ist, also gings danach zur Stepbergalm hinab. Dort folgte dann ein längerer Einkehrschwung. Runter wurde es dann doch etwas spät, bin gegen 17:00 aus der Hütte weg und dann zügig runter.

Bild
Estergebirge und Katzenkopf vom Kramer aus

Bild
Tiefblick auf Garmisch-Partenkirchen, vom Kramer aus geht's als Luftbild durch, da der Gipfel sehr steil ins Tal abfällt

Bild
Eibsee und Zugspitze

Bild
Kreuz-Totale, naja fast

Bild
Blick über den Vorgipfel in die nördlichen Ammergauer Alpen

Bild
Brünstlkopf und der eigtl. Gipfel, der ist aber nur etwa 3m höher

Bild
Südblick

Bild
Nach Westen sieht man trotz der geringen Höhe bis ins Tannheimer Tal hinüber, sieht man an der markanten Kellenspitze

Bild
Zugspitz-Zoom

Bild
Garmisch von oben gesehen, links geht die Wankbahn hoch

Bild
Karwendelblick

Bild
Und ein Zoom Richtung Voralpen

Bild
Ein Blick ins Classic-Gebiet rüber ist für mich als Schifahrer obligatorisch, hier sieht man den Bereich bis zum Kreuzeck, der hintere Teil ist vom Kramer nur tw. zu sehen

Bild
Tiefblick auf GAP

Bild
Und rüber ins Karwendel

7. Abstieg zur Stepbergalm

Nach der gut Halbstündigen Gipfelrast, gings dann in einer Stunde runter zur Stepbergalm. Der Weg ist auch von dort aus tw. mit etwas Kraxelei verbunden, allerdings deutlich einfacher als der anspruchsvolle Maurersteig zum Königsstand. Unten auf der Hütte konnte mans gut aushalten. Der einzige Haken, selbst auf dem kürzesten Weg muss man noch 2 Stunden über Wanderpfade absteigen. Bei mir kam eine Halbe Stunde durch Garmisch dazu, gegen 19:00 war ich wieder im Tal

Bild
Rückblick zum Gipfel

Bild
Eibsee vom Abstiegsweg aus

Bild
Mal ein Blick Richtung Karwendel hinüber

Bild
Wegverlauf, der geht gemütlich dahin, erst unten raus zur Hütte wird es steiler

Bild
Tja noch ein Blick ins GAP-Classic hinüber.

Bild
Wegverlauf

Bild
Tiefblick zur Stepbergalm

Bild
Tja Ziel in Sicht, die Einkehr war verdient!

Bild
Unten noch zwischen den Abstiegen gewählt, hab mich für den Gelbe-Gwänd Steig Entschieden, war der schnellere und besser begehbare.

8. Einkehrschwung

Nunja nach dem Abstieg, gings erstmal zur Hütte. Die Hütte liegt sehr nett und auf knapp 1600m, also noch relativ hoch oben am Berg. Dort drin hab ichs mir erstmal gemütlich gemacht, bevor später der Abstieg an stand. Da ich wieder mal typisch zwischen 2 (Linien)-Bussen im Tal ankam, gings dann noch zu Fuss zum Bahnhof zurück, also nochmal 2km extra.

Bild
Wetterstein von der Stepbergalm aus

Bild
Die Maß war verdient, davor noch eine Radlermaß fürn Durst genommen und billiger als auf der Wiesn, deutlich billiger

Bild
Die verdiente Brotzeit

Bild
Gegenüber liegt die alte Stepbergalm

Bild
Oben sitzt die Schafherde

Bild
Kurz vorm Abstieg war dann noch Zeit für eine Halbe und den obligatorischen Bergschnaps

Bild
Rindviecher vorm Wetterstein, müssten Murnau-Werdenfelser sein.

Bild
Hütten-Totale hat eine schöne Lage und hoch überm Tal, nach Garmisch steigt man etwa 2 Stunden ab und 860hm.

9. Talabstieg

Nach dem Einkehrschwung gings dann mal ins Tal hinab, hab mich nachdem ich mich beim Wirt erkundigt hab für den Gelbe-Gwänd Steig entschieden, der war in dem Fall der schnellere und schönere Weg runter. In Garmisch war ich dann noch bis ca. 19:30 unterwegs, bevor ich in Bahnhofsnähe noch einen kleinen Absacker gemacht hab. Schliesslich war ich diesmal ausschließlich per ÖPNV unterwegs.

Bild
Auf dem Talabstieg

Bild
Wegverlauf, idealer T2 Steig, der sich auch noch recht flott gehen liess. War am Ende schneller als gedacht im Tal.

Bild
Naja Steig fänd ich übertrieben, handelt sich um einen guten Wanderpfad

Bild
Dunstiger Blick zur Zugspitze hinüber

Bild
Und zu den Waxensteinen

Bild
Unter den Wände kam ich dann raus, landschaftlich ist der Steig auch recht nett

Bild
Felsdetail

Bild
Blick hoch ins Gewänd, gelb waren die nicht, aber kann mir gut Vorstellen, dass die bei Sonnenuntergang leuchten

Bild
Frühabendliche Stimmung

Bild
Unten gings dann flach dahin

10. Ausmarschieren zum Zug

Tja beim Tierheim angekommen, gings dann nochmals gut 2km durch Garmisch-Partenkirchen zum Bahnhof zurück. Unten war bis zum nächsten Zug gerade noch genug Zeit für einen schnellen Absacker im Sausalitos fast nebenan. Gegen 20:00 gings dann back home, mit Umsteiger und längerem Aufenthalt am HBF. Das gab dann noch einen 2. Absacker, bis ich gegen 23:00 back home war.

Bild
Kramer vom Tierheim aus, nun stand noch ein gut 2km langer Hatsch im Tal an

Bild
Über die Loisach drüber

Bild
Seitenblick zum Waxensteinkamm

Bild
Am Fluss entlang, bis es dann zum BF rüber ging

Bild
Eine der Kirchen in Garmisch-Partenkirchen

Bild
Kramer-Totale

Bild
Pause 1 im Sausalitos, später war dann noch ein Wartebier fällig.

Bild
Und da saß ich mal wieder beim Rubenbauers an der Bar.

Facts:

Bild
GPS-Track

Aufstieg: 1350m
Abstieg: 1350m
Strecke: 21,5km
Gehzeit: 8,5 Stunden (gesamt)

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 23. Sep 2016, 20:00:38 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 23. Sep 2016, 21:21:35 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 47931
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

sehr schöne Bilder wieder, gefällt mir! Und mit der Strecke und den Höhenmetern hast du schon einiges geschafft. Danke fürs Zeigen!

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Wetterfahne+Rudersburg-Wanderopening (22.05.2016) (121 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Kössen - Bewölkt (03.03.2016) (104 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Unnütz-Überschreitung (14.08.2016) (141 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiten 2016 - Carezza - Schneearm (18.1.2016) (99 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Zoobesuch Hellabrunn (11.08.2016) (74 Pics)
Forum: Pflanzen- und Tierbilder, Sonstiges - Plant and Animal Images, Miscellaneous
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Bahn, Bild, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz