Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Sa 19. Okt 2019, 10:32:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2019, 20:43:27 
Offline
F3
F3
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1673
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So gleich noch eine Altlast, diesmal gings nur einen Tag nach der Zugspitze, die ich ja am Vortag nach der Nachtschicht besucht hatte, gleich noch ein Stück weiter zum Hochzeiger. Dort hatte ich noch ein älteres Wetterhühnchen zu rupfen, beim letzten Besuch konnte man nicht an der Zirbenbahn fahren, da zu windig. An dem Tag stand Föhn an, teils auch stark, allerdings kam der nicht im Vorderen Pitztal an. Man hat zwar den Wind gespürt, aber das reichte nicht um die Bahnen lahmzulegen.

1. Morgendliche Talabfahrt +Erste Runden

Tja nach der doch recht zähen Anfahrt, zumal einige Baustellen dabei waren, gings erst gegen 9:00 los, ungewohnt spät für meine Verhältnisse. In dem Fall gings dann erst einmal zur Gondelbahn, die geht allerdings erst hoch über dem Tal los auf 1440m Höhe, davor muss man mehrere Kilometer Bergstraße fahren. Die beiden Tallifte waren schon im Saisonschluss und Zollberg nur am WE in Betrieb. Man konnte aber die Abfahrten mitnehmen, musste unten aber ein Stück schieben, das tat ich mir aber nur einmal an. Danach gleich per Rotmoos ganz hoch und via Kanonenrohr zur Panoramabahn gefahren und dort gleich zur Zirbenbahn, an der ich erst einmal hängen blieb.

Bild
Bergfahrt mit 9:03 recht spät, der Schitag war dann auch recht kurz, da vergessen, dass der Zubringer länger geht. (Habs erst am Abend zu Hause bemerkt, dass ich nochmal hoch gekonnt hätte)

Bild
Die Bahn und das Gebiet ähneln vom Charakter ein wenig Ratschings, auch dort hat man eine Zubringerbahn bis zur Mitte und oben diverse Sessel, allerdings ist das Panorama am Hochzeiger weitaus weniger hochalpin, da man nicht zum Hauptkamm hinauf schaut

Bild
Seitenblick und ab in die 1a

Bild
Talblick, die Verbindung zur Panoramabahn ist etwas blöd, da muss man direkt aus dem Steilhang abbremsen und rein

Bild
Rückblick hoch, die geschlossenen Abfahrten an den Talschleppern konnte ich nicht nehmen, da waren die Fusswege zu lang, später ab Stalder auch einmal auf einen bereits im Sommerschlaf befindlichen Zieher gewesen, da war die Laufstrecke aber nur wenige Meter

Bild
Unterer Teil

Bild
Ab ins Kanonenrohr, die nimmt man, will man zum Zollberglift, unten kommt man an der Mittelstation wieder raus, man kann aber auch runter zum Zollberglift fahren, an dem Tag aber mit kurzer Schieberei verbunden (da nur am WE in Betrieb)

Bild
Blick rüber zum Panorama-Schiweg, der war schon etwas langsam und dreckig, aber klar April und um 20°C im Tal unten

Bild
In der Panoramabahn, die Zufahrt ist ziemlich eng gelöst, kommt man zu schnell rein wirds fies

Bild
Seitenblick ab Mittag mischten sich ein paar Wolken dazu, es blieb aber beim Freundlichen Eindruck

Bild
oben am Sechszeiger, nimmt man die DSB wirds etwas zäh, los war übrigens so gut wie nix. Ein paar Größere Gruppen sonst nicht viel

Bild
Und rüber zur Panoramabahn, danach wg. des stärker werdenden Föhns gleich rüber zur Zirbenbahn, die ich ja mal bei einem Schlechtwetterbesuch nicht fahren konnte, weil zu stürmisch

2. Wechsel an die Zirbenbahn

Nach 2x Panoramabahn gings also gleich ganz nach links. Dort dann erstmal ausschliesslich Zirbenbahn gefahren. Die ist zwar nur ungefähr 1km lang, hat aber gleich 3 nette, tw. steile Abfahrten. Am besten gefiel mir der Zirbenfall angeblich bis zu 80% Gefälle und die pfeifts auch gut runter, da man von oben fast direkt ins Inntal runter schaut 1600m tiefer. Panorama ist die netteste Abfahrt, der Pistenregelnweg ist aber eher was für Kleinkinder, zu flach.

Bild
Blick rüber Richtung Jerzens

Bild
In der Panoramabahn, macht gut Höhe und hat ebenfalls mehrere Varianten

Bild
Oben angekommen

Bild
Tja die Wolken im Norden blieben noch, selber gabs erst einmal Sonne und dort wars durchaus sehr warm

Bild
Am Pistenregel-Weg, da braucht man Schwung

Bild
Und drin

Bild
Oben angekommen

Bild
und wieder ein Talblick

Bild
Blick zum Zirbenfall, war leider ne etwas eisige Geschichte und Knollen drin, wurde aber übern Tag nicht besser, ist eben halt ein Nordhang

3. An der Zirbenbahn

Nunja kaum angekommen, gleich mehrmals dort gefahren, war ja nicht sicher wie sehr der Wind zum Thema wird, den hat man aber nur Nachmittags gemerkt. Von den Abfahrten her der schönste Teil, da man ja nicht nur ins Pitztal sieht, sondern auch ins Obere Inntal. Nach ein paar Runden auf den Ropten Varianten erstmal in den Zirbenfall, der kam später ncoh mehrmals dran. Der geht direkt an der Bahn runter samt Tiefblick, war aber gut zu fahren, bis auf die Eisbrocken, aber klar sowas passiert wenns Tagsüber sehr warm ist und anfriert. Und die meisten Abfahrten gehen sagt schon der Name durch Zirbenwälder, die wachsen auf bis zu 2200m Höhe.

Bild
Tiefblick runter, der Zirbenfall ist ziemlich schnell abgefahren, bietet aber nette Tiefblicke

Bild
Seitenblick

Bild
Blick rüber, da pfeifts gut runter

Bild
Diesiger Seitenblick, diesmal die Panoramaabfahrt genommen, oben ganz nett am Kamm und recht weit Richtung Inntal rüber

Bild
Blick rüber in die Umgebung, weiss zwar nciht alle Gipfel müsste aber was Richtung Wildgrat sein, der gehört wie auch der Hochzeiger zum Geigenkamm

Bild
Tiefblick runter bis ins Inntal unten sieht man Imst auf 820m, selber bin ich auf etwa 2400m

Bild
Unten durch lichten Bergwald retour, der Wald besteht dort weitgehend aus Zirbelkiefern

Bild
Oben gleich nochmal ab in den Zirbenfall, den gabs mehrfach, war an dem Tag meine Lieblingsecke. Die Zirbenbahn kam insgesamt um die 10x dran

Bild
Wieder ein Tiefblick

Bild
Und ab in die Panoramaabfahrt, danach wars langsam Zeit für die Einkehr, wurde wieder die Stalderhütte und natürlich auf der Terrasse, sitz ja aus Prinzip wenns sonnig und nicht zu kalt ist draußen

Bild
Panoramaabfahrt der Name passt!

4. Panoramaweg und Einkehrschwung

Nach viel zu schnellen 5 Runden an der Zirbenbahn, gings gleich mal den Panoramaweg runter. Der wurde, da etwas sonniger Gelegen, schon Mittags sehr weich, bin den dann auch nur noch einmal gefahren später am Tag, um nochmal auf die Rotmoosbahn zu kommen. Nimmt man den Schiweg kommt man genau an der Hütte raus, hab den ja schon einmal gehabt, mit 3x Abschnallen und viel Schieben. heuer Anfang April ging der noch wunderbar, aber halt schon bremsig gewesen. Dort gleich ab auf die Terrasse und erstmal ausgiebig pausiert. Danach gings komplett runter und anschliessend gleich zur Rotmoosbahn rüber.

Bild
Weiter auf dem Schiweg, heißt Panoramaabfahrt 10a

Bild
Flach durch den Wald, da Bremsschnee musste man etwas schieben aber halb so wild

Bild
Wo die Sonne hinkam wurde es weich

Bild
Ausblick

Bild
Pause!

Bild
Dazu eine Marende und das war eine ordentliche Portion, da hab ich Abends nix mehr gebraucht und dazu mit einem Vinschgerl, aber gut nach Südtirol ists ja von den Ötztaler Alpen nicht allzu weit

Bild
Und natürlich wenn man schon durch Zirbenwälder fährt einen Zirbenschnaps hinterher, trink in Tirol (egal ob Nord- oder Süd) eh nix anderes

Bild
Danach einmal runter, war schon recht sulzig. Das Gebiet kann man eh recht gut durchqueren der Charakter ähnelt Ratschings in Südtirol frappierend vom Aufbau her. Unten eine Zubringergondel oben einige Sessellifte mit jeweils mehreren Varianten

Bild
Unten ist schon der Frühling eingezogen, inneralpin auf etwa 1400m.

Bild
Und zurück mit der Gondelbahn, oben dann erstmal im Rotmoos-Bereich geblieben

5. An der Rotmoosbahn

Wieder an der Mittelstation angekommen, gleich mal zur alten 4KSB Rotmoos rüber. Die erschliesst den höchsten Punkt und dazu auch ohne die Funstrecken, die abgebaut waren insgesamt 7 oder 8 Varianten. Dort dann fast alles einmal durchgemacht und einmal auch bis runter zum Zollberglift. Da der nicht lief, läuft wohl gegen Saisonende nur am Wochenende, aber man kann die Abfahrten dennoch fahren, man muss einfach nur unten raus ein kurzes Stück schieben, also waren trotz geschlossenem Schlepper alle Varianten fahrbar.

Bild
Noch in der Gondel, danach gleich noch eine Etage höher

Bild
In der 4KSB Rotmoos dort blieb ich dann erst mal einige Zeit hängen, später dann am Sechszeiger und der Zirbenbahn noch ein paar Runden gedreht, leider zog es etwas zu. Sicht war aber durchwegs ok.

Bild
Talblick aus der 4, die war auch nachmittags noch hervorragend zu fahren, da kaum was los war.

Bild
Mal ein Blick hoch

Bild
Kontraste

Bild
Wenig später kam das Kanonenrohr dran

Bild
Und in der Verlängerung runter zum Zollberglift

Bild
Oberer Teil der Benni-Raich-Abfahrt, nach einem Lokalen ehemaligen Schirennfahrer benannt.

Bild
Seitenblick in die Zirben hinüber, die Zirbe kommt in dem Gebiet so bis auf ca. 2200-2300m vor ist allerdings ein sehr widerstandsfähiger Baum

Bild
Wolkiger Blick zum Sechszeiger

Bild
Und wieder hoch, Routen hab ich diesmal nicht gefahren

Bild
Mal ein Blick zum Hochzeiger rüber, diesmal aber die linken, leichten Varianten genommen. An der Bahn kann man sich locker 1-2h beschäftigen und fährt jedes mal eine Andere Variante

Bild
Andrang an dem Tag es sind genau 3 Schifahrer zu sehen und da wars so ca. 14:15 um den Dreh

Bild
Und rüber zum Übungslift am Berg. Da reichte eine Fahrt.

6. Rückfahrt Richtung Zirbenbahn

Tja unten angekommen, gleich nochmal Rotmoos, Später kam ich wieder dort an, da ja noch die Sechszeigerbahn gefahren werden wollte. Es blieb dank lahmer DSB bei einer einzigen Fahrt. In dem Fall waren mir die neueren Anlagen lieber, also Zirbenbahn und Rotmoos, wobei letztere schon älter ist. Im Sommer sind die Gondel und die DSB in Betrieb. und natürlich auch die meisten Hütten im Gebiet.

Bild
So diesmal gings dann wieder rüber zur Zirbenbahn

Bild
Seitenblick es wurde wolkiger, aber die Sicht blieb stets gut

Bild
und ab in die DSB Sechszeiger, lahmes Ding läuft soweit ich weiss auch im Sommer, wegen der Mountaincarts

Bild
Blick hoch zur Waldgrenze die liegt im Pitztal und Umgebung etwa bei 2100-2300m

Bild
Ausblick am Sechszeiger

Bild
Und mal eben die 9 gemacht, danach ab zur Panoramabahn

Bild
Und drin!

Bild
Seitenblick auch Richtung Inntal war es recht bewölkt, Abends am Fernpass gabs dann Schneefall ab ca. 1000m, hatte da also richtiges Wetterglück

Bild
Und rüber Richtung Zirbenbahn, später sich verfahren also nochmal eine Runde dort gedreht

Bild
Und drin, dort noch einmal alles durchgefahren und anschliessend nochmal zur Rotmoosbahn, da startete dann die letzte Abfahrt, da vergessen, dass der Zubringer länger geht, sonst hätte ich nochmal 550hm drauflegen können.

7. Schinachmittag

An der Zirbenbahn erstmal dort noch mehrmals gefahren, bevor es dann gegen 15:30 wieder zur Rotmoosbahn ging. Da die 4 noch in perfektem Zustand war, weil eben kaum wer unterwegs gings dann gleich noch einmal rauf. Aber unten dann nach der Heimfahrt festgestellt. ups hätte mit der Gondel nochmal hochfahren können, naja gut am Vortag eh wg. Schlafmangel etwas groggy gewesen, halt mal früher abgehauen, aber da war ich einfach zu Müde nachzusehen.

Bild
Talblick mit Wolken, der Föhn war schwächer als angesagt

Bild
im Zirbenfall

Bild
Ausblick aus der Panoramaabfahrt

Bild
Tiefblick ins Inntal, man kann die Zirbenbahn bereits vom Fernpass kommend sehen, da die direkt Richtung Oberinntal geht

Bild
Wolkenspiele

Bild
Und nochmal rüber ins Kerngebiet gefahren

Bild
Wieder auf dem Schiweg, diesmal aber oben rum gefahren. Es gingen noch 2 Fahrten auf der Rotmoosbahn, danach gings ins Tal, hätte aber die Gondel, da länger in Betrieb (immerhin 16:30) nochmal rauf gekonnt

Bild
Ausblick rüber

Bild
Kontraste von oben das Inntal ist ab Rotmoos ungefähr 1600m tiefer (der Bereich um Imst herum, dass selber so auf etwa 830m liegt)

Bild
Die Fahrt war nen Versehen, aber es sind trotzdem noch 2 Runden Rotmoos drin gewesen bis auf den zu frühen Liftschluss (16:00)

Bild
Gipfel Sechszeiger

Bild
Kaum oben waren noch 2x auf der 4KSB Rotmoos drin

Bild
Wolkiger Seitenblick

Bild
Oben noch einmal in die Piste 4 und die war um 15:40 noch wunderbar zu fahren, klar Jahreszeitbedingt weich, aber da kaum wer drin war hervorragend zu fahren.

8. Endgültige Talabfahrt

Wieder oben angekommen, gings dann gleich übers Kanonenrohr und die Zollbergabfahrt, allerdings ohne den kurzen Stich runter zum Schlepper bis ins TAl. Unten dann sich noch eine Kneipe gesucht, landete dann bei der Schirmbar unten am Kaitanger, wo es erstmal einen tw. aussen eingenommenen Absacker gab. Danach das kurze Stück zum Auto rüber und ein paar Bierchen Später gings wieder Back home. Kaum auf dem Heimweg wurde das Wetter Richtung Norden immer schlechter und regnerischer, also alles richtig Gemacht. Der Wind hat mcih aber Später in die Schirmbar vertrieben.

Bild
Wieder oben, es ging dann gleich mal rüber Richtung Mittelstation und dann direkt runter

Bild
Sonne und Wolken, das Aprilwetter hat mich erst am Heimweg erwischt mit Schauern, hab vor der Talabfahrt noch die fehlende blaue Variante gemacht

Bild
Nach einer Fahrt hoch um 15:58 gings dann gleich ins Kanonenrohr und bis runter. Erst unten dann festgestellt, ich hätte nochmal bis zur Mittelstation auf 2000m hoch gekonnt, klare Fehlplanung meinerseits

Bild
Seitenblick

Bild
Und ein Nordblick in die Wolken hinüber, dennoch nen netten Frühjahrsschitag gehabt

Bild
Im Kanonenrohr

Bild
Und am Zollberglift entlang, danach gings direkt die Talabfahrt runter

Bild
Drin! Erst zu spät gecheckt, es wär ja nochmal an der Gondel hoch gegangen, so dann die 550hm sausen gelassen

Bild
Bei der Panoramabahn wie alles oben war da um 16:00 dicht, aber gut diese Unsünde mit den knausrigen Betriebszeiten kenn ich ja in dem Eck zu genüge, aber ich wusste eben ned, dass die Gondel bis 16:30 ging. sonst wär die nochmal dran gewesen.

Bild
Im unteren Teil

Bild
Und Pause gab nur kleine Bier da wurde es länger, danach wieder Retour

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 96,6km
Vmax: 85,4km/h

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 29. Apr 2019, 20:43:27 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2019, 21:06:31 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39119
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

sehr schöne Bilder wieder, und man sieht, dass im Tal schon alles grün ist. Danke fürs Zeigen! :)

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Ähnliche Beiträge

Giren- Heiden- und Siplingerkopf (22.08.2019) (152 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiti Superski 2019 - Heiligkreuz (28.01.2019) (87 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Pitztaler Gletscher - Saisonclosing (01.05.2019) (112 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Kranzberg-Mittenwald - Schneemassen (15.01.2019) (124 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Brauneck - Kaiserwetter (05.02.2019) (115 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2

Tags

Bahn, Bild, Urlaub, Wetter

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz