Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Fr 4. Dez 2020, 15:26:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 2. Nov 2020, 23:14:23 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 22:41:46
Beiträge: 1838
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit für eine weitere Altlast, aufgrund der Coronasituation ging das wegschreiben die letzten knapp 2 Wochen etwas in den Hintergrund. jetzt hat man ja leider dank Teil-Lockdown :evil: mehr als genug Zeit. Sollte aber hier nicht zu Ausufernd rein. Jedenfalls gings aufgrund der Lage untypisch für mich gleich noch einmal weg, normal fahre ich im Herbst maximal Einmal die Woche, aber bevor man mir da noch mehr Zeit von der Karte klaut wird gegangen, zum Glück geht die ja bis Mitte Mai, aber ab Dezember sollte man doch bitte ein wenig Planbarkeit und weniger Politischen Aktionismus haben. Diesmal gings an mein übliches Saisonanfangsziel, nachdem ich mir am Vortag trotz steigender Zahlen die Saisonkarte geholt hatte (zumal ja Freiluftsport). Grund dafür war, dass eben noch einige Anlagen oben dicht waren und eben die praktische Anfahrt weitgehend per Autobahn, da ist man dann in 2,5 Stunden vom Münchner Norden aus da.

1. Morgendliche Runden

Tja Gegen 8.00 angekommen war dann erstmal eine Schlange vor der Talstation aufzufinden, das hatte ja leider in den Medien für Zündstoff gesorgt, man hat aber im Verlauf nachgebessert, muss aber nun trotzdem in die Zwangspause gehen, weil man zwar fahren darf, aber nur Sportler hoch lassen, die da zu Trainingszwecken hoch müssen. So viel zum Politischen Wirrwarr, tja die Regeln machen leider andere, gut den Meter hielt nicht jeder ein, geht im ÖPNV auch ned immer, aber 98% hatten Maske oder Buff auf! Nur kann man nicht nachverfolgen, ob wer zum Spass oder zur Berufsausübung, z.B: Training rauf will. ich hoffe jedenfalls, dass die Zwangspause kürzer bleibt als beim Ersten mal (von 4 Wochen ist die Rede, 2 Wochen dauerts immer bis man was sieht) Rauf zuerst den Gletscherbus 1 gefahren, dann mit der Alten 4-EUB bis zum Fernerhaus weiter (Ne Gondel für sich bekommen, also konnte das Buff runter) hatte ich neulich noch einmal so wiederholt, allerdings war gestern ob Wetter (wechselhaft) und fixem Teil-Lockdown deutlich weniger los!

Bild
In der 4 EUB die Hochnebelartigen Wolken zogen sich leider bis 2500m durch und unterhalb schneite es leicht daraus. Darüber wurde es aber später immer sonniger, allerdings wie schon am Vortag frisch (um -10°C in 3000m Höhe)

Bild
Bei der Bergfahrt die Alte Bahn muss in die Senke runter, die neuere fährt einfach oben drüber

Bild
Auch an der Sommerbergalm lag Schnee, naja dank der milden Temperaturen war da gestern nicht mehr viel über auch auf 2030m

Bild
Der Nebel zog sich höher

Bild
Ab etwa 2400-2500m war man aber langsam in besserem Wetter, zum Glück musste man bis zum Abend nicht mehr unter 2600m, bzw. man konnte nicht (ausser inoffiziell abfahren und wieder hochsteigen)

Bild
Im oberen Teil "Nebeltuxer" passte, aber das betraf zum Glück eher die unteren Bereiche, nur and er Gefrorenen Wand sah man Zeitweise wenig.

Bild
Sprung rauf zur 10-EUB, die nahm ich für ein kurzes Einfahren.

Bild
Rückblick die Wolken verzogen sich im Lauf des Tages, so dass sich doch noch Zeitweise Sonne ausging

Bild
Wetterspielchen und der Abstand konnte Problemlos eingehalten werden (nur an den Liften wars manchmal enger, aber das konnte man an dem Tag mangels der anderen beiden Anlagen nur tw. entzerren

Bild
Standardbild, leider mit Nebel hinter den Nebelschwaden ist der Olperer (3476m) versteckt

Bild
Und ab gen Fernerhaus, nun soll es ganz rauf gehen. Leider traf mich dann von oben der Schlag am Olperer alles gesteckt voll, also ab zum Kaserer (meist Schiclubs aus Halb Europa sogar welche aus Neuseeland waren da! (die hatte ich später in der Gondel, (aber im anderen Abteil) übelster Akzent, deren Englisch versteht man kaum)

Bild
Gefrorene Wand mit Nebelschwaden, die tummeln sich da aber gerne

Bild
Viel voller wars kaum, da den Löwenanteil Trainingsgruppen ausgemacht haben wie in jedem anderen Oktober auch

2. Vormittags am Kaserer

Tja nachdem ich eigtl. zum Olperer fahren wollte, dann aber da eine recht lange Schlange von oben gesehen hatte, gings gleich mal zur 6KSB/B weiter, die war später auch gesteckt voll, allerdings beruhigte sich das ganze wie üblich ab Mittag wieder. Drüben am Kaserer 1 gings eigtl. immer recht flott, wenn mal was war, war man nach 3 Minuten durch, drängt man nicht auf, hat man am Sessel oder an einem Schlepplift sowieso die Abstandhalter an, aber gibt halt Zeitgenossen die es gewohnt sind eng aufzurücken trotz Corona, ich Habs bei den bisher 5x meist so gehalten: Bis zum Vordermann aufgeschlossen aber HINTER demjenigen, nicht zwischen die Schi, da hat man automatisch den vorgeschriebenen Abstand von einem Meter (Österreich) eingehalten

Bild
In der 6KSB/B Lärmstange 2, eine Ablöse für die Alte DSB aus den 1970er-Jahren weiter unten ist dzt. in Bau

Bild
Oben gehts exponiert am Grat entlang, das hat man am Wind gemerkt, der wurde Nachmittags lästig

Bild
Wetterspielchen die Leute hatten sich alle eher am Olperer gesammelt, an der Gefrorenen Wand und vorerst beim Kaserer blieb es noch ruhig

Bild
Auf der Talseitig linken Variante, der Schlepper war bis zum oberen Herbsteinstieg offen also ab ca. 2850m, mittlerweile ist man beim unteren Herbsteinstieg angelangt 100hm tiefer, aber da hats ja jetzt leider bis Dezember genug Zeit zum Einschneien.

Bild
Mal auf der Rechten Variante (vom Tal aus) unten das Nebelmeer, oben waberte auch noch was herum

Bild
Blick zum Kaserer 2 da ging leider noch nix, dahinter der kleine Kaserer, mal schauen ob sich der nächsten Sommer ausgeht, hatte nun schon 2 Jahre lang keine 3000er mehr gemacht

Bild
Da die Sonne raus kam füllte es sich, obwohl bei der Abfahrt hat man in der Regel eh genug Abstand, wenns zu voll im Hang ist wartet man halt kurz ab.

Bild
Hoher Riffler und der Nebel im Tal, bei den bisher 2 Besuchen wars am Hintertuxer für Wetterspielchen oft gut geeignet

Bild
Wieder im Schlepper, der war voll, aber man musste nicht lange Warten, als es mir zu voll war, einfach in einen anderen Sektor gefahren, und später wieder gekommen

Bild
Seitenblick

Bild
Nach einigen Runden. Olperer voll! Bin dann halt wieder zur Gondel rüber einmal mit dme Gletscherbus hoch und nochmal die Runde gedreht, bevor es gegen 11:00 Zeit für die Mittagspause war

Bild
Olperer samt Schleppliften, wirkt wenn man selbst auf 3100m steht mit seinen 3476m relativ klein

Bild
Seitenblick auf dem Weg zum TFH, zum Kaserer gings dann am Nachmittag nochmal, wobei der eh wenn dort was geht eine meiner Lieblingsecken ist am Hintertuxer, dank Kessellage hat man da auch bei weniger Gutem Wetter noch passable Sicht, im Gletscherbecken oben aber nicht, da zu weitläufig und für Nebel anfällig

Bild
Das ergab sich mehrfach, über den Wolken

3. Letzte Runden vor der Einkehr

Tja oben angekommen gings dann gleich mal hoch zur Gefrorenen Wand. Aufs Dach bin ich dort aber ncoh nicht gestiegen, das kam erst später nach der Einkehr, die ging diesmal zur Gletscherhütte. Natürlich musste dann nach der Auffahrt mit dem Gletscherbus 3 nochmal eine Abfahrt zum Fernerhaus sein Dort gings dann aber mit der Gondel hoch und oben mit der alten DSB weiter, die aber nur wenige benutzen. Wenn die Sicht passt nehme ich den Alten Lift gerne für eine Panoramafahrt mit, da man absolut Freie Sicht nach Süden hat. Bei gutem Wetter sieht man bis in die Dolomiten.

Bild
Olperer-Totale

Bild
Schrammacher, Olperer und Teile der Gefrorenen Wand

Bild
Standardbild die Einkehr ist gesetzt, oft gehts beim 1. Besuch der Saison für mich zur Gletscherhütte, die ohnehin sehr Aussichtsreich liegt!

Bild
Rückblick zur DSB. Durch Stürme gingen einige Schriftzüge verloren, Mittlerweile steht nur noch Bahn oben früher wars Gefrorene-Wand-Gratbahn und das ist iM Gebiet die höchste Bergstation auf knapp 3250m (der Gletscherbus 3 geht nur bis 3240m)

Bild
Olperer

Bild
Und nochmal zum Fernerhaus runter, diesmal aber nicht im GB3 hochgefahren

Bild
Seitenblick zum Olperer aus der DSB, da scherte sich um die Maske kaum einer, aber da fahren auch nur wenige und eh im Freien (ausser Bergstation)

Bild
Kreuzung der DSB mit der 10EUB, weiter oben gehts am Grat entlang, gibt bei schönem Wetter eine nette Panoramafahrt

Bild
In der Kreuzung, oben eine der wenigen verbliebenen Gletscherstützen

Bild
Wieder der Olperer

Bild
Nur noch wenig Nebel über

Bild
Strecke

Bild
Und ein Blick nach Süden, mit Glück sieht man auch die Dolomiten, da war aber noch Nebel unterwegs

Bild
Blick runter gen Schlegeis (bin zum Eispalast weiter gefahren) die ist mittlerweile auch offen, kommende Woche wäre Sommerberg angedacht gewesen, aber das fällt nun erstmal wieder dem Virus zum Opfer

4. Einkehrschwung+Rückweg zum Fernerhaus

Tja gegen 11:00 angekommen war es fast schon zu spät, allerdings saßen die meisten draußen trotz der kühlen Temperaturen, aber bei -10°C Corona hin oder her ists mir auch in der Sonne zu frisch. Später gings dann auf die Terrasse zum Knipsen, aber die Einkehr selbst eher drin. Oft gehts bei mir je öfter ich in Hintertux bin, desto tiefer kehre ich ein. Der Erste Besuch ist entweder TFH oder Gletscherhütte (wenn offen) der Zweite Fernerhaus der 3. und 4. Spannnagelhaus. Es füllte sich deutlich, leider etwas suboptimales System bei der SB

Bild
Ausblick bei der Hütte, schnell den Gegenhang hoch ging nicht (zu zerfahren) aber ich habs bis auf 2 Minuten zur Hütte geschafft, der Aufstieg war also sehr kurz, nachdem der Schwung aufgebraucht war

Bild
Pause mit dem Hüttenpfandl, nehme ich da oben meistens, hab so immer meine Gewohnten Gerichte, da ich ja öfter am Hintertuxer bin (ist ebenso wie der Stubaier einer meiner Hausgletscher)

Bild
Herrengedeck gegen 12:00 wurde es sehr voll

Bild
Ausblick, die Dolomiten waren noch in Wolken, daher sah man die kaum, neulich waren die Dolomiten frei, dafür zog es aus Nordwest zu, ist halt praktisch wenn man bei Halbscharigem Wetter auf einer Wetterscheide zu sitzen!

Bild
Nochmal der Olperer

Bild
Und auf dem Zieher rübergefahren, den musste man noch recht vorsichtig befahren, da kurvig und tw. Steinig

Bild
An der Gefrorenen Wand, die Schlepper ziehen da schon gut steil hoch 240hm auf 750m Strecke

Bild
Der Nebel ging mittlerweile in kleinere Haufenwolken über, die Sicht behinderte das aber kaum

Bild
Sprung Richtung Fernerhaus, danach den Gletscherbus 3 hoch zur Aussichtsplattform genommen, für eine kurze Panopause

Bild
Nochmal runter, danach gings zur Aussichtsplattform

5. Panopause und Abstecher zum Kaserer

Tja wieder oben angekommen gings gleich mal in den Aufzug und hoch auf die Plattform. Man hat ja nicht jeden Tag die Chance mal über den Wolken zu sein. Die Fernsicht war tw. begrenzt, z.B: bei den Dolomiten ging fast nix, da es dort bewölkt war, aber Richtung Norden durchaus gute Sichten. Danach gings wieder auf die Brettln zurück. Nach einem kurzen Rundgang oben mit ausgedehntem Knipsen, gings anschliessend via Fernerhaus zum Kaserer zurück.

Bild
Oben angekommen mit tiefen Wolken, bzw. hingen die auf ca. 3000m rum, ich war aber auf 3240m

Bild
Wolkenspiele mit dem Zillertaler Riffler, auf dem stand ich schon mal oben (3231m)

Bild
Ausblick mit einigen Wolken

Bild
Gefrorene Wand, da war noch mehr Schrift dran, wohl durch einen Sturm abgefallen an der Station

Bild
Ausblick, hatte was über bzw. auf Höhe mit den Wolken zu sein

Bild
Olperer und Blitzer an dem man ein Erinnerungsfoto machen lassen kann

Bild
Standardblick, den Rest des Tages hatte die Sonne das Kommando

Bild
Wieder auf der Piste die paar Wolken störten nicht!

Bild
Wieder am Kaserer die Kreuzung ist sehr verpeilt von links kommt man per 6KSB an und muss den Schlepper kreuzen

Bild
Und runter, danach wieder ans Fernerhaus und noch einmal die Runde via 10EUB und DSB gemacht bis rauf.

Bild
Die Sonne hat gewonnen

Bild
Wieder beim Olpererlift angekommen

6. Rückfahrt zur Gefrorenen Wand+ Erneuter Wechsel zum Kaserer

Tja wieder am Fernerhaus angekommen, ging es nochmal die Alternative Liftkette hoch, dank mittlerweile Kaiserwetter also noch eine weitere Runde auf der DSB gedreht. Allerdings finde ich die recht kurze Gondel schon ein wenig schwachsinnig geplant, auch dort hat man Engstellen. von dort aus gings dann noch einmal für einige Runden zum Kaserer, bevor ich mich gegen 15:00 auf den auch im Sommer geöffneten Gletscherbereich verzogen habe. Scheint aber wohl im Sommer auch Fußgänger mitzunehmen, da es da wohl eine Art "Wanderweg" hoch zum Eispalast oben gibt, oder man nimmt die 3. Sektion Funitel und kommt dort oben raus.

Bild
Rückblick zum Olperer Nachmittags gabs Temperaturen oben um -6°C, also absoluter Wohlfühlbereich für mich als Wintersportler, kalt aber nicht zu kalt.

Bild
Im Lift, hab die 10-EUb genommen die wurde kaum benutzt gegen 14:00

Bild
Und mit der DSB weitergefahren, lohnt aber nur wenn das Wetter passt, da die am Grat entlang geht blästs da gerne mal

Bild
Der Markante Olperer aus der DSB gesehen

Bild
Trasse, Entschleunigung Pur aber nur was für Schönwettertage, die Anlage selbst ist ein Oldtimer von 1976

Bild
Aber mit Ausblick nach Südtirol hinüber und natürlich zum nahen Olperer

Bild
Oberer Teil, da die Sonne voll in die Trasse kommt wars trotz deutlicher Minusgrade recht angenehm

Bild
Südlicher Zillertaler Hauptkamm und Rechts der markante Olperer, obwohl er mit 3476m nciht de rhöchste ist (das ist der gut 3500m hohe Hochfeiler in den Zillertalern)

Bild
Über dem Stausee war leider noch eine Wolke übriggeblieben, daher sah man den kaum, zumal ja die Südseitige Abfahrt zur 3SB noch zu war

Bild
Richtung Norden wars dagegen wolkiger, Nebel war aber die Ausnahme!

Bild
Und wieder im 6er Lärmstange 2

7. Am Kaserer

Tja nach einigen Runden, gleich wieder ab auf die 6KSB/B und dann erst einmal eine Weile drüben am Kaserer geblieben. Nochmal alle offenen Abfahrten durchgemacht und Anschliessend wieder Richtung Olperer gewechselt. Dort dann einige Runden gedreht und kurz vor Feierabend nochmal eine doppelte Abfahrt zum Fernerhaus gemacht Ohne den Kaserer 2 hat man aber das Eck ziemlich schnell gesehen. Auch neulich war das da überschaubar, da der K2 nur ab Zwischeneinstieg auf war, unten gabs noch einige Arbeiten (Vermattung aufräumen, etc.)

Bild
Talblick beim Schlepper unten die Wolken (tw. auf Augenhöhe) und oben Kaiserwetter

Bild
Eine der Abfahrten ging gut, aber ab Zwischeneinstieg zu Kurz (300hm)

Bild
Kleiner Kaserer mit Wolken, nur diesmal eben auf Augenhöhe mit der Bewölkung gewesen bzw. tw. auch darüber

Bild
Nach Hintertux sah man auch gut, aber zu viele Wolken unterwegs, vor allem etwas weiter unten

Bild
Hoher Riffler und Gefrorene Wand

Bild
Und noch der Olperer, das war einige Zeit vor dem Wechsel zu den Olpererliften

Bild
Auf dem Weg zur 6KSB/B hab immer zwischen Sessel und Schlepper gewechselt

Bild
Und drin am Nachmittag wurde der Wind lästig

Bild
Wieder am K1

Bild
Danach noch einmal zum Sessel wo natürlich Nachmittags nix mehr los war

Bild
Kleiner Kaserer und Engstelle, da hinkt die Planung leicht, man kommt vom Schlepper aus über ein Steilstück rauf und kreuzt genau die Einfahrt vom 6er-Sessel kommend, wo alles durch muss, was in den Kaserer-Kessel will, eher suboptimal.

Bild
Talblick und wieder mal über den Wolken

Bild
Auf der Querung rüber Richtung Olperer, wenn man vom Sessel kommt, muss man tw. anschieben (Flachstück), kommt man vom Schlepper fährt man einfach oberhalb vorbei und spart sich das Anschieben.

Bild
Ein Sprung rüber, danach gings mit dem Funitel nochmal hoch und noch ein paar Runden an den Olpererliften gedreht

Bild
Im Flachstück

Bild
Sprung in den Steilhang, danach standen noch 4x Olpererlift und 1x Gletscherbus 3 an, dann wars aber auch schon 16:00 durch und Zeit sich in Richtung Talfahrt zu begeben.

Bild
Olperer und Kaserer von der Gefrorenen Wand aus

8. Letzte Runden am Olperer

Tja nach einiger Zeit mit Pendeln zwischen Kaserer und Fernerhaus, gings dann nochmal ganz rauf, diesmal das Funitel genommen. Da war dann noch für einige Runden am Olperer Zeit, da die Renngruppen schon weg waren. Am Ende dann etwas früher vom Schlepper weg und noch einmal ab Fernerhaus ganz rauf, wo dann die letzte Abfahrt des Tages erfolgte. Allerdings lief nach 15:00 nur noch der linke kürzere Kasererlift (der Rechte geht etwas höher hinauf, aber nur wenige Meter) Dort alles noch durchgefahren und wieder zum Fernerhaus retour, um in einer letzten Runde nochmal von ganz oben abzufahren.

Bild
Blick rüber, dort dann noch ein paar Runden gedreht

Bild
Und gegenüber am Olperer, da man erst nachmittags da recht gut hin kam ohne längere Wartezeiten musste ich natürlich langsamer fahren, also die 100km/h Marke wurde bei mir an dem Tag nicht erreicht!

Bild
Gefrorene Wand und der Bergschatten vom Olperer

Bild
Aus der Abfahrt wirkt selbiger recht klein trotz seiner 3476m (der Lift geht bis 3240m)

Bild
Dahinter die beiden Kaserergipfel, nur den kleinen sieht man nicht

Bild
Im Lift nach mehreren Runden gings nochmal zum Gletscherbus, noch ein paar Höhenmeter einsammeln

Bild
Talblick und über den Wolken, zumindest den tieferen

Bild
Nochmal gefrorene Wand und ausgefahrene Pisten beim Olperer, die direkten Abfahrten benutze ich ab und an gern mal als Speedtrap da kann man bei Gelegenheit, freie Bahn+guter Pistenzustand vorrausgesetzt auch mal die 100km/h reißen.

Bild
Die Schatten werden länger, über 85km/h kam ich aber an dem Tag nicht

Bild
An den Gefrorene Wand-Liften entlang, da nahm ich auch nochmal einen mit

Bild
Wieder Olperer und Schrammacher

Bild
Großer Kaserer dahinter Wolken und die Nordalpen

Bild
Olperer und 2 der 3 Kaserer-Gipfel

Bild
Noch einmal bis Fernerhaus abgefahren und noch eine Runde gedreht

Bild
Rückblick

Bild
Und bei der Letzten Fahrt, allzuviel war um 15:45 nicht mehr los, da man aber nur bis zum Fernerhaus kam standen eben 2 Talfahrten per Gondel an, aber gut man nimmt in diesen Zeiten mit was man kriegt!

Bild
Seitenblick zum Riffler

Bild
Fast Oben angekommen, immer hört man ein Signal vom Sendemast daneben, ist durchaus lästig!

Bild
Kurz vor 16:00 oben angekommen steht die endgültige Talabfahrt an, auch wenns nur bis zur 3. Sektion runter ging, aber das ist am Hintertuxer das Praktische, dass man nach Stockwerken öffnen kann, so hat man schon früh ein breites Angebot und dazu eben die Gute Erreichbarkeit aus München und IBK.

9. Endgültige Runde+Talfahrt

Oben angekommen noch gemütlich runtergefahren mit einigen Fotopausen. Leider gings ja nur bis runter zum Fernerhaus, da man ja in den unteren Sektor rund um die Sommerbergalm ohnehin einen Zwischenlift braucht, da ging aber noch nix. Nach 2 Sektionen Gondel gings dann am Ende noch an die Aussenbar vom Hotel Neuhintertux (Sandler-Bar), auch wenns gegen Abend schnell kühler wurde. Die Bar sucht auch das Personal der Bergbahnen gerne um Feierabendbier auf. Gegen 18:00 bin ich dann wieder back home, zum Glück gabs ja bis gestern noch 3x die Gelegenheit zu fahren, aber diese bis jetzt angesetzten 4 Wochen (wenns dabei bleibt (A+D) werden sehr Lang und -weilig werden :( Ich bereue aber den Kartenkauf noch nicht, da ich im November eh meist ne ca. 2-wöchige Ausflugspause habe, heuer sinds halt im Günstigsten Fall eher 4-6 Wochen

Bild
Von oben kommend gings dann am GW-Schlepper vorbei, wo aber shcon nix mehr los war

Bild
Da gutes Wetter war, den Weg zum Natur-Eispalast gewählt, da man dort einen guten Aussichtspunkt hat

Bild
Bei den Dolomiten musste man schon gut hinsehen, da noch einige Wolken dort waren, man hat aber vom Hintertuxer Gletscher aus einen guten Blick Richtung Langkofelgruppe

Bild
Schrammacher und Olperer, beide Gipfel sind über 3400m hoch

Bild
Die Wahl fiel auf die Piste 5

Bild
Grober Südblick

Bild
Auch im Norden machten die Wolken der Sonne Platz, einige hingen noch rum, aber da oberhalb unterwegs störte die Restbewölkung nicht

Bild
Noch der ganze Kaserergrat

Bild
Gletscherhütte mit dem Olperer dahinter

Bild
Wieder im Gletscherbecken angekommen, bei Nebel immer recht schwierig zu fahren, da man nicht allzu viel sieht!

Bild
Auch Richtung Norden reißt es auf, die tiefen Wolkenfelder lösen sich auf

Bild
Kurz vorm Steilhang

Bild
Das Fernerhaus ist in Sicht, ab dort gings dann wieder ins Tal

Bild
Rückblick rauf

Bild
Sprung in die 8-EUB, die lief an dem Tag auch Abends, hatte aber morgens den Gletscherbus 1 genommen

Bild
Unten angekommen, kaum war die Sonne wurde es frisch, aber trotzdem wieder bis 18:00 an der Sandler-Bar verhockt

Bild
Feierabendbier!

Bild
Und ein Herrengedeck zur innerlichen Desinfektion ;)

Bild
Das leichte Apenglühen aber Grasbuckel noch als ich wieder am Auto war mitgenommen

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 89,2km
Vmax 84,7km/h

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 2. Nov 2020, 23:14:23 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Nov 2020, 23:45:02 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 43428
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

da oben ist es ja schon ganz schön winterlich... im Flachland nicht, heute gab's über 21°C. Aber es eilt mir auch nicht mit dem Schnee im Flachland.

Ja, schöne Bilder, viel war offenbar nicht los da oben, umso mehr konntest du ungehindert über die Piste sausen.

Danke fürs Zeigen!

Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Ähnliche Beiträge

Peilspitze+Blaser (13.09.2020) (195 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Corona-Tour Nr.1: Hilgertshausen-Nord (08.04.2020) (61 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Hintertuxer Gletscher - Überfüllt (03.11.2018) (64 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Tannheimer Tal - Sonne gesucht (27.3.2013) (99 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
St. Johann - Neujahrsruhe (01.01.2020 (120 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 3

Tags

Auto, Bahn, Bild, Sport, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz