Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Di 10. Dez 2019, 06:33:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 28. Nov 2019, 21:22:17 
Offline
F3
F3
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 22:41:46
Beiträge: 1700
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit für die nächste Altlast, diesmal der Zweite Besuch für heuer am Hintertuxer Gletscher. Da ich leider einen Sonntag genommen hatte, war natürlich sehr viel los. Zudem war das auch noch der einzig schöne Tag der Woche, also alles rauf auf den berg was ein oder Zwei Brettln hat. Leider war nur die obere Etage offen, aber da fehlten am Ende lediglich eine Abfahrt im oberen Bereich, der Rest war mehr oder weniger alles erreichbar.

1. Bergfahrt und Erste Runden

Tja trotz Früher Abfahrt, war es gegen 8:00 schon dermassen voll, dass man nicht einmal auf den Vorderen Parkplatz konnte, geschweige ins Parkhaus. Am Ende landeten dann allerhand Lärchennadeln auf dme Auto, da direkt unter einer Lärche geparkt. Man musste schon kurz nach 8:00 bis hinters Hotel neuhintertux und kaum oben sah man immer noch mehr Autos herankommen. Abends werdens wohl sicher auch weiter vorn Parkplätze gebraucht haben so viel war da los und dazu kam dann ein Buspendel. Hab mich dann fürs Rauffahren über die EUB-Kette entschieden, weil alles rennt immer zu den Gletscherbussen. Oben musste man aber wenn man aufgepasst hat nur selten Warten.

Bild
Nix wie rauf an der Funitel war wieder einiges los, also lieber die 8EUB genommen. Erst Abends kamen dann bei mir die Gletscherbusse an die Reihe, da ja eine Talabfahrt noch nicht möglich war.

Bild
Das Wetter passt

Bild
Oben gesehen dass die ältere Bahn lief, also nix wie rein, da hatte man nur 3 Gondeln Wartezeit allerdings sind die Schiköcher an der auch noch aus den 1980er-Jahren, also eher auf die damals üblichen Graden Schi geeicht, meinen F19 (fällt übrigens unter Racecarver) bekam ich aber ganz gut rein

Bild
Im Gegensatz zur Funitel macht die Gondel erst mal eine Talfahrt, aber die Bahn selber ist ja schon aus den 1970ern und wurde in den 80ern umgebaut, da konnte man die Stützen noch nicht so hoch setzen wg. Wind, etc.

Bild
Seitenblick, es war zapfig!

Bild
Oben dann gleich einmal zur 10EUB rüber und eine Runde gedreht, mach ich aber öfter, bevor ich in die 3. Sektion Funitel einsteige Später ncoh 2x Gletscherbus 3 das war aber ein Fehler

Bild
Sprung ganz rauf

Bild
Und rüber zum Olperer meien Lieblingsecke, leider auch die von vielen Anderen. Das Vmax fiel dort auch aber nach ca. 10:00 konnte man den nur noch meiden da erhebliche Wartezeiten, war aber abzusehen mangels passender Alternativen (Schitechnisch)

Bild
Standardblick zur Gefrorenen Wand, nach 9:30 war da schon alles ausgefahren, lag aber an den durch Neuschnee weichen Verhältnissen

Bild
Und dann mal die linke Variante genommen (vom Lift aus gesehen) die andere Direkte war durch Rennkids besetzt

Bild
Blick runter zum Schlegeisspeicher

Bild
In der 3SB, die braucht natürlich ziemlich lang

Bild
Und gleich runter zum Fernerhaus das wurde dann mit einer 5-Minütigen Wartezeit am GB 3 bestraft.

Bild
Recht schattig, tw. gabs auch Eisige Ecken (an der Umfahrung) vom Steilhang

2. Schivormittag+Einkehr

Tja später eher am Fernerhaus geblieben, war ein kleiner Fehler, da eben noch in die Stoßzeit gekommen. Dazu halt mehrmals den TFH-Hang entlanggefahren und auch entlang der Gefrorenen Wand-Abfahrten, sowie noch einmal Schlegeis. kamen an die Reihe. Gegen 10:45 wurde es mir zu voll, da sollte es dann eigtl. ins Wirtshaus am Tuxer Ferner gehen da war allerdings komplett ausreserviert, anscheinend wollten wohl alle größeren Gruppen da Mittag machen. Wo freigehalten war auch kaum noch Plätze, also blieb noch die Terrasse, aber die kriegt im November wenn dann nur über Mittag Sonne, also bei ca. -10°C nciht angenehm, also musste eben danach Plan B herhalten die Gletscherhütte. leider waren die aber auch dem Andrang nicht gewachsen, gab teils extreme Wartezeiten bei der Bestellung da fehlte wohl Personal, nunja entweder noch nicht da oder niemanden gefunden, das Problem hats ja Hierzulande in der Gastronomie auch.

Bild
Olperer und Schrammacher

Bild
Hier war es am Vollsten, aber das waren die Schiclubs mit ihren Privathängen, allerdings waren auch viele Normalsterbliche oben

Bild
Noch mal ab zum Schlegeis, auch da leichte Wartezeiten, kommt selten vor

Bild
Seitenblick es war nur auf den Flachstücken recht gut, ist aber nach größerem Neuschnee immer so, da sich der eben noch ned mit dem Altschnee untendrunter verbunden hatte, das gibt Buckel

Bild
Nochmal das Standardbild da war ich bereits auf dem Weg rüber zur Gletscherhütte zum Plan B

Bild
Pause!

Bild
Tiefblick zum Schlegeisspeicher

Bild
Und gen Dolomiten

Bild
Wieder Schlegeis

Bild
Erst mal Mittag machen, meist lande ich beim Hüttenpfandl

Bild
Noch ein Bier und eine Marille hinterher

Bild
Nicht nur im Tal waren die Parkplätze voll, aber das war an nem Sonntag mit Kaiserwetter und Tagelangem Hochnebel davor zu erwarten

Bild
Und via Schlegeis retour, ab Mittag gabs eigtl. fast nur noch Buckelpisten, strengt an, Spass machts trotzdem

3. Mittägliche Runden

Tja nach einer Fahrt runter zum Schlegeis-Sessel, den wieder hoch genommen und erst einmal runter bis ans Fernerhaus. Überraschung um 12:30 waren die Pisten relativ leer, klar weil so gut wie jeder grad beim Mittagessen war, zieh ja deswegen immer eine frühe Einkehr vor. bevor halt um 12:00 der Herdentrieb in die Hütten und Restaurants einsetzt. Meist hat man dann einigermassen leere Abfahrten, weil alle beim Wirt hocken, an Spitzentagen gehts auch mal vor 11:00 ins Wirtshaus. Nachdem es dann einmal rüber zum Fernerhaus ging mal rüber zur Alten DSB Gefrorene Wand gefahren. Da schönes Wetter war musste die Panoramafahrt sein, da macht das auch nix wenn man in ner 43 jahre alten DSB sitzt, bei der Trasse

Bild
Wieder auf dem Rückweg

Bild
Kurz am Kaserer vorbeigefahren, nach einer Fahrt wieder gewechselt

Bild
Und ab zum Fernerhaus, da unten am Lift noch einiges los war gings über den unteren Kasererweg retour, wo es dann wieder via 10EUB und DSB retour zum Gletscherbus 3 ging

Bild
Seitenblick aus der DSB, da grad von der EUB gewechselt

Bild
Bergfahrt mit Kreuzung zur 10EUB

Bild
Hinter den Gletscherstützen gehts steil richtung Grat, ab da hat man einen guten Ausblick, allerdings bei Wind nicht angenehm, da die DSB voll im Wind steht (habs letztens mal wieder gespürt)

Bild
Gewusel bei der Gondelbahn, zum Glück im Sessel gewesen

Bild
Seitenblick, man sieht bis in die Dolomiten hinüber, allerdings kommt der Dolomitenblick vom Zillertaler Hauptkamm aus nicht an den vom Stubaier und vom Ötztal ran (z.B: Gurgl)

Bild
Trassenverlauf, direkt am Kamm entlang

Bild
Wieder der markante Olperer mit 3476m einer der höheren Zillertaler Gipfel

Bild
Und oben angekommen

4. Panopause

Tja kaum mit der DSB oben angekommen, gleich rüber Richtung Gletscherbus 3 und dort erstmal auf die Aussichtsplattform auf dem Dach rauf. Gut man hätte aber auch da die Versicherungen frei waren auch auf die eigtl. Gefrorene Wand gekonnt. Im Sommer kann man wenn man komplett rauf fährt in ca. 20 Minuten auf dne Gipfel, für mich macht aber eher wenn schon Schigebietsnaher, fauler 3000er im Sommer eher noch die Schaufelspitze im Stubai Sinn oder der Kleine Kaserer, den man ja vom Tuxer Joch aus ersteigen kann.

Bild
Tiefblick von der Plattform aus

Bild
Blick rüber zum Hohen Riffler

Bild
Und zum eigtl. Gipfel der Gefrorenen Wand

Bild
Ausblick

Bild
Wieder der Riffler im Hintergrund unter anderem der Rofan

Bild
Und nochmal der Olperer

Bild
Nordwestblick am Gefrorene-Wand Schlepper vorbei bis hinter zur Zugspitze

Bild
Südblick in die Dolomiten

Bild
Ungezoomt

Bild
Wieder Olperer und Schrammacher

Bild
Und nochmal nach Nordwesten geschaut

Bild
Wieder auf der Piste erst mal runter und danach gings erstmal rüber zum Kaserer, wo dann erst mal alles offene geentert wurde.

5. Am Kaserer

Tja nach der Panopause gings dann wieder runter zur 6KSB/B Lärmstange 2 und von dort erstmal endgültig zum Kaserer rüber. Dort war der kürzere Lift komplett offen der Längere und steilere ab Stütze 2, dem üblichen Einstieg um die Jahreszeit. Dort wurde dann immer zwischen Sessel und Schlepper durchgewechselt. Retour geht aber üblicherweise nur der Weg über den längeren Schlepper, aber der ist wenn mans kann durchaus angenehm zu fahren. Fährt man den aber den ganzen Tag gibts Muskelkater. Da ja der Steilhang noch zu wenig Schnee hatte, aber den haben viele schon an dem Tag aufgeuscht, da hatte ich aber die Falschen Brettl an, nämlich die geservicten. Nochmal mitm Alten Material wär ich vllt. in den bucklig ausgefahrenen Hang gegangen.

Bild
Am Kaserer angekommen, da erstmal eine Weile geblieben

Bild
Ausblick am Falschen und am Kleinen Kaserer vorbei, ob man die erwandern kann vom Kleinen aus weiss ich ned, wäre aber ne Runde mit mehreren 3000ern

Bild
Mal ins Tal geschaut

Bild
Im Kaserer 2, da gings dann gleich mehrere Runden entlang

Bild
Auf der 13, die war aber natürlich um die Jahreszeit nur bis zum Schlepper auf, im Frühjahr kann man auf einer Route unten raus bis zur DSB Lärmstange abfahren ist meist auch gut ausgefahren

Bild
Wieder ein Talblick, Schnee war zwar vorhanden aber nach unten ging noch nix, es wurde aber an der Spannagelabfahrt gearbeitet, Schwarze Pfanne wurde Abends unten beshcneit oben ka, konnte man natürlich im Dunklen nicht sehen

Bild
Seitenblick zum sehr lohnenden Hohen Riffler, da muss ich auch mal wieder im Sommer rauf, dann aber zeitiger und bei Stabilerem Wetter

Bild
Unten am Lift angekommen, später in der Saison kann man einfach weiter runter bis zur DSB fahren, ist aber Schiroute

Bild
Diesmal die direkte Variante genommen gen Kaserer 2 hinab, es waren 3 Varianten offen, eine weiter aussen und eine pro Seite

Bild
Am längeren Kaserer 1 vorbei ins Tal geschaut, man kann aber auch den Sessel nehmen, es fehlt dann aber das obere kurze Stück und will man zu den Olpererliften hinüber wartet eine Schiebestrecke

Bild
Nordblick vom Kaserer aus

Bild
Und rüber Richtung 6KSB/B, danach gings nochmal am Kaserer entlang

Bild
Wieder bei den Olpererliften, diejenigen, die den Schiebeweg genommen haben hatten etwas mehr zu tun, habs mir auch einmal angetan. Einmal reicht!

Bild
Nochmal rauf, danach den Zieher genommen, sehr nervig

6. Letzte Runden am Berg

Tja nach dem Abstecher zum Kasererbereich rüber gings dann wieder retour zur Gefrorenen Wand und dort erst einmal gefahren. Die Trainingshänge waren da mittlerweile Frei aber da tief ausgefahren auch kein Genuss. Bin da 2x entlang, das reichte. Zum Schluss gings dann statt zum Olperer hinüber, da wars mir bei Temperaturen um -10°C und Schatten dann doch zu zapfig nochmal mit dem Gletscherbus 3 hinauf, bevor es auf den Endgültigen Rückweg ins Tal ging. Leider musste ich mich fahren lassen, Schnee wäre aber bis ins Tal gewesen, aber eher mit Alten Schi an den Füßen. Es sollen an dem Tag einige auch die Waldabfahrt genommen haben, sah auch machbar aus, aber das musste dann ned sein sich gleich wieder Steine in die Brettl zu hauen, hätte ich meine älteren genommen wär ich wohl runter

Bild
Wieder der Olperer, sieht aus als explodierte der, aber das war nur die Sonne, der Bergschatten von dem hatte aber die Schlepper drüben im Griff, nichts bei -11°C

Bild
Also lieber ab ins Trainingsgelände

Bild
Die Abfahrten waren alle am Nachmittag eher Tragödienhänge, aber gutes Training, meist lags eher an herumrutschenden Gästen die damit noch weniger umgehen können aber gut das ist zum Saisonbeginn öfters so, man ist halt aus der Übung

Bild
Nordblick bei Kaiserwetter unten wars dann stellenweise komplett neblig

Bild
Zuletzt gings nochmal rauf auf die Gefrorene Wand, anstatt zu den Olpererliften

Bild
Nochmal der Hohe Riffler (3231m), ist im Sommer eine lange aber lohnende Bergtour

Bild
Oben angekommen, ab nun gings nur mehr Bergab

Bild
Standardbild oben gegen Spätnachmittag

7. Endgültige Abfahrt

Kurz vor Liftschluss oben angekommen, gings dann über die 5 und die 3 zurück zum Fernerhaus. Dort warteten dann noch 2 Sektionen Talfahrt, da eben noch nicht so viel ging. Die Wartezeiten hielten sich aber bei der Talfahrt, da schon früh die Massenflucht ins Tal eingesetzt hatte. Viele fanden sich da lieber früher als Später in diversen Bars ein., jedenfalls wars am Abend unten am Schirm auf der Sommerbergalm voller als im ganzen Schigebiet. Gut jedem das seine, bei mir gehört zwar die Einkehr danach dazu, aber lieber gemütlich nach dem Schifahren noch ein oder zwei Bierchen zwitschern, anstatt ab 14:00 im Schirm verhocken. gegen 17:30 hab ich mich dann mal auf den Heimweg gemacht, da ist dann nämlich der Ausflugsverkehr bis München einigermassen weg, gleiches gilt auch Wochentags nur sind das dann die Pendler.

Bild
Südblick am Spätnachmittag, bin kurz vor 16:00 oben angekommen und gut 10min später in die 2. Sektion gestiegen zur Talfahrt

Bild
Stimmung gegen 16:00 wenn die Schwarze Pfanne geht bin ich nie so lang oben, weil da wird dann so geplant, dass ich noch den Anschluss Richtung Talabfahrt bekomme.

Bild
Olperer und Schrammacher aus der sehr ausgefahrenen 5, unten gings dann über die TFH-Abfahrt retour zur Gondel

Bild
Seitenblick am Großen Kaserer vorbei

Bild
Und gen Süden

Bild
Im Flachen Gletscherbecken angekommen

Bild
Rückblick zur Gefrorenen Wand

Bild
Zoom aus dem unteren Teil

Bild
Und nix mehr los, bis zur letzten Fahrt auf dem Gletscherbus 2 war noch genug Zeit

Bild
Fast unten angekommen

Bild
Sprung ins Tal, aus eigener Kraft ging offiziell noch ned, inoffiziell sind manche die Waldabfahrt runter

Bild
Gegenüber die Hohenhaustenne, einmal drin gewesen das reichte, mir gefällt die kleine Sandlerbar besser, auch wenns an dem Abend sehr zapfig war

Bild
Pause, da bin ich aber dann lieber zur Feuertonne hinüber

Bild
Letzte Dämmerung

Bild
Nach dem war Feierabend, wurde dann halt doch sehr schnell zapfig.

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 80,6km
Vmax: 83,3km/h

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 28. Nov 2019, 21:22:17 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 28. Nov 2019, 21:34:49 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 39672
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

nachdem es jetzt noch geklappt hat mit dem Fotothread kann ich dir sagen, das ist jetzt zum ersten Mal ein richtig winterlicher Thread. Das ist schon etwas mehr Schnee als bei den vorherigen. Danke fürs Zeigen!

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Ähnliche Beiträge

St. Johann - Neuschnee die 1. (05.01.2019) (73 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Hintertuxer Gletscher (2.04.2010) (80 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 3
Kaunertaler Gletscher - Wechselhaft (11.11.2017) (93 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Kaunertaler Gletscher (22.11.2009) (67 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 3
Bodenschneid - Auf Alten Wegen (15.10.2019) (125 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Bild, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz