Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: So 20. Jun 2021, 13:54:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 4. Jun 2021, 22:00:15 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1919
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit für die erste Grüne Altlast und dabei gleich meine neue Appenzell-Wanderkarte und das Wanderbuch eingeweiht. Eigentlich wollte ich weiter rein zum Kronberg, allerdings war da das Wetter recht schlecht und lockerte auch später nicht wirklich auf, vom Bodensee kam aber das Hoch rein. Also kurz vor der Grenze umdisponiert und eine wenn auch sehr einfache aber lange Tour direkt oberhalb des Bodensees gemacht. War dann nur etwas zu Over-Dressed mit den Wanderschuhen, die waren aber bei den tw. matschigen Verhältnissen durch den feuchten Mai im Endeffekt dennoch die bessere Wahl.

1. Abmarsch aus Heiden

Tja nach 2,5h Anfahrt, teils über eine abenteuerliche Holzbrücke, über die man kommt man von Dornbirn fahren muss, gings ohne irgendwelche Kontrollen in die Schweiz. Ein Einreiseformular und sonstige amtliche Erschwernisse gab es da auch während des Lockdowns nicht (wenn man mit dem Auto kommt). Das einzige Problem ist, wenns irgendwo schon länger Parkuhren gibt, passende Münzen zu finden, da nur die neueren Modelle auch Euromünzen akzeptieren. Nach längerer Suche dann direkt gratis beim Bahnhof geparkt, bzw. parkiert, schließlich ging es ja aus Rorschach noch mit der Zahnradbahn (die ist aber dem ÖPNV zugeordnet) zurück nach Heiden, womit das natürlich in die KAtegorie Park & Ride ging! . Ans Bodenseeufer ging es nicht, da der Zug schon Abends passend am Bahnhof stand und ich die genauen Fahrpläne nicht kenne.

Bild
Start am Bahnhof mit der Alten Garnitur ging es Abends nicht zurück, und die fährt in einem Stundentakt

Bild
Dann an einem liebevoll gepflegten Trecker-Oldie vorbei, überhaupt kommt es öfters mal vor dass man Oldtimer oder auch Supersportwagen sieht, öfter als zum Beispiel in D

Bild
Häuser im Ortskern, da hat man alles um 1840 nach einem Dorfbrand im damaligen Biedermeierstil wieder aufgebaut

Bild
Die interessante evangelische Kirche, da Appenzell-Ausserrhoden Evangelisch geprägt ist, sind hier die Katholischen Kirchen neuer

Bild
Seeblick, leider war bis Mittags das Wetter eher bewölkt, aber wenigstens trocken, eine Rarität diesen Mai, Nachmittags dann so 21°C unten am Bodensee

Bild
Einige Zeit muss man dann an der Straße entlang, leider hatte ich meine Ostalpenkarten im GPS, da nicht gewusst ob in der Transalpin auch die Ostschweiz drin ist. Resultierte dann in einem gröberen Verhauer (2km extra)

Bild
Später weiter auf Asphalt durch ein Wohngebiet durch, bevor es wieder ländlicher wird.

Bild
Am Ende des Wohnviertels

Bild
Hügelige Landschaft, der Bereich ist eher Mittelgebirge, gehört glaub ich aber schon zu den Alpen

Bild
Ausblick, leider war es noch ein wenig grau

Bild
Hier vorne passierte dann ein Verhauer, versehentlich geradeaus und an der Straße rausgekommen, leider den Fehler erst 2 Bushaltestellen später bemerkt, aber die kommen ja da eh in engem Abstand, somit 2km Umweg und später bei einem Bauernhof nach dem Weg gefragt.

Bild
Diverse Hügel

2. Verhauer bei Grub + Anstieg zum Kaienspitz

Tja leider nicht bergwärts abgebogen, dafür kommt man an vielen netten Appenzeller Häusern vorbei, viel ländlicher geht nicht. Die Holzschindeln kenne ich ja vom Bregenzerwald schon, der ja ebenfalls zum Allemannischen Sprachraum gehört. Nach 10min an der Straße, hoppla da stimmt was nicht. Aber gut nächstes mal halt die Transalpin-Karte ins GPS, wenn es in die Ostschweiz geht, die geht bis zur Bodenseeregion. Beim Schwimmbad hab ich dann umgedreht, man hätte später auch auf den Kaienspitz gehen können, aber wenn lieber auf Waldpfaden als Fahrstraßen

Bild
Hier kommt man an weiteren Höfen vorbei, bei dem hinteren dann später nach dem Weg gefragt, der Dialekt war, sofern man den Gsiberger Dialekt versteht kein Problem

Bild
Nettes Streusiedlungsgebiet

Bild
Hier kam ich dann so für knapp 1km auf den Falschen Weg, weil eigtl. sollte das nicht an der Landstraße lang gehen (das war bereits beim Rückweg)

Bild
Seeblick bis es die Sonne es rüber geschafft hat war es dann Mittag

Bild
Nun auf dem Richtigen Weg angekommen, die Straße geht nach dem letzten Gehöft in einen schmalen, aber einfachen Pfad über (T1-2)

Bild
Frisch gemähte Wiesen

Bild
Viele Margariten, allgemein ist die Gegend eher Mittelgebirge, die Berge des Alpsteins sind weiter südlich

Bild
Und am Richtigen Weg angekommen

3. Anstieg zum Kaienspitz

Kaum den Richtigen Hof gefunden, gings dann zum Wald hinauf. Auch weiter oben fand man immer wieder Häuser und einzelne kleine Gehöfte, leider fehlte die Sonne noch, aber das wurde zum Glück ab Mittag besser. Ab dort kann man dann nicht mehr fehl gehen. Vermutlich bin ich aber einfach die Schweizer Wegmarkierungen nicht gewohnt. Sehr leichte Wege sind Gelb Markiert, danach folgen wie im Allgäu die Bergwege und ich hatte mich für eine "gelbe" bzw. tiefblaue Tour entschieden, aber hauptsächlich zum sich wieder Einlaufen.

Bild
Seeblick mal wieder, der wird am Nachmittag, da über den Fünfländerblick abgestiegen noch besser

Bild
Rückblick zum vorher passierten Gehöft, weiter gehts durch Wald und Wiesen bis zum nur 1120m hohen Kaienspitz hinauf, insgesamt haben sich mit dem Verhauer dann moderate 520hm Anstieg aufsummiert.

Bild
Wegverlauf, war halt durch den Niederschlagsreichen Mai eine feuchte Angelegenheit, tw. auch ein wenig matschig

Bild
Zunächst quer durch die Wiesen, oben kreuzt man einen Fahrweg, dort und kurz vorm Gipfel sind dann auch die steileren Stücke, bis man im Wald zum Bodensee absteigt

Bild
Bodensee

Bild
Zum Zweiten

Bild
Ab hier folgt dann bis kurz vors Naturfreundehaus, dass aber nur am WE nachmittags offen hat ein Pfad und später ein kurzer Waldweg

Bild
Kurz auf einem Fahrweg entlang, viel war nicht los und das meiste Locals. Erst beim Fünfländerblick gabs dann mehr Touris

Bild
Seitenblick zum nächsten Haus

Bild
Heiden erkennt man auch, nach dem Apero gings dann noch kurz in den Dorfkern sich den genauer ansehen, ist neben Glarus eines der bedeutensten Ensembles aus dem 19. Jahrhundert

Bild
Rangezoomt

Bild
Nun noch ein kurzes Stück durch den Wald

Bild
Am Naturfreundehaus, leider nur selten offen

Bild
Rückblick

Bild
Und der kleine Pfad zum Gipfelchen, statt eines Kreuzes gibt's oben einen Rastplatz und einen Unterstand und leider an dem Vormittag wenig Sicht

Bild
Immerhin erkennt man das Schwabenmeer deutlich, der Gäbris war dann schon schwieriger zu finden, ein weiterer Voralpenbuckel

Bild
Blick Rüber in den Kanton Sankt Gallen

Bild
Ein weiterer Bauernhof

4. Auf der Kaienspitz

Tja nach dem recht kurzen Anstieg über gut 300hm, oben angekommen, zog es leider stärker zu, dazu ein unangenehmer Wind. Also die Pause kürzer gehalten. Immerhin blieb es trocken, auch wenn die Sicht nicht wirklich gut war. Aber musste halt was anderes sehen. Immerhin wirds ja ab kommender Woche auch in Bayern deutlich lockerer von den Auflagen her. Man kann nur hoffen, dass sich das Virus durch Impfungen, etc. bis zum Herbst diesmal hoffentlich endlich erledigt, noch einen 3. Lockdown braucht kein Mensch! Nunja bereits unten beim Gupf
mit Gourmetrestaurant eingekehrt, und die Weinkarte ist sehr umfangreich, die Karte stellte sich als ein ziemlicher Wälzer heraus!), besserten sich Wetter und Laune

Bild
Fast oben, war mit nur 1120m der höchste Punkt der Tour, aber immer noch rund 730hm über dem im Appenzeller Vorderland dominantem Bodensee

Bild
Leider nur mäßiges Wetter, dazu auch etwas Wind, aber das Höhentief hat es dann doch zum Glück verblasen

Bild
Diverse andere Hügel, leider sah man von den höheren Gipfeln nix, es war zu bewölkt

Bild
Auf dem Plateau angekommen, Spitz ist der Kaienspitz nicht wirklich, muss den mal bei besserem Wetter, vllt. nächstes Frühjahr wiederholen, der soll ja obwohl klein bei Schönem Wetter eine Gute Aussicht haben, trotz nur etwa 1100m Höhe, also ähnlich dem Pfänder gegenüber am Ostufer

Bild
Blick rüber zum Gupf, das war das nächste Ziel, allerdings sich da nur einen Frühschoppen gegönnt

Bild
"Fernsicht" aber man kann erahnen, dass man bei besserem Wetter wohl deutlich mehr sieht, der Blick soll ja bis zur Mythenregion gehen und in die Andere Richtung nach BW und rüber nach Vorarlberg

Bild
Gipfelbereich

Bild
Als es windiger Wurde, ging es noch kurz zum Unterstand

Bild
Unterstand mit gemähter Wiese daneben

Bild
Nochmal der Bodensee: Der kommt noch öfter

Bild
Hier sah man, dass es aus Westen aufreisst

Bild
Noch trüber Bodensee-Zoom

Bild
Der Rastplatz, hier oben kann man auch gut was mitgebrachtes Grillen, eine Feuerstelle ist vorhanden, das nächste Restaurant ist aber auch nicht weit weg

Bild
Totale der Hütte

Bild
Nun sieht man auch ein paar umliegende Voralpenbuckel

Bild
Und zum Gupf, da gabs dann einen Zwischenstopp

5. Kaienspitz-Gupf

Nach der knapp 20-minütigen Rast, gings dann weiter durch die Grünen Hügel bis zum Gupf, samt Restaurant, wo es dann auf der Terrasse zum Frühschoppen ging. War dann auch mit 20€ der Teuerste Stopp für 3 Getränke. Danach aber recht bald die Dreiviertelstunde nach Halten gegangen und dort dann beim Bären sehr gut zu Mittag gegessen, auch wenn das Preisniveau in der Schweiz höher ist, aber ab und zu kann man sich das ja mal gönnen. Jede Woche ins Appenzellerland wird es bei mir diesen Sommer aber nicht gehen, vor allem mit zunehmenden Corona-Lockerungen.

Bild
Und auf dem Weg rüber zum Gupf samt seinem Gasthaus

Bild
Ausblick aus der Wiese, das schöne Wetter brauchte dann noch ein wenig Zeit

Bild
Rückblick, durch die gemähte Wiese geht man mehr oder weniger direkt durch

Bild
Und an einem weiteren Gehöft vorbei

Bild
Wieder eine Blumenwiese

Bild
Und der etwas matschige Pfad

Bild
Den nächsten Buckel anvisieren, leider hat die Wanderung einen deutlichen Asphaltanteil, aber gut es steht ungefähr an jedem Eck ein Hof oder ein Haus

Bild
Rückblick zum Kaien

Bild
Es folgt ein Einfacher Pfad hoch zum Gupf, leider alle Wiesen eingezäunt

Bild
An einem Schweinestall vorbei und natürlich auch an Kühen

Bild
Nochmal der Kaienspitz

Bild
Rastplatz mit Dach und ...

Bild
einer kleinen Bibliothek, das meiste sind Romane

Bild
Beim 1. Stopp angekommen

Bild
Ist eher für seine Weinauswahl bekannt, das Helle kam im Weißbierglas, aber gut so viele aus Bayern angereiste werden sich da wohl nicht hin verirren.

Bild
Ausblick in die Umliegenden Hügel und Orte

Bild
Und hinunter zum Bodensee, wo es allmählich auflockerte.

6. Gupf - Halten

Tja nach der Pause oben am Gupf, ging es dann anschliessend wieder ins Tal zum nahegelegenen Örtchen Heiden. Der Weg dort hin geht tw. durch Wald und am Hang entlang. So gegen 13:00 kam ich dann beim Gasthaus Bären an, wo natürlich wie schon den ganzen Tag das Handynetz rumgesponnen hat. Vermutlich ein Problem des Dreiländerecks selbst, da sich ins Schweizer noch das Österreichische und das Deutsche Netz einklinken. War auch das einzige Lokal, wo ich registriert wurde, per Zettel, da das Handy streikte.

Bild
Totale des Lokals, ist für seine Küche und eben seine Weinauswahl bekannt

Bild
Erste Auflockerungen

Bild
Und Rindviecher, ka welche Rasse

Bild
Wieder die Kaienspitz von unten

Bild
Wegverlauf

Bild
Richtung Westen sieht man weitere Hügel, wie die Alle heißen weiss ich noch nicht, war ja das Erste Mal in der Gegend

Bild
Einer der Orte in der Gegend, evtl. Eggersgriet oder wie das heißt

Bild
Bodensee und wieder eine Blumenwiese, das meiste wohl Löwenzahn, wg. des Kühlen Mai war ja die Vegetation etwa 2 Wochen hinterher

Bild
Bei dem Hof vorne muss man durch, an einem anderen Haus waren einige Sachen zum Verschenken gelegen, hab aber nix mitgenommen, meist Brettspiele, etc.

Bild
Am Hügel gegenüber hatte es noch einiges frisches Grün, sieht man an der helleren Farbe, so sieht es normal eher Mitte Mai aus, nicht Ende Mai

Bild
Wieder der Bodensee, der ist auf der Wanderung, vor allem auf dem 2. Höhenrücken sehr dominant

Bild
Später geht es durch Laubwald weiter, bevor man nach insgesamt ca. 45min ab dem Gupf in Halten ankommt, auf halber Strecke (hätte ich mich nicht verhauen)

Bild
Schmaler Weg im Buch mit T1 bewertet, da es feucht war T1-2 bei mir

Bild
Noch über einen kleinen Bach drüber

Bild
Zuletzt wieder über einen Fahrweg, bis man knapp oberhalb von Halten raus kommt

7. Einkehr in Halten

Tja gegen 13:00 unten an der Straße angekommen gleich rüber in das sehr empfehlenswerte Gasthaus Bären, wo ich dann ein schönes z'Mittag hatte, danach wartete noch eine gut 2-Stündige Wanderung zum Bodensee hinab, war allerdings nicht am Seeufer, sondern nur bis zum Bahnhof gegangen, da just als ich überlegt hatte der Zug an kam. Und der ging auch recht pünktlich nach Heiden zurück. Irgendwann muss ich die Tour ohne Verhauer mal bis zum Hafen in Rorschach verlängern, da solls ja in der Nähe einen netten Biergarten haben.

Bild
Ziel anvisieren

Bild
Aber erst noch ein Wenig Feldweg, gegen 13:00 kam ich dann beim Lokal an

Bild
Downtown Halten (AR) ;)

Bild
Auch hier wieder nette Appenzeller Häuser, mehr Idylle geht kaum

Bild
Pause!

Bild
Hab mich fürs Tagesgericht entschieden, vorab kam ein Brotaufstrich

Bild
Danach noch ein kleines Spargelcremesüppchen

Bild
Und der Hauptgang, Hackbraten mit Spätzle, hab den Trip in die Schweiz genossen, auch wenns etwas teurer ist, aber gut 1-2x im Monat kann man sich das bei gutem Wetter gönnen.

Bild
Nach dem Dritten Bier gings dann um 14:30 weiter Richtung Bodensee hinab. Das vom Ausblick netteste Stück runter war dann der Fünfländerblick, bei Sonne und am Bodensee angenehmen 21°C

Bild
Blick zum nächsten Ziel

8. Halten - Fünfländerblick

Nach der Einkehr ging es dann noch die restlichen gut 2 Stunden zum Bodensee hinab. Zunächst noch kurz auf die andere Talseite, auf den dann ein kurzer Anstieg folgt. hat man den geschafft, geht man einfach direkt auf dem Kamm hinab Richtung Bodensee, bis man auf knapp 900m am Fünfländerblick, ein sehr lohnender Aussichtspunkt vorbei kommt. Auch dort gibt's ein Gasthaus, das habe ich allerdings, nach dem Mittagessen beim Bären nicht besucht, wäre aber bei einer Wiederholung ein Kandidat für die 2. Pause. Anschliessend geht man durch Laubwald und über Wiesen Stück für Stück zum Seeufer hinab.

Bild
Wieder Idylle, das ganze Appenzeller Land ist ohnehin sehr ländlich geprägt

Bild
beim Aufstieg, sind nur so 80hm, aber halt mit Tiefblick, kommt man oben an zum Bodensee

Bild
Seeblick mit einem Dorf unterhalb

Bild
Kühe dürfen natürlich nicht fehlen, so komisch wie da manche Geglotzt haben ist die Wanderung wohl nicht allzu frequentiert, obwohl landschaftlich nett

Bild
Wieder der kleine Ort Halten

Bild
Durch den Wald steigt man nochmal bis auf 940m auf, bevor es Abschließend fast nur noch bergab geht.

Bild
Wegverlauf, allerdings T1, naja so ists im Buch auch angegeben, aber Wetterbedingt halt zu Plan B gegriffen und der lohnte sich

Bild
Wieder was für den Kitsch, Glückliche Kühe

Bild
Gegenüber gibt es auch noch einen Schilift

Bild
Auch die Alpen machen sich langsam frei, da sah man aber immer noch teils ordentliche Quellwolken, zum Glück weiter nordwestlich geblieben

Bild
Nochmal ein Blick übers Land

Bild
Wenig später ging es leicht absteigend auf Asphalt weiter runter, der Blick aufs Schwäbische Meer wurde währenddessen immer schöner

Bild
Kurz vorm Fünfländerblick, da kommt man auf einer Schmalen Straße auch mit dem Auto hin, die musste ich dann eine Weile benutzen, erst runter zum Bodensee waren es wieder mehr Pfade

Bild
Am dortigen Gasthaus vorbei, war ja zuvor erst mehrfach eingekehrt

Bild
Spätestens hier wird auch klar, warum der Bodensee auch "Schwäbisches Meer" genannt wird

Bild
Die Kapelle ist in Sicht

Bild
Auf dem Spazierweg rüber

Bild
Noch mehr Rindviecher

Bild
Talblick Richtung St. Gallen (Kanton)

Bild
Schaut man nach Süden sieht man in die Appenzeller Voralpen hinüber

9. Am Fünfländerblick

tja bei der Kapelle angekommen ging es erstmal in die hinein, bevor es wieder raus zum Aussichtspunkt ging. Dort dann erstmal noch eine Pause eingelegt und den Blick über den Bodensee schweifen lassen. Anschliessend ging es dann auf den Abstieg nach Rorschach hinab. Immerhin vom Fünfländerblick noch 500hm auf Pfaden und tw. auch auf Straßen Gegen 17:00 kam ich dann am Bahnhof an, wo es dann gleich mit dem Zug zurück nach Heiden ging. Die Linie ist übrigens die einzige Zahnradbahn in der Gegend und überwindet 400hm bis hoch nach Heiden.

Bild
Die Pause beginnt mit einem Abstecher in die Kapelle, die ist von 1892, wurde aber mal neu gebaut

Bild
Mal ein Blick in die Hügel, später dominiert der Bodensee das Bild

Bild
Talblick, auch oben auf 900m waren es recht milde 16°C, aber mit strahlendem Sonnenschein

Bild
Es war auch gut was los

Bild
Mal ein Norddostblick Richtung Vorarlberg und Liechtenstein

Bild
Talblick beim Fünfländerblick

Bild
Wieder der See, der ist dort sehr dominant, unten gedeihen sogar Weinreben, da ja der Bodensee eine recht milde Gegend ist, Auf dem Heimweg kam ich noch an einem Weingut vorbei und das alles auf engstem Raum, direkt im Dreiländereck (D, A und CH)

Bild
Wieder ein Seeblick, vor allem durch die Wetterbesserung, wirkte das als schaut man über eine Lagune

Bild
War der netteste Abschnitt der Wanderung, die Sonne und der Weitblick

Bild
Schwabenmeer zum Dritten, es warteten dann noch gut 500hm Abstieg bis Rorschach

Bild
und zum 4. zumal sich ja die Sonne durchgesetzt hatte

Bild
Hier dann bereits im Abstieg, der Blick bleibt noch ein gutes Stück dominant

10. Fünfländerblick - Wartensee - Rorschach

Tja vom Aussichtspunkt ging es dann teils durch Wiesen, teils im Wald runter nach Wartensee und am dortigen Schloss vorbei. Danach warteten noch 170hm Abstieg bis zum Bahnhof in Rorschach. Das ganze bei Kaiserwetter und angenehmen Temperaturen. Zum See kam ich nicht, da eben gleich am Bahnhof in den bereits bereit stehenden Zug gestiegen und gleich mit dem nächsten Zug nach Heiden hochgefahren.

Bild
Nochmal der Bodensee, tiefblau und das Wetter auch entsprechend gut

Bild
Schaut man in die andere Richtung sieht man Grüne, bewaldete Hügel

Bild
Talblick der See bleibt bis man wieder im Wald ankommt dominant

Bild
Und nochmal, vom Pfänder aus ist der Blick weitaus weniger weitläufig, da der ganz am Ostufer liegt, Hier war ich aber am Südufer und erst da sieht man den See so richtig gut.

Bild
Sehr Fotogen der Blick gen Westen

Bild
Beim Abstieg geht man immer näher auf den See zu, bis man beim Schloss Wartensee, ebenfalls mit schönem Seeblick vorbei kommt.

Bild
An Streuobstwiesen vorbei

Bild
Nette Wohnlage, weil Seeblick ist so lange man auf dem Höhenrücken ist garantiert

Bild
Etwa 150hm oberhalb vom Schloss Wartensee, also das ist mal eine geniale Wohnlage Seeblick, mit Glück auch Bergblick

Bild
Und auf dem Weg runter der Bodensee ist permanent im Blick

Bild
Abstieg nach Wartensee auf 740m Höhe

Bild
Kurz muss man einen Pfad hinab gehen

Bild
Bei Wiehnacht-Tobel

Bild
Danach geht es entlang einer Ferienhaus-Siedlung weiter hinab

Bild
Wegverlauf beim Schloss Wartensee, danach steigt man noch eine Gute Halbe Stunde zum Bahnhof in Rorschach ab

Bild
Meist durch Wälder

Bild
Bei Wartensee angekommen auf 560m, also gut 160m überm Bodensee

Bild
Auch hier hat man Seeblick

Bild
Knapp oberhalb von Rorschach

Bild
Noch das Schloss in der Totalen, knapp überm Bodensee gelegen

11. Rückfahrt nach Heiden

Tja unten angekommen noch ein Stück durch Rorschach gegangen, bis ich gegen 17:00 am Bahnhof war, leider war der Zug bereits da, also den Absacker, da ich oben mein Auto hatte hoch nach Heiden verlegt. Auf den Abstecher dann noch einen kleinen Spaziergang in Heiden gemacht. Hoch ging es mit der Zahnradbahn rauf nach Heiden und der Ort gefällt mir irgendwie mit seinem Dorfkern aus dem 19. Jahrhundert, nachdem dort 1838 ein Großbrand erstmal alles eingeäschert hatte.

Bild
Kurz vorm Bahnhof, da hatte ich mich nochmal verhauen, aber nur minimal, am Ende war die Wanderung 18.5km lang

Bild
Wegverlauf. Wollte dann beim Bahnhof eigtl. noch zum See, aber da der Zug schon bereitgestellt war, gleich hochgefahren

Bild
In der RHB, Steht hier für Rorschach-Heiden-Bergbahn, nach knapp 20 Minuten am Bahnhof Heiden angekommen und noch in das schon am Morgen ausgeschaute Cafe gegangen, bzw. davor.

Bild
Die Bahn schraubt sich vom Bodenseeufer kommend 400hm hoch nach Heiden und war auf die Minute pünktlich wieder oben

Bild
Blick aus dem Zug, auf dem Zahnradabschnitt fährt die 35km/h, im Flachen kann der Zug 70km/h erreichen

Bild
Nochmal aus dem Zug geschaut, war auch recht komfortabel vom Sitzen her, Maskenpflicht ist in der Schweiz auch, aber die Regeln entsprechen in etwa denen aus dem Herbst hierzulande und in AT

Bild
Seeblick

Bild
Und mein "Taxi", war aber im Triebwagen, hätte auch auf einen der Offenen Wagen gehen können

Bild
Und der Absacker, 2 Bier bei einem lokalen Cafe, bevor ich mich nach einem kleinen Spaziergang im Ortskern auf den heimweg gemacht habe.

12.Abends in Heiden

Tja nach dem Absacker vor dem Cafe "Im Glück", extra noch eine kleine Runde um den Ortskern gedreht, da für mich die dortige Architektur sehr interessant ist. Der ganze Ortskern ist komplett aus der Biedermeierzeit und die meisten Gebäude werden nach wie vor gehegt und gepflegt. Auchd er Tiefblick runter zum Bodensee (rund 400m tiefer) ist genial. Daher noch einen kleinen Spaziergang gemacht, bevor es in gerade mal 2,5 Autostunden wieder nach Hause ging

Bild
Ausblick vom Cafe aus

Bild
Und die Kirche, ähnliche Architektur kenne ich eher aus Norditalien

Bild
Der Ferrari fiel mir auch auf, gleich abgelichtet

Bild
Das Rathaus von 1840 aber die Anbauten sind aus den 1980er-Jahren, aber penibel eingetragen und eben auch passend zum Stil adaptiert

Bild
Wieder ein Seeblick

Bild
Der Kirchturm

Bild
Geht man ums Schiff herum, da wurde in den 1930ern ein moderneres Dach gebaut, ebenfalls nach einem Brand, interessanter Stilmix

Bild
Daher noch mal die Kirche selbst, das sieht eher nach Norditalien als Nordostschweiz aus

Bild
Noch an den Biedermeier-Häusern vorbei auf dem Rückweg zum Auto

Bild
Zuletzt noch die Garnitur aus den 1960er-Jahren bei der Örtlichen Lokalbahn

Bild
Und ein letzter Seeblick

Facts:

Bild
GPS-Track

Aufstieg: 550m
Abstieg 950m
Strecke: 18,5km
Gehzeit 5:45 Stunden

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Zuletzt geändert von Widdi am Fr 4. Jun 2021, 23:06:24, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 4. Jun 2021, 22:00:15 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 4. Jun 2021, 22:19:39 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 16551
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Dat is doch mal wat anderes. Schöne Eindrücke, weckt fast ein paar alte Heimatgefühle bei mir. :D

_________________
Regeln des Kapitalismus:
- Je mehr du besitzt desto leichter ist es Besitz hinzuzugewinnen
- Je weniger du besitzt desto schwieriger ist es Besitz hinzuzugewinnen
Regeln der Sozialdemokratie:
- Je mehr du besitzt desto schwieriger ist es Besitz hinzuzugewinnen
- Je weniger du besitzt desto leichter ist es Besitz hinzuzugewinnen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Jun 2021, 22:53:42 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 45590
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

sehr schöne Bilder, gefallen mir, besonders die auf den Bodensee runter. :) Danke fürs Zeiten!

Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Samnaun - Versöhnlicher Abschluss (24.04.2021) (145 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Langlaufrunde in der Jachenau (24.01.2021) (128 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 5
Langlaufrunde Bretterschachten (12.02.2021) (135 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Ausgedehnter Winterspaziergang (18.01.2021) (69 Pics)
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Widdi
Antworten: 2
Giren- Heiden- und Siplingerkopf (22.08.2019) (152 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Bild, Schuh, Schuhe, Tour, Urlaub, Wetter

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz