Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Mo 17. Dez 2018, 19:07:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 20:00:51 
Online
F3
F3
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 22:41:46
Beiträge: 1571
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit für die Erste Märzaltlast. Da gings dank freiem Wochenende morgens zum Zug und direkt an die Hausbergbahn im Garmisch-Classic. Praktisch, wenn man noch Alte Streifenkarten zum verwerten hat und bei den 50€ ist der Schipass inklusive. Das soll man mal mit dem Auto probieren, unmöglich!

1. Morgendliche Talabfahrten

Nunja nach einer kurzen Autofahrt zum Bahnhof, gleich das Ticket gelöst und Anschliessend um 6:08 in die S-Bahn. Die Ausrüstung fiel natürlich ein wenig auf. War dann pünktlich am Hauptbahnhof, also Glück gehabt. Bevor um 7:13 der Zug ging, noch alles darin deponiert und kurz zum Yormas gegangen, fürs 2. Frühstück. Sehr Praktisch bei Bahnanreise, wenn man die Zeit hat. Eigtl. darf man sein Gepäck nicht stehen lassen, aber die 5min, die das im Zug lag, haben dann doch keinen Gekratzt. In Garmisch angekommen erstmal die Karte eingelöst und erstmal die beiden Talabfahrten vom Hausberg genommen.

Bild
Morgens um 7:15, Frühstück im Zug diesmal ohne Bier, da wars dann doch noch zu früh!

Bild
Sprung zum Hausberg, unten sah man schon dass einiges los war, bin gegen 8:15 grinsend am Autobahnende vorbeigefahren, da war dann der wenn auch voll besetzte Zug die bessere Wahl

Bild
Vorn geht dann die Hornabfahrt weg, die kommt bei mir immer als Erstes dran

Bild
Steilhang, die Wolken verzogen sich später

Bild
Blick rüber zum Kramer, den muss ich irgendwann im Spätsommer nochmal überschreiten auch per Bahnanreise (dank günstigem Werdenfels-Ticket)

Bild
Sie Kämpft, bin dann kurz zum Adamswiesenlift

Bild
Im SL unten recht steil, ab der Kurve nur noch flach

Bild
Tiefblick

Bild
Anschliessend noch die Drehabfahrt runter

Bild
Garmisch-Partenkirchen, dahinter der Wank

Bild
Ausblick aus der Dreh, Abends natürlich zerfahren, Sulz gabs an dem Tag aber nur in den untersten Bereichen

Bild
Tja das musste dann mit Wartezeiten am Kreuzwankl bezahlt werden, also Rückzug.

2. Wechsel via Kandahar zur Alpspitze

Nunja oben angekommen, gleich mal rüber zum Kandahar-Express, wo im unteren Teil ein Schirennen war. Das war ein Fehler, wurde mit 7! Minuten Wartezeit bestraft. Oben dann in die Kandahar und komplett bis zur Alpspitzbahn rüber. Dort kommen die meisten nicht hin. Ausserdem wirken die beiden Pendelbahnen aus den 70er-Jahren als Nadelöhr. Allerdings musste ich auch dort 10min warten, also für Alpspitzverhältnisse lang. Ab Mittag dann aber kaum noch Wartezeiten.

Bild
Sprung zum Express: Das sah nicht gut aus!

Bild
Also oben gleich in die Kandahar und verschwinden

Bild
Tiefblick auf Garmisch, heuer auch mal wieder in Weiß

Bild
Seitenblick zum Waxenstein, der lässt sich als anspruchsvolle Bergtour machen (T5, II)

Bild
Im unteren Teil, später halt noch die anderen beiden Talabfahrtsvarianten zur Kreuzeckbahn gemacht, nur den Freien Fall hab ich weggelassen.

Bild
So und rauf auf den Osterfelderkopf

Bild
Tja leider etwas angelaufene Scheiben in der Vollgestopften Gondel, aber immerhin einen Fensterplatz ergattert

Bild
Stütze 1 die Gondel ist eine Alte Habeggerbahn

Bild
Stütze 2, vor allem auch eine nette lange Trasse über 3800m Strecke mit knapp 1300hm

Bild
Gegengondel

Bild
Seitenblick zum Schartenkopf, irgendwann will ich mal den Rinderweg ins Höllental runter machen

Bild
Oben angekommen

Bild
Ausblick rüber zum Wank

3. Erste Runde am Osterfelder+Einkehrschwung

Tja oben angekommen erstmal noch kurz am Osterfelderkopflift gefahren. Auch dort gabs Wartezeiten, womit die Entscheidung dann klar für Plan H fiel, also für den Hüttenbesuch. Wie üblich gings dann zur Hochalm hinüber und in den kleinen Biergarten der Hütte. Dort dann erstmal Mittag gemacht, bevor ich dann gegen 12:30 wieder los bin. Dank recht angenehmer Temperaturen (am Berg um 0°C im Tal gings bis auf knapp +10°C hoch) gut draussen auszuhalten, man brauchte aber noch die Jacke.

Bild
Landschaft am SL Osterfelder, den Lift dürfte es eigtl. nicht mehr geben, dank des Mildwinters 2006/2007 hat er überlebt.

Bild
Hochalpines Ambiente

Bild
Alpspitz-Totale, später bin ich dann noch das kleine Stück vom SL aus zum Osterfelderkopf aufgestiegen

Bild
Hier gehts ins Höllental runter, Landschaftlich ein Schmankerl im näheren Umkreis

Bild
Osterfelder-Abfahrt, zwar eher blau, aber durch das hochalpine Flair genial und vor allem im Vergleich zum vorderen Gebiet leer.

Bild
Rückblick hoch, bin dann gleich zur Einkehr

Bild
Pause! Da eh mit der Bahn angereist gleich mal eine Mass Bier

Bild
Mittag, wie in der Vorwoche an der Kampenwand wieder den Leberkäse genommen

Bild
Rückblick hoch zur Alpspitze. Der Grund für die längere Einkehr waren die Wartezeiten nebenan an der PB, hab so lang gewartet bis es nur noch 1-2 Gondeln waren

Bild
Der Enzian war obligatorisch gegen 12:30 gings dann weiter und dann erstmal am Osterfelder geblieben, ist der schönste Sektor des Schigebiets.

4. Auf dem Osterfelderkopf

Nunja nach der Pause erstmal wieder zum kurzen SL Osterfelder rauf und anschliessend erstmal dort geblieben. Zwischendurch gings mal rüber zum Gipfel Ist ja nur nen kurzer Gegenanstieg vom SL aus. Der kurze Schlepper führt genau zum Grat und hat einen Totpunktaussstieg, also das gibts auch kaum noch, da muss erst der Bügel um die Umlenkung, dass es passt.

Bild
Oben angekommen mittlerweile setzte sich die Märzsonne durch

Bild
Der ganze Sektor bis vor zum Bernadainlift ist aus den 70er-Jahren, das sieht man auch an so mancher Station

Bild
Im SL Osterfelder, der ist zwar nur kurz und hat lediglich 3 kleine Varianten, aber man konnte im Dezember 2006 nur dort Schibetrieb anbieten, das hat den SL gerettet

Bild
Alpspitz-Totale, im Nordhang kann man einen leichten Klettersteig nehmen (A/B)

Bild
Blick rüber zum Kramer

Bild
Tiefblick ins Höllental vom Osterfeldergipfel aus, der ist allerdings nur ein Vorberg zur Alpspitze

Bild
Gipfelkreuz mit Alpspitze dahinter

Bild
Wieder ein Talblick, im Flachland und an Südhängen konnte man dem Schnee beim abtauen zusehen, betraf an dem Tag aber nur Lagen unter ca. 900m

Bild
Auf dem Osterfelderkopf, immer noch

Bild
Tiefblick ins Höllental

Bild
Felsige Ausblicke

Bild
Nochmal die Bernadainwände, dahinter der Schachen und oberhalb noch die Meilerhütte and en Wetterspitzen oder wie die Heissen

Bild
Rückblick zum Kreuz

5. Wechsel zum Bernadain

Nach der Stippvisite oben am Gipfel, erstmal noch ein paar mal am Schlepper gefahren und dann zum Bernadainlift gewechselt. Später fiel mir dann nochmal ein, man könnte doch nochmal zum Osterfelder hoch. So wurde es dann 14:30, bis ich in den vorderen Gebietsteilen war. Vor allem Landschaftlich ist der Sektor ohnehin für den Alpennordrand genial.

Bild
Wieder auf der Piste

Bild
Nochmal am Osterfelderkopflift entlang. Der bekam eh ein erneuertes Lifthäusl im Tal, der wird wohl noch eine Weile fahren

Bild
Bergwachthütte mit der Alpspitze oberhalb

Bild
Im SL

Bild
Ausblick

Bild
Felsdurchfahrt am Osterfelder, genial, man sollte wg. Steinschlag nicht stehen bleiben

Bild
Man landet in einem Kar und kommt später auf einem Zieher raus, alles etwas umständlich, aber das liegt am Gelände

Bild
Rückblick beim Bernadainlift 2, Kurios man muss eine Schlepperkette nehmen (unten Bügel, und oben ein sehr kurzer Tellerlift)

6. Am Bernadainlift

Nunja am Bernadain angekommen, gleich mal ein paar Runden gedreht. Der hat nur eine Abfahrt, die ist jedoch dafür abwechslungsreich und Landschaftlich sehr nett. Von fast schon hochalpin oben bis zu einer Waldabfahrt ist alles dabei. Man kann aber wenn man will auch die ein oder Andere Off-Piste Variante nehmen. Dort dann gleich 3 Runden gedreht.

Bild
Oberer Abschnitt, direkt unter den Bernadainwänden

Bild
Unten gehts in den Wald, kann fast mit den Dolomiten mithalten vom Ausblick her

Bild
Seitenblick

Bild
Oben muss man in einen 2. kurzen Tellerlift umsteigen, will man ins Vordere Gebiet

Bild
Aber lieber noch 2x zum Schlepper runter

Bild
im SL mit netter Waldtrasse

Bild
Oberer Abschnitt

Bild
So gleich wieder runter

Bild
Tja es zog etwas zu, der Folgetag war aber wieder Kaiserwetter, da gings dann nach Kitzbühel

Bild
Oben angekommen, danach gleich mal rüber zum Längenfelder rüber

Bild
Eiszapfen oberhalb des Hochalmwegs

7. Am Längenfelderkopf

Nunja kaum aus dem Bernadainkessel weg, gleich mal zur DSB Längenfelder rüber. Dort dann 2x gefahren und nochmal auf den Osterfelderkopf rauf, bevor es über Ziehwege und einen Seillift zurück zum Kreuzeck ging. Am Nachmittag dann im vorderen Gebietsteil geblieben und noch 2x ins Tal.

Bild
In der DSB die hat eine Mittelstation für den oberen Hang, die untere Hälfte ist lediglich ein steiler Zieher

Bild
Obere Sektion, man kann entweder in der Mitte zusteigen, oder die ganze Strecke durchfahren. Bei den 2 Fahrten immer die gesamte Strecke genommen

Bild
Ausblick trotz Wolken

Bild
Waxensteine aus der DSB gesehen

Bild
Unter der DSB, man kann den Hang wiederholen, den Zieher nehmen oder zur Hochalm abbiegen

Bild
Auf dem Zieher der mündet in den Hochalmweg ein

Bild
Seitenblick aus der DSB unterhalb führt der Schiweg entlang

Bild
Und rüber zum Schachen, im Sommer aus GAP eine schöne, aber lange Tour

Bild
Ausblick vom Längenfelderkopf

Bild
Und ein Sprung hoch, danach gings via Olympiaabfahrt ins Tal.

8. Letzte Runden Richtung Kreuzeck

Nunja oben angekommen, gleich vom Osterfelder aus via Hochalmweg und rüber zum Kreuzeck. Man kann die Strecke nicht durchgängig fahren, man braucht einen kurzen Seillift, danach noch den Zieher genommen und ab in die Olympiaabfahrt von 1936. Die Talabfahrt selber ist mal steiler, mal flacher. Unten kommt man dann an der Kreuzeckbahn raus. Bin danach nochmal die Kandahar gefahren, allerdings ohne größere Pause, da mir ja noch der ganze Kreuzwanklbereich gefehlt hat.

Bild
Nochmal im Schlepper, danach erstmal die 400hm zum Hochalmweg runter

Bild
Ausblick vom Osterfelder

Bild
Wieder durch die Felsdurchfahrt durch, mittlerweile war oben die Sicht zu diffus, dank Wolken

Bild
Einen Zieher später, gings dann in die eigtl. Abfahrt

Bild
In der Olympiaabfahrt

Bild
Unterer Teil, hab kaum angehalten.

Bild
Oben noch die Hexenkesselbahn genommen. Die meisten waren bereits beim Apres-Schi

Bild
Und die Kandahar nochmal genommen, diesmal den morgens wg. Rennen gesperrten Teil im unteren Bereich. Für die Komplette Abfahrt war keine Zeit mehr.

Bild
Unten angekommen auch gegen 15:30 noch volle Parkplätze

Bild
Über den oberen Ziehweg gings dann via Kandahar-Express zum Hausberg zurück.

9. Schinachmittag am Kreuzwankl

Oben angekommen, gings dann gleich rüber Richtung Hausberg. Hab dann noch den oberen Teil der Kandahar mitgenommen und anschliessend gleich rüber an die kurzen Schlepper rund um den Kreuzwankl. Dort dann jeden mindestens 1x gefahren und anschliessend noch 2x Kreuzwankl, bevor es dann via Bayernhaus wieder ins Tal ging.

Bild
Sprung runter zur 4KSB/B Kandahar, danach gings an den Hausberg zurück

Bild
Im Tal wurde es dunstig

Bild
Im Bereich Rimmler-Moos

Bild
In der 1. Sektion, die beiden kurzen Tellerlifte haben 2 Seillifte ersetzt

Bild
Diesiger Blick zum Wank

Bild
Am Ende noch in den SL Trögl hoch, der hat aber nix mit dem Tröglhang der Kandahar oberhalb zu tun

Bild
Unter der Kreuzwanklbahn

Bild
Bin dann ncoh 2x rauf und anschliessend ins Tal, natürlich nciht ohne Zwischenstopp

Bild
Und nochmal, hab die Rennstrecke genommen, daher kein Stopp

Bild
Letzte Fahrt, bin wieder ohne Stopp weiter, danach via Bayernhaus runter

Bild
Talblick vom Kreuzwankl, danach gings in die Talabfahrt, allerdings nicht ohne Zwischenstopp!

10. Endgültige Talabfahrt

Nunja oben angekommen, hatte ich nochmal die Wahl zocken, ob ich nochmal hoch komme oder via Bayernhaus runter. Bin dann über die Bayernhausabfahrt rüber und erstmal in die Hütte. Dort dann bis 17.30 abgesackt, mehr Zeit hab ich, bei Bahnanreise eh nicht, da ich mich unten noch umziehen muss und dann rüber zum Zug. Nunja der Schilehrer-Treff ging an dem Tag leer aus, habs aber perfekt zum Zug geschafft trotz 200m Fussweg. Kaum war ich am Bahnsteig kam er auch schon wenige Minuten später. in München musste ich dann noch ein wenig warten, aber dafür gibts ja das Rubenbauers, da kehr ich aus GAP gern mal auf ein Bier ein.

Bild
Nochmal die Rennstrecke gefahren

Bild
Bayernhaus-Abfahrt

Bild
Zwischenziel erreicht

Bild
Pause!

Bild
Der neue Hüttenhund ist mittlerweile etwas gewachsen

Bild
Abendstimmung gegen 17:30, da gings dann runter, musste ja noch zum Zug

Bild
Wieder am Adamswiesenlift angekommen, anschliessend noch die Dreh ins Tal runter

Bild
Im Mittelteil, natürlich aufgefahren gewesen, aber noch kaum Sulz

Bild
und noch den Schlusshang runter

Bild
Feierabend bin dann gleich mal zur Schischule runter. Unten noch die Karte abgegeben und fertig!

Bild
Tja mit Sack und Pack zum Bahnsteig und ab in den Zug!

Bild
In München dann noch ein Wartebier, bevor es mit der S-Bahn zurück ging.

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 87,2km
Vmax: 85,8km/h

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 10. Mär 2018, 20:00:51 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 21:20:42 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 36088
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

das sind hübsche Bilder, aber wieder etwas bierlastig. Und der Schnee hat ja wieder gepasst. Danke fürs Zeigen! :zustimm:

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Hochfügen-Hochzillertal (06.01.2018) (103 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Hintertux - Persönliches Opening (26.10.2018) (96 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Schönberg - Goldener Oktober die 3. (18.10.2018) (112 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 3
Dolomiti Superski 2018 - Marmolada (25.01.2018) (109 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Frühlingswanderung bei Sielenbach (22.04.2018) (68 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Auto, Bahn, Bier, Bild, Haus, Reifen, Tour, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz