Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: So 20. Sep 2020, 09:21:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 2. Apr 2015, 22:48:14 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1810
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit mal wieder eine Märzleiche wegzuräumen, leider doch nicht mehr meinen üblichen 1 Monat-Hinterher Rhytmus erwischt. Am Vorletzten März-WE hab ich mal eben noch ein weiteres mal doppelt gemoppelt, in dem Fall fiel Samstags die Wahl auf Fieberbrunn, welches wg. Schlechtwetter aus Westen wohl das bessere Wetter versprach. Ganz ging das Spielchen nicht auf, da die Wolken aus Süden kommend schneller waren. Allerdings blieb es von wenigen Schauern abgesehen (unten auf 800m als Regen, oben als Schnee, die SFG lag etwa bei 1300m) meist trocken.

1. Morgendliche Runden am Lärchfilzkogel

Nunja eingestiegen bin ich wie immer an der GUB, in dem Fall gegen 8:45. Leider sind auch im Frühjahr die Betriebszeiten recht kurz. Zuerst gings auf einer der roten Varianten vom Gipfel bis zu den Liften an der Mittelstation, später hat man die 6 und die 6a wegen Lawinengefahr gesperrt, bei "nur" Stufe 2 schon arg ängstlich. Bin dann alle Schlepper unterwegs einmal gefahren, da ich später dort eh nicht mehr hin kam, also nicht wie sonst in einem Stück runter.

Bild
Ausblick, ziemlich trüb bereits, Niederschläge blieben aber bis auf einzelne Schauer die Ausnahme

Bild
Buchensteinwand, wollte ich eigtl. noch mitnehmen, aber da die KF aus Nordwesten kam, wärs ein Schuss ins Bein gewesen, daher ganztags sich in Fieberbrunn versteckt

Bild
Abfahrt zum Zillstatt, an der Mittelstation hinten iM Salzburgischen ists noch sonnig

Bild
Am Jägersteig, viel später bin ich die Lärchfilzkogelroute gefahren, die war sehr bremsig

Bild
Schmaler Zieher ist im Sommer ein bequemer Wanderweg, Hat man genug Schwung gibts kaum Schieberei, obwohls fast eben dahin geht.

Bild
Unten wirds dann endlich wieder eine Abfahrt

Bild
Im Zillstattlift. ist an der Mittelstation neben dem Gatterllift der höchste Punkt. Von oben kommt man nicht direkt hin, da felsdurchsetztes Steilgelände

Bild
Seitenblick Richtung Wildseeloder, der steht schon lang auf meiner Sommerliste

Bild
Trasse rauf zum Gipfel, bin dann zum Gatterllift rüber

Bild
Und drin zieht gut rauf

Bild
Blick hinter in die Leoganger Steinberge.

2. Talabfahrt Streuböden

Nach den beiden Runden bei der Mittelstation gings erstmal ganz runter und später an den kurzen Obingleitenlift im Tal. Da der für einen Übungshang einige Varianten hat, war ich erst nach 3 Fahrten durch, danach gings über die Doischbergbahn rüber Richtung Reckmoos, hatte erstmal keine Lust mehr auf die GUB, zieht sich mit dem Zwangsstopp immer in die Länge.

Bild
Nix wie runter, diesmal über die blauen Abfahrten an der Streubödenbahn

Bild
Am Ferchelstadel vorbei

Bild
Kontraste zu den Südhängen an der Buchensteinwand, das Schigebiet selber ist auf der Nordseite, Ausnahme die 4SB, deren Schneeband man sieht und die SL in Hochfilzen

Bild
Unten angekommen, mit den 3 Anlagen von dort aus quasi die "Front Neige", die Talstation ist ja knapp ausserhalb vom Ort

Bild
Seitenblick zum Doischberg, die 8EUB stand auf der EXPO 2000 in Hannover, die Gondeln sind zwar 8er-Kabinen, aber mit Wintersportgeräten drin gehen nur 6-7 rein

Bild
Am Obingleiten, hier stand wohl früher nur der alte Bauernhof im Bild, hinten der Wilde Kaiser und bereits erste Schauer dort.

Bild
Nach Osten gabs noch etwas Sonne

3. Wechsel zum Sektor Reckmoos

Nach der Talabfahrt und 3x Obingleitn, sehr grenzwertig für so nen kleinen Übungslift, gings in die Doischbergbahn, aber zu 8. da drin kann man beim Schifahren in den La Perla-Kabinen vergessen. Die sind eher auf Sommerbetrieb ausgelegt, für den Winterbetrieb suboptimal, trotz nettem Design, die Abfahrt dazu taugt richtig, ist leider zu schnell rum, wenn man eher sportlich fährt.

Bild
In der Doischbergabfahrt, hab kaum angehalten die ging gut.

Bild
Ab hier geht der eigtl. Hang los, leider eher kurz, aber ne nette Autobahn

Bild
Sprung rauf zum SL Maiskopf oben sieht man bereits die 10EUB-Reckmoos-Nord

Bild
Ausblick von der 4KSB/B, drüben an der Buchensteinwand schauerts bereits

Bild
Rückblick zum Doischberg

Bild
In der 4KSB/B Lärchfilzalm

Bild
Sprung hoch auf die Reckmoos Nord, die SFG lag etwa bei der Mittelstation (1350m), die man auch für die Verbindung zurück braucht, die alte DSB hatte dort auch eine Zusteige

Bild
In der Reckmoos-Nordabfahrt, mittlerweile auch hier erste schwache Schauer

Bild
Blick in die Reckmoos-Süd, die kam noch ein paar mal trotz oder wg. des Sulzes dran, liess sich gut fahren.

4. Letzte Runden bis Mittag+Einkehr

Nachdem ich in den Reckmoos-Bereich gewechselt hab, gings erstmal noch zum Hochhörndl Lift und danach ab in die Reckmoos-Süd. War natürlich etwas sulzig, aber gut zu fahren. Dafür quasi Privatschi, da ich Frühjahrsverhältnisse, so langs nicht zu bremsig ist mag wars kein Problem. Viele haben die Abfahrt deswegen gemieden, andernteils wars wettertechnisch ohnehin durchwachsen. Danach gings nochmal ganz hoch und ab in die gemütliche Hochhörndler Hütte, mit draußen sitzen wars diesmal leider nix.

Bild
In der Reckmoos-Süd, hinten der Asitz, welcher mit Fieberbrunn ab kommenden Winter verbunden wird

Bild
Rückblick rauf, hier gabs ein paar kleine Apere Stellen, war aber nach den warmen Tagen davor kein Wunder, da praller Südhang

Bild
Unterer Teil, hier kam der wenige Niederschlag als Regen runter, erst ab 1300-1500m gings in Schnee über

Bild
In der 8EUB Reckmoos-Süd

Bild
Sprung rauf zum Hochhörndl-4er, den nahm ich noch mit, bevor es in die Hütte ging

Bild
Oben angekommen, mit 2018m der höchste Punkt im Schigebiet, hinten gehts ins Tourengebiet, und Hinweis wg. dem Wildbestand.

Bild
Bewölkter Ausblick

Bild
Abfahrt zur Hütte

Bild
Pause!

Bild
Und Mahlzeit, Semmelknödel als Serviettenknödel hatte ich so noch nicht, hat aber gemundet.

Bild
Bevor es wieder weiter ging war noch ein Bierchen samt Zirbenschnaps fällig

5. Schimittag am Reckmoos-Süd

Nach der ausgedehnten Einkehr fuhr ich gleich noch 3x die Südabfahrt samt Varianten, auch den Zieher nahm ich mal mit, der quasi am Steinbruch lang geht, macht von der Hochhörndlbahn aus um die 5km Strecke, jedoch langweilig ausser zum Panoschauen. aber ohne Schieben. Ok oben gehts über die roten Varianten am Hochhörndl los, bis man dann rausziehen muss. Später bin ich dann noch etwas auf der Nordabfahrt lang

Bild
Asitz von Fieberbrunn aus ab nächster Saison verbunden, wie und ob die das für TSC-Besitzer lösen wollen keine Ahnung, bleibt abzuwarten.

Bild
In der 4SB Hochhörndl, leider etwas lahm, vorn gehts über den Graben drüber

Bild
Oberer Teil zur Hochhörndler Spitze gingen ein paar Spuren hinter

Bild
In der Abfahrt am Hochhörndl, bin dann erstmal in den Zieher, dass der auch gefahren ist

Bild
Trassen-Totale

Bild
Sprung in den Zieher, der bis zum Steinbruch geht, entsprechend viele Warnschilder dort

Bild
Weiter gehts, hinten eine Potenzielle Abfahrt für die Verbindung, ganz runter geht ned, wg. dem Tal dazwischen

Bild
Im Zieher, hinten die Berge von Saalbach-Hinterglemm

Bild
Ausblick ins Salzburgische, ka zu was die Schneisen hinten gehören

Bild
Steinberge von der Reckmoos-Süd aus

Bild
Und wieder runter zur Reckmoos-Süd

Bild
Nach einer Schnellen Runde ohne Halt gings dann zur Hochhörndlbahn rüber, hier mit der kompletten Trasse

Bild
Wieder eine der Abfahrten dort

Bild
Ausblick oben auf 2020m

6. Am Reckmoos-Nord

Nach diversen Runden hinten, gings wieder zur Nordbahn zurück. Dort erstmal noch die ein oder andere Runde gedreht, bevor es wieder ins vordere Gebiet ging. Obwohl Fieberbrunn eher klein ist für Kitzalps (35km Abfahrten), reichts für einen Tag aus. Ursprünglich wollte ich ja auch die nördlich gelegene Buchensteinwand mitnehmen, dies aber am Nachmittag verworfen, weil Fieberbrunn wg. der Höhenlage (bis 2020m) und einer SFG zwischen 1300 und 1500m mit der hereinziehenden Schlechtwetterfront im Vorteil war, ausserdem gings an den Nordhängen zu gut.

Bild
Ab in die Reckmoos-Nord, war gut zu fahren

Bild
Nordblick, eher trüb gewesen, aber die Bodensicht war ganztags ok-gut

Bild
Rückblick rauf

Bild
Bei der Teehütte, hier hats auch noch ein paar weitere Almhütten

Bild
In der Reckmoos-Nord

Bild
Ausblick oben am Reckmoos-Nord

Bild
Blick runter zur Hochhörndler Spitze, gingen ein paar Spuren rüber

Bild
Nordblick über die Buchensteinwand rüber

Bild
Ind er Nordabfahrt kann landschaftlich was, vor allem weils für Kitzalps-Verhältnisse eher wilder zugeht oben die Henne (2078m)

Bild
Und zur "Talfahrt" mit der 10EUB, die aber eine Bergfahrt ist, rauf zur Lärchfilzalm

7. Rückfahrt zum Lärchfilzkogel

Nunja nach so einigen Fahrten drüben am Reckmoos-Sektor, der leider schon unverschämterweise auch Ende März um 15:45 schliesst, gings wieder zurück in die vorderen Gebietsteile. Bin dort dann nach einmal 4KSB/B rüber in die lange Talabfahrt, die jedoch schon so einige Bräunlichkeiten aufwies. Von oben gings dann bei sehr bremsigem Schnee in die Schiroute, in die 6 und 6a kam man nicht mehr (Lawinengefahr, da wollte ich dann doch ned zwingend rein, man muss ja nix herausfordern) Auf den gewalzten Abfahrten war der Schnee deutlich besser

Bild
Abfahrten an der 4KSB/B, waren recht nett zu fahren, trotz tw. sulzigem Schnee, hat etwas Krafteinsatz gefordert.

Bild
Wieder in der 4KSB/B, Bräunlichkeiten: Kaum vorhanden, für Ende März nach einem warmen Hoch nicht schlecht

Bild
Seitenblick

Bild
In die Schiroute im Bild gings später noch, war aber ekelhaft, weil bremsiger Schnee.

Bild
In der langen Pointenabfahrt, war tw. sehr braun, aber problemlos zu fahren, nur an wenigen Stellen fand man auch mal den ein oder anderen Stein

Bild
Im Wald war alles wieder im grünen. äh Weissen Bereich

Bild
Unten wars patziger, aber noch gut zu fahren

Bild
Sprung hoch zum Gipfel und Hanglagenbedingt nette Kontraste

Bild
Hier gings in die Schiroute, war der schlechteste Run, da bremsender Pappschnee gewesen.

8. Letzte Runden an der Lärchfilzalm

Nach der Bergfahrt mit der Gondel, gleich Richtung Schiroute, da die mir noch fehlte. Im Endeffekt wäre weglassen besser gewesen, der Schnee war da drin Marke Haxnbrecher. Kaum hatte man etwas Tempo bremste es einen wieder aus. Naja war aber am Ende "nur" anstrengend, am Folgetag in Ehrwald wars schlimmer. Unten dann nochmal in die 4KSB/B Lärchfilzen, bevor ich via Doischberg nochmal rüber bin.

Bild
In der Schiroute, die Wärme der Vortage hinterliess dort pappigen Schnee, der zwar fahrbar war, aber eben auch bremsig

Bild
Verlauf runter, sah besser aus als es war

Bild
Rückblick rauf

Bild
Im Maiskopflift mit einigen Ausaperungen

Bild
Wieder in der 4KSB/B, danach nochmal ins Tal runter und anschliessend noch 1,5 Talabfahrten via Maiskopf oder von der Station Streuböden aus

Bild
Seitenblick, wie in den meisten Kitzalps-Gebieten handelt es sich hier um Almgelände

Bild
Gleich runter, der Jägersteig war mittlerweile zu, Lawinengefahr, aber bei LWS 2, wars eher übervorsichtig

Bild
Im oberen Bereich, danach nochmal ab in die Pointenabfahrt

Bild
Und drin

Bild
Unten gehts am Bach entlang, leider unscharf, da in Fahrt geschossen

9. Vorletzte Talabfahrt

Nunja nachdem ich wieder oben war, gings erstmal wieder runter bis zum Maiskopflift, man kann ausser via Jägersteig die Talabfahrten nicht an einem Stück machen, dazu ist das Gelände oben zu kleinteilig. Daher ist vom Lärchfilzkogelgipfel, falls man über den Doischberg direkt nach Fieberbrunn will erstmal ein Schlepper fällig. Ein drittes mal in die längere Talabfahrt Pointen oder wie die heißt wollte ich wg. Bräunlichkeiten nicht mehr.

Bild
Oben angekommen, das Wetter wird langsam grausam, längerer Regen blieb aber bis zum Absacker die Ausnahme, meist gings trocken durch den Tag

Bild
Hinten am Kaiser sah man nix mehr, alles in Wolken gewesen

Bild
Blick hoch zum Wildseeloder

Bild
Auch die Hütte sieht man, den Wildsee jedoch nicht, 1. hinter der Hütte, 2. zugefroren

Bild
Abfahrt zur 4KSB/B

Bild
Kontraste von der Lärchfilzhochalm aus

Bild
Sprung zum Doischberg, dort hab ich nach dem Schlepperintermezzo die Talabfahrt fortgesetzt.

Bild
Wieder der Schlusshang und die netten, aber unpraktischen La-Perla-Gondeln, bei 6-7 Leuten ist die voll (mit Wintersportgeräten), sind zwar 8-Sitzer aber eng.

Bild
Die letzte Fahrt galt nochmal der Streubödenbahn bis zur Mittelstation, oben war schon seit 16:00 Schluss, zu früh!

Bild
Oben angekommen, die obere Sektion war bereits im Feierabend

10. Letzte Abfahrt und Absacker

Nachdem ich wieder an der Station Streuböden war, gings über die Talabfahrt von dort aus runter, Leider nur eine halbe Abfahrt, da mir eine letzte Runde vom Gipfel lieber gewesen wäre, aber dennoch ok, unten dann noch auf der S3-Alm abgesackt, zur Enzianhütte wollte ich dann doch nimmer hochstiefeln, hab von der GUB kommend den Schwung so weit wie möglich ausgenutzt, da man an die beiden Hütten nach Liftschluss nur vom Doischberg kommend oder zu Fuss (wenige Minuten). hin kommt.

Bild
Ab in die Talabfahrt, bzw. die Hälfte, die man von der Streuböden-GUB erreicht.

Bild
Ostblick, da regnete es mittlerweile leicht, aber nicht schlimm

Bild
Seitenblick, danach gings weiter ins Tal

Bild
So Sprung runter zur Talstation, ab hier hab ich im Schuss den Restschwung zu den Kneipen am Doischberg genutzt

Bild
Und Feierabend!

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 92,2km
Vmax: 80,5km/h

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 2. Apr 2015, 22:48:14 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 3. Apr 2015, 13:36:45 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42567
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

auch wieder schöne Bilder! Langsam hätte ich aber mal ganz gerne grüne Bilder von den Bergen... auch wenn du gerne noch ein paar Wochen skifahren willst. ;)

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Ähnliche Beiträge

Kitzbühel - Auslüften (31.12.2015) (106 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiten 2015 - Fassatal (21.01.2015) (81 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 0
Spitzingsee - Schizug die 2. (15.02.2015) (89 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Wildschönau (31.01.2015) (104 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Oberjoch+Unterjoch - Weihnachtlich (05.04.2015) (126 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Bild, Rock, Urlaub, WG, Wetter

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz