Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Mo 10. Aug 2020, 14:05:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 10. Feb 2020, 21:39:29 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1803
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Weiter gehts mit den Urlaubsaltlasten, diesmal da weiterhin Kaiserwetter noch einen Tagesausflug aus Gröden gemacht. Die Wahl fiel diesmal auf Obereggen, ebenfalls ca. 1 Stunde Anfahrt und auch wieder im Südwestlichen Bereich des Verbunds. Dazu gings nach dem Frühstück erst einmal ins Eisacktal runter und dann hoch ins Schigebiet. Start ewar wie immer in Obereggen, allerdings war ich kurz nach 9:00 dort und musste schon oben im Ort Parken, also hin wie zurück 300m Fussweg, unten sind die zu klein dimensioniert. Allgemein war für einen Wochentag gut was los.

1. Morgendliche Runden am Oberholz

Nunja nachdem ich oben gestanden bin, erstmal 300m Fussweg zum SL Eben, dort aber noch keine Pics gemacht, danach 2x die Oberholzbahn genommen Auf der Alle Abfahrten einmal durchgemacht, leider war halt doch einiges los, vor allem rund um den Absam-Maierl stand man öfterst kurz an. Zudem waren auch an dem Donnerstag viele Einheimische unterwegs, die hatten wohl ihren Freien Tag wohl auch für einen Schiausflug genutzt, zumal Obereggen das einzige größere Gebiet im Südtiroler Unterland ist (Südlich von Bozen) Später dann auch noch zur Gondel gewechselt, deren Abfahrt musste ich dann zum Schluss noch einmal nehmen, da man wie üblich sehr großzügig abgesperrt hatte, bei verspäteter Abfahrt von der Epircher-Laner Alm

Bild
In der 4KSB/B Oberholz, bei Sonne besser als bei Nebel

Bild
Die Trasse der 1988 erbauten Bahn geht bis oben durch Wald, da ja in Südtirol eine höhere Baumgrenze ist (so um 2200m)

Bild
Blick rüber zum Zanggen, bzw. Pala di Santa, diesmal hatte ich da Glück dass alles ging.

Bild
Ausblick bei der Oberholzhütte, Gott wer die bitte da hingestellt hat (gefällt mir architektonisch nicht)

Bild
Zuerst die Steilhänge runter, genau Mittig landet man an der Epircher-Laner Alm

Bild
Und drin, am Oberholz war es recht leer, aber beim Maierl später sehr voll

Bild
Rückblick hoch

Bild
Ausblick auf die Ochsenweidenbahn, dort hats vorletzten Herbst faktisch den ganzen Wald abrasiert

Bild
Und runter zur Ochsenweide, dort auch 2x gefahren

2. An der Ochsenweide

Tja unten dann gleich in die Gondel eingestiegen, übrigens neben dem Zubringer aus Predazzo die einzige Gondelbahn, der Rest sind Sessel und eine Kombibahn. Wobei mich aber Predazzo nicht Intressiert hat, da kam ich erst nachmittags hin und wieder mal Typisch die ein oder andere Abfahrt wegen Training zu. Irritiert aber schon wenn man vom Mittagessen aufsteht und dann die betreffende Piste auf Grün sieht und bis man drüben ist zugehauen wie nen Hochsicherheitstrakt (an der Torre die Pisa an dem Tag passiert) Das hätte man ruhig an den Zubringern als Info aushängen können, dass ab da Training dort ist.

Bild
In der Gondel auf einer der Fahrten hatte ich einen italienischen Rentner drin der wollte wohl ratschen, nur bei meinen kaum vorhandenen Italienischkenntnissen etwas schwierig

Bild
Die Epircher-Laner Alm die sah im Vorjahr noch etwas anders aus, die haben die übern Sommer komplett neu aufgebaut

Bild
Ausblick, bin dann noch einmal die blaue Ochsenweideabfahrt runter

Bild
heftige Waldschäden dem "Disastro" eines Mitfahrers würde ich mal als "Katastrophe" übersetzen kann ich nur Recht geben, bis das nach wächst dauert es einige Jahrzehnte

Bild
Auch aus Obereggen sieht man gut zum Schlern, naja ist im Endeffekt eh nur zwei Bergstöcke entfernt

Bild
Und nochmal hinab

Bild
Wieder oben, bin dann gleich ab zum Absam-Maierl da war einiges los, aber dank Singlespur war man in unter einer Minute durch

Bild
Almauftrieb, also erstmal kurz die Lanerbahn

Bild
In der Laner-Kombibahn, was ich ned check für den kleinen Hang ne Kombibahn, hängt aber vllt. auch mit der Rodelbahn dort zusammen, auch nach Obereggen gibts noch eine weitere

Bild
Blick hoch zum Latemar, der wirkt auf der Seite weniger Wild als vom Karerpass aus

Bild
Sprung in den Absam-Maierl-Sektor

3. Schivormittag am Absam-Maierl+Einkehrschwung

Tja nach der Warterunde, dann doch in den sauren Apfel gebissen, für einen Wochentag war einiges los, aber man war was die Wartezeit betrifft in der Regel nach maximal einer Minute durch. Leider passierte dann später der einzige Sturz, hatte einen übersehen und konnte das nicht mehr ganz Bremsen. Zum Glück aber nur eine leichte Prellung am Daumen, konnte also Problemlos weiterfahren. Da fiel dann auch die Entscheidung recht frühzeitig Mittag zu machen, um vor der Hauptmittagszeit wieder auf der Piste zu sein, wobei das bei mir in Südtirol immer leicht versetzt zu Nordtirol ist (halbe Stunde später) aber diesmal wechselte ich schon 11:15 in den Biergarten. Es wurde wieder die gemütliche Weigler-Schupf, nen reiner Familienbetrieb, der Vater des Hüttenwirts kam dann später auch zur EInkehr.

Bild
Rückblick hoch

Bild
In der 6KSB/B Absam-Maierl, wie die meisten Anlagen in Obereggen, die keine kurzen Übungssessel sind mit mehreren Varianten

Bild
Nett trassiert bis unter die Felsen, nur fangen die dort etwas höher an als Nebenan am Carezza

Bild
Wieder eine der Varianten, auf einer passierte mir dann später ein recht heftiger Sturz

Bild
Auf der Flacheren Variante

Bild
Mal ein Blick rüber zum Lavazejoch, da solls ja auch ein kleines Schigebiet geben

Bild
Wieder eine der Maierlabfahrten

Bild
Und noch die Zanggen-Totale, bzw. Italienisch Pala di Santa (letzterer Name gefällt mir besser)

Bild
Pause!

Bild
Mittag, Spiegeleier mit Speck udn Bratkartoffeln

Bild
Und noch die Zirbe danach

Bild
Hütten-Totale, eher kleiner aber gemütlich

4.Am Zanggen

Tja nach der Einkehr gings dann gleich rüber zum Zanggen. Dort alles nacheinander abgefahren, also erst eine Wiederholung auf der 4KSB/B danach eine am Plateaulift. Bei den recht angenehmen Temperaturen natürlich samt Liftler in der Sonne, würde ich aber auch nicht anders machen. Oben könnte man dann noch ein Stück aufsteigen wenn man will, aber die Lust bis ganz hoch zu steigen hatte ich dann doch ned. Vom Zanggen hat man einen guten Ausblick, es geht beiderseits allerdings recht steil hinab. Die Flache Seite ist die Erschlossene, ähnelt vom Charakter also auch ein wenig dem Puflatsch.

Bild
Auf dem Weg rüber, in dem Bereich dann am Schluss noch alles einmal gefahren

Bild
Ind er 4KSB/B Pala di Santa, die Wahl fiel natürlich erst einmal auf die Schwarze Variante, die Rote gabs erst später

Bild
Ausblick bei der KSB die wurde dann einmal wiederholt

Bild
Blick auf den Latemar, das Skicenter Latemar liegt nicht auf dessen Schauseite

Bild
Und mal in die Palagruppe geschaut

Bild
In der Schwarzen Direktabfahrt

Bild
Rückblick

Bild
Bei der 2. Runde gings erst einmal auf den Schlepper

Bild
Im oberen Streckenteil der Lift geht recht flach dahin knapp 200hm auf 900m Strecke

Bild
Ausblick von dort

Bild
Wieder der Latemar

Bild
Palagruppe

Bild
Der Lift musste dann noch einmal wiederholt werden

Bild
Kurze Verrenkung auf Höhe der 4KSB/B

Bild
Hier gehts dann auf dme Hochplateau weiter, hätte man ggf. noch bis ganz hoch ziehen können, aber das Eck kriegt gern mal Windprobleme

Bild
Oben angekommen, war wohl mal als Doppellift geplant

Bild
Noch ein Schlernblick (der Klotz hinten)

Bild
Und dann die Rote runter, also die Schwarze gefiel mir besser, danach gings rüber zum Passo Feudo

Bild
Fast unten angekommen, ging dann gleich runter

Bild
Auf der Bosco-Variante, man landet auf der Alpe di Pampeago

5. Wechsel zum Passo Feudo

Unten angekommen gings dann via Agnello erst einmal rüber zum Passo Feudo, wo ich eigtl. in die Torre di Pisa Abfahrt wollte, de rPlan war jedenfalls erst einmal rüber und Anschliessend halt alles was da in Predazzo zu holen ist einmal Mitnehmen. Leider schlug da wieder mein "Glück" zu Weil egal wann ich da vorbei komme irgendeine oder mehrere Abfahrten sind wg. Rennkids gesperrt. Tja unten Stand ca. 13:30 stand da gar nix. Eine Info, meinetwegen auch nur auf Italienisch an den Einstiegen ins Gebiet schadet da nicht, dass da und da zu ist wg. Training, das fand ich da aber nicht vor.

Bild
In der 4KSB Agnello, nicht allzu lang, hat aber viele Steile Varianten

Bild
Oben gehts an Zirbenwäldern vorbei, die Bahn macht auf grad mal nem Guten Kilometer über 400hm

Bild
Oben angekommen gegenüber der Markante Pala di Santa bzw. Zanggen

Bild
Blick zum Latemar, bzw. dessen zahme Seite

Bild
Und rüber zum Passo Feudo, da war ich noch guter Dinge

Bild
Seitenblick die Ecke hat relativ steile Flanken

Bild
Oben angekommen, erstmal die Cinque Nationi genommen, aber mit Abkürzungen in die Schwarzen Stichstrecken

Bild
Ausblick, danach erstmal bis zur Slalomvariante runter

Bild
Und raus nach Predazzo, leider gibt es dort keine Talabfahrt (mehr) sonst wäre ich ganz runter, aber auf nur gut 1000m so weit südlich halt doch etwas schwierig.

6. In Predazzo

Tja unten angekommen aus Spass einmal die Übungssesselbahn gefahren da wunder ich mich noch über die Ruhe auf der Schwarzen, wobei dass Schwarze Abfahrten von den üblichen Gästen gemieden werden ist ja nix neues. Braucht nur nen Schild stehen das warnt, gute Schifahrer nehmen das aber als EInladung. Nunja erstmal da lang, dann wollte ich eigtl. ein paar Wiederholungen auf der 4KSB machen und in die Schwarze. Oben angekommen hats mir erstmal die gute Laune versaut. Weiter vorne gesehen offen und dann ist die mal wieder wg. Rennkids zu :twisted: Da hätte man echt an den Einstiegsbahnen von und nach Predazzo (4KSB Agnello) was schreiben können, dass ab da nen Training ist, statt pi mal Daumen zuzuhauen, dann fährt man hin und zu. Pikant ich sah ned mal die Schülergruppe die da drin war. Bin dann nach 2 Fahrten an der Gardone etwas genervt wieder abgedampft.

Bild
in der 4SB Campo Scoula, schleicht total, auch in Pampeago steht so ne Fehlkonstruktion (auch ne Übungs-4SB)

Bild
Seitenblick

Bild
Flache Trasse im Wald

Bild
Und rauf mit der Gardone-KSB

Bild
Wollte eigtl. dort raus kommen, allerdings oben angekommen, kein Pic davon gemacht abgesperrt wie nen Hochsicherheitstrakt wg. ein paar Rennkids, bisher noch jedes mal das gehabt.

Bild
Im oberen Teil der 4KSB/B

Bild
Wieder der Zanggen, da Zwangsweise auf die Cinque Nationi verwiesen, unmöglich weiter Nördlich wird da ned gleich vollgesperrt

Bild
Zwar auch ganz nett aber, nach ned weiteren Fahrt an der Gardone gleich direkt weiter und wieder nach Pampeago, meine Fotolaune war da etwas dahin trotz Sonne

Bild
Also gleich wieder zur Residenzia oder wie die Heisst, da noch eine Wiederholung auch via Streda Panoramica und dann in Pampeago geblieben

Bild
Der Name passt

Bild
Wieder oben bin dann gleich ab Richtung Tresca, Self-Timer gibts auch kosten aber 50ct pro Benutzung :rolleyes: muss man ned verstehen. Hab ich so auch nur dort gesehen.

7. Passo-Feudo - Tresca

Tja wieder drüben angekommen gings erst noch ein paar mal an die Tresca-4KSB/B entlang und dort ein paar Runden gedreht. Natürlich bevorzugt auch die Schwarzen Stichstrecken gefahren, aber auch die Normalen Roten. Am Tresca wurde es mir dann zu Schattig, also gings zurück zum Agnello an dem wurden es dann so einige Runden. Bin später dann wieder in den Südtiroler Teil zurück, aber erst nachdem natürlich das meiste auf der Trentiner Seite abgegrast war.

Bild
Noch ein Ausblick

Bild
Auf dem Weg zur Tresca-KSB

Bild
Und natürlich in den Steilhang, war sehr gut zu fahren, aber schon schattig, da kompletter Nordhang

Bild
Im unteren Teil gibts noch ein steileres Stück, danach noch die normale Rote genommen eine Andere war auch wg. Training zu (weiss nimmer welche) aber das war nur nen kurzer Stich

Bild
Noch eine Wiederholung am Tresca

Bild
Viel sah man im Vollschatten nicht mehr, diesmal wurde es die rote, danach zum Agnello gewechselt und erstmal ein paar Runden gedreht

Bild
Ausblick von dort, hier ist auch nen Aussichtspunkt wie man an den Tafeln sieht

Bild
Und runter da, ab Richtung 4KSB Agnello, die hat mir auch letztes Jahr den Tag gerettet

Bild
Sprung rüber zum Agnello-Sektor

8. Schinachmittag in Pampeago

Tja oben angekommen gings dann gleich mal 3x zur Agnellobahn. Dort dann erst mal mehrere Varianten durch gemacht auch da war eine kurze wg. Training zu, ka was die da immer machen. Aber hatte es bisher da noch nie gehabt, dass man überall hin kam. Mal die Abfahrt zu, mal die andere. Anscheinend ist das Gebiet leider auch bei Rennkids beliebt. Ob das jetzt nun lokale Schüler sind oder eben Lokale Schiclubs. Nach 3x Agnello, gings dann erstmal auf die 4KSB Latemar die ziemlich Baugleich ist, aber flacher. und dort dann halt den Bereich rund um die Station noch abgegrast, auch da stehen 2 kurze Übungs-SB, die wurden auch mitgenommen, da ja alles einmal gefahren werden will. Bei einer der Fahrten dort machte sich ein Schlitten selbstständig und hat einen Schifahrer abgeräumt, sah spektakulär aus, aber wohl nix passiert, ausser, dass er gestürzt ist.

Bild
Seitenblick der Gipfel gegenüber ist ziemlich mit Antennen vollgekleistert, ka Militär oder was weiß ich

Bild
Wieder im Sessel, geht recht tief überm Boden dahin

Bild
Blick zum Latemar, die 4KSB hat einige Varianten, da muss man die mehrfach nehmen, aber die geht eh recht flott, habd a auch nur selten angehalten

Bild
Auf einer der Schwarzen Varianten

Bild
Manche treffen unten bei der Hütte zusammen, ab dort hat man aber weiterhin 2 Varianten bis zur Talstation

Bild
Und schon bei der LAtemar-KSB, dort mussten dann noch beide Sessel dran glauben, bevor es wieder Retour ging

Bild
Ausblick ind em Sektor stehen gleich mehrere Wirtschaften nebeneinander

Bild
In der 4SB Campo Scuola Latemar noch so eine 1,8m/s Fehlkonstruktion, da hätte es ein Tellerlift auch getan

Bild
Einiges los, da ist auch das Kinderland

Bild
Wieder ein Ausblick

Bild
Und nochmal runter nach Pampeago

Bild
Kurz darauf dann noch in der 3SB Campanil, auch lahm aber etwas steiler als die Übungsbahn daneben

Bild
Noch der Zanggen, ein Grenzberg dann gings wieder nach Südtirol zurück (ab Pala di Santa bzw. Zanggen ist das Schigebiet im benachbarten Trentino)

Bild
Und Retour

9. Rückfahrt nach Obereggen

Am Ende mal wieder schneller als Gedacht mit allem durhc gewesen, gings direkt auf Obereggen rüber. Zunächst erst einmal rüber mit der Obereggen-KSB, bevor es dann gleich mal ab Richtung Reiterjoch und auch zum Absam-Maierl ging. Da ja die ältere 4SB Reiterjoch gegen eine 8KSB getauscht wurde geht der Wechsel recht flott von Statten, da blieb noch einige Zeit über für weitere 3 Runden auf der 6KSB/B, am Ende waren es 7 Runden Zuletzt wurde es dann doch kritisch, aber via Laner-Kombibahn ging sich am Ende noch einmal die 4KSB Oberholz aus.

Bild
Nochmal der Namensgeber des Schigebiets

Bild
Mal den Zieher genommen, ging ohne Schieben und schmal

Bild
Und wieder im Absam-Maierl-6er sind dann nochmal 3 Runden geworden

Bild
Ausblick oben, zudem lagen die Abfahrten dort am Nachmittag in der Sonne

Bild
Blick rauf in die Felszacken des Stocks

Bild
Gegenüber wieder der Zanggen bzw. die Pala di Santa

Bild
Untenraus kann man übers Eggental Richtung Bozner Becken schauen

Bild
Wieder im Lift

Bild
Ausblick oben

Bild
Nach der 3. Runde noch mal die Zacken erwischt, Alpenglühen hab ich da ned erwischt, aber wäre drin gewesen an dem Tag

Bild
Noch runter und dann per Lanerbahn retour

Bild
Und drin, oben dann nochmal zur Oberholz-4KSB rüber, bevor es dann mit einer weiteren Hüttenpause wieder ins Tal und später nach Gröden zurück ging.

10. Feierabendrunde am Oberholz

Tja gegen 16:15 angekommen, gleich nochmal bis ins Tal und ein letztes mal mit der Oberholz-KSB hinauf. Unterwegs lag dann auch noch die Epircher-Laner Alm, zum Glück wurde nur das Gebäude erneuert der Wirt ist noch der selbe. Weil das war bis letztes Jahr so ne kleine 60er-70er-Jahre Hütte. Zudem musste halt auch noch ein Sturzschnaps her. Es blieb aber über die ganze Woche der einzige Nennenswerte Sturz. Gegen 17:20 gings dann runte rund um 17:45 dann die Einstündige Rückfahrt nach Gröden angetreten (mit dem Auto)

Bild
Das Ziel ist schon mal klar, innen wurde auch nach 17:30 noch bedient, da an dem Abend auch Nachtschi war

Bild
Aber erstmal runter

Bild
Letzte Fahrt für den Tag mit der 4KSB/B Oberholz

Bild
Oben erkennt man die Goldene Stunde

Bild
Fast oben

Bild
Noch der Latemar

Bild
Und ein Blick Richtung Lavazejoch wo auch noch ein kleines Schigebiet sein soll

Bild
Rückblick hoch

Bild
Pause!

Bild
Wieder mal auf 2 Beinen raus und der Sturzwilli musste sein, Unfreiwilliger Schneekontakt=Schnaps, weswegen ich ja Stürze so gut wie es geht vermeide

Bild
Abendlicher Zanggen

Bild
Runter ging dann nur noch die Ochsenweide, da die Roten schon in Arbeit waren, machte dann einen etwas längeren Fussweg aus, aber da hat man wohl nen Kompromiss gefunden, weil es wohl öfter vorkommt auf der Epircher-Laner dass man länger sitzen bleibt

Bild
Seitenblick

Bild
Unten angekommen dämmerte es bereits

Bild
Feierabend, waren dann doch so 500m Fussweg ab der Ochsenweidebahn bis zum Auto

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 104,8km
Vmax: 103,3km/h

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 10. Feb 2020, 21:39:29 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 10. Feb 2020, 22:04:03 
Online
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42119
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

da hattest du ja schon wieder Glück mit dem Wetter. Klasse Bilder, danke fürs Zeigen!

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 3 Gäste


Ähnliche Beiträge

Wildschönau-Alpbachtal - Vorfrühling (01.02.2020) (127 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Tmin Frühling 2020
Forum: Archivierte Wetterstatistiken
Autor: Wetterbadener
Antworten: 218
Dolomiti Superski - Fassatal (25.01.2012) (78 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiti Superski 2018 - Marmolada (25.01.2018) (109 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Schlick 2000 - Februarfrühling (15.02.2020) (120 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Bild, Flug, Urlaub, Wetter

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz