Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Fr 21. Feb 2020, 15:38:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 12. Feb 2020, 20:21:01 
Offline
F3
F3
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 22:41:46
Beiträge: 1735
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit für eine weitere Altlast, diesmal gings nachdem der Lagazuoi letztes Jahr wegen des Wetters aussen vor war mal wieder dort hin. Wenn man schon mal fast komplett auf den Brettln so weit gereist ist, nimmt man auch den Cinque-Torri, oder was von denen über ist mit. Naja einmal muss man für 10km Bus fahren, das sind aber Sammeltaxen, die nen Pauschalpreis anbieten.

1. Überfahrt nach Alta Badia

Tja wie üblich mit dem 8:20 Bus gefahren, gings gegen 8:45 in den Schitag. Zunächst per Costabella und eben Dantercepies und direkt runter. Leider sollte sich dieses mal nicht die Rückfahrt bis hinter zur Seceda nicht mehr ausgehen, es war in und um Alta Badia schlicht und einfach zu viel los, so dass ich erst um 16:00 oben am Dantercepies war, zu spät für die Rückfahrt bis nahc St. Ulrich, da es mit den Anschlüssen nicht passt Das klappt dann ab Februar bei den leicht verlängerten Öffnungszeiten besser (17:00 bei der Fermeda-KSB), da fehlte schlicht eine Viertelstunde, zum Glück kann man in so einem Fall bequem mit dem Bus zurückfahren.

Bild
Morgens in St. Ulrich, viel war an der Bushaltestelle um 8:15 nich los, dazu war es etwas milder (-9°C)

Bild
Wieder drüben am Costabella

Bild
Und drin in der 10EUB

Bild
Talblick

Bild
Oben angekommen und ein seltenes Phänomen in höheren Luftschichten war nämlich die Sicht getrübt, Schuld war Saharastaub

Bild
Cirspitzen

Bild
Blick Richtung Fanes mit Dunst, es blieb aber sonnig

Bild
Schon einiges los gegen 9:15

Bild
Oben angekommen am Boe, bin da grad in einen Schwall Leute vom Bus kommend geraten

Bild
Heute ned am Vallon, musste schnell weiter

2. Boe - Cherz - Armentarola

Tja oben bei der Boe-Bahn angekommen natürlich oben erstmal das Förderband gewählt, da zu Faul fürs Anschieben wie die meisten. Danach gings erst einmal mit den Sellaronda-Herdentieren entlang, bin dann aber am Cherz abgebogen. Von dort aus dann den üblichen langen Weg Richtung Masarei und weiter nach St. Kassian. Leider kam auch auf dem Weg hin nicht viel Schwung auf, tja sicher werden einige Gruppen dort auch nur nen Langes Wochenende machen. Anschliessend gings dann grad noch Rechtzeitig nach Armentarola, dort warteten schon einige. Hieß dann an der PB wieder eine Viertelstunde Wartezeit.

Bild
Blick rüber zur Marmolada, intressant dass der Dunst nur in der Höhe ist stellte sich als Sand aus der Sahara heraus

Bild
In der 4SB Cherz, ich könnte mir da genauso eine 6KSB vorstellen, da die nette Hänge erschließt

Bild
Oben angekommen dann wurde es erstmal eher flach, zum Glück war ein guter Teile der "Herdentiere" schon auf der Ronda aufgeräumt

Bild
Blick hinter zum Sassongher

Bild
In der 6KSB Masarei, allerdings war auch Richtung Lagazuoi viel los

Bild
Bereits oben angekommen ab hier war es eine längere flache Abfahrt bis zum Pendelbus

Bild
Blick zum Heiligkreuzkofel, da gings diesmal aber nicht hin, war ja schon ein paar Tage vorher dort

Bild
Auf der flachen Abfahrt rüber

Bild
Und ein Blick hinüber zur Fanesgruppe

3. Auf dem Lagazuoi

Tja in Armentarola angekommen, kam ich noch in einen der Busse hinein. Leider ausgerechnet in den größeren 50-Sitzer da zog sich das Bezahlen dann doch sehr hin, der Wechsel dauerte dann schonmal 20 Minuten, normal gehts zackiger, aber der Fahrer blieb drin sitzen und dann jeden nacheinander Kassiert, das dauert bei 50 Leuten schon mal eine Weile. Falls ich die Tour mal wieder mach, hoffe ich mal wieder einen kleineren Bus zu erwischen (9-Sitzer) da geht das um einiges Flotter, danach warteten noch gut 15min Wartezeit an der Lagazuoi-Bahn, ist immer wieder leicht nervig da hinten, so dass einmal im Urlaub reicht. Aber an ner Pendelbahn auf einen der Gipfel da sind bei schönem Wetter vormittags 15min normal, hatte ich 2 Tage vorher an der Marmolada auch. Die Wahl fiel dann aber erst einmal auf die Hintere Abfahrt, noch die Super-8 mitnehmen.

Bild
Am Falzarego angekommen

Bild
Aus dem bin ich zuvor gestiegen

Bild
Oben angekommen, die Fernsicht war leider durch Sand getrübt, war aber noch unter der Schicht auf 2735m Höhe

Bild
Seitenblick

Bild
Antelao

Bild
Blick rüber zum nächsten Ziel

Bild
Talblick unten wird man leider mittlerweile dazu gezwungen auch die lahme 3SB zu nehmen, so ging da doch etwas Zeit verloren

Bild
Und rüber in die Tofane

Bild
Durch den Hang muss leider alles durch, die meisten sind dann direkt wieder nach Alta Badia, kaum auf der Vorderen Abfahrt hatte man seine Ruhe

Bild
Rückblick hier kann man wählen

Bild
Erst mal vorn runter und damit eines der Teilgebiete in Cortina gemacht

Bild
Recht nette Abfahrt man hat aber stark modelliert, aber anders könnte man da wohl auch keine Abfahrt reinhauen

Bild
Blick zur Marmolada rüber, zumindest vermute ich mal auf selbige (hinten Rechts)

Bild
Und das nächste Ziel in Sicht, der Ziehweg runter ist leicht nervig, erst über die Straße dann lange anschieben

Bild
Und drin

4. Auf dem Weg zur Einkehr

Tja unten angekommen erst noch 3x die Cinque-Torri KSB gefahren, leider war einer der Abfahrten zu mal wieder die Flotteste, wegen Guess What! Renntraining. Man hatte dann noch 2-3 schmälere Varianten am Lift über. Aber bisher hatte ich das da auch nie, dass man überall rein kam entweder fehlt der Schnee oder es sind Privilegierte drin. Immerhin wars aber unten an der Talstation ausgehängt, nicht so wie am Vortag in Pampeago. Wobei bei den südlicheren Provinzen der Dolomiten geht das sowieso nicht immer genau. Nach 3 Runden gings dann rauf zum Rifugio Averau, leider grad zum Ersten Mittagsandrang, aber da hatte ich morgens einfach zu viel Zeit liegen gelassen.

Bild
In der 4KSB/B Cinque Torri

Bild
Erst mal links, schön griffig gewesen, leider war wieder mal die beste Abfahrt besetzt

Bild
Ausblick

Bild
Einer der Gipfel, allerdings nicht der Lagazuoi der ist weiter östlich

Bild
Nämlich hier entlang

Bild
Bereits auf einer der Rechten Abfahrt, die geht dann auch mal etwas schmäler runter und auch mit netten Engen Kurven, da muss man ein wenig Spielen

Bild
im unteren Teil

Bild
In der 4KSB/B Cinque Torri

Bild
Blick zum Averau hinauf

Bild
Die Namensgeber, wobei manche liegen da schon flach

5. Einkehrschwung

Tja oben angekommen gings gleich in die Hütte, wieder mal auf die Terrasse und dort erstmal Pause gemacht. Leider war grad viel los, nächstes mal halt schneller aus Gröden rüber kommen. Allerdings war das Team auf Zack und die meisten verstanden auch Deutsch, liegt aber halt auch nicht sonderlich weit weg vom Deutschen Sprachraum. Lediglich die Küche hatte leichte Probleme nachzukommen, aber mehr Sonne für mich. Und da die Hütte sehr voll war, leider doch in den Herdentrieb gekommen noch ok. Danach die Super 8 fortgesetzt.

Bild
Rein da, bzw. davor

Bild
Pause, da Radler in der Gegend weniger Bekannt ist gleich zum Bier gegriffen

Bild
Ausblick

Bild
Und ein Blick rüber zum Museumsstück

Bild
Ausblick von der Terrasse leider halt rundrum verglast, aber da oben dürfte öfter mal Wind gehen

Bild
Noch eines

Bild
Und Mittag wieder mal sehr lecker

Bild
Und die obligatorische Zirbe pardon Cirmolo, etwas kräftiger als die Nordalpine Variante

Bild
Rückblick, dann gings über die beiden DSB wieder Richtung Lagazuoi zurück

Bild
Auf der Fedare-Abfahrt

Bild
Dank der betagten DSB auch kaum was los, allerdings da Südhang tw. etwas weich gewesen, da es recht mild war.

Bild
Seitenblick aus der Abfahrt

6. Rückfahrt Richtung Lagazuoi Teil 1

Tja unten war dann doch eine kleine Wartezeit fällig. Insgesamt sitzt man gut 15min in der betagten Bahn, Ausgerechnet am ältesten Lift passiert mir dann noch das Malheur, dass mir ein Schi verloren geht, vermutlich oben den Angepappten Schnee nicht gut genug vom Stiefel abgeklopft. Zum Glück wurde der fehlende Schi dann im Folgesessel nachgereicht, zudem hat das Alte Ding eh einen Seitwärtsausstieg, so dass man da recht schnell weg kommt, zudem fährt das Ding mit 2m/s eh recht langsam, hat aber wie beide Doppelsessel da hinten eine recht spektakuläre Trasse.

Bild
In der DSB Fedare - Forcella Nuovolao mit Baujahr 1973 schon ein älteres Modell

Bild
Klassische Leitnerbahn, wundert mich eh, dass die noch läuft, weil eigtl. sollen ja in IT nahc 40 Jahren die Lifte erneuert werden, die hat 47 Jahre auf dem Buckel

Bild
Schlechte Verrenkung der Verlorene Schi befand sich einen Sessel weiter, zum Glück liess den keiner fallen sonst wärs zäh geworden, sah schon improvisiert aus die Rückführung, aber gut ist Venetien also im Vergleich zu Südtirol tiefes Italien

Bild
Die untere Hälfte ist recht flach, oben steilt die Bahn auf

Bild
Je höher desto netter die Trasse, oben auch an Felsen vorbei

Bild
Averau oder Nuovolau aus der DSB gesehen, hat noch die alten Portalniederhalter, ähnlich wie die gleich alte Anlage an der Plose

Bild
Oberer Trassenteil, ist aber noch gar nix gegen die kurze DSB auf die Vorderseite retour

Bild
Italo-Schiklassik

Bild
Seitenblick

Bild
Und wieder Kitsch beim Seitenblick

Bild
Obere Trasse

Bild
Das Steilstück wird mit einem Dreifachen Niederhalter eingeleitet, sieht man aber bei 70er-Jahre Leitnersesseln öfter

Bild
Oben angekommen

Bild
Eingehauste Bergstation, macht man heutzutage nicht mehr, aber soweit ich weiß sitzt da auch der Antrieb drin.

Bild
Nochmal die Marmolada, dann gings auf die neuere DSB Croda Negra

Bild
Totale, da sollte einem nix runter fallen

Bild
Und drin nicht sehr lang und mitten in der Rinne trassiert

Bild
Zwischenziel in Sicht

7. Rückfahrt Richtung Lagazuoi Teil 2

Tja die Rückfahrt vor zum Col Gallina erfolgt dann über einen nett trassierten Schiweg. Trotz viel Schnee heuer aber auch tw. mit Steinen garniert, liegt vermutlich auch an der in dem Bereich nicht sonderlich gut ausgebauten Beschneiung. Dann erstmal eine böse Überraschung, ka ob das seit heuer ist, man muss nun auch die 3SB nehmen, die konnte man früher gut umgehen indem man zum Schlepper gewechselt ist und die ist kurz und langsam. Landschaftlich aber wie allgemein der Bereich um Cortina und den Lagazuoi herum eine der spektakulärsten Ecken im Verbund. Auf Augenhöhe mit den Felsriesen.

Bild
Blick zum Lagazuoi

Bild
Und Richtung Tofane

Bild
Wieder ein Zieher, aber ging fast ohne Schieben, leider gibts aber oft welche die nicht schnell fahren können oder wollen, dann muss man doch etwas Schieben

Bild
Rückblick obwohl das Cinque Torri-Gebiet recht klein ist macht man doch einige Strecke

Bild
In der 3SB lahme Geschichte

Bild
Die 2. Sektion stellt dann der Schlepper, von dort aus kommt man dann zum Lagazuoi zurück, allerdings muss man unten kurz zur Talstation gehen

Bild
Blick zum Nuvolau der hat eine ziemliche Tafelberg-Struktur ist mit 2574m nicht sehr hoch

Bild
Hexenstein und Lagazuoi, langsam eilte es, aber ich kam dann in die Stoßzeit, so war dann vom Ciampinoi aus nicht mehr an den Rückweg über die Seceda zu denken.

Bild
Kitschbild bei der Kapelle am Falzaregopass, danach gings mit der nächsten Gondel noch einmal auf dne Lagazuoi.

Bild
In der Gondel, die zieht direkt Steil auf die wie ein Adlerhorst gelegene Station hinauf

Bild
Trasse diesmal Glück mit dem Fensterplatz gehabt einfach 640hm direkt hoch in die Wand

Bild
Oben angekommen, stand da in der Station, Höhenangst sollte man da nicht haben man schaut aus 2740m hinab zum 2100m hohen Pass

Bild
Noch ein Blick zur Tofane, dann gings hinab

8. Talabfahrt nach Armentarola

Tja oben angekommen sich kurz umgesehen und dann in die lange Talabfahrt nach Armentarola. Die geht sehr schön trassiert durch ein Hochtal oben auch in recht hochalpinen Gelände. Der einzige Haken wie bei den meisten langen Talabfahrten in den Dolomiten wird es nach unten recht flach. Das macht aber die grandiose Landschaft drumherum wett. Unterwegs kann man auch in die Fanesalm hinein schauen, übrigens auch wie viele Ecken sagenumwoben. Und was die Eindrücke betrifft fällt mir in ganz Südtirol keine schönere Abfahrt ein. Man ist faktisch gezwungen immer wieder anzuhalten. Unten gings dann relativ umweltfreundlich mit dem Pferdeschlitten wieder nach Armentarola retour, auch da zog es sich hin, aber einmal pro Urlaub kann man sich die Zeit nehmen.

Bild
Am Einstieg, diesmal nach dem Shclusshang nicht Rechts abgebogen sondern geradeaus weiter, man kommt kurz hinter Armentarola raus, die letzten 1,5km per Pferdeschlitten

Bild
Landschaft

Bild
Und erst noch ein Rückblick ins zuvor besuchte Teilgebiet

Bild
Und drin

Bild
Auf dem Schmalen Weg gehts weiter, von der Landschaft ist die Abfahrt eh eine Granate

Bild
Tofane es geht das Hochtal hinab

Bild
Der Gipfel müsste schon zur Fanes gehören

Bild
Wieder ein Gipfel

Bild
Nach einiger Zeit kommen die ersten Bäume in Sicht, die Baumgrenze liegt hier ungefähr bei 2200m

Bild
Im Mittelteil hinten gehts in die Fanes-Hochfläche hinein

Bild
Felsformationen, leider wird es unten raus etwas flach

Bild
An der Baumgrenze angekommen, allgegenwärtig Zirben

Bild
Wieder ein netter Ausblick, die Abfahrt geht völlig Abseits jeder Lifte durch

Bild
Wieder mal Felsen zum Anfassen, die Abfahrt selber hatte keine Steine drin

Bild
Noch einmal

Bild
An der Scotonihütte vorbei, danach beginnt der flachere untere Teil

Bild
An Vereisten Wasserfällen vorbei und weit und breit kein Lift, eine sehr schöne Hintenrumabfahrt also

Bild
Nach unten wird das Tal schmäler, die Ausblicke nicht unspektakulärer

Bild
Im Unteren Teil, auch wenn ichs nimmer bis rüber zur Seceda geschafft hab eine sehr schöne Tour gewesen

Bild
Im Flachstück, leider waren einige langsamere davor, also doch eine kleine Langlaufeinlage

Bild
Letztes Stück, am Pferdelift nicht geknipst die 9€ für die Transfers wars wieder einmal wert

9. Rückfahrt nach Corvara und auf den Dantercepies

Tja unten angekommen gings dann erst mal nach St. Kassian, bin aber dann genau in den Rückreiseverkehr gekommen, so ging sich dann unter anderem wg. der langen Liftkette Retour mit 5 Umsteigern eben nicht mehr noch die Strecke zur Seceda aus, da ja noch der Hochwinterfahrplan gefahren wurde und der ist allerdings schon verglichen mit AT sehr großzügig auf der Grödner Seite (16:45 letzte Fahrt ganz rauf) Naja halt diesmal einen Berg früher dne Schitag beendet, ist auch kein Beinbruch, dank guter Schibusverbindungen. Vor allem am Sodlisia und davor am Piz Sorega blieben ein paar Minuten liegen.

Bild
Im SL Armentarola der Erste Lift seit 9km, das andere war ja Skijöring, also an ein Pferd anhängen bzw. in dem Fall an einen Pferdeschlitten, das gab dann den Shcub für den Letzten Kilometer nach der langen Abfahrt

Bild
Flache Abfahrt zur Gondel, ab da braucht man bis Corvara nur wenige Anlagen, aber danach der Rückweg hoch aufs Grödner Joch zieht sich gewaltig

Bild
Sprung rauf waren die ersten Wolken, die ich im Urlaub hatte, am Folgetag ging sich aber auch noch ein Halber Sonnentag aus

Bild
Auf dem Weg rüber, es war schon recht spät, beim Sodlisia musste dann der Plan auf Plan B wie Bus geändert werden

Bild
Es Wuselt aber man kam gut rum, eben in die Rush-Hour geraten

Bild
In der flachen Abfahrt rüber nach Corvara

Bild
Und ein Sprung zum Jimmys, Uhrenvergleich 15:45, tja ganz nach St. Ulrich gehts heut nimmer

Bild
In der 4KSB Cir oben Zeigt die Uhr bald 16:00, tja dann doch ausnahmsweise mit dem Bus zurück.

10. Dantercepies - Ciampinoi

Tja oben angekommen gings dann gleich runter, wie üblich die Schwarze Cir genommen, da es zeitlich nimmer bis zur Seceda reichte halt einmal mit der DSB Val gefahren, die hat ja ne nette Schwarze Abfahrt. Von dort gings dann recht spät auf den Ciampinoi hinauf, von dort ging dann eben diesmal die letzte Abfahrt des Tages eben nur bis zum Ruacia runter. Also doch den Sauren Apfel mit den 20min Schibus genommen. Der Absacker war dann aber dennoch oben bei der Seceda Bar, nur kam ich halt diesmal von unten hinauf, man hat ja praktisch ne Verbindung über Rolltreppen und Rollbänder bis hoch zur Talstation.

Bild
Der Langkofel explodiert, war aber nur die Sonne (und leider meinen Wurstfinger drin (zu eng gekauft, daher zieh ich die Handschuhe nur ungern aus)

Bild
Auf der Cir, bin ziemlich flott runter, als es dann aber am Abzweiger nach 16:00 durch war umdisponiert

Bild
Also noch schnell ins Längental und von dort mit der DSB weiter, dass die Zeit bis zum Liftschluss an der Ciampinoi-Seite gut genutzt ist

Bild
In der DSB Val

Bild
Und rüber gen Ciampinoi

Bild
Unten raus und rüber

Bild
Endziel in Sicht, weil meine Anschlusslifte nicht mehr bekommen, aber es gibt schlimmeres als dann doch den Bus nehmen zu müssen

Bild
Hm die Villa ist Zufall, aber deutet auf die K&K-Vergangenheit als Sommerfrische hin, bis vor 100 Jahren war ja Südtirol noch bei Österreich-Ungarn

Bild
Und ab zum Ciampinoi

Bild
Die Bahn geht recht ordentlich hinauf

Bild
Oben angekommen

11. Endgültige Talabfahrt

Oben dann recht spät angekommen gegen 16:25, gings dann ziemlich direkt wieder hinab auf die Saslong, den ganzen Urlaub über ausschliesslich die Schwarze Variante gewählt. Unten musste man dann noch ein paar Minuten auf den Schibus warten. Eine Einkehr hab ich wg. der beiden sehr gut besuchten Bars aber gelassen, da der nächste Bus ja gleich kam, so gegen 16:45 gings dann in 20 Minuten mit dem Bus retour nach St. Ulrich, da wurde dann der Absacker nachgeholt. Das Auto wurde erst am Sonntagmorgen wieder für die Rückfahrt benutzt, aber auch die mit Abstecher.

Bild
Seitenblick zum Namensgeber

Bild
Und rüber zum Schlern geschaut

Bild
Oberhalb vom Sochers, hier geht auch der Steile Christo-Hang runter

Bild
Rückblick, schaut flacher aus als es ist

Bild
Und zum ursprünglichen Ziel aber das ging sich Zeitlich nimmer aus

Bild
Erst kommt die Muro Sochers, dort wie immer Vollgas runter

Bild
Und via Ciaslatwiese weiter zur Jagdhütte

Bild
Davor an den Kamelbuckeln weiter

Bild
Bereits in der Nucia, ein Feierabendbierbild gibts diesmal ned, da es nach Feierabend war und vergessen.

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke:
Vmax: 103,5km/h (bei der letzten Abfahrt, aber da war keiner in meinem Lieblingshang der Saslong drin
Strecke: 96,6km davon 86,6km on Ski

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 12. Feb 2020, 20:21:01 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 12. Feb 2020, 20:25:52 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 40402
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

sehr schöne Bilder wieder mal, du hattest aber auch wirklich Glück mit dem Wetter. Die Sonne scheint fast den ganzen Urlaub geschienen zu haben. Danke fürs Zeigen! :zustimm:

Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Ähnliche Beiträge

Windböenthread 2020
Forum: Aktuelle Wettermeldungen - Latest weather observations
Autor: Lambo-Benni
Antworten: 15
Dolomiti Superski 2019-Gröden die 2. (02.02.2019) (105 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
2020-02-04 - Sturmflut am Alpsee
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Lambo-Benni
Antworten: 1
Dolomiti Superski 2017 - Obereggen (22.01.2017) (95 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiti Superski 2019 - Heiligkreuz (28.01.2019) (87 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Bild, Urlaub, Wetter

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz