Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: So 27. Sep 2020, 09:10:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 14. Feb 2020, 21:49:37 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1811
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit für eine weitere Altlast aus dem Urlaub, Pünktlich zum Wochenende wurde es dann doch etwas bewölkter. Zum Glück lagen die meist über den Schigebietsgipfeln, mal abgesehen von den höchsten Lagen. Diesmal wegen des Naja-Wetters nur eine Runde im eigenen Tal gedreht, allerdings auch dort so einiges mal wieder ausgelassen. Am Folgetag gings dann wieder nach Hause, da wurde dann bei leider ähnlich diffusem Wetter noch der Gitschberg unsicher gemacht.

1. Morgens auf der Seceda

Tja nach dem Frühstück gings diesmal mit geschulterten Brettln zur Seceda-Bahn hinüber. Insgesamt sind das aus dem Ortszentrum dann doch so 800m, wobei man aber gut die Hälfte über Rollsteige abkürzen kann. Zog sich dann schon merklich, zumal es deutlich wärmer als an den Vortagen war (-6°C statt um oder unter -10°C) Leider mal wieder typisch, wenn ich einen Mittigen Platz habe sponn das GPS Total, hab die halbe Strecke weg, weil selbst eine schnelle PB schafft wohl kaum 80km/h (laut Output) Oben fing sichs zum Glück wieder, leider hatte es oben sehr diffuse Verhältnisse, da war natürlich der Wald willkommen, allerdings reicht der nur bis ca. 2200m, also die oberen 300hm waren relativ blind. Bin dann zuerst zur Catores-DSB und dann noch kurz an die Fermeda, bevor es runter zum Col Raiser ging, anders kommt man nicht an die DSB Cisles ran. In der Gondel dann einen Local gehabt der meinte man kommt ned rüber, weil die 6KSB/B Sochers-Ciampinoi einen kleineren Defekt hatte, nach 2x DSB lief die aber zum Glück wieder, konnte man gut erkennen.

Bild
Oben angekommen, leider wars bedeckt, zum Glück verzog sich das ganze ab Mittag wieder

Bild
Sandwich-Lage, oben zu unten zu Sicht ging aber, jedoch sehr diffus gewesen, vor allem wenn man zuvor 6 Tage meist strahlenden Sonnenschein hatte

Bild
Auf der 7, leider die ganze Zeit den Handschuh drin, tja blöd die Cam gehalten

Bild
In der DSB, danach zur Fermedabahn gewechselt, aber auch da war das bei der Sicht nicht optimal

Bild
Sprung in die 4KSB Fermeda, leider wars zu diffus für mehrere Wiederholungen, einmal noch gemacht, dann gings mal lieber runter Richtung Wald

Bild
Auf der Abfahrt, zum Glück setzte sich später für ein paar Stunden die Sonne durch

Bild
Mal ein Blick rauf Richtung Stevia, bin dann erstmal ab an den Col Raiser

Bild
Endlich sieht man was, danach gings noch zur DSB Cisles rüber, dann war das Gebiet durch.

Bild
Also nochmal ab zum Col Raiser, Abends gabs dann die Kette noch mal dann aber mit Sonne

Bild
Um dann zur DSB Cisles zu kommen, dort dann ein paar Runden gedreht, bevor es runter ging. Dazwischen rüber geschaut die 6KSB/B ganz hoch an der Sochers-Seite war dann zum Glück wieder repariert, war wohl nur ne Kleinigkeit

Bild
Seitenblick zur Fermeda

Bild
Und drin die Wahl fiel natürlich auf Schwarz

Bild
Danach gings ganz runter

Bild
Rückblick hoch

2. Wechsel zum Dantercepies

Tja unten angekommen erstmal ab in den Ronda-Express und das kurze Stück zu Fuss zur Gondel rüber. Vom Col Raiser hatte ich zum Glück gesehen, dass die Panne an der 6KSB/B behoben war, allerdings sind die Herdentiere die Erste Stunde wie verrückt auf den beiden Saslong-Abfahrten entlang, das wurde dann am Abend etwas buckliger als sonst, zumal ja dank WE auch einige Busse da waren. Drüben dann ziemlich direkt rüber zum Costabella dort auch einige Lauferei aber obwohl schon 10:30 durch wenig los, also der Erste Stoß war durch. Ziel war aber ohnehin eh die Panoramahütte für die Mittagspause.

Bild
Blick hoch zum Picberg, bei der SSB kam ich in die nächste Gondel, war nur am Schluss etwas länger auf der Dantercepies, allerdings taugen mir die dortigen Abfahrten ohnehin sehr.

Bild
Sprung in die 6KSB/B, die am Morgen wohl ein kleineres Problem hatte, zum Glück war es wohl nur ne Kleinigkeit, sonst hätte ich hintenrum über Monte Pana müssen

Bild
Ausblick zum Stevia, die größere Gruppe Leute vor mir liess ich durch, aber die meisten wählten eh rot, ich nehm da lieber Schwarz

Bild
Auf dem Weg runter, später passierte dort ein Unfall, habs Spätnachmittags bei der Rückfahrt aus der Ciampinoibahn gesehen

Bild
Die Waldabfahrten kamen jedenfalls wie gerufen, da nach wie vor sehr diffuse Sicht

Bild
Unten angekommen, leider hat man kommt man vom Ciampinoi runter etwa 200m Fussweg zum Costabella, on ski kann man nur bis zu ein paar Holzpfosten fahren, blöd geplant, naja lang dauert der Fussmarsch eh nicht

Bild
Bereits auf dem Weg zum Dantercepies, da doch einiges los war etwas zeitiger Mittag gemacht (11:15 statt 11:30)

Bild
Oben angekommen bin dann noch kurz zur Cir runter, da sah man Mangels Wald auch nicht allzu viel

Bild
In der 4KSB Cir

Bild
Samt Schlernblick

3. Einkehrschwung

Tja oben angekommen gings dann erst mal zum Panoramalift, dort 1x gefahren und gleich in die gleichnamige Hütte, abgesehen von den Ersten Beiden Tagen an denen es sehr frisch war das erste mal, dass ich NICHT auf der Terrasse war. Dort dann eine recht frühe Mittagspause gemacht und später halt noch das meiste im Dantercepies-Bereich abgefahren, bevor die Tour dann Richtung Sellajoch weiter ging. Man muss ja vom Dantercepies kommend nochmal die Talseite wechseln, will man da weiter, also ne astreine Gardena Ronda war es diesmal ned, eher mal im Hausgebiet fahren und da und dort wiederholen.

Bild
Im SL Panorama, nach der Einkehr lockerte es deutlich auf

Bild
Cirspitzen mal wieder

Bild
Und Pause! Augustiner

Bild
Dazu noch einmal Hirtenmaccheroni, bin ja schliesslich in Südtirol und da sind die Pro Urlaub 1 oder 2x Pflicht oder im Sommer eine Marende

Bild
Danahc noch den von der Hütte selbstgebrannten Hausschnaps hinterher, eher ein Grappa denn ein Obstler.

Bild
Hütten-Totale die gibts da schon recht lang, glaub seit 1964

Bild
Kaum fertig, riss es allmählich auf.

4. Wiederholungen am Dantercepies

Tja nach der Einkehr gings dann erst einmal noch im Dantercepies-Sektor weiter, dazu riss es immer mehr auf, so dass sich am Ende doch noch ein Halber Sonnentag ausging. Jedenfalls ein deutlich besserer Schnitt heuer als letztes Jahr, wo dann leider so einige Adriatiefs kamen. von 8 Tagen waren 1,5 Halbscharig und 6,5 Sonnig, ein wirklich mieser war ned dabei. Lediglich am Folgetag, da weiter nördlich gewesen wars den ganzen Tag bedeckt, aber bei brauchbaren Sichten. Nach 2x auf den Talabfahrten, dann die Seite gewechselt und erstmal ab zum Sellajoch, hätte sich das Gute Wetter auch an dem Tag komplett gehalten, wärs wohl das Fassatal geworden aber da ziehts mich nur bei Sonne rüber.

Bild
Nochmal ein Schlernblick, am Ende ausser Piz Sella, leider doch das meiste durchgefahren

Bild
Auf einer der Abfahrten

Bild
Gegen 12:30 ists da noch ruhig, Nachmittags kommen dann immer die Rondafahrer dort vorbei, dementsprechend mehr los

Bild
Oben am Costabella kommt langsam die Sonne heraus

Bild
Bewölkter Langkofel, sah aus wie Abgeschnitten, aber der lag lediglich etwas im Nebel

Bild
Tja kaum oben kam wieder die Sonne heraus

Bild
Rückblick das lockte auch einige andere aus den Hütten hervor

Bild
Blick zur Sella den Abschluss am Dantercepies machte bei mir mal wieder die Cir, die Schwarze Variante

Bild
Auch der Langkofel schält sich aus den recht tiefen Wolken

Bild
Rückblick rauf

Bild
Und die Namensgeber

Bild
Die Val mitgenommen

Bild
Blick ins Langental, dass seinem Namen alle Ehre macht

Bild
Hier irgendwo geht zwar ned in den Felsen im Sommer der "Expresssteig" runter, müsste ich auch mal wieder machen beim Sommerurlaub

Bild
Retour gehts mit der DSB

Bild
Wieder oben bei der DSB ausgestiegen, aus dem Wolkenhut wurde mittlerweile ein Schal

Bild
Und ab Richtung Ciampinoibahn

5. Wechsel zum Sellajoch

Tja in der Gondel angekommen, gings dann gleich rüber Richtung Sellajoch. Dort aber nur kurz alles durchgerissen und eben auch den Citta di Sassi umgangen. Da man ab dort einen ziemlichen Schiebeweg hat. Die Wahl fiel dann vom Ciampinoi aus auf die Gran-Paradiso 8KSB/B, da schiebt man zwar auch aber der geht ein Stückerl höher. Allerdings gehts bei der Verbindung nicht besser, man muss einmal quer durch ein Naturdenkmal durch und im Sommer dient der Ziehweg als breiter Wanderweg.

Bild
In der Ciampinoibahn

Bild
Leider mit arg verkratzten Scheiben

Bild
Oben angekommen, der Hang unter der Piza Pranseies war da schon ziemlich Tragödie, aber es ging noch

Bild
Die Sella ist bereits frei, leider zog es Nachts wieder zu

Bild
Und schon an der Piz Seteur-Bahn

Bild
Die Wahl war dann eben klar ab zur 8KSB/B, da die etwas höher endet

Bild
Und dort viel bringt die aber nicht, um etwas anschieben kommt man nicht herum

Bild
Wieder die Sella

Bild
Leider auch da ne ziemlich schiebelastige Verbindung, immerhin Landschaftlich nett

Bild
Der Col Rodella ist in Sicht

Bild
An der Kreuzung vorbei aus der 6KSB gesehen

Bild
Im oberen Teil, danach gings erstmal wieder Richtung Monte Pana retour

Bild
Rüber zum Belvedere wars bewölkt also Retour

6. Sellajoch - Monte Pana

Tja kaum oben angekommen gings auch wieder Retour, diesmal gleich ab Richtung Alpha, den Ziehweg muss man kommt man vom Sellajoch ohnehin Richtung Monte Pana nehmen. Dort dann noch das meiste Gefahren, zumal vor allem die 4KSB/B oben so einige nette und relativ lange Abfahrten hat. Allerdings ähnelt das dort eher denen an der Seieseralm beim Florian nur steiler, dafür halt unten mit Flachstücken.

Bild
Auf der Sas Betit

Bild
Eine flache Angelegenheit, manche schwingen da noch! Also ich fahr da eher Schuss als sonst was und dann sich wundern wenns Schieben müssen

Bild
Man landet in der 4KSB Sole

Bild
Wieder der Langkofel

Bild
Und dann in der renovierten 6KSB/B Comici 1 hinauf, die hat man komplett überholt

Bild
Blick Richtung Seiser Alm, bin dann bis Monte Pana rüber und dort ein paar Runden gedreht

Bild
Auf der Charly die ist ein langer Ziehweg, im Sommer ist man da aber auch einige Zeit unterwegs, wenn man aus den Confinböden kommt, on ski gehts etwas flotter, man fährt das aber normal nur wenn man nach Monte Pana will einmal am Tag, weil es vorher eh zur DSB Tramans ab geht

Bild
Flache Angelegenheit, zum Glück war um 14:30 wenig los.

7. In Monte Pana

Tja diesmal nur ein paar kurze Runden an den Schleppern drüben gefahren, da eben Zeitlich etwas spät gewesen diesmal Da gings mir eher drum die längeren Abfahrten oben an der 4KSB/B zu fahren, statt die kurzen Übungshänge. Naja 2 kurze Fahrten dort hab ich mir gegeben, Tschucky diesmal nicht, weil dessen Abfahrt kann man ja auch von der 4KSB kommend mitnehmen. Gegen 15:20 gings dann Retour Richtung Ciampinoi, also diesmal nur ne Stunde geblieben und an dem Tag war ich etwas langsam unterwegs.

Bild
Förderband rüber der Sektor ist Übersichtlich eine DSB ohne Talabfahrt und dann eine Hand voll Übungslifte, sowie die 4KSB/b ganz hinauf

Bild
Ausblick dort, die Straße hoch ist wie üblich in Südtirol normal Schwarzgeräumt, aber man muss ja ned drüber

Bild
Im Sl Parallel recht langsam für die Länge, aber der Bereich ist eher Anfängerterrain

Bild
Mal ein weiterer Blick auf die Langkofelgruppe, hier sieht der Langkofel nciht so lang aus, aber gut ist auch die Nordseite, die Ostwand ist ja recht langgezogen

Bild
Zum Puntea bin ich ned, bin lieber zur 4KSB/B, also wieder retour

Bild
Und drin dort 3x gefahren, bevor es Zeit war zurückzufahren, statt Piz Sella diesmal via Funegeia und der Knochenbrecherpiste retour.

Bild
Fast oben der Sessel macht knapp 420hm auf 1600m, ähnelt der Marinzenbahn was das betrifft aber moderner

Bild
Runter gings via Alpha, die soll 68% Haben so steil kommt mir die ned vor, aber dennoch eine nette, flotte Abfahrt

Bild
Rückblick in den Steilhang, ka hab ich die 68% verpasst oder falsch gefahren

Bild
Nochmal rauf und dann die Rote Beta genommen

Bild
Blick von dort zum Langkofel mit dem Salamiturm (ja das Ding heisst echt so (Rechts der Bildmitte, sieht auch wie ne aufgeschnittene und aufgestellte Wurst aus)

Bild
In der Roten Variante

Bild
Und nochmal rauf, danach gings wieder Retour via Tramans

Bild
Seitenblick

Bild
Und drin in der DSB Tramans

8. Rückfahrt zum Ciampinoi

Wieder Retour, gings diesmal via Knochenbrecherabfahrt runter nach Wolkenstein, um auch mal die kurze Rückbringer 3-SB zu fahren. Wie üblich immer ca. 16:00 oben am Ciampinoi angepeilt, und das ging sich auch von vorne also von Wolkenstein aus gut aus. Da bleibt dann am Ende genug Zeit um wieder zur Seceda zurückzuschaukeln, auch wenn die "Paprika" diesmal auf der Strecke geblieben ist. Dafür die eben letztes Jahr 2x bei Tiefschnee gefahren auch sehr spassig. An der Ciampinoibahn gabs dann am Nachmittag einen Schiunfall, so wie es aussah hat man sogar den Helikopter geholt, intressierte mich aber ned wirklich, hatte nur noch ein Ziel die Seceda

Bild
Wieder mal die Sella

Bild
Hätte ich auch noch fahren wollen die PB im Bild, aber zeitlich weggelassen

Bild
In Plan de Gralba, es ging dann für mcih weiter zur Braccionera bzw. Knochenbrecher, die machte aber ihrem namen keine Ehre, ka wer sich den ausgedacht hat

Bild
Und drin

Bild
Und bereits am Funegeia, eine sehr kurze 3SB, bin dann untenraus falsch abgebogen also nochmal ein kleiner Fussweg zur Gondel, mit der kam ich dann gegen 16:00 oben an, also diesmal kein Problem alle Anschlusslifte zu bekommen (die 4KSB Fermeda geht ja Ende Jänner bis 16:45, ab Februar 17:00)

Bild
Wieder die Sella

Bild
Tja nach ungewollten 100m Fussmarsch an den Talliften angekommen, zwischen den beiden war ein Schiunfall, schien was gröberes zu sein, da die Zufahrt vorrübergehend gesperrt wurde (von oben kommend)

Bild
Downtown Wolkenstein

Bild
Und oben angekommen

9. Wechsel zur Seceda

Tja oben angekommen erst noch ein Klobedürfnis, aber es war noch genug Zeit Rechtzeitig zum Ronda Express zu kommen, also musste ich diesmal nicht wie wild runter zischen. Gegenüber am Ronda Express dann wieder bequem die Bahn gegen 16:15 bekommen und von dort, sinds dann nach St. Ulrich eh nur noch 2 Lifte, von denen der letzte am Nachmittag eh recht lang fährt. Oben wartete dann nur noch die lange Talabfahrt hinab nach St. Ulrich.

Bild
Blick zum Langkofel

Bild
Und zum Schlern über Nacht wars wieder dicht, am nächsten Morgen rausgeschaut und leichter Schneefall, sowie wenige cm Neuschnee

Bild
Blick zur Fermeda hinüber, da gings noch hin

Bild
Bereits in der Saslong, wie immer natürlich die Rennstrecke genommen, nicht die Umfahrung und erstere ist oft besser zu fahren als die Rote Variante

Bild
Rückblick rauf

Bild
Hinter den Kamelbuckeln, die Eisskulpturen waren auch zum Thema 50 Jahre Saslong, hab leider Abends die Cam im Hotel gelassen

Bild
An der Baita Cacciatori vorbei, doch gut was los, naja aber man kam sich nicht in die Quere

Bild
Fast unten hier war viel los, aber der Ronda-Express um 16:15 ging sich locker noch aus

Bild
Wieder in der Col-Raiser-Gondel, der Weg rüber nervt etwas, aber auch mit dem letzten Lift bleibt ausreichend Zeit, in 5 Minuten ist man dann von der Gondel aus an der 4KSB Fermeda (mit Anschieben)

Bild
Ausblick, das hiess dann wieder eine gemütliche Abfahrt mit einigen Fotostopps, da sich grad wieder eine Wolke am Langkofel bildete

Bild
Verbindungsweg, etwas blöd gelöst mit dem Anschieben aber machbar

Bild
Und wieder in der 4KSB angekommen

Bild
Seitenblick mit einer der vielen Hütten in dem Sektor

Bild
Oben angekommen, zum Gipfel gings diesmal aber nicht.

10. Endgültige Talabfahrt

Tja oben angekommen kams mal wieder dazu, dass ich kurz vor Sonnenuntergang oben war, also sich unterwegs noch ein paar kurze Panopausen erlaubt. Von der Bergwacht kam da kein Kommentar, kann man da auch anders erleben. Aber ich denk mal die sind das gewohnt, dass viele sich da wenns Zeitlich passt noch den Sonnenuntergang oder wenns ganz passt das Alpenglühen ansehen. Zudem ist die lange Talabfahrt nicht sonderlich schwer, man muss halt so 15-20min einrechnen, da eben doch 8km lang, die 10,5 sind etwas gerundet.

Bild
Blick rüber zum Langkofel, da es leicht diesig wurde ganz nette Stimmung, für Alpenglühen langte es aber an dem Nachmittag nicht

Bild
Und runter, auch um 16:45 noch einiges los

Bild
Seitenblick zur Fermeda

Bild
Und mal rüber in die Sella geschaut

Bild
Bei der Gondel angekommen

Bild
Ausblick auf gut 2400m Höhe

Bild
Leicht bewölkter Langkofel, am Dunst sieht man aber dass erneut feuchtere Luft kommt

Bild
Runter da

Bild
Diesiger Blick zum Schlern

Bild
Und zur Raschötz hinüber

Bild
Im Unteren Teil

Bild
Auch hier hats an manchen Stellen Vereiste Wasserfälle, allerdings in dem Fall nur kleine Bächlein

Bild
Im unteren Teil

Bild
Und dann ab zum Feierabendbier. Danach waren es auf der Luis-Trenker Promenade (Halbweg zur Seceda) nur noch wenige Minuten bis ins Hotel.

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 112,4km
Vmax: 83,4km/h

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 14. Feb 2020, 21:49:37 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 14. Feb 2020, 23:06:21 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42651
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

auch wieder sehr schön, auch wenn es am Anfang noch grau war. Aber für den Abschluss in Südtirol hat's ja gepasst. Danke fürs Zeigen!

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Dolomiti Superski 2018 - Marmolada (25.01.2018) (109 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiti Superski 2018 - Carezza (24.01.2018) (116 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiti-Superski 2019 - Alta Badia (85 Pics) (30.01.2019)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiti Superski 2018 - Lagazuoi (26.01.2018) (119 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiti Superski 2015 - Seiseralm (17.01.2015) (78 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Bild, Haus, Urlaub, Wetter

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz