Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Di 22. Okt 2019, 19:33:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 15. Feb 2018, 21:25:03 
Offline
F3
F3
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1674
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So gleich die Nächste Altlast raus. Diesmal gings trotz eher wechselhaftem Wetter an den Lagazuoi. Wie üblich hab ich morgens ordentlich Gas gegeben und so direkt wie möglich rüber. Dauert ja mit dem Schibus doch einige Zeit. Das Auto stand dann bis zum Abreisetag bei der Pension. Das einzige was ich heuer nicht gemacht hab war die Gardena-Ronda. Lagazuoi ist trotz des Aufpreises (Sammeltaxi und Pferdeschlitten) eigtl. jedes Jahr fällig.

1. Anfahrt nach Alta Badia

Tja nach dem Frühstück, gings wieder die übliche Strecke runter. In dem Fall erst mit dem Ortsbus und dann am Antoniusplatz, nachdem ich an der Seceda umgestiegen bin runter Gegen 9:00 ging dann der Schitag los, es ging dann gleich mal weiter nach Alta Badia. Diesmal auch die Vallon-Bahn mitgenommen. Man braucht ja nicht allzu viele Anlagen, lediglich übern Cherz und die Masarei nach Armentarola rüber.

Bild
Wie üblich an der 4KSB Costabella gestartet, nur Samstags war es dann die Saslong-Gondel

Bild
Längental

Bild
Und rauf mit der Dantercepiesbahn, durch schwachen Tiefdruck hatte es tw. Hochnebel, hab aber dennoch ein paar Sonnenstunden bekommen, für die Terrasse reichte es aber nicht.

Bild
Wieder die Sellagruppe

Bild
Nach Südosten hatte es ein paar höhere Wolken und später auch Hochnebel bis ca. 2400m rauf, der löste sich aber tw. auf

Bild
Civetta und Pelmo aus der Ferne, dazwischen eine Nebelschicht

Bild
In der DSB Vallon, heuer meine Einzige Fahrt dort, leider

Bild
Wetterstimmung vom Vallon aus, am Ende wars besser als erwartet, wenn auch kein Kaiserwetter. Schon Tags drauf wurde es wieder deutlich sonniger

Bild
Und schon auf der Abfahrt runter vom Vallon

2. Alta Badia - Armentarola - Lagazuoi

Nunja am Cherz angekommen gings dann bei langsam besserem Wetter direkt bis Armentarola durch. Gegen 10:30 war noch nicht allzu viel an der Busstation los. Dort muss man dann auf Sammeltaxen und Busse umsteigen. Kostet Pauschal 6€ pro Nase, die Abfahrten am Lagazuoi sind aber das mehr als Wert. Damit gehts dann in etwa 10-15min hoch zum Falzaregopass und zur Lagazuoibahn.

Bild
Auf dem Cherz

Bild
Nebelschwaden and er Puezgruppe der Sassongher rechts ist frei

Bild
Ausblick

Bild
Und dann die lange Abfahrt runter nach Armentarola

Bild
Rein da

Bild
Und schon am Lagazuoi angekommen. Zwar bewölkt, aber gute Sicht. War mehrschichtige Bewölkung, aber es blieb trocken also immerhin noch Halbscharig

Bild
Hier kann man wählen zurück nach Armentarola, oder rüber nach Cortina, bin erstmal in die Cinque-Torri gefahren. Bis auf den Bus dazwischen alles on Ski, mal eben 25km Luftlinie (Straße 65km)

Bild
Tofane hier muss man sich Entscheiden

3. An den Cinque Torri

Nunja, da sehr früh durch gings dann gleich mal rüber auf den Zieher. leider muss man die Schwarzgeräumte Straße queren, so dass man quasi immer Schieben muss, bis man an der 4KSB/B Cinque Torri ist. Die erschließt mehrere Abfahrten bis hoch zur Hütte. Bin die erstmal mehrmals gefahren, bevor es nach 3 Runden zur DSB Forcella Nuvolao ging, dort dann auch noch 2x gefahren, bevor ich endlich mal wieder im Rifugio Averau eingekehrt bin.

Bild
Ausblick aus der Vorderen Abfahrt, da es noch recht früh war, gings gleich noch zu den Cinque Torri weiter

Bild
Rückblick zwar sehr modelliert, aber anders kommt man von so nem Felsklotz nicht weg

Bild
Die Nebelwand sollte mir noch lästig werden

Bild
Auf dem Weg zur Cinque-Torri KSB

Bild
Die Namensgeber einer der Türme liegt schon am Boden, aber das war Erosionsbedingt

Bild
Gegenüber ragen weitere Gipfel auf

Bild
Eine der Abfahrten der LAgazuoi (mit Hütte) ist mit 2752m eher ein niedriger Ampezzaner Gipfel

Bild
ind er 4KSB/B 5 Torri, die 400hm werden rasch bewältigt

Bild
Oberer Teil links die Türme mit 2361m eher niedrig, aber dafür Schroff

Bild
Hexentstein und Kl. Lagazuoi es gibt aber auch den Großen

Bild
Wetterspiele am Rifugio Scoiattolli

Bild
Noch eien Abfahrt mitgenommen. Landschaftlich ist der Ampezzaner Teil der Dolomiten nochmal in einer ganz anderen Liga als der Rest

Bild
Averau aus der 4KSB/B danach noch 2x an der DSB gefahren, bevor es zur Einkehr ging.

Bild
In der DSB, hat einen ESL aus den 70er-Jahren ersetzt, aber zum Glück hat man hier keine KSB gewählt, allzu viele Leute verträgt die Runde nicht.

4. Forcella Nuvolau und Einkehr

Nunja an der DSB angekommen gleich noch den netten Cruiser gesehen, also gleich rein. Also dann gleich noch eine Wiederholung gemacht. Danach gings dann ins Rifugio Nuvolau zum Einkehrschwung. Und nunja vor allem die Reichhaltige Auswahl bei der Pasta kann man wärmstens empfehlen, auch wenns etwas teurer ist, aber dafür vom Feinsten. Sah man auch, dass dort einige Tische reserviert waren. Hab wieder die Papardelle Averau genommen.

Bild
Oben sah es leider so aus, die Hütte liegt genau auf der Nebelgrenze, zum Glück ging der aber vorübergehend weg

Bild
Diesiges Pano

Bild
Sie kämpft

Bild
Cinque Torri, man sieht auch die flachgelegte Felsnadel, die ist wg. Erosion 2004 umgestürzt

Bild
Kleiner Lagazuoi und diverse weitere Gipfel

Bild
Nochmal der Nuvolau mit 2647m der Gruppenhöchste, relativ niedrig für die Ecke, wenn man bedenkt die Tofane daneben gehen bis auf 3244m hoch

Bild
Pause! diesmal von drinnen

Bild
Und die Papardelle Averau gegessen, sehr lecker, zwar eher eine teurere Hütte, aber dafür erstklassiges Essen, nach 2 Jahren endlich wieder dort gewesen, tja die letzten fehlte es am Schnee

Bild
Noch ein Schnaps danach und

Bild
Ein Genussbier, danach hab ich die Super 8-Tour fortgesetzt, bevor ich doch mal wieder zum Lagazuoi musste und zurückschaukeln. Geht mit Pferdeschlitten und danach on ski

Bild
Kaum raus kam die Sonne

5. Schimittag am Averau

Nunja nach der EInkehr, gings dann gleich mal zur Alten DSB Fedare runter. Das ist ein Leitner-Oldie Jahrgang 1973 mit sehr schöner Abfahrt. Allerdings braucht die dann doch recht lang rauf. Die Verbindung ging dann über die DSB Croda Negra rüber zum Col Gallina. Auch dort muss man beide Lifte nehmen. Und der Bereich scheint keine oder nur wenig Beschneiung zu haben, weshalb dort gern mal wenig Schnee ist. heuer waren nur am Zieher rüber ein paar vereinzelte Steine, was aber in Hochalpinem Gelände nicht ausbleibt.

Bild
Tja früher Sonne wär besser gewesen, aber für einen der Schlechtesten Tage immer noch gutes Wetter

Bild
Wetterspiele, bin den Oldie aus Zeitgründen nur 1x gefahren, wollte ja noch bis St- Ulrich zurück und da kann man ab Armentarola 2 Stunden mindestens Rechnen

Bild
Landschaft an der Fedare-Abfahrt

Bild
Wieder der Nuvolau

Bild
Südblick die Talstation der DSB ist auf gut 2000m

Bild
Seitenblick

Bild
In der DSB Fedare, die Sessel dürften neuer sein, die Bahn selber ist 45 Jahre alt

Bild
Nivolau und Averau, vorn die Portalstützen, hats auch an der Plose bei der Palmschoss-DSB noch, die ist aber aus der selben Zeit

Bild
Seitenblick zum Averau, landschaftlich einfach eine andere Liga

Bild
Am Ende folgt ein tw. felsiges Steilstück

Bild
Schlussstück, ne Moderne Bahn passt da nicht hin

Bild
Oben angekommen

Bild
Die Tour geht dann über eine neuere Verbindungsbahn weiter, die hat man mal eben voll als DSB in die Felsen gezogen, sehr genial, erschliesst aber nur nen Schiweg

Bild
Spektakuläre Trasse für eine relativ neue DSB (10 Jahre), einem sollte nur nix aus dem Sessel fahren, sonst "darf" mans die Scharte runter suchen

Bild
Tja dann kam der Nebel erstmal zurück

Bild
Und Runter gen Col Gallina

6. Wechsel zurück zum Lagazuoi

Nunja am Col Gallina angekommen noch gleich die dortige Liftkette genommen, bevor es wieder zur PB zurück ging. Gegen 13:30 war ich dann auf dem Weg zur Gondel. Runter gings dann die Hintere Abfahrt, die geht komplett ohne irgendwelche Bahnen bis Armentarola runter. Unten im Flachstück braucht man dann noch die Pferdeschlitten, die gehen auch extra, aber die 8.50€ Aufpreis gesamt für die Transfers ist die Abfahrt wert, man macht die ja nicht täglich, sondern eher als Ausflug. Und ich hab die bisher noch immer mitgenommen, wenn sie ging.

Bild
Hexenstein und der markante kleine Lagazuoi

Bild
Seitenblick

Bild
Im Sl Col Gallina an der 3SB ned gestoppt, von dort gings dann rüber zum Lagazuoi und zurück nach Südtirol

Bild
Ausblick müsste Richtung Nuvolau sein

Bild
Hexenstein vom Col Gallina aus

Bild
Und rüber zum Lagazuoi

Bild
Ind er Gondel, intressant, die ist nur an Seilen aufgehängt, dazu öffnen die Türen nach oben. Ist aber schon die 2. Generation und Jahrgang 1988

Bild
Seitenblick, man fährt einfach mal eben die 500m hohe Wand hoch, bis man oben auf 2730m an kommt. Ein Stück weiter oben ist das Rifugio, sind nur wenige Minuten über Treppen bis dort hin.

Bild
Gegengondel

Bild
Tiefblick aus der Station 641hm auf nicht mal 1200m Strecke, stützenlos direkt die Wand hoch

Bild
Oben thront das Rifugio Lagazuoi, nur nen kurzer Fussweg ab Seilbahn.

7. Abfahrt nach Alta Badia

Tja oben angekommen, hätte man sich in der Bergstation noch eine Ausstellung ansehen können, aber ich habs lieber vorgezogen mich langsam auf die Rückreise zu machen. Ist eh beim Dolomiti Superski praktisch, dass man aus dem Kernbereich rund um die Sella faktisch überall weitgehend auf den Brettln hinkommt. Einige Sachen gehen ned, also weiter weg liegende Gebiete. Aber man kommt aus Gröden Problemlos bis kurz vor Cortina mit den Brettln und kurzen Busfahrten. Will man sich aber explizit das Gebiet ansehen, empfiehlt sich das Auto. Genauso bei den Randbezirken. Aber Fassatal, Buchenstein, Alta Badia geht ohne dass man einen Bus nehmen muss, ausser wenn man erst in Wolkenstein starten will, hab das meistens so gemacht. Die Runden endeten dann aber meistens wieder in St. Ulrich an der Seceda-Talstation. Ab dort kann man wahlweise zu Fuss gehen (mit Ausrüstung Anstrengend) oder den letzten Ortsbus nehmen, hab meist den Bus bis Miraortisei hoch genommen.

Bild
Tja leider gabs etwas Nebel am kleinen Lagazuoi

Bild
Hier dann die Abfahrt nach Alta Badia gewählt und die ist genial. 8km ohne jeglichen Lift bis runter zur Capanna Alpina, beim Langlaufzentrum kann man dann per Bus oder per Pferdekutsche weiter

Bild
Tofane mit Nebelschwaden

Bild
Ausblick, und nette Stimmung

Bild
Die Abfahrt ist oben eher flach, hat unten 2 Steilstufen, bevor es aus dem Tal rausgeht und KEINERLEI Lifte im Blick, man kommt lediglich an 2 Berghütten vorbei

Bild
Müsste der Große Lagazuoi sein 2835m hoch die Gondel geht auf den Kleinen, der ist aber nur knapp 60m niedriger und der Gipfel gehört zur Fanesgruppe

Bild
Oberer Abfahrtsteil, man ertappt sich immer wieder beim Anhalten, weil Landschaftlich nicht nur Genial, sondern in einer anderen Liga, kenn keine schönere Schiabfahrt als die.

Bild
Rückblick, schön im Hochtal runter dann 2 Geländestufen

Bild
Kurz gehts auch mal Bergauf

Bild
Diverse Felsen der Fanesgruppe

Bild
Seitenblick, die Abfahrt ist den Aufpreis für die beiden Transferstrecken wert, mehr Dolomitenpanorama geht nicht, zudem eine Hintenrum-Abfahrt

Bild
Rechts kann man in die Fanes-Hochfläche schauen

Bild
An der Baumgrenze, einfach nur genial

Bild
Diverse Felswände

Bild
Gegenüber hängen noch Wolken es hat aber von Süden aufgerissen an dem Tag

Bild
Noch ein Gipfel, ka wie der heißt

Bild
Einfach genial!

Bild
Tja über den Almen ragen mal eben Senkrechte Wände auf, die tw. bis auf über 3000m aufragen

Bild
Im Unteren Teil, tw. waren die Gipfel im Nebel, man fährt in den Talschluss hinab

Bild
Nebenan auch diverse Eisskulpturen, da kommt man vor lauter Schauen nicht zum Fahren, aber im Positiven Sinne

Bild
Rückblick nach 8km kommt man an der Pferdestation raus. Die gehen ca. Viertelstündlich, danach muss man sich nur noch via Piz Sorega auf den Rückweg machen

Bild
Landschaft in dem Bereich

Bild
An der Capanna Alpina

Bild
Ein Blick rauf, ich bin noch weiter zu den Pferdeschlitten gefahren

8. Rückweg nach Gröden

Nunja unten angekommen ging grad ein Pferdegespann weg, also doch eine kleine Wartezeit gehabt. Die fahren ungefähr alle Viertelstunde. Man kann als Snowboarder auf der Kutsche Platz nehmen, dahinter passen etwa 50 Schifahrer an die Seile. Die Kutsche nimmt einem etwa 1,2km Skatingstrecke ab und von der Geschwindigkeit her etwa so schnell wie eine Ältere KSB Danach kommt man am Schlepper raus und braucht dann nur noch 3 Anlagen bis man wieder in Corvara ist. Ab dort noch die Lange Liftkette. Zeitlich ging sichs noch bis zur Seceda aus, trotz Nebelschwaden.

Bild
Tja schon an der Kutsche, danach gehts mit 2 PS dahin bis kurz vor den SL Armentarola

Bild
Rückblick

Bild
An der Endstation angekommen

Bild
Tja der Antrieb des Lifts, 2PS, Hafervergaser aber der Pferdelift gehört für mich zu der Tour dazu!

Bild
Und bereits im SL Armentarola

Bild
Und rüber zum Piz Sorega. Gegen 15:10 war ich auf dem Rückweg und es ging Problemlos zurück bis zur Seceda. Hab aber die Betriebszeit ausgenutzt

Bild
In der neuen Biok-KSB

Bild
Mal ein Blick zur Sella, musste noch übers Grödner Joch drüber.

Bild
Bereits bei Colfosco nach 15:00 komplett im Schatten

Bild
Rückblick nach Alta Badia

9. Danterceppies - Seceda

Tja im Grödner Tal hatte mich der Hochnebel wieder. Vor allem oben am Ciampinoi war kaum Sicht. Auch oben an der Seceda sah es nicht besser aus. Am Folgetag ging die Suppe zum Glück wieder weg. Bin dann erstmal via Saslong ins Tal und auf der anderen Seite runter. Endstation war dann wieder bei der Seceda-Bar.

Bild
Tja am Dantercepies zig es zu, da sah man tw. ned allzu weit

Bild
Talblick

Bild
Im unteren Teil, da die Zeit biss, gings dann direkt zur Saslong und rüber: auch mit 15:40 Ankunft am letzten Joch kommt man locker bis St. Ulrich, wenn man ein wenig Gas gibt

Bild
Sprung zur Seceda, hab wg. Zeitmangels nicht gestoppt. Wenn man ca. 16:15 am Ronda-Express ist kriegt man alle Anschlüsse

Bild
Letzte Fahrt gegen 16:35 (Liftschluss 16:45) mit der 4KSB Fermeda, dann warteten nochmal 8km Abfahrt

Bild
Seitenblick

Bild
Oben sah es dann so aus

10. Endgültige Talabfahrt

Tja oben angekommen gings dann gleich auf die La Longia. Wie üblich war die gegen 15:45 schon sehr aufgefahren unten durch die recht milden Temperaturen hatte es eher was von Mitte März in den Nordalpen, also auch dort war offensichtlich zeitweise Sonne. Zumal ja die Abfahrt eh ein Südhang ist. Unten dann noch der obligatorische Absacker und mit dem letzten Ortsbus zur Pension zurückgefahren.

Bild
Oben wars leider bewölkt

Bild
Der Picberg lag unter den Wolken, auf der Abfahrt passte die Sicht weitgehend

Bild
Geköpfte Fermeda, am Folgetag wars deutlich Sonniger

Bild
Wolkenspiele am Kamm

Bild
Tja wenig später war der Monte Stevia frei

Bild
Picberg mit Wolken, am Folgetag war allerdings wieder faktisch Sonne pur angesagt!

Bild
Nebel im Mittelteil, die Sicht war aber brauchbar, war nur ne dünne Schwade

Bild
Und Feierabend!

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 112km, davon 10km per Bus
Vmax: 94km/h

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 15. Feb 2018, 21:25:03 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 15. Feb 2018, 21:33:07 
Online
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39160
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

sind wieder sehr schöne Bilder, du solltest mal welche in groß ausdrucken, mit denen könntest du dein Zimmer gut verschönern! :) Danke fürs Zeigen! :zustimm:

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

2018-04-29 - Stixner Joch und Alpsee
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Lambo-Benni
Antworten: 1
Stubaier Gletscher - Schneesuche (21.11.2018) (95 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Balderschwang - Hochwinterlich (20.03.2018) (101 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Radtour 25. April 2018
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: MaxM
Antworten: 1
Aktuelle Wettermeldungen Winter 2018/19
Forum: Archivierte Wetterstatistiken
Autor: MaxM
Antworten: 435

Tags

Auto, Bild, Erde, Pferd, Pferde, Reise, Urlaub, Wetter

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz