Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Mo 29. Nov 2021, 12:37:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 19. Okt 2021, 19:20:07 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 22:41:46
Beiträge: 1950
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit für eine weitere Altlast, nach der Schlerntour am Vortag, zog ich lieber eine ausgedehnte, wenig Höhenmeterintensive Runde auf der Seiser Alm vor. Diesmal vom Panoramalift aus runter bis zur Ritsch und von dort aus dann über den Mont Seuc, bereits auf der Grödener Seite zur Contrinschwaige. Daher sinds ein paar Höhenmeter mehr Anstieg geworden und auch mal in die ggf. auf heuer wieder Reaktivierte Talabfahrt von der Seiser Alm schauen. Leider kam ich nur am obersten Stück vorbei, sah aber für nen Neubau recht schmal aus.

1. Bergfahrt aufs Joch

Tja diesmal gings mit dem Bus um 8:55 auf die Seiser Alm hoch, nach der langen Tour am Vortag mal etwas kürzer getreten. Oben waren natürlich die Parkplätze schon voll mit Frühaufstehern, da die Straße ja erst ab 9:00 gesperrt ist, allerdings zu horrenden Parkgebühren, da zieh ich aus Seis lieber die Gondel vor oder nehme den in der Gold-Card mit enthaltenen Bus. Das Wetter war etwas bewölkter, zumal ja am Folgetag eh Tiefdruck gemeldet war, der wurde dann in Bozen verbracht.

Bild
Morgens auf der Seiser Alm, sobald man aber vom Parkplatz weg ist, wirds weniger verbaut.

Bild
Bis zu dem Berg im Hintergrund soll es dann noch gehen, am Ende sind dann um die 14km Strecke zusammen gekommen (ohne Seilbahnfahrt)

Bild
Langkofelgruppe

Bild
Blick hoch zum Joch

Bild
Und drin im Verlauf der Tour tröpfelte es dann kurz etwas, Vorboten fürs Schlechtwetter Tags darauf

Bild
Seitenblick zum Schlern

Bild
Die Trasse ist eher flach, wenig spektakulär mitten durch die Wiesen, Alternative wäre ein Straßenhatsch, na da lieber die Option Faulpelz wählen

Bild
Schlern aus dem Oberen Trassenteil, da gings am Vortag hinauf

Bild
Fast oben angekommen, die Hotels sind quer übers Hochplateau verstreut, ziehe aber persönlich lieber einen Ort im Tal vor.

Bild
Oben gibts mittlerweile auch Alpakas.

2. Panorama Bergstation - Gostner Schwaige

Oben angekommen gings dann diesmal nicht Richtung Spitzbühel, hätte die Route und dann den Abstieg vom Frommer zum Marinzen nehmen können, aber diesmal die Seiser Alm bevorzugt. Stattdessen wie schon 2 Tage vorher, erst einmal am Kamm entlang, jedoch nicht Richtung Roßzähne, sondern quasi den Buckel entlang. Das Erste Ziel war dann die Gostnerschwaige, auf der ich schon einige Jahre nicht mehr war. Für den Frühschoppen, allerdings danach erst einmal eine längere Strecke ohne Einkehr.

Bild
Blick zum Langkofel hinüber

Bild
Und Richtung Gröden mit einigen Nebelschwaden

Bild
Auch der Schlern darf nicht fehlen

Bild
Hinter dem Mahlknechtkamm sieht man auch die Ausläufer des Rosengartens

Bild
Von den Rosszähnen sieht man wg. Nebelschwaden nicht allzu viel

Bild
Diesiger Ausblick hier hat man gleich 2 Hütten nahe beieinander. Zum einen die Tuene-Hütte zum anderen die Gostnerschwaige

Bild
Wieder die Langkofelgruppe, folgt man dem Kamm weiter kommt man bei der Ritsch raus, für mich gings aber nach links

Bild
Schlernblick mal wieder

Bild
Und gegenüber der Puflatsch, bei einem Frühen Kälteeinbruch, nehm ich da gern die Umrundung, aber der blieb heuer aus.

Bild
Ziel anvisieren, Hütten gibts auf der Alm an fast jeder Ecke

Bild
Schlern der ist einfach zu markant, diesmal von der Hütte aus

Bild
Und Pause, diesmal wieder ein Gemütlicher Tag

Bild
Los war gegen 10:30 natürlich nicht allzu viel

Bild
Eine Gute Stunde Später, gings dann weiter, diesmal war die Laufstrecke etwas länger.

3. Gostner - Ritsch

Tja an der Gostner losgegangen muss man zunächst zur Ritsch runter, die ist mittlerweile ein 3* Hotel, allerdings etwas abseits der Schipisten gelegen. Von dort aus ging es dann über die Straße und zum Zweiten Teil der Runde, der ging dann von der Ritsch über die Sanonhütte bis hoch zum Bergrestaurant und zuletzt unterhalb des Pizbergs rüber zur Contrinschwaige auf ziemlich genau 2000m

Bild
Blick auf die Gegenüberliegende Seite, bei der Gold-Card sind die beiden Lifte auf der anderen Seite nicht dabei, da die zu einem anderen Verbund gehören. Im Winter kann man mit der Dolomiti-Superski-Karte sämtliche Anlagen benutzen

Bild
Wegverlauf nach der tw. T3 Tour am Vortag diesmal gemütliches T1-2

Bild
Wieder der Puflatsch auf dme Weg zur Ritsch, der geht tw. durch etwas Wald hindurch

Bild
Wieder die Langkofelgruppe, auf dem Abschnitt nieselte es dann für wenige Minuten, aber ansonsten hielt sich bis zum Abend brauchbares Bergwetter

Bild
Auch die Rosszähne erkennt man

Bild
An einem Stadel vorbei

Bild
Auf dem Weg runter zur Ritsch

Bild
Der stellt sich als breiter Wiesenpfad heraus

Bild
Nochmals die Seceda, samt der daran Anschließenden Geislergruppe

Bild
Kurz vor der Ritsch-Schwaige, inzwischen zu einem Hotel erweitert

Bild
Nochmals die Langkofelgruppe

Bild
Hier gings über die Straße dahinter das Hotel Ritsch, mittlerweile mehrfach erweitert, aber gut liegt halt auch verkehrsgünstig (Sommer) mit Bushaltestelle direkt vorm Haus

Bild
Blick zum nächsten Ziel, dem Bergrücken hinten rechts

4. Ritsch - Sanon - Sonne

Tja an der Ritsch vorbei, geht es zunächst die Straße Richtung Icaro hoch, das hat man mittlerweile auch erweitert, soweit ich das von Aussen sehen konnte. Die Sanonhütte jedoch nicht besucht, da zuvor erst eingekehrt. Danach hatte die DSB rauf zur Bergstation der Grödner Gondelbahn ihre Mittagspause, aber gut die Halbe Stunde kann man auch raufgehen, waren ja an dem Tag noch kaum Höhenmeter zusammengekommen. Ziel war dann die Contrinschwaige, von dort aus ging es dann wieder nach Compatsch zurück,

Bild
Langkofelgruppe, diesmal mit deutlich mehr Wolken

Bild
Wegverlauf Richtung Sanon, will man zur Contrin kann man direkt der Straße bis zum Icaro folgen, oder man nimmt den längeren Weg Außenrum, hab letzteres genommen.

Bild
Verkehr hinter zur Sanonhütte, man kommt dort auch per Kutsche hin, die kosten aber je nach Strecke ordentlich Geld, oder eben per Pedes

Bild
Rückblick zum Schlern

Bild
Die Sanonhütte kommt in Sicht

Bild
Ausblick nahe der Sanonhütte

Bild
Spazierweg zur Hütte, Rechts ragen wieder die Geislerspitzen gegenüber im Grödner Tal auf

Bild
Sprung an der Hütte vorbei in Richtung DSB Sonne, die startet beim gleichnamigen Hotel, kam aber just zur Mittagspause an

Bild
Rückblick zur Sanonhütte, der Weg geht zunächst noch weitgehend Eben auf etwa 1850m dahin

Bild
Langkofelgruppe mal wieder

Bild
Rosengarten, Mahlknechtpolen und Rosszähne

Bild
Der Weg führt tw. durch ein Hochmoor hindurch

Bild
Blick rüber zu den Hotels auf der Grödner Seite. Das im Bild sichtbare Mezdi wurde kürzlich neu gebaut, zuvor stand da das Alte als Ruine herum.

Bild
Wegverlauf, das war das schmalste Stück

Bild
Rückblick zu den Rosszähnen, an dem Tag war es wechselhafter

Bild
Daher wieder die Langkofelgruppe mit ein paar Nebelfetzen darunter

Bild
Unter der 6KSB Mezdi hindurch bis zum Hotel Sole/Sonne

5. Sonne - Mont Seuc

Am Hotel angekommen stand der Lift. Allerdings kann man innerhalb einer Halben Stunde ohnehin auch zu Fuss zur Bergstation und da die nicht im Verbund der Gold-Card war, ärgerte mich die verpasste Fahrt nicht wirklich. Also erst an der Schgagulerschwaige vorbei bis hoch zur Bergbahn, kurz die reaktivierte Pilat angeschaut (nur den Starthang) Freu mich schon die mal unter die Brettln zu nehmen. Von dort war es dann eh nur noch ein Katzensprung zur verspäteten Mittagspause auf der Contrinschwaige.

Bild
Aufstieg, auch hier geht es meist über kleine Straßen hinauf

Bild
Wieder mal die Langkofelgruppe

Bild
Kaum kommt man zur Schgagulerschwaige geht es auf einem Fahrweg weiter

Bild
Nochmals die Rosszähne

Bild
Bis zur Bergstation geht es dann gemütlich weiter (T1)

Bild
Weiter oben kommt man an der Renovierten Talabfahrt vorbei, schon ziemlich brutal reingebaut, aber damit kann ich mir die Gondel am Abend Schenken!

Bild
Starthang, sieht aber für ne Neue Abfahrt erfreulich schmal aus

Bild
Hier geht's dann weiter, bin aber nicht rein

Bild
Projekttafel, dzt. werden da ganz gern Schipisten reaktiviert, die Talabfahrt gab es früher auch schon. Kenn da noch ein paar Beispiele aus dem DolomitiSuperski-Verbund z.B. die Diego drüben im Fassatal.

Bild
Oben angekommen

Bild
Langkofelgruppe

6. Mont Seuc - Contrinschwaige

Oben an der Bergbahn angekommen ging es diesmal nicht bis zum Gipfel hinauf, sondern unterhalb dem Schiweg zunächst Richtung Sanon folgend, bevor man einen kurzen Höhenweg auf ungefähr gleicher Höhe nehmen kann.. Von dort aus kommt man in ungefähr 15min zur Contrinschwaige rüber, die dann für eine ausgedehnte Mittagspause angesteuert wurde.

Bild
Auf dem Weg rüber

Bild
Wenig später verlässt man den zieher und quert am Hang rüber auf einem kleineren Pfad

Bild
Ausblick über die Alm, leider etwas diesig, man merkt die Wetterverschlechterung

Bild
Und natürlich zum Schlern, der Weg geht auf ähnlicher Höhe unter dem Pizberg vorbei, den kann man aber optional auch mitnehmen, hatte an dem Tag aber keine Lust dazu

Bild
Oberhalb am Hotel Mezdi (dem Neuen) vorbei

Bild
Langkofelgruppe

Bild
Und nochmals Rosengarten und Rosszähne

Bild
Sella und Langkofelgruppe, der kurze Höhenweg hat ein recht nettes Panorama, leider diesmal etwas bewölkt gewesen

Bild
Ziel anvisieren, Früher hatte die Hütte mal Luis Trenker gehört, heute ist die eine sehr nett gelegene Jausenstation

Bild
Schlussanstieg

Bild
Empfangskommando ;) hier liefen einige Ziegen herum.

7. Auf Contrin

tja bei der Hütte angekommen sich ein nettes Plätzchen gesucht, natürlich unter einem der Schirme, da ja immer mal wieder kurze Schauer vorhergesagt waren. Aber bis auf weitere 5-10 Minuten, die es etwas geregnet hatte blieb es meist trocken. Das Wetter hielt dann auch noch locker bis Compatsch durch. Erst am Folgetag war es dann eher Regnerisch, also eben von der Mobilcard Gebrauch gemacht und ab ins Eisacktal.

Bild
Die Hütte hat einen bekannten Vorbesitzer

Bild
Und die verdiente Jause, waren ja doch einige Kilometer Strecke, vor allem nach der 7-Stündigen Tour am Vortag

Bild
Das Herrengedeck darf auch nicht fehlen, musste nicht Fahren ;)

Bild
Blick rüber zur Langkofelgruppe, mittlerweile in Wolken, später folgten erste Schauer

Bild
Wolkenspiele am Schlern

Bild
Und auch an der DSB Leo Demetz vorbeigeschaut mit ebenfalls bewölktem Blick in die Rosszähne hinüber

Bild
Tja der Langkofel war später auch in Wolken

Bild
Den Ziegen war das wohl auch nicht geheuer, von der Wiese in den Unterstand rüber, aber am Ende blieb es bis auf einen kurzen Schauer noch Trocken

Bild
Wetterspielchen

Bild
Und die Hüttentotale

Bild
Noch mehr Wolkenspiele

8. Contrin - Ritsch

Nach der Einkehr ging es dann wieder auf bekannten Wegen bis Ritsch zurück. Für den Fall eines Wetterumschwungs, hätte man das dort im Lokal aussitzen und den Bus nehmen können. Stattdessen besserte sich das Wetter wieder, also ging es dann zu Fuß über den Hans- und Paula-Steger-Weg nach Compatsch zurück. Dort dann noch ein Lokal aufgesucht und mit dem letzten Almbus zurück nach Kastelruth gefahren. Der geht ja ab Mitte September schon vergleichsweise früh (17:40 Uhr)

Bild
Bereits im Abstieg

Bild
Die Tiefen Wolken haben mittlerweile die Langkofelgruppe erreicht

Bild
Noch mehr Wolkenspiele am Langkofel, das sah alle paar Minuten anders aus

Bild
Es zieht zu, gab aber ne nette Stimmung mit den Wolken um den Schlern herum

Bild
Rückblick rauf

Bild
Auf dem Weg zum Ritsch runter muss man dann leider noch ein Stück die Straße entlang gehen

Bild
Das Hotel Ritsch kommt in Sicht, ab dem Icaro ist man leider meist auf der Fahrstraße unterwegs, aber eben halt dafür auch bei weniger gutem Wetter problemlos, da man schnell an der nächsten Hütte oder Bushaltestelle landet

Bild
Mystische Stimmung am Schlern, da die Sonne es noch versucht durch die Wolken zu kommen

Bild
Beim Ritsch angekommen

9. Ritsch - Compatsch

Unten bei der Ritschschwaige, bzw. naja eher Gasthof/Hotel Ritsch angekommen ging es dann zunächst an der Straße, später auf dem Hans-und-Paula Stegerweg zurück. Der führt fast eben nach Compatsch zurück, sobald man ihn auf der Abzweigung zum Hotel Steger Dellai betritt. Dort dann noch einige Zeit auf den Bus gewartet und erstmal sich, da es wieder aufgelockert hatte einen Absacker genehmigt. Gegen 18:00 wieder in der Ferienwohnung angekommen, die ja praktischerweise direkt über dem örtlichen Busbahnhof in Kastelruth liegt.

Bild
Blick zum Puflatsch rüber, dort hielten sich noch Auflockerungen

Bild
Zunächst dem Weg oberhalb der Straße gefolgt

Bild
Rückblick zum Pizberg

Bild
Später dann dem Themenweg gefolgt, nahc weiteren 20 Minuten war dann Compatsch erreicht, allerdings es vorgezogen erstmal noch oben zu bleiben, da der Bus direkt bis nach Kastelruth geht.

Bild
Das letzte Stück geht unterhalb der Straße entlang und man landet am Ende direkt wieder in Compatsch

Bild
Schibrücke beim Panoramalift

Bild
Wenig später ist Compatsch wieder erreicht

Bild
Und Pause, musste auf den Letzten Bus noch eine knappe Stunde warten, per Gondel runter wäre mit einmal Umsteigen gewesen

Bild
Mittlerweile zieht es vom Schlern kommend wieder zu

Bild
Während es in der Langkofelgruppe nochmal auflockerte.

Bild
Bei der Talfahrt mit dem Bus

Facts:

Bild
GPS-Track

Aufstieg: 200m
Abstieg: 400m
Strecke: 14,9km, davon 13,6km zu Fuss
Gehzeit: 4 Stunden

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 19. Okt 2021, 19:20:07 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 19. Okt 2021, 20:29:53 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 47330
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

wiederum sind es sehr schöne Bilder aus Südtirol. Diesmal war's etwas dunstig, wieder eine ganz andere Stimmung. Aber wiederum hast du schon um 10 mit dem Saufen angefangen... wie kann man nur!

Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Schneehöhenthread, Winterentwicklung 2021/22
Forum: Aktuelle Wettermeldungen - Latest weather observations
Autor: MaxM
Antworten: 44
Wanderung bei 7-10cm im verschneiten Wald (10.01.2021)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Markus
Antworten: 2
Wetterstatistiken und Berichte Sommer 2021
Forum: Archivierte Wetterstatistiken
Autor: Suerlänner
Antworten: 145
2021-08-16 - Video vom nächtlichen Gewitter aus Immenstadt
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Lambo-Benni
Antworten: 2
Ebenalp - Schäfler und zurück(10.07.2021) (161 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 3

Tags

Bau, Bild, Liebe, Tour, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz