Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Mo 29. Nov 2021, 16:39:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 18:51:58 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 22:41:46
Beiträge: 1950
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
Und gleich noch die 3. Altlast hinterher. Diesmal wieder eine Tour mit mehr Sitzstrecke und 2 Liftfahrten. Hab dann eine Runde vom Puflatsch aus über mehrere Hütten bis zur Rauchhütte gemacht. Dort dann ein wenig verhockt, somit ging es mit dem Bus zurück. Am Folgetag stand dann natürlich wieder eine größere Tour an, hab das heuer auf gemütliche Tage mit kurzen Wanderungen und einigen Wirtshausbesuchen und größere Touren mit weniger Pausen aufgeteilt.

1. Bergfahrt zum Puflatsch

Tja diesmal den Tag etwas gemütlicher angegangen und mit dem Bus um 8:55 hinauf zur Seiser Alm. und von dort gleich zur Puflatschbahn hinüber. Heuer hab ich die Gondelbahn aus Seis kein einziges mal Benutzt, ansonsten war gern mal eine Fahrt damit dabei. Allerdings galt ab 13.9. schon der wesentlich geringere Zwischensaisonsfahrplan, so dass das keinen Sinn machte. Am Puflatsch gings dann gleich zur Ersten Station zur Tschötschalm, die Wirtin kennen wir nämlich schon 20 Jahre. Bin dann kurz bevor meine Eltern dort eingekehrt sind weiter gegangen, da diesmal ja keine große Tour sondern eher ein ausgedehnter Spaziergang geplant war. Am Ende hat sich die Wanderung dann auch wieder auf 10km aufsummiert, allerdings mit nur wenigen Höhenmetern.

Bild
Morgens Halb 10 auf der Seiser Alm, hab mir dann später eine neue Wanderkarte gekauft, da meine Alte schon starke Gebrauchsspuren hatte und eben veraltet war.

Bild
Das diesige Spätsommerwetter hielt noch an

Bild
Blick zum Picberg hinüber, das war dann die 2. Hüttentour ein paar Tage Später

Bild
Noch der Schlern von der Bushaltestelle wartet zunächst ein Abstieg, da man die Talstationen bei den Neubauten der Anlagen in die Senke verlegt hat

Bild
Fehlgehen kann man nicht T1

Bild
Und in der Bahn im Sommer ist die nur mit Gondeln bestückt, klar man kanns auch rauf gehen aber wenn man die Liftkarte hat

Bild
Die recht kurze Bahn macht rund 300hm und bedient im Winter die Steilsten Abfahrten, wobei das auf der Seiser Alm relativ ist.

Bild
Oben angekommen, in dem Gebäude war früher die ESL-Bergstation, die neue Bahn ist ja um einige Meter versetzt

Bild
Schlernblick, es ging dann noch die knapp 10 Minuten runter zur etwas tiefer gelegenen Tschötschalm

Bild
Auch hier ein bequemer Weg

Bild
Sowie ein Blick Richtung Joch

Bild
Und schon am Ersten Ziel angekommen.

2. Frühschoppen und Abstieg nach Compatsch

Tja die Hütte liegt ohnehin nur wenige Minuten von der Kombibahn weg, da wir aber die Wirtin persönlich gut kennen, sind 1-2 Besuche Pflicht. Bei mir ists meist nur ein besuch, bei meinen Eltern einige mehr. Dort dann erstmal sich ein nettes Plätzchen gesucht dabei gingen dann gleich mal ein Paar Bierchen drauf. Danach halt sich eben für den Abstieg zum Panoramalift entschieden und auf der anderen Seite wieder rauf gefahren.

Bild
Pause und dazu auch noch das Tegernseer Hell :prost:

Bild
Sowie ein guter Schlernblick

Bild
Den 2. Tourteil sieht man bereits, bin dann zur Edelweißhütte weiter und von dort dann zur Rauchhütte, wo die kleine Hüttentour endete.

Bild
Bereits im Abstieg, auf dem Weg zur 2. Bergfahrt des Tages.

Bild
Meist geht der Weg an der Schipiste entlang, damit halt recht viel Aussicht, aber eben nicht besonders abgelegen

Bild
Blick auf Compatsch, schon so einiges was man da oben hingeklotzt hat.

Bild
Das ziel für den Folgetag schon mal anvisiert, war dann auch die längste Tour (Gehzeit)

Bild
Weiter unten kommt man auch mal von den Pisten weg durch den Wald, insgesamt ist der Abstieg gerade mal unteres T2, also eine sehr leichte Runde

Bild
Blick zum Euro-Lift, danach gehts wenig spannend auf Asphalt weiter

Bild
Und zur tw. bedeckten Langkofelgruppe

Bild
Das Joch kommt in Sicht, ab dort dann quasi rüber zur Edelweisshütte spaziert.

3. Compatsch - Edelweißhütte

Tja in Compatsch angekommen, gings dann wieder in die Senke und gegenüber auf die 6KSB/B Panorama. Dort dann nach einigen Minuten per Pedes Richtung Goldknopf weiter, allerdings kurz davor zu den Hütten in der Ecke abgebogen. Die Edelweißhütte war dann die Erste der 3 Hütten, die man auf dem Abschnitt antrifft, will man vom Hotel Goldknopf nach Osten. Die winzige Hütte ist eher ein Biergarten, aber ebenfalls mit guter Aussicht und meines Wissens nur im Sommer offen.

Bild
Im Lift angekommen

Bild
Hier wird die alte Talstation quasi überfahren, das Wirtshaus ist nur im Winter offen

Bild
Oben angekommen auf der Seiser Alm findet man so einige Hotelklötze, da zieh ich lieber einen Talort vor.

Bild
Und gleich mal weiter Richtung Goldknopf, da lag dann das nächste Ziel

Bild
Mal wieder die Langkofelgruppe

Bild
Blick rüber zum Schlern

Bild
Und zu den Roßzähnen

Bild
Mal ein Blick rüber nach Gröden, umgekehrt gabs das am Vortag

Bild
Rückblick zum Panorama, der Weg verläuft hier tw. durch ein Hochmoor

Bild
Rückblick auf die bisherige Wanderung

Bild
Kurz vor dem Hotel Goldknopf biegt der Weg nach Osten ab, danach sind es nur noch ca. 10 Gehminuten

Bild
Wieder der markante Schlern, mit 2564m allerdings nicht allzu hoch

Bild
Und noch die Fermeda gegenüber im Grödner Tal

Bild
Langkofelgruppe auf den breiten Fahrwegen tummeln sich neben Wanderern auch viele Radfahrer, meist mit Mountainbikes

Bild
Und das Ziel anvisieren, dort dann auch wieder einige Zeit gesessen.

4. Auf der Edelweißhütte

Nach einer Halben Stunde vom Panoramalift kommend auf der Hütte angekommen noch ein kleines Plätzchen gefunden. Aus der kleinen Hütte wird der recht weitläufige Biergarten bewirtet. Innen gibt's nur 2 Tische, so eng ists da drin. Die hat deswegen auch nur bei schönem Wetter offen. Dort dann erst mal wieder eine nette Jause verspeist, bevor es dann zunächst ein Stück auf dem gleichen Weg wieder zurück ging, um zur Rauchhütte zu kommen der letzten Station. Mehr wie 3 Hütten/Gasthäuser werden das bei mir aber eher selten, zudem ohnehin in den 9 Tagen ausschließlich den ÖPNV benutzt, praktizier ich aber im Sommerurlaub bestimmt seit so 10 Jahren.

Bild
Pause mit Schlernblick, hier war um einiges mehr los als am Vortag auf der Seurasas-Hütte, was aber an der sehr leichten Erreichbarkeit liegt.

Bild
Und natürlich erstmal eine Marende vernichtet

Bild
Herrengedeck und links die zuvor gekaufte neue Wanderkarte, die Alte war einfach zu kaputt.

Bild
Hütten-Totale, die ist sehr klein aber auch gemütlich, sogar der Stadel daneben ist größer

Bild
Die Langkofelgruppe hat sich mittlerweile frei gemacht

Bild
Als Gegensatz dazu das Hotel oben am Goldknopf

Bild
Danach erst mal dem Weg zur Mahlknechthütte gefolgt, allerdings schon etwas davor abgebogen Richtung Laranzer Schwaige.

5. Edelweißhütte - Laranzer Schwaige - Rauchhütte

Nach der Einkehr ging es zunächst erst einmal auf dem breiten Fahrweg weiter, der noch an mehreren Hütten vorbei führt. Kurz nach der Alpenrosenhütte dann zur Laranzer Schwaige abgebogen. Dort allerdings erst einmal weiter, da ich am Ende mit dem Bus zurück nach Kastelruth fahren wollte, also machte als letzte Station die Rauchhütte Sinn, an der ich schon seit einigen Jahren nicht mehr vorbei gekommen bin. Ab der Laranzer Schwaige gehts ohnehin tw. auf dem Hans- und Paula Steger-Weg weiter

Bild
Langkofelgruppe

Bild
Hinten sieht man die Almrosenhütte, die hatte jedoch Ruhetag

Bild
Auch über einen Bach muss man drüber

Bild
Gemütlicher Wegverlauf, insgesamt war die Tour ohnehin eh sehr gemütlich

Bild
Wieder mal das Grödnertal

Bild
Und auch der Puflatsch kommt mal wieder dran

Bild
Später kommt man wieder in den Wald und quert zur Laranzer Schwaige, hier ist auch das einzige Stück mit einem schmäleren Pfad auf dem Abschnitt

Bild
Nochmals die Langkofelgruppe

Bild
Der einfache Weg führt dann mehr oder weniger Eben zur Laranzer Schwaige hinüber

Bild
Blick zur Hütte an de rmuss man vorbei, bevor es dann im Almgelände auch eher quer zur Rauchhütte geht. Dort dann gleich bis zum letzten Bus geblieben (fährt so spät leider schon um 17:30)

Bild
Rückblick Richtung Mahlknechthütte

Bild
Blick runter nach Saltria

Bild
Pitschberg und die Römerschwaige die bietet Appartments an, an der kommt man bevor es zur Rauchhütte geht vorbei

Bild
Bereits auf dem Themenweg angekommen bieten sich nette Ausblicke

Bild
Ziel anvisieren, blieb dann dort auch bis zum letzten Almbus sitzen und dann mit dem wieder zurück ins Tal gefahren.

6. Absacker auf der Rauchhütte

Nunja gegen 16:30 war die diesmal recht kurze Tour durch. Anschliessend noch ein Stündchen auf der Sonnenterrasse der Rauchhütte, die anscheinend schon mehrfach umgebaut wurde über die 25 Jahre, seit es in die Dolomiten geht (Sommer) War früher eine sehr gemütliche Hütte, mittlerweile ist das ganze etwas gehobener, obwohl man lediglich das bestehende Gebäude immer wieder erweitert hat. Dennoch mit nettem Ausblick in die Langkofelgruppe. Bei einem Blick runter nach Saltria war auch schon der letzte Bus nach Kastelruth losgefahren, also raus und danach gings in einer guten Halben Stunde wieder nach Kastelruth zurück.

Bild
Pause!

Bild
Auch an der LAngkofelgruppe wird es wieder bewölkter

Bild
Rückblick auf den zuvor begangenen Abschnitt nahe der Mahlknechthütte

Bild
Antonius (stammt aus einer lokalen Kleinbrauerei) mit dem Plattkofel dahinter

Bild
Rosengarten, bzw. dessen Ostausläufer

Bild
Fotogene Quellwolke an der Langkofelgruppe

Bild
Wenig später kam auch schon der Bus, also ab zur Haltestelle, die ist vllt. 100m von der Hütte weg, wenn überhaupt.

Bild
Nochmal der Rosengarten und die Roßzähne

Facts:

Bild
GPS-Track:

Aufstieg: 100hm
Abstieg: 600hm
Gehzeit: 3,5 Stunden
Strecke: 12,5km, davon 10,2km zu Fuss

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 14. Okt 2021, 18:51:58 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 20:34:10 
Online
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 47333
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

sehr schöne Bilder wieder, der Schlern ist immer wieder ein schöner Anblck, und das richtige Wanderwetter hattest du ja auch. :)

Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Ähnliche Beiträge

2021-11-28 - Endlich die erste echte Schneedecke
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Lambo-Benni
Antworten: 1
Dolomiten 2016 - Gitschberg-Jochtal (24.01.2016 (120 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Dolomiten 2014 - Neuschnee die 2. (17.01.2014) (59 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
2021-01-16 - Tiefschnee, Kälte und etwas Sonne
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Lambo-Benni
Antworten: 2
Dolomiten - Plose, bei Brixen (29.01.2011) (60 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Bild, Haus, Tour, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz