Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Sa 27. Feb 2021, 16:40:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 5. Jan 2021, 12:10:15 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 20:12:42
Beiträge: 7500
Wohnort: Tirschenreuth / nördlicher Oberpfälzer Wald / BAYERN (525m.ü.NN)
Hallo zusammen,

heute gibt es ein paar Bilder aus einem kleinen aber feinen Naherholungsgebiet welches so 15 Minuten von der Stadt enfernt ist. Es ist das Tal der Waldnaab. In dem Bericht von der Silberhütte hatten wir ja schon die Quelle der Waldnaab. Diese fliesst nun weiter und kommt irgendwann in Falkenberg an. Hier startet auch das Waldnaabtal. Es liegt mitten im Wald und hat eine Länge von 12km bis nach Windischeschenbach. Ab und an in den Verkehrsnachrichten wenn es Probleme auf der A93 gibt.
Die Waldnaab schlängelt sich hier durch Ihr eigenes Tal. Links und rechts geht es steil nach oben. Stellenweise liegt das Bachbett 50m tiefer als die Umgebung. Die Waldnaab gräbt sich hier durch Schwachstellen im Massiven Granitgestein. Wird man auf den Bildern dann auch noch sehen können. An den Hängen befinden sich auch ein paar ehemalige Burgen von denen teilweise noch etwas zu sehen ist. Aber nun zu den ersten Bildern.

Es gibt mehrere Punkte von denen aus man ins Tal kommt. Vom Wandererparkplatz aus kommt man direkt zur Blockhütte. Dort gibt es eine tolle Wirtschaft die im Sommer bestens besucht ist. Man startet auf ca. 490 müNN und dann geht es knapp 50m nach unten. Die Blockhütte liegt so auf circa. 450 müNN:

Bild

Bild

Auf einer sandigen schönen kleinen Strasse geht es teilweise sehr steil den Berg hinab. Genauso steil geht es dann auf der anderen Seite wieder hoch. Mit dem Fahrrad schon eine Anstrengung. Natürlich bewegt man sich komplett im Wald bei uns:

Bild

Hier ein erster Blick auf die in diesem Bereich ruhig dahinfliessende Waldnaab:

Bild

Man kann nun entweder den guten Weg durch das Tal nehmen, oder wie ich am Uferpfad entlang gehen. Dies ist nur für Wanderer geeignet da man auch über Stege oder Brücken muss:

Bild

Da sich die Waldnaab durch den Granit schlängelt.. natürlich immer mal wieder Granitfelsen auf und neben den Wegen:

Bild

Jetzt ein Blick auf den ehemaligen Burgstall „Schwarzenschwall". Die Burg wurde vermutlich im 13-ten Jahhundert gebaut. Im Jahr 1294 bereits stark verfallen stehen jetzt nur noch die Granitfelsen in der Landschaft:

Bild

Bild

Weiter durch das Tal auf der Seite des Uferweges. Teilweise liegt die Waldnaab nur still da... und gesäumt mit Granitsteinen am Ufer über welche man rüberklettern muss.....:

Bild

Bild

...dann gibt es aber immer mal wieder richtige Felsschwellen mit Granitsteinen welche sich quer durch den Bach ziehen..mit ein paar kleinen Stromschwellen:

Bild

Bild

Bild

Wie man sieht.... man wandert über kleine Stege welche teilweise im Granit besfestigt sind.. oder auf dem Hintergrund vom zweiten Bild eine Holzbrücke über die Waldnaab.. daher eher ungeeignet für Fahrräder. Ich bin dann über die Brücke und wieder zur Blockhütte. Man könnte noch ein paar km weiter wandern. Eventuell werde ich 2021 dann mal den restlichen Weg abwandern:

Bild

Bild

Entlang des Weges immer wieder stattliche Nadelbäume.... Durch die geschützte Tallage kann auch der Sturm den Bäumen kaum etwas anhaben..:

Bild

So, nun wieder an der Blockhütte angekommen. Für die Kinder auch ein kleiner Spielplatz mit einem Wasserrad. Im Winter bei Eis auch ein sehr schönes Fotomotiv. Auf dem zweiten Bild der schöne Weg für Fußgänger und Radfahrer.. natürlich für KFZ gesperrt:

Bild

Bild

Einer der mit am größten Bäume direkt an der Waldnaab.. Das Wasser tut dem Baum auf jeden Fall gut.. der Umfang des Stammes ist enorm...:

Bild

Da sich in diesem Bereich das Tal sehr weitet.. kann die Waldnaab schön gemächlich dahinfliessen..natürlich gibt es darin viele Fische:

Bild

Bild

Ebenfalls ein stattlicher Baum.. welcher aber sehr geneigt ist und wohl irgendwann umfallen wird..:

Bild

Hier der Blick auf die teilweise steil abfallenden Talwände.. immer mit Granitsteinen gesäumt.. auf denen auch die Bäume wachsen...:

Bild

Bild

Nun kommen wir zu einem Hotspot im Tal. Es ist das sogenannte Butterfass. Entstanden ist es aus einem Felssturz bei dem ein Teil der Talwände bis in die Waldnaab fiel. Bei wenig Wasser kann man die Waldnaab über die Steine überqueren. Bei viel Wasser jedoch lebensgefährlich da es kräftige Strömungen und Strudel gibt welche hier entstehen. Es ist deshalb so gefährlich, da auf einer Länge von 40 Meter der Niveau-Unterschied bei ca. 4 Meter liegt. Manche großen Steine haben auch tiefe Löcher, entstanden durch senkrechte Wasserstrudel, sogenannte Standwalzen. Die Durchmesser liegen dort so zwischen 30-70 cm:

Bild

Bild

Bild

Das oben geschriebene mit dem Felssturz ist die Realität. Natürlich gibt es auch hier Sagen. Angeblich wurde eine junge Frau von einem Ritter und seinen Gefolge verfolgt. Dort überquerte die Frau den Bach.. die Verfolger taten dies auch...
Als die Frau am anderen Ufer war, wurde Sie in einen schönen Baum verwandelt.. die ganzen Verfolger blieben als verwandelte Granitblöche in der Waldnaab liegen:


Bild

Immer wieder kämpfen sich kleine Bäche die Hänge hinab ins Tal.. dieser hier hat locker 50 Höhenmeter hinter sich.. aber auch nur einen kurzen Weg.. von der Quelle (es ist ein Fischteich) bis zur Waldnaab sicher nur ein guter halber Kilometer..:

Bild

Jetzt kommt ein kleines Bilderrätsel. WAS erkennt man bei der Granitformation ?:

Bild



Jap.. genau.. wenn man genau hinsieht erkennt man wirklich das Gesicht..:

Bild

Zwischen den Stromschnellen entspannt sich die Waldnaab wieder.. immer wieder stehen Granitblöcke und Formationen in der Gegend herum:

Bild

Wieder einmal zeigt sich im Tal.. ja Bäume können sich auch auf den Granitfelsen halten.. solange die Hauptwurzel gut fassen kann klappt alles..:

Bild

Ein letzter Blick auf das idyllisch gelegene Flustal.. mit komplett Wald im Tal und auf den Talhängen.. darin die im Sommer immer relativ ruhig dahinfliessende Waldnaab:

Bild

Jetzt habe ich auch Anfangs von der Blockhütte geschrieben.. jetzt auch ein Blick darauf. Natürlich zu Corona-Zeiten die obligatorischen Absperrungen. Aber die Hütte liegt wirklich idyllisch gelegen. Im Sommr an heißen Tagen kann man es wunderbar aushalten dort unten:

Bild

So das war dann ein mittellanger Bericht von einer Sehenswürdigkeit im Landkreis. Im kommenden Jahr versuche ich noch mehr Bilder zu machen auf die gesamte Länge des Tals. Dort kann man dank der Bewaldung und der Tallage es auch im Sommer an heißen Tagen recht gut aushalten. Dazu ja noch das kühlende Nass.
Sollte jemand Lust bekommen haben einfach googeln oder eine PM schreiben falls jemand Infos zur Anfahrt benötigt. Kommentare sind wie immer gerne Willkommen.

Schöne Grüße
Markus

_________________
Viele Grüße aus der kalten, nördlichen Oberpfalz (Landkreis TIR in Bayern - Regierungsbezirk Oberpfalz - 525müNN - bei Tirschenreuth in Nordostbayern)
Markus

"Hier gibt es das echte "bayrischen Sibirien"
Bild

"Der Landkreis der 1000 Teiche im bayerischen Sibirien läßt grüßen "
Avatar: 1: Grenzübergang Hermansreuth nach Tschechien vom Februar 2006
Avatar: 2: Bäume aus Raureif am frostigen Grenzkamm CZ/BY
Avatar: 3: Kräftiger Raureif am Grenzkamm CZ/BY im Jahr 2010
Avatar: 4: Schöner CB am Abend im Jahr 2008
Avatar: 5: Der Dylen in der Tschechischen Republik auf 939 müNN im Jahr 2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 5. Jan 2021, 12:10:15 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 5. Jan 2021, 13:16:10 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 23:13:19
Beiträge: 44375
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Markus,

sehr schön, die bemoosten Granitfelsen haben schon was. Danke fürs Zeigen!

Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Jan 2021, 20:17:22 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 20:21:07
Beiträge: 16162
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Wundervoller Bericht. Den Sommer sehn ich mir auch schon wieder her wenn ich die Eindrücke sehe. :)

_________________
Querdenken hat nichts mit Denken zu tun!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Der Fischhofpark in TIR im August 2020 (2020)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Markus
Antworten: 4
Dolomiti Superski 2020 - Carezza (20.01.2020) (132 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiti Superski 2020 - Heiligkreuz (21.01.2020) (126 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Monatsstatistiken und Zusammenfassungen Juni 2020
Forum: Wetterstatistiken und -Zusammenfassungen - Weather Statistics and Summaries
Autor: Markus
Antworten: 0
Dolomiti Superski 2020 - Obereggen (23.01.2020) (122 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Bild, NES, Nachrichten, Quelle, USA, Uni, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz