Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Fr 3. Jul 2020, 16:00:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 2. Mär 2020, 21:49:12 
Offline
F4
F4
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 1795
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
So Zeit für eine weitere Altlast, diesmal gings mal wieder nach Berwang. Ebenso wie die meisten Gebiete im Ausserfern eines, dass man am Wochenende meiden sollte, wenn die Tagesgäste aus einschlägigen Regionen kommen. Dort hatte man letztes Jahr angefangen eine EUB als Ersatz für den Thanellerkarlift zu bauen, man hat aber nur die kurze untere Sektion gebaut, jetzt muss alles von der 10EUB, vorher ein Schlepper rüber zu einem alten Kurvenlift, dort hatte ich dann tw. massive Wartezeiten (um 10 Minuten). Eingestiegen bin ich dann eh wie immer am Almkopf, nach dem Schitag dann aber noch kurz im Ort zur Sportalm gefahren, weil doch zu faul gewesen für den Fussweg von der Kombibahn aus.

1. Morgendliche Runden am Almkopf

Tja Ziel war es auch diesmal jeden Lift und jede Piste mindestens einmal zu fahren, hab dann auch faktisch alles durchgefahren auch einmal den Steilhang am Rastkopf, der aber heuer bisher noch nie gewalzt war. Den Anfang macht dann bei mir immer die Vorderseite also der Bichlbacher Teil, daher erst 3x die Kombibahn gefahren, bevor es nochmal rüber zum Sonnenbichllift ging, ein kurzer Dorflift. Daneben liegt die Sportalm, die hab ich dann Abends noch besucht, aber mit dem Auto rüber gefahren, war dann doch zu Faul für den 1,3km langen Weg, zumal es ja schon in Richtung Heimat lag.

Bild
Dann mal ab zur Ersten Abfahrt, hatte nen praktischen Parkplatz vorm Lift, am Meisten war nämlich in Berwang oben los, nach Bichlbach finden nur wenige hinüber

Bild
Blick rüber zum Daniel

Bild
Ausblick, im Hintergrund erkennt man das Zugspitzmassiv

Bild
Wieder unten angekommen, leider ist nur mehr ein Sportgeschäft an der Station, früher war da ein Gasthaus drin

Bild
In der Kombibahn, hab aber lieber den Sessel genommen, spart man sich das Abschnallen

Bild
Nett trassiert, bei den Bahnen rauf hat man auch kleine Talfahrstücke dabei

Bild
Wieder oben, diesmal die blaue gewählt, wobei aber alles durch den eher Roten Starthang muss, der Bär auf der Station könnte nen neuen Anstrich vertragen (kommt vom Ortsnamen nämlich Berwang)

Bild
Rüber in die blaue Variante

Bild
Mal ein Blick Richtung Heiterwang, der felsige Gipfel könnte der Tauern sein, soll im Sommer eine lohnende Bergtour sein allerdings siehts in dem Teil der Ammergauer Alpen mau mit Einkehrmöglichkeiten aus

Bild
Das Talfahrstück, diesmal fiel die wahl auf rot, aber mit Schlenker zum kurzen Sonnenbichllift

Bild
Blick talauswärts

Bild
Und ab zum Sonnenbichl

2. Kurzbesuch am Sonnenbichl und Rückfahrt

Tja unten angekommen, gings erst mal 3x an den kurzen Übungslift in Bichlbach. Dort dann 3x gefahren. Durch das, dass es deutlich abgekühlt hatte war der Schnee eher auf der härteren Seite, was mir aber lieber ist. Morgens hatte es bis etwa 800m minimal geschneit, aber das war dann Nachmittags ziemlich weg, da es maximal 1-2cm waren. Von den Temperaturen her bliebs den Tag über am Berg auf etwas unter 0°C also ausser da wo die Sonne reinknallen kann kein Sulz.

Bild
Rückblick auf der Verbindung, die erfordert egal in welche Richtung ein wenig Anschieben

Bild
Bei der 3

Bild
Ausblick bei der Zunftkirche

Bild
Pistenmäßig hats nur nen kurzen Übungshang hier

Bild
Also gleich wieder retour

Bild
Und nochmal mit der Almkopfbahn hoch, ist im ganzen Gebiet die Höhenmeterintensivste Anlage, der Rest ist maximal etwa 400hm am Stück

Bild
Wieder der Daniel, dem ich auch irgendwann mal aufs Haupt steigen muss, da Gruppenhöchster Ammergauer

Bild
Nochmal runter, mittlerweile war mehr los, der Großteil der Gäste kam aus den Niederlanden, hat man anhand der Sprachen gehört

Bild
Und rüber auf die Gegenseite, dort war einiges mehr los. Am heftigsten war der Andrang rund um den Thanellerkarlift

Bild
Downtown Berwang, dort hats übrigens ein paar Leerstände.

3. Wechsel zum Rastkopf

Tja oben Angekommen gings dann erst mal zum Bärenbadlift hinüber, wollte dort zunächst alles mal durchmachen, aber leider füllte es sich dann doch recht schnell, so dass es dann gleich Richtung Rastkopf ging. Leider kommt man mit der neuen Gondelbahn nicht um den Schlepper rum, da hieß es also erst einmal länger warten. Nach gut 5 Minuten war man aber da durch, am Nachmittag dann leider zu Spät gewesen da setzte es bei 3 Fahrten erst keine Wartezeit danach 2x meist um die 8-10 Minuten, daher nur 4x gefahren. Am Rastkopf war komischerweise genau gar nix los.

Bild
Oberhalb der Sunnalmbahn

Bild
Seitenblick, da Südhang und heuer generell zu mild gewesen schon Mitte Februar aper, kenn das sonst eher aus Besuchen im März

Bild
In der 4KSB

Bild
Blick übers Berwanger Tal hinweg

Bild
Und im kurzen Braunilift angekommen, danach kam nen Schikurs an also ein Häusl weiter

Bild
Blick von der Oberen Karbahn aus, warum man die nicht gleich komplett gebaut hat entzieht sich meiner Kenntnis, die untere Sektion mit 600m steht schon, weiter muss man aber mit dem Alten Schlepper

Bild
Ausblick rüber

Bild
Einmal das Warten am SL war erstmal genug, also ab zur DSB, da verirrt sich komischer weise kaum jemand hinüber

Bild
Vom Wetter her gabs einen Sonne-Wolken Mix, allerdings mit Vorteil für die Sonne

Bild
Blick runter, den Steilhang bin ich aber erst später gefahren. War holprig aber machbar

Bild
Blick rauf Pulver war keiner drin, harter Altschnee, aber eine zerfahrene Piste ist am Nachmittag auch ned schlimmer zu fahren. Man musste auf etwas Gras achten, sonst nix

Bild
Nochmal hoch, danach gings dann gleich zur Gemütlichen Kögelehütte. Auf der Terrasse sitzen ging sich auch diesmal wieder aus, klarer Vorteil am heurigen Mildwinter.

Bild
Recht abgeblasener Start, es ging auch an dem Tag oben am Rastkopf ein spürbarer Wind

4. Einkehrschwung und Abfahrt nach Rinnen

Tja oben angekommen, wählte ich dann natürlich die hintere Abfahrt an der Kögelehütte vorbei. Die liegt etwas abseits, man muss jedenfalls kurz vorher Schuss fahren um die Hütte zu erreichen. Im Sommer kann man da in einer gemütlichen Dreiviertelstunde Wanderung aus Berwang aufsteigen. Zurück gehts dann ausschliesslich über den Rinnerlift, wobei man ggf. auch vorbeischieben kann.

Bild
Rückblick zum Hönig, ein recht steiler Grasbuckel, war ja da im Sommer schon mal oben

Bild
Talblick die Wolken wurden weniger, passt

Bild
Ziel erreicht!

Bild
Hönig und das Kreuz bei der Hütte

Bild
Pause! Zunächst brauchte man den Anorak, später kam die Sonne besser durch, da reichte auch ein hochgekrempeltes Fleece

Bild
Mittag die bietet eher einfache Sachen, hab mich für die Hauswurst mit Knödel und Kraut entschieden, die war reichlich

Bild
Hütten-Totale, Mittags fanden dann doch mehr Leute hinter, aber auf den Abfahrten rund um den Rastkopf merkte man nix

Bild
Und noch was zum Verdauen diesmal gabs Obst, einen Marillenbrand

Bild
Kurz vor der Abfahrt von der urigen Kögelehütte

Bild
Und ab zum Rinnerlift, dort blieb ich dann auch erst einmal hängen

Bild
Tja Die Sonne heizt Mitte Februar gut ein, die Südhänge sahen eher wie Anfang März aus, aber bei dem Hin und her durchs Westwetter kein Wunder, den Schnee holt sich der nächste Wärmeschub wieder weg

Bild
Ziel erreicht, eine der beiden Varianten ging nicht, aber die haben, der Bereich ist nicht beschneit das beste rausgeholt in diesem Verhexten Winter.

5. Mittagsschi am Rastkogel

Tja nach der EInkehr gings erstmal nach Rinnen. Das Dorf gehört zur Gemeinde Berwang und hat 88 Einwohner, also sehr klein. Der Schilift ist auch eher so ein typischer kleiner Dorflift von 1966. Überhaupt ist das Eck dort hinten noch recht gemütlich geblieben, wobei es aber in Berwang abgesehen von der zu früh gebauten 10EUB eh eher ruhig zugeht. Das Gegenteil gabs dann 2 Tage Später auf der Ehrwalder Alm, da war es gesteckt voll. Nach ein paar Fahrten mit dem Schlepper gings nochmal zur DSB, die dann noch mehrmals fällig war. Genauer Dreimal bevor es noch einmal zum Schlepper ging.

Bild
Dorf-Totale wobei die Gemeinden in denen das Schigebiet liegt eh recht klein sind, nur jeweils 500-600 Einwohner

Bild
Im Schlepper, den gabs dann 3x, nettes Altes Teil knapp 100hm auf 320m Länge

Bild
Die Abfahrt dazu, leider ging nur die Linke die Rechte hab ich gar ned erst probiert war auch nicht ausgesteckt

Bild
Unten angekommen

Bild
Noch eine Fahrt mit dem Oldtimer, war an dem Tag mit Jahrgang 1966 die älteste benutzte Anlage

Bild
Schmale Verbindung zur DSB

Bild
Und wieder bei der DSB angekommen

Bild
Blick rüber zum Thaneller, davor die runtergekommene Rastkogelhütte, ähnliche Teile stehen im Zwischentoren aber mancherorts so herum

Bild
Diesmal aber den Steilhang gewählt, ging überraschend gut zu Fahren, aber einmal reichte mir dann doch

Bild
Rückblick hoch bei mehr Schnee wird der auch präpariert

Bild
Im Unteren Teil, danach erstmal in der Talstation aufs Klo

Bild
Hab mich dran gehalten ;)

Bild
Wieder oben angekommen, diesmal gabs dann die Umfahrung

Bild
Auf dem Weg runter kommt man wieder am Steilhang vorbei, nimmt aber nur das unterste Stück

Bild
Und nochmal rauf

Bild
Seitenblick

6. Rückfahrt zum Mooslift

Tja nach 3 Runden DSB, gings nochmal via Rinnerlift rüber und von dort dann mit einer 4. Runde DSB direkt zum Mooslift rüber, der über einen Ziehweg angebunden ist. In der Sonne wurde der Schnee aber dann doch schon wieder recht schnell pappig, vor allem an den Ziehwegen. Am kurzen Mooslift wars dagegen recht firnig, auch ungewohnt sowas Mitte Februar. Daher dort dann trotz kurzem Lift wieder mehrere Runden geblieben. Später musste man dann natürlich wieder zum Thanellerkarlift retour.

Bild
Ausblick beim Rastkopf

Bild
Rückblick

Bild
Auf der Hinteren Abfahrt die geht an einigen Stadeln vorbei

Bild
Wieder Rinnen

Bild
Wieder beim Schlepper

Bild
Und drin

Bild
So nochmal den Sessel genommen, diesmal gings aber wieder Richtung Berwang zurück, kam dann insgesamt auf 6 Runden an der DSB

Bild
Steiles Gelände, die DSB macht 424hm auf gut 1km Strecke, also ordentlich Steil

Bild
Nochmal in die Lechtaler geschaut

Bild
Diesmal wieder die Rote Variante gewählt

Bild
Schiweg zum Mooslift, an dem fuhr ich dann 4x, obwohl kurz

7. Mooslift+Thanellerkar

Tja am Schlepper angekommen gings dann dort mehrfach rauf und runter. Der Mooslift selber ist ja auch eher ein kurzes Ding. Hat aber mehrere Varianten, eine davon hatte schon recht wenig Schnee, war aber gut zu fahren. Steine waren da auch dank Wiese ein Fremdwort, überhaupt trotz wenig Schnee kaum Steine gefunden im Schigebiet, auch manch unbeschneite Variante ging, aber wohl auch eher durch den Betonschnee drunter. Nach den Runden dort, gings dann zum Thanellerkarlift, genau eine Fahrt hatte ich da ohne Wartezeiten, danach begann der Almabtrieb, hab trotzdem 3 Fahrten dort gemacht, auch wenns bei der letzten vom Warten extrem Grenzwertig war, 10 Minuten! Dazu ist mir dann auch noch ne Panne passiert (ein Mitfahrer (Urlauber) hatte sich zu spät sortiert, daher den Bügel verloren und selber abgeflogen. Passierte am Einstieg war mir aber peinlich den fand ich dann oben rauchend am Lift vor. naja zum Glück nix passiert ausser unfreiwilliger Schneekontakt. Die Schnapsregel hab ich da aber nicht angewandt, war ja in dem Sinn kein Sturz sondern eine EInstiegspanne.

Bild
Am Mooslift hier war nix los, komischerweise wird der Rinner Bereich meist rechts liegen gelassen, alle fahren nur Sonnalm oder Thanellerkar

Bild
Ausblick trotz Kürze hats hier 3 Varianten

Bild
Rückblick zum Rastkopf

Bild
Sprung in den Thanellerkarlift nur bei der 1. Fahrt war nix los, nach 14:00 wars da aber auch wieder schlagartig voll da mussten dann 5-10min Wartezeit eingeplant werden, zumal viele mit dem Schlepper nicht mehr klar kommen.

Bild
Ist aber auch recht tückisch die Erste Hälfte ist eher flach oben zieht er an

Bild
Auf einer der Abfahrten durch die Südausrichtung natürlich firnig-sulzig geworden

Bild
Unten der Intressante Durchschlupf, soll wohl eine Lawinenverbauung für den Nachfolger werden, wurde aber nicht fertiggebaut, da man zunächst nur die 1. Sektion gebaut hat. Wäre besser man hätte gleich beide Sektionen gebaut, auch wenns um den Oldtimer von 1969 Schade gewesen wäre

Bild
Blick zum Hönig samt Stillgelegtem Sektor, den will man ja auch irgendwann reaktivieren, würde das eher Leichte Schigebiet aufwerten

Bild
Wieder im Lift, da er 3 Abfahrten hat, musste ich noch einmal in die Schlange. Da dauerte es wg. diverser Pannen am Einstieg gleich mal 10min bis man drin war, aber kein Wunder wenn eine Moderne aber kurze 10EUB auf nen Alten Schlepper trifft, sind halt unterschiedliche Kapazitäten

Bild
Diesmal die vom Lift aus gesehen Rechte abfahrt genommen, abschliessend dann die ganz Rechts und runter bis zum Bärenbad

Bild
Unten angekommen es staute sich, waren dank mehrerer Stürze am Einstieg, leider mir auch passiert, aber den Fehler machte ein Mitfahrer, der hat sich weiter vorn eingehängt, stand Schief und da hats mich dann abgeworfen

Bild
Wieder im Lift nach 10 Minuten warten und eben dem Einstiegsmalheur

Bild
Unterer Trassenteil

Bild
Und der obere Steilere Teil, aber wirklich heftig ist der Lift nicht

Bild
Oben angekommen

8. Schinachmittag auf der Berwanger Seite

Tja oben angekommen gings dann erstmal runter, es waren ja noch 2 kleine Abfahrten beid er Oberen Karbahn noch nicht gefahren. Anschliessend gings nochmal kurz hinter zum Bärenbadlift und damit auch zum kurzen Braunilift. Leider war dann dort auch ein wenig los, aber keine wirklichen Wartezeiten mehr, bestenfalls ein paar Bügel/Teller oder auch Gondeln. Nachdem ich dort durhc war, gings dann noch zum Sektor Sonnenalm, also die Rückseite vom Akmkopf. Dort wars dann durch die Südlage recht weich, was auch so einige Hoppalas nach sich zog.

Bild
Wieder der Hönig

Bild
Und an der Oberen Karbahn

Bild
Auf einer der Abfahrten zur EUB, wieso man den ned komplett gebaut hat, aber vermutlich muss wieder gespart werden

Bild
Wetterspielchen

Bild
Auf der Broatla oder wie die heisst

Bild
Danach nochmal kurz zur Sonnalm, von dort halt nochmal die kleine Runde gemacht

Bild
Voller Parkplatz bei der Oberen Karbahn, die gelben Kennzeichen waren in der Überzahl wg. "Krokusferien" die entsprechen in den Niederländern unseren Winter bzw. den Österreichischen Semesterferien

Bild
Unten im Ort hats ein paar Große Leerstände, so auch das Ex-Hotel rechts im Bild, sah recht groß aus also durchaus sicher ein gehobeneres Haus

Bild
Und in der Sunnalmbahn

Bild
Ausblick von dort, die Bahn erschliesst wie die meisten in Berwang mehrere Varianten

Bild
Talblick bin dann nochmal zum Bärenbadlift rüber und zum Brauni

Bild
Im Braunilift, nimmt man den muss man sehr langsam fahren sonst spinnt der Kartenleser, weil man zu schnell am nächsten Lift ist. (unter 2min ist Doppelnutzung) also kommt man ned weg.

Bild
Blick zum Bärenbadlift, auch eine kurze Sache

Bild
Die Bärenbadpiste, anscheinend hat man die Verbreitet, hatte ich schmäler in Erinnerung

9. Letzte Runden in Berwang

Tja für die letzte knappe Stunde blieb ich dann noch auf der Berwanger Seite, bevor es dann gegen 16:15 wieder zurück nach Bichlbach ging. Dort dann noch 2x abgefahren. Einmal von Berwang kommend und zuletzt noch einmal komplett auf den Almkopf hoch. Höhenmeterrekorde sammelt man in dem Gebiet nicht, dafür gehts aber gemütlicher zu. Gegen 16:15 hatte ich dann von Berwang genug und da wars dann auch schon der "Almabtrieb" Die meisten Gäste sind da nämlich schon wieder Richtung Hotels abgezischt oder waren dann eben auf den Schihütten zu finden.

Bild
Gewusel beim EGGhof-Sunjet, bin da noch 2x gefahren, dann noch 2x rüber zur Sunnalmbahn

Bild
Hier war dann einiges los beim Jägerhaus oder wie die Hütte heisst

Bild
Thaneller mit der Abfahrt zum Egghof-Sunjet, da gings, aber die Abfahrt ist eh recht flach

Bild
So nochmal zur Sunnalmbahn sind dann weitere 2 Fahrten geworden

Bild
Liftkreuzung der 6er fährt im 2. Stock über die 4KSB

Bild
Danach folgt ein Talfahrstück, beide Bahnen zum Almkopf sind so trassiert, entweder wg. Topographie oder Wind ka

Bild
Wieder der Hönig

Bild
Und der markante Thaneller, steht auch auf meiner Sommerliste

Bild
So nochmal runter gefahren, danach gings auf die Bichlbacher Seite zurück

Bild
Seitenblick auf einige Häuser

Bild
Und rauf zum Almkopf

Bild
Noch ein Blick aufs Maskottchen, dann gings rüber nach Bichlbach

Bild
In der Abfahrt gegen 16:20 natürlich im Schatten da Nordhang

Bild
Im unteren Teil der Abfahrt, hab erst die blaue gewählt, danach die längere Rote

Bild
Unten nochmal rauf, da wars kurz nach halb 5, aber kein Problem die Kombibahn fährt bis 16:40, überhaupt wird im Ausserfern tw. recht lang gefahren.

10. Letzte Runde in Bichlbach

Tja unten angekommen gings noch einmal mit der Kombibahn rauf, diesmal die hintere Abfahrt genommen, die Rote, mit der man auch zum Sonnenbichllift kommt. Nachmittags kam natürlich der gefrorene Altschnee raus, zumal ja nur wenig Neuschnee durch die letzte Front kam. Also musste man dann mit eisigen Stellen rechnen. Auch auf zuvor Ausgeaperten Flächen waren vllt 2-3cm Gefallen, die sind in der Sonne auch am Berg schnell weg. Unten dann die noch fehlende 2a gewählt udn auf der 2 Rüber. Zum Schluss halt noch zur Sportalm, da musste ich aber das Auto bemühen aber es lag eh mit kleinem Umweg auf dem Rückweg. Nach der Pause gings dann mit Tankstopp bei Ehrwald wieder zurück.

Bild
Die letzte Fahrt gehörte dann wieder der Kombibahn gegen 16:30 eingestiegen

Bild
Im Oberen Teil

Bild
Ganz oben kam noch etwas Sonne hin, aber wenig später war man im Bergschatten

Bild
Im Mittelteil

Bild
Statt in die blaue gings weiter die Rote entlang, die dient auch als Verbindung zum Sonnenbichllift

Bild
In der 2a

Bild
Blick ins Zwischentoren, so heisst das Tal von der Zugspitze westwärts gen Reutte

Bild
Fast unten angekommen

Bild
Feierabend, hab dann noch ein nahegelegenes Lokal aufgesucht, Wechsel war mit dem Auto

Bild
Ziel anvisieren, derweil gewechselt, in die kleine Wirtschaft oben sollte es gehen

Bild
Totale der Zunftkirche

Bild
Und das Feierabendbier (es blieb nicht bei einem)

Bild
Im Eingangsbereich, ist recht klein die Kneipe. Das sind die beiden Hüttenzamperl, die gern mal ausfliegen

Bild
Rückblick, Abends steckt der Wirt immer Fackeln rein, die gehen über den Auslauf der Schipiste zu ner Brücke, dahinter ist das kleine Lokal

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 86km
Vmax: 83,6km/h

mFg Widdi

_________________
Avatar: Winteridylle Oberstdorf-Rohrmoos (Allgäu) am 23.11.2008


Zuletzt geändert von Widdi am Fr 6. Mär 2020, 20:28:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 2. Mär 2020, 21:49:12 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Mär 2020, 22:00:40 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 41735
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Widdi,

da hat ja das Wetter mal wieder gepasst, die Sonne hat geschienen. Und das Essen war natürlich wieder reichlich, so wie immer. Danke fürs Zeigen! :)

Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Ähnliche Beiträge

Wildschönau-Alpbachtal - Vorfrühling (01.02.2020) (127 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiti Superski 2020 - Carezza (20.01.2020) (132 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Corona Tour 3: Pellheimer Runde (22.04.2020) (59 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 2
Winklmoos-Steinplatte (14.03.2020) (130 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Garmisch-Classic - Zugtour (08.03.2020) (133 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Bahn, Bau, Bild, NES, Sport, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz