Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Mi 24. Jul 2024, 07:57:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 20. Jan 2024, 22:34:35 
Offline
F5
F5
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 23:41:46
Beiträge: 2247
Wohnort: Markt Indersdorf (484m)
Zeit für meine letzte Tour vor dem Dolomitenurlaub, der ja heuer wg. Kurzarbeit, fast schon gescheitert wäre (Findet aber mit etwas weniger Budget als 2023 nun doch statt). Diesmal gings um etwas Geld bei der Anreise zu sparen mal zur Abwechlung mit dem Zug in die Berge. Die Ausserfernbahn ist ja eine Strecke, die zwar in AT liegt, allerdings von der DB bedient wird. Weniger Schön war halt das sehr Frühe aufstehen und der Start gegen 5:00 nach Schuhwechsel am Bahnhof Röhrmoos und da ich in Garmisch einen Zug ausgelassen hatte, der um 18:05 stand Bereit war trotz 3-Teiler komplett voll, da gings dann doch lieber ne Stunde ins Sausalitos nebenan und mit dem Zug um 19:05 zurück.

1. Erste Abfahrten an der Almkopfbahn

Gegen 8:50 angekommen, durch die Bedarfshalte, an denen so einige Ausgestiegen sind kam der Zug etwas später als Geplant an, was aber bei Betriebsbeginn um 8.50 Uhr in Berwang verschmerzbar war. Leider wurden auch die Öffnungszeiten gestutzt auf 16:15, war dann weniger Optimal als ich dann Abends am Anderen Bichlbacher Bahnhof, nämlich dem vom Dorf (ab Pistenende etwa 500m zu Fuss) da erst mal ne Halbe Stunde stand. Kann allerdings auch sein, dass die ab Februar länger läuft, weil bisher war ich ja immer erst im Februar in Berwang-Bichlbach und dann meistens mit dem Auto. Bin dann erstmal die Talabfahrtsvarianten gefahren, dann wie immer rüber zum Sonnenbichllift.

Bild
Oben angekommen, ich bin übrigens in Berwang, da ja die Regionalbahn von Garmisch nach Pfronten-Steinach auch dabei ist immer noch im Gültigkeitsbereich des 49€ Tickets und die lokalen Schibusse z.B: in Ehrwald oder Lermoos kosten eh in Wintersportausrüstung und für Saisonkartenbesitzer nix

Bild
Im oberern Teil, da Nordhang recht Schattig gewesen, dazu dank Inversion oben um 0°C unten wars dann am Bahnhof Bichlbach-Berwang am Abend recht frisch. Es gäbe aber auch einen Überdachten Wartebereich (Glaskasten)

Bild
Blick in die Umgebung

Bild
Blick gen Zugspitze

Bild
Hier sich dann für die Blaue Variante Entschieden

Bild
Ausblick Richtung Heiterwang und Reutte, beides auch mit dem Deutschlandticket erreichbar

Bild
Wieder im Lift

Bild
Blick in den Berwanger Teil, die Nordseite ist im Jänner lange Schattig

Bild
Wieder an den Almkopfabfahrten, bin dann insgesamt 5x dort entlang gefahren.

Bild
Blick runter in den Ort bin dann erst mal zum Sonnenbichllift weiter, hab dann am Abend allerdings die Abfahrt ins Dorf gemacht und zum dortigen Bahnhof gegangen

Bild
Talblick sämtliche Teilgebiete der Tiroler Zugspitzarena sind aus München auch mit dem ÖPNV erreichbar.

Bild
Rückblick

Bild
Und ein Ausblick in den Ort

Bild
Blick Richtung Grubigstein und co. Auch im Sommer für Wanderungen kann man auch mal den Zug nehmen, statt das Auto

Bild
Hier gings dann zum Sonnenbichllift, auf der Verbindung war etwas wenig Schnee, aber machbar

Bild
Rückblick

Bild
Bis man bei der Zunftkirche ankommt, da nordseitig eben noch sehr Schattig im Jänner, die Südseite in Berwang ist auch im Hochwinter recht sonnig.

2. Kurzbesuch am Sonnenbichllift und Wechsel nach Berwang

Unten angekommen noch 2x den kurzen Sonnenbichllift gefahren, bevor es über die Flache Ziehwegverbindung wieder vor zur Almkopfbahn ging. An Dem Tag waren übrigens Alle Lifte geöffnet, ein Wechsel ist aber da Berwang-Bichlbach groß genug für einen etwas gemütlicheren Tag ist (35km Pisten) nicht nötig. Nach 2x Sonnenbichl gings dann wieder vor Zur Almkopfbahn und auf die Sonnenseite. War am Ende der bisher günstigste Schitag der laufenden Saison (53€ Gesamtkosten für die beiden Einkehrschwünge)

Bild
Unten angekommen der Schlepper ist von 1978, also schon älter, allerdings mit 50hm eben komplett ein Dorflift

Bild
Ausblick am Ortsrand, Abends bin ich noch dem Nicht gestreuten Privatweg vom Badesee weg gefolgt um den Fussweg zum Bahnhof zu verkürzen, wobei man den in dem Kleinen Ort auch schon nach wenigen Minuten erreicht

Bild
Winterlandschaft auf dem Rückweg nach 2 kurzen Runden hat man halt am Sonnenbichllift alles gesehen und eben Morgens um 9:30 sehr Schattig

Bild
Wieder in der Kombibahn, bei der Nächsten Fahrt blieb die leider oft stehen, vermutlich ein kleines Technisches Problem

Bild
Trasse ich hab immer die Sessel genommen, in Berwang hats dann noch eine grad mal knapp 600m Kurze Gondelbahn, da nervt eine EUB mehr als dass sie nutzt, wurde wohl wg.d er Schischulen so gemacht.

Bild
Oberer Trassenteil

Bild
Und ein Weiterer Ausblick

Bild
Zum 2.

Bild
Wieder im Mittelteil, da auch im Flachland Schnee lag und sehr viele Busse da waren, war es Phasenweise sehr voll

Bild
Wieder der Blick zur Zugspitze

Bild
Und runter ins Dorf, kriegt wohl um Die Jahreszeit nur wenig Sonne

Bild
Auf dem Schattigen Zieher zurück zur Almkopfbahn

Bild
Rückblick

Bild
In Berwang angekommen dann mal gen Hönig rüber geschaut

3. Erste Runden in Berwang

Oben in Berwang angekommen, ging es dann nachdem auf der Brrgfahrt die Almkopfbahn warum auch immer gleich 5x stehen geblieben ist direkt Richtung Thanellerkarlift hinüber. Leider in die Stoßzeiten Geraten was mit bis zu 10min Wartezeit bestraft wurde, auch weiter hinten am Rastkopf war viel los. Dürfte mit den Vielen Busgruppen an dem Tag zu tun gehabt haben. Ich hab von oben Runtergeschaut rund um Berwang mindestens 25 Reisebusse, die ne Tages- oder Wochenendfahrt nach Berwang gemacht hatten

Bild
Wieder der Hönig

Bild
An der Sonnalmbahn vorbei, mit Mittlerweile 31 Jahren schon ein Oldtimer eine ältere 4KSB

Bild
Im Steilhang

Bild
Und ein Blick gen Thaneller, der auch noch auf der Sommerliste steht, dann aber, da man erst ab Berwang mit 1000hm Anstieg rauf kommt mit dem Auto, auch eine Zuganreise ist machbar

Bild
Blick Richtung Rastkopf

Bild
Im Loch angekommen, hier muss man dann immer per Bärenbadlift zurückschaukeln

Bild
Sprung zum Egghof-Sun-Jet wo es recht voll war

Bild
Und der Blick nach Berwang hinab, rüber hats einen totalen Salst, man muss erst mit der Großen Karbahn fahren, die aber auf der Hälfte der Schlepperstrecke endet und dann den 55 Jahre alten Schlepplift

Bild
Dazu Kaiserwetter

Bild
Wieder der Hönig, unterhalb gabs mal einen Lift, wenn der mal reaktiviert würde und die Neue Bahn, die seit Jahren hoch ins Thanellerkar geplant ist dazu, dann wäre das ein sehr gutes Schigebiet, Abwechslungsreich ist es obwohl klein eh und eben auch mit dem 49€-Ticket zu Erreichen!

Bild
Am Thanellerkarlift, Jahrgang 1969

Bild
Nach 8min Wartezeit endlich drin, es waren am Nachmittag auch noch 3-5 Minuten, allerdings hat man dafür 3 dank des Alten Lifts recht leere aber nette Abfahrtsvarianten zur Auswahl

Bild
Links war ein Kinderschirennen, nicht das einzige an dem Tag

Bild
Im Lift, falls mal die längere EUB kommt, bitte mit Durchfahrbetrieb nicht wie am Rosengarten mit Umstieg an der Mittelstation, die 2. Sektion ist ja schon seit Jahren geplant

Bild
Wieder der Hönig

Bild
Und im Zieher gen Rastkopfbahn, hier muss man dann kurz über die Talstraße drüber, also Abschnallen und dahinter schieben, ist man da aber angekommen ist es Schifahren wie vor rund 30 Jahren

4. Auf dem Weg zur Einkehr

Vor Ort bin ich dann erstmal die DSB hoch, auch da knapp 5 Minuten Wartezeit. Es war auch der Steilhang offen, unbeschneit aber fahrbar, man musste oben einigen Grasstellen ausweichen, bevor man ind en Hang kann, Die Schwarze Piste schob ich etwas auf und dann eben an der Kögelehütte eingekehrt, meine Lieblingshütte im Gebiet, dort ging trotz nur beschränkt Sonne auf der Terasse sich trotz Temperaturen um -3°C eine Einkehr aus, ich zieh ja bei Kaiserwetter bei Temperaturen ab -3°C die Einkehr auf der Terrasse einer im Lokal vor. Danach bin ich erst mal in Rinnen und am Rastkopf geblieben, bevor es ab ca. 14:00 wieder Richtung Berwang und Bichlbach ging.

Bild
Seitenblick

Bild
Der Zieher ist zwar unbeschneit aber landschaftlich schön

Bild
Nach einer Straßenquerung kommt man an de rmittlerweile 30 Jahre alten DSB Rastkopf an, finde die aber für den Sektor völlig ausreichend, zumal es ja in dem Sektor keine Beschneiung gibt

Bild
Ausblick aus einer der Naturschneepisten am Rastkopf, nettes Panorama in die Lechtaler Alpen und nie voll

Bild
Wieder ein Talblick, Richtung Zwischentoren bzw ins Ausserfern hinüber

Bild
Thaneller vom Rastkopf aus mit 1744m der Höchste Punkt im Schigebiet

Bild
Ausblick mal wieder

Bild
Und noch ein Seitenblick aus der Abfahrt zur Kögelehütte, da ich für den Gegenanstieg Schwung geholt hatte kein Problem gehabt

Bild
Rückblick zum Hönig

Bild
Und in Richtung Lechtaler Alpen

Bild
Und schon bei der Pause

5. Einkehrschwung an der Kögelehütte

Gegen 11:00 gings dann wie bei mir in AT üblich zum Einkehrscheung, natürlich wenn ich in Berwang-Bichlbach bin an der Kögelehütte. Zum einen ist die sehr urig und gehört dem Örtlichen Schiclub, zu Essen gibts eher einfache Sachen und da gabs dann wie immer die Hauswurst mit Kraut und Speckknödel für faire 14,50€ Da Kaiserwetter fiel die Einkehr dann etwas länger aus, leider schluckt Mitte Jänner der Wald ganz schnell die Sonne, aber mit Anorak war es bei ungefähr -2°C noch gut Auszuhalten.

Bild
Das Wetter spielt mit

Bild
Und noch die Fahrkarte, ich hab mir ja Extra ne Chipkarte geben lassen, da das Handy ggf. mal leer sein kann, mit der bin ich per ÖPNV bis Bichlbach-Almkopfbahn gefahren, nur die ersten 8km je Richtung waren mit dem Auto

Bild
Blick gen Hönig

Bild
Pause!

Bild
Totale der Urigen Hütte

Bild
Noch das Gute Mittagessen dazu, die haben da eher Einfache Sachen, und Selbstbedienung nach dem Bayrischen System (man bestellt und kriegts an den Tisch gebracht)

Bild
Der Schnaps war dann obligatorisch, natürlich ein Zirbenschnaps, ich trink wenn in Tirol (Egal ob Nord- Ost oder Südtirol nix anderes)

Bild
Noch der Hönig

Bild
Und die Hütte bei der Abfahrt, als es dort schon Schattiger wurde (12:30 Uhr)

6. In Rinnen

Nach der Einkehr, bin ich dann rüber Nach Rinnen, an dem Dortigen fast 60 Jahre Alten Schlepper wurden trotz nur einer kurzen Piste, die Geöffnet war, der Verbindung die sehr dreckig war bin ich dann gleich 4x Gefahren nach einer Runde über den Rastkopf und da war dann auch Absoluter Kitsch angesagt. Kaiserwetter, ein schon Älterer Lift und wenig los. Anders als drüben im Kerngebiet, wo es auch Nachmittags tw. mehrere Minuten Wartezeit gab.

Bild
Auf dem Weg zum Rinnerlift

Bild
An Stadeln vorbei

Bild
In der 18 war wie alles am Rastkopf tw Steiniger, aber dafür komplett Naturschnee, Schneekanonen hats in dem Sektor keine

Bild
Am Rinnerlift angekommen, noch ein klassischer Dorflift in netter Landschaft

Bild
Winterkitsch, bin dann gleich 3x an dem Schlepplift anno 1966 gefahren, auf Naturschnee und die Piste ist kurz aber schönes Panorama, sind dann da sogar 4 Runden geworden

Bild
Auf der Piste mit dem kleinen Ort am Hang

Bild
Blick in die Umliegende Bergwelt

Bild
Rückblick in die Rinnerpiste

Bild
Seitenblick zum Schlepper

Bild
Im Lift, Kurzbügel hat er nicht mehr, aber dennoch eine schöne Oldschool-Ecke

Bild
Die Abfahrt wurde nochmal wiederholt

Bild
Und dann gings wieder zum Rastkopf die DSB aus den 1990er-Jahren macht auf gut 1km Strecke 425m Höhenunterschied

Bild
In der DSB Angekommen

Bild
Kurz Vorm Steilhang angekommen, der wurde dan auch mal Befahren, etwas Schneearm, aber da es sich meist nur um Herausschauendes Gras handelte gings dennoch

Bild
Oberer Trassenteil

Bild
Oben angekommen

7. Am Rastkopf

Wieder an der Bergstation folgten dann noch 4 Runden an der Rastkopfbahn und auch mal eine Abfahrt auf dem Rastkopf-Steilhang. Von oben hat man dann gut erkennen können, dass aufgrund eines Kinderschirennens der Mooslift eine Warteschlange hatte, also blieb ich erst mal bis 14:00 im Rastkopf-Sektor und sämtliche Abfahrten, sowie einmal den Rinnerlift zu nehmen. Leider waren auch an der DSB immer kurze Wartezeiten (2-3min)

Bild
Zunächst gings dann erst mal mit Blick auf den Heiterwanger See Richtung Kögelehütte und die Dortige Abfahrt noch mal mitnehmen

Bild
Seitenblick Richtung Lechtaler Alpen

Bild
Blick Richtung Ammergauer Alpen glaube ich

Bild
Noch an der Kögelehütte vorbei, danach kamen die 3 vorderen Abfahrten dran

Bild
Zurück gings dann auf der 21

Bild
Und wieder per DSB retour

Bild
Mal wieder ein Ausblick, wohlgemerkt noch im Geltungsbereich des Deutschlandtickets icon_mrgreen

Bild
Und wieder der Thaneller

Bild
Nun kam der Steilhang dran, war offen aber tw. Schneearm, allerdings konnte man das gut Umfahren

Bild
Blick gen Berwang hinüber

Bild
Recht schattig im unteren Teil

Bild
Und später noch einen Ausblick Richtung Reutte

Bild
Danach noch die Rote, normale Variante

Bild
Sowie ein Blick zum Mooslift, hab dann erst mal noch eine Runde Rastkopf dran gehängt

Bild
Auf dem Weg Richtung Mooslift, Schlange zu lang also eben die 22 genommen

Bild
Also nochmal die recht Steile DSB mitgenommen, danach wars aber Zeit für den Rückweg nach Bichlbach

Bild
Standardblick im Sektor

Bild
Und wenig Später doch zum Mooslift weiter

Bild
Blick rüber der Ziehweg über die Schibrücke ist immer absteigend genug, dass man wenn man die Brettln laufen lässt nicht schieben muss

8. Wechsel zum Thaneller-Sektor

Nach einiger Zeit am Rastkopf gings dann noch für 3 Fahrten zum Mooslift hinüber, die Schlange vom Schirennen verkürzte sich zum Glück recht schnell, allerdings schon nervig wenn man für einen 230m kurzen Lift 1-2min wartet. Danach gings wiede rauf die Thanellerseite, wo man ja 2 kurze Moderne Bahnen hingestellt hat, die dann auf einen Alten Kurvenschlepper aus den 1960er-Jahren treffen

Bild
Im Mooslift, wie die meisten Lifte im Gebiet bedient der mehrere Varianten, allerdings eben sehr kurz

Bild
Blick zum Gegenhang

Bild
Und noch auf der rechten Abfahrt gewesen, danach gings Rüber Richtung Thanellerbahn etc.

Bild
Rückblick zum Rastkopf

Bild
Und ein Sprung zur Thanellerbahn, die fuhr ich an dem Tag 2x ebenso wie die Obere Karbahn 1, die mit 566m sehr kurz geraten ist

Bild
Bin dann noch zur 10EUB weiter, da mir am Schlepper noch zu viel los war.

Bild
Noch ein Blick gen Roter Stein und Hönig

Bild
Bevor es per 10EUB dann zum Thanellerkarlift ging

Bild
Hönig-Totale

Bild
Und im Schlepper angekommen

9. Am Thanellerkarlift

Gegen 14:30 am Schlepper angekommen, gings den dann noch 3x entlang, immer wieder mit wechselnden Varianten, der hat ja ebenso wie die meisten anderen Lifte mindestens 2 oder mehr Varianten zu Bieten. Die Wartezeiten wurden am Nachmittag dann auch erträglicher (maximal 3 Minuten), hatte allerdings an dem Tag mit weitaus weniger Andrang gerechnet, jedenfalls hat Berwang bzw. die Zugspitzarena, wobei ich nicht Weiß wie viel in den anderen Gebieten los war kein Spürbares Jännerloch mehr, kann aber auch am Schönen Wetter und Schnee bis ins Flachland gelegen haben, zumal man ja Mautfrei oder auch mit der Bahn aus München bzw. Garmisch anreisen kann. Bin dann noch 3x am Schlepper gefahren und dann rüber zum Sonnalm-Sektor

Bild
Rückblick gen Rastkopf

Bild
Talblick in den Ort hinüber

Bild
Blick rüber Richtung Lermoos mit der Gartnerwand

Bild
Nochmal der Hönig, an dem gabs früher auch Lifte, schade, dass man den Sektor stillgelegt hat, so ist nur noch der Rastkopf interessant, der Größte Teil des Gebiets ist eher blau-rot

Bild
Im Schlepper bei dem Kaiserwetter auch schon wieder ein Fall für die Kitschabteilung

Bild
Blick hoch gen Thaneller, der ja noch in meiner Sommerliste ist, aber wohl eher als Autotour

Bild
Und ein Blick an die "neue" Mittelstation

Bild
Auf einer der Abfahrten

Bild
Ausblick im Flachstück

Bild
Und ein Sprung ganz rauf

Bild
Wieder in der 13, die linke Abfahrt ist mein Liebling da recht steil

Bild
Talblick von der Thanellerkar-Bergstation

Bild
Sowie ein Rückblick in den Hang

Bild
Bin danach per Thanellerbahn weiter, da ich ja eh Richtung Egghof-Sunjet wollte

Bild
Seitenblick zur Verbauung am Thanellerkarlift, da fährt man durch ne Art offenen Tunnel vorbei

Bild
Und eben Weiter Richtung Egghof-Sunjet rüber.

10. Wechsel nach Berwang-Sonnalm-Sektor

Wieder am Thanellersektor angekommen, gings dann Hauptsächlich an Egghof-Sunjet und Sonnalmbahn entlang. Da blieb ich dann noch bis gegen 15:40 an den Sonnigeren Pisten am Südhang oberhalb Berwang. Auch ein oder 2x ins Loch und zum Braunilift, bevor es dann langsam wieder Richtung Bichlbach ging und von dort aus dann runter ins Dorf zum Bahnhof Bichlbach-Berwang, da der kein Bedarfshalt ist. Der kam oh Wunder, da die DB die Strecke bedient tatsächlich pünktlich.

Bild
Blick über den Speichersee hinweg gen Hönig

Bild
Winterstimmung am Nachmittag

Bild
Nochmal der markante Thaneller

Bild
Danach gings zur Sonnalmbahn weiter

Bild
Nochmals der auf 1336m gelegene Ort

Bild
Hönig und die Kirche von Berwang

Bild
Danach gings per Sonnalmbahn weiter

Bild
Auf einer der Abfahrten an der Sonnalmbahn

Bild
Für mich gings dann in den Steilhang hinab

Bild
Und zum Braunilift, der hätte 2 Minivarianten, bin dann aber lieber zum Bärenbadlift weiter

Bild
Im Bärenbadlift angekommen

Bild
Die Piste dazu, fehlte noch aber wie viele Abfahrten in Berwang sehr kurz

Bild
Wieder ein Talblick Richtung Egghof-Sunjet

Bild
Rückblick zum Bärenbadlift

Bild
Wieder der Hönig und viel Leerstand

Bild
Auf der Rückfahrt zur Heiterwanger Hochalm, dank Südhang trotz Kälteperiode tw. apere Stellen, alte Schispuren

Bild
Im oberen Teil der Sonnalmbahn

Bild
Es fehlte noch die blaue Abfahrt nach Berwang die danach geentert wurde

Bild
Seitenblick zum Thaneller

11. Wechsel nach Bichlbach

Nachdem ich erst mal die Schlepper genommen hab, gingen sich noch Fahrten am Egghof-Sunjet und auch an der Almkopfbahn aus. Bin dann erst mal wieder zur Sonnalmbahn rüber, dort noch 3x gefahren, bevor es dann Rüber zum Nordhang ging. Dort gingen sich kurz vorm Betriebsschluss, leider 16:15, wobei ich aber nicht Weiss ob das nun Permanent so ist oder, weil schon Mitte Jänner dort gefahren, üblicherweise steuere ich Berwang am liebsten im Februar an. noch 2 Talabfahrten aus.

Bild
Wieder der Hönig

Bild
Und der Thaneller

Bild
Es ging dann nochmal auf die Egghofpiste rüber, wo kaum noch was los war

Bild
An dem Alten Hotel vorbei, hoffentlich reißens das bald ab oder erneuern das Teil. Ich kenn das nur als Leerstand in all den Jahren, die ich da vorbei gekommen bin.

Bild
Und ab zur Sonnalmbahn mit 31 Jahren schon älter.

Bild
Nochmals die Berwanger Kirche

Bild
Und ein Seitenblick zum Egghof-Sunjet, ne kurze 6KSB

Bild
Danach gings wieder rauf und noch einmal nach Berwang hinab

Bild
Gegenüber schaut der Daniel rüber, im Nordhang gings dann noch 2x ins Tal hinüber, bevor es um 17:15 mit dem Zug wieder nach Garmisch ging und weiter nach München, wobei ich aber lieber den um 19:05 genommen habe der um 18:05 war mir zu voll!

12. Letzte Abfahrten und Rückfahrt

Oben angekommen gings dann noch für 2 Runden, es war da schon so 15:55 oder sowas nochmal zur Almkopfbahn die ich dann noch für eine Bergfahrt genutzt hatte, allerdings ging die letzte Abfahrt dafür halt ins Dorf, da der dortige kleine Bahnhof eben generell angefahren wird und nicht wie Viele andere Haltepunkte auf der Ausserfernbahn als Bedarfshalt. Der Fussweg war ja zum Glück mit 500m eher kurz, nur am Abend bis zu 16h die Füße in Schischuhen Stecken zu haben ist nicht angenehm. Im Sommer beim Wandern gibts da mehr Potenzial, weil man weitaus weniger Gepäck hat. Gegen 21:30 war ich dann wieder im Auto und eben die 8km zurück gefahren, ganz ohne Auto gehts dann wegen des ganzen Gepäcks doch nicht, wobei ich eh nur bis zum Nächsten praktikablen S-Bahnhof gefahren bin (Röhrmoos und da ist ein 20-40min Takt)

Bild
Bereits in der Talabfahrt nach Bichlbach, bin dann bis runter und nochmal hoch, wobei die Letzte Abfahrt rüber ins Dorf ging

Bild
Unten war dann eine der beiden Roten Pisten dran

Bild
Die schraubt sich aber auch erst mal Richtung Dorf, bevor die abbiegt

Bild
Dorfblick

Bild
Wieder im Lift, bin dann die Nciht beschneite 2a hinab und bis ins Dorf runter, wo es dann nach kurzem Fussweg (500m) an den Bahnhof ging

Bild
Oben angekommen gabs ne Nette Abend/Nachmittagsstimmung Richtung Berwang rüber

Bild
Dämmerstimmung bei der Heiterwanger Hochalm

Bild
Danach gings über die 2a und 3a ins Dorf hinab

Bild
Ausblick zum Daniel rüber, der zu den Ammergauer Alpen gehört

Bild
Auch gen Norden beginnt es zu Glühen, der Markante Berg ist entweder der Säuling oder der Tauern

Bild
Auch Richtung Zugspitze beginnt das Alpenglühen

Bild
Mal ein Ausblick kurz vor der Abfahrt rüber ins Dorf

Bild
Zum 2. das Zugspitzmassiv glüht

Bild
Man kommt dann am Sonnenbichllift raus, bin dann noch 150m weiter zur Straße gefahren, erst da mussten die Schi abgeschnallt werden

Bild
Und zum 3.

Bild
Unten angekommen

Bild
Am Bahnhof hieß es dann, weil früherer Betriebsschluss 40min Wartezeit (bei 16:45 hätts genau gepasst), hätte aber auch in der Nähe in ein Lokal gehen können.

Bild
Sprung nach Garmisch, da bin ich dann erst eine Stunde Später weiter, weil mir der Zug gegen 18:00 zu voll war, also nebendran noch ins Sausalitos

Bild
Und einen Radlständer Zweckentfremdet ;)

Facts:

Strecke: 72,8km
Vmax: 80km/h

mFg Widdi

_________________
Save Ukraine Stop War!

Rettet die Ukraine, Stoppt den Krieg!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 20. Jan 2024, 22:34:35 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 20. Jan 2024, 23:22:51 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 58069
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Sehr schöne Bilder wieder, eine ruhige Winter-Hochdruckstimmung ist das. Danke fürs Zeigen! :)

_________________
Es gibt immer zwei Gründe für eine Entscheidung, nämlich eine offizielle und eine tatsächliche. Manchmal sind beide gleich, aber oft unterscheiden sie sich weit von einander.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Kampenwand - Goldener Herbst (13.10.2023) (186 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
St. Johann - Schneearm (14.01.2023) (119 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 3
Schiwelt - Wechselhaft (26.02.2023) (155 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Kössen- Wechselhaft (11.03.2023) (122 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Gamskogel - Kaisertal (20.05.2023) (154 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Tags

Bahn, Bild, Geld, Liebe, Reise, Schuh, Tour, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz