Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Di 22. Okt 2019, 11:56:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1867 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 25. Jul 2019, 10:47:33 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 14458
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Ich glaube nicht dass er eine Mehrheit für die No-Deal-Option finden wird und das ganze Gehabe jetzt rein taktische Gründe hat um die EU unter Druck zu setzen doch weitere Zugeständnisse zu machen. Ich hoffe die EU springt darauf nicht an, dann sehe ich auch weiterhin gute Chancen auf ein 2. Referendum und das Scheitern des Brexits.

Hoffe ich bin nicht zu optimistisch und die Trump-Kopie etabliert sich nicht.

_________________
Deutsche Waffen, deutsches Geld, töten auf der ganzen Welt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 25. Jul 2019, 10:47:33 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 25. Jul 2019, 13:12:17 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39157
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Benni,

wundert mich fast, dass du das jetzt sagst, denn du warst ja von Anfang an überzeugt, dass sich das Original etabliert, was dann leider auch geschah. Diesmal wär's mir lieber, wenn du Recht hättest...

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 25. Jul 2019, 19:45:18 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10328
Das wäre mir auch lieber. Die Grenzkontrollen - Ja, es gibt sie in Richtung Großbritannien! -sind doch schon streng genug. Und wenn die aus der EU austreten, dann werden die noch strenger, weil dann auch die "Unbescholtenen" kontrolliert werden.


Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 28. Jul 2019, 17:49:10 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39157
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Heute müssen wir uns doch mal wieder Tump "widmen". Der hat heute einen bitterbösen Tweet gegen den Kongressabgeordneten Elijah Cummings losgelassen. Der langjährige Abgeordnete war schon Mitglied der Bürgerbewegung in den 60er Jahren und hatte in einer Sitzung vergangene Woche sehr deutlich gesagt, was er vom Umgang der Grenzer an der mexikanischen Grenze insbesondere mit den Kindern hält. Das hat natürlich dem dicken Donald nicht gepasst und er bezeichnete heute den Wahllkreis von Cummings in Baltimore, Maryland als "gefährlichen, schmutzigen, rattenverseuchten Saustall", der viel gefährlicher sei als die texanische Grenze und wo kein Mensch leben wolle. Da hat er aber inzwischen auch schon einiges dafür einstecken müssen. Und da die Stadt mehrheitlich von Afroamerikanern bewohnt wird, ist das auch wieder ein neuer Ausdruck des Rassismus bei Trump. Es wird wirklich zu viel, man kann nur hoffen, dass der nächstes Jahr abgewählt wird.

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 28. Jul 2019, 19:44:19 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10328
Das hoffe ich auch. Aber die Geschichte hat gelernt, dass Rechte leider allzu gute Rhetoriker sind und sie deswegen sich regelrecht wie Parasiten an ihre Wähler heften.


Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 28. Jul 2019, 22:28:29 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39157
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Vor allem verstehen sie es, recht populistisch daher zu reden. Ob das, was sie dann sagen, der Realität entspricht, das ist ihnen relativ egal. Das war schon bei Goebbels so und das ist bei den Rechten noch heute so. (war aber auch bei den kommunistischen Regimen (Warschauer Pakt, oder heute in China oder Nordkorea) auch zuweilen nicht anders).

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jul 2019, 19:55:04 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10328
Ja eben. Hauptsache sie reden das nach, was an Stammtischen nach einer gewissen Menge alkoholischer Getränke so erzählt wird. Da "kürzt" man auch gewisse Zusammenhänge "ab", da das Gehirn unter Alkoholeinfluss nicht so gut arbeiten kann.


Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Jul 2019, 17:43:34 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39157
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Das kann man so auch nicht generalisieren.

Natürlich fanden die Anfänge der NSDAP in Bierkellern statt. Und es gab auch Alkoholiker wie Robert Ley und Walther Funk (und natürlich den Morphinisten Göring). Aber der Chefstratege, Goebbels, war bestimmt kein Alkoholiker. In vielen Fällen ging es damals eher darum, dass die Leute, die der NSDAP zustrebten, gebrochene Existenzen waren. So war es eben auch bei Goebbels, der erstens nicht in den 1. Weltkrieg hatte ziehen können wegen seines Klumpfußes und der zweitens wegen seiner Behinderung auch Spott über sich hatte ergehen lassen müssen. Er hatte ein sehr angeknackstes Selbstwertgefühl und war mit der Gesellschaft und deren Entwicklungen völlig unzufrieden. Anfangs der 20er Jahre liebäugelt er zeitweilig mit dem sozialistischen Lager. Dann kam er aber mit den Völkischen in Berührung. Er brauchte mehr als alles Selbstbestätigung. Die bekam er, als er Hitler bekannt wurde und von ihm gelobt wurde. Von da an war er Hitlers treuer Paladin bis in den Tod, und das ganz buchstäblich. Viele der anderen hohen Nazis hatten ähnliche Geschichten, waren nach dem 1. Weltkrieg entwurzelt, hatten Probleme, sich ins bürgerlich-republikanische Leben einzufügen, das traf auch auf Göring zu, auf Himmler, auf Rosenberg, auf diejenigen, die die Keimzelle zu SA und SS bildeten und so weiter. Hitler brachte sie mit seinem Charisma alle zusammen, und sie waren ihm alle treu bis zum Ende.

Und was die AfD anbelangt, da ist es großenteils genauso. Da gibt es auch viele Leute mit gebrochenen Lebensläufen, dazu Leute, die mit dem Kurs der Union nicht mehr zufrieden waren. Nach dem 2. Weltkrieg gingen viele alte Nazis, die ihre Ansichten innen drin nicht geändert hatten, zu den Unionsparteien, der FDP und der DP, wie auch zu den Vertriebenenparteien. In den ersten Bundestagen saßen viele, die vorher NSDAP-Mitglieder gewesen waren. So gab es sowohl bei der FDP als auch bei der Union jeweils deutschnationale Flügel. Zur Union kamen dann noch, als die DP und die Vertriebenenparteien immer mehr zerbröselten, Leute von da. Auch aus der FDP gingen Deutschnationale, wie Erich Mende, zur CDU, als die FDP 1969 mit der SPD zusammen ging. Später ging der Kurs der Union dann mehr zur Mitte hin, das war dann vor allem im 21. Jahrhundert der Fall, so dass da der eine oder andere unzufrieden war, und dann nahmen sie die Gründung der AfD zum Anlass, dorthin zu gehen und es entwickelte sich zum Sammelbecken von Rechtskonservativen und Deutschnationalen bis hin zu Nazis. Auch aus der NPD dürften dann einige in das Sammelcbecken AfD gekommen sein, da die ja mehr Chancen hatte, in die Parlamente zu kommen als die NPD. Und jetzt versuchen die ganz Rechten die Konservativen langsam hinaus zu drängen.

Das ist also nicht notwendigerweise alles nur mit Stammtisch, obwohl die natürlich viele Stammtischparolen aufnehmen, und gerade deshalb sind sie umso gefährlicher.

Sorry, der Ausflug in die Geschichte ist jetzt etwas länglicher geworden als gedacht... :)

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Jul 2019, 19:41:11 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10328
Das stimmt. Hitler hatte zwar keine besonders "gute" Schulbildung, er hatte aber gelernt, wie man Reden schwingt und hat daher die Wähler, die vor allem in der Unterschicht bzw. der unteren Mittelschicht zu finden waren, um den Finger gewickelt. Natürlich sind auch die anderen Parteien an Stammtischen gegründet worden, sogar die Grünen. Kein Zweifel. Aber die NSDAP hat halt ihren Wahlsieg durch Stammtischparolen erreicht.
Und okay, ob das was bringt, wenn die AfD die "allzu Rechten" raus drängt? Vielleicht. Aber auch nur ein oder zwei Prozentpunkte. Zu sehr ist das Image der AfD als "rechtsradikale Partei" in den Köpfen der "Wähler der Altparteien".


Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Jul 2019, 21:30:15 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39157
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Also, es werden bei der AfD nicht die "allzu Rechten" rausgedrängt, sondern die Partei rückt eher nach rechts, die rückt näher zur NPD.

Hitler hatte in der Tat keine gute Schulbildung, ist vorzeitig aus der Realschule ausgeschieden. Seine sogenannte "Bildung" las er sich vor allem in Wien zwischen 1908 und 1913 anhand diverser Pamphlete an, daher kam auch der Antisemitismus, den er über diese Pamphlete, vor allem der Alldeutschen, aber auch der Christlichsozialen (der Wiener Bürgermeister Lueger war sowas wie ein Held für ihn) und weiteren obskureren Quellen erworben hat.

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 31. Jul 2019, 19:43:30 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10328
Und sowohl der "Adolf" als auf die "Adolfs für Deutschland" schaffen/schafften es mit einer fast "leichten Sprache" die Menschen ganz nah an die Politik zu bringen. Deswegen möchten 14,5% akutell die AfD wählen, was aber auch mit dem Eritreer zusammenhängen könnte, der einen kleinen Jungen auf ein Bahngleis schubste, obwohl ein Zug kam. Leider konnte sich nur dessen Mutter retten.
Und in einer Zeitung stand drin, dass ein Afghane seine Freundin erstochen haben soll. Also alles Taten, die Rechtsradikale "hellhörig" werden lassen.


Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 31. Jul 2019, 21:23:04 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39157
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Solche Dinge wie den Eisenbahnschubser, den du erwähnt hast, nutzen die AfDler gerne und verallgemeinern es und tun so, als wenn alle Flüchtlinge so wären. Der Mann hatte übrigens schon viele Jahre in der Schweiz gelebt, und warum er so durchgedreht hat, ist noch nicht ganz klar, man geht wohl von einer psychischen Erkrankung aus.

Beim Antisemitismus, den Hitler nutzte, konnte man auf alte Ressentiments setzen und die schön nähren. Antisemitismus war damals in erheblichen Teilen der Bevölkerung mehr oder weniger vorhanden. So war es ein leichtes für Hitler und Goebbels, die Schuld für alles Schlechte auf die Juden zu schieben.

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2019, 20:01:13 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10328
Ja, das tun sie gerne. Selbst die Lega Nord ist da "differenzierter", hoffe ich mal. Denn die Muslime, die schon länger in Italien leben, werden von ihnen toleriert und nicht wie bei der AfD bedroht und mit Anschlägen, irgendwo in Afghanistan in Verbindung gebracht.
Ich gehe auch von einer psychischen Erkrankung aus. Der Täter hätte genauso ein "Biodeutscher" sein können. Ja, vor ein paar Wochen war es sogar so, dass ein Streit auf dem Bahnhof Neckarelz dermaßen eskaliert sein sollte, dass einer der Beteiligten auf die Schienen fiel und sich in letzter Sekunde vor dem herannahenden Zug retten konnte.
Wobei ich beim Thema Hitler fragen muss, woher denn der Antisemitismus kam. Denn immerhin war Friedrich Ebert sicher eines nicht: Ein Judenfeind. Aber ich kann es mir vorstellen, dass es durch Kaiser Wilhelm II. aufkam. Denn der sah ja die Juden als "unliebsame Konkurrenz".


Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2019, 23:20:48 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39157
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Die sind nicht differenzierter, die von der Lega. Der Salvini ist ja von denen und du hast sicher mitbekommen, wie der über die Flüchtlinge denkt und wie er gegen Carola Rackete hetzte.

Antisemitismus kam schon viel früher auf. Die hatten eine andere Lebensweise, zudem wurden sie beschuldigt, aufgrund der Kreuzigungsgeschichte, Jesus auf dem Gewissen zu haben. Sie gingen schon kurz nach der Zeitenwende in die Diaspora, hielten aber ihre Lebensweise aufrecht. Zuerst ging's darum, dass sie einen Gott hatten und nicht viele, dann darum, dass sie nicht an Jesus glaubten. Und durch ihre Sauberkeitsvorschriften eckten sie auch an. So ging zum Beispiel die Meinung, sie würden die Brunnen vergiften, wenn Seuchen übers Land zogen und die Juden aufgrund ihrer Lebensweise viel weniger betroffen waren. Und zudem durften Christen nicht Geld verleihen, so übernahmen die Juden diesen Geschäftszweig, denn ihnen war es nicht verboten. Und stellen wir uns mal vor, einer leiht sich Geld, weil er meint, dass er damit ein Geschäft machen konnte. Dann ging aber das Geschäft mangels Geschäftstüchtigkeit des Kreditnehmers schief und er konnte es nicht zurückzahlen. Der jüdische Geldverleiher verlangte aber - zurecht, denn Vertrag ist Vertrag - dennoch das Darlehen zurück. Dann gestand der Kreditnehmer nicht etwa ein, dass er versagt hatte, sondern schob seine Probleme auf den "Wucherjuden". Durch diese ganzen Dinge etablierte sich ein tief verwurzelter Antisemitismus. Auch im Mittelalter gab es mitunter schon Pogrome, und Juden mussten in Ghettos wohnen und spezielle Hüte tragen. Im 19. Jahrhundert wurden die Juden dann mehr und mehr assimiliert, aber der Antisemitismus war immer noch da. Ein Jude, der es zu etwas brachte, galt aber immer noch bei vielen nicht als geschäftstüchtig, sondern als Abzocker. Die liberale Presse wurde im Kaiserreich, auch vom Kaiser selber, insoweit hast du recht, immer mehr als Judenpresse verunglimpft (er selber las, wenn überhaupt, nur die erzkonservative Kreuzzeitung). Gerade in rechten Kreisen wurde es immer mehr modern, alles Schlimme auf die Juden zu schieben. Auch wurden sie beschuldigt, die treibende Kraft in der Arbeiterbewegung zu sein, da Karl Marx und Friedrich Engels Juden waren. In Österreicht war Viktor Adler, der zur Zeit, als Hitler in Wien war, Vorsitzender der SDAP, der österreichischen Sozialdemokraten, war, ebenfalls Jude. Dort grassierte auch unter dem Antisemiten Bürgermeister Karl Lueger der Antisemitismus. Da gab es damals schon teils Karikaturen wie später im Stürmer, auch in Pamphleten wie Hitler sie im Männerheim gerne "studierte". Da lernte er den Antisemitismus kennen, und den nutzte er, auch selbst daran glaubend, in seiner Kamfpzeit, indem er behauptete, die Juden seien Deutschland in den Rücken gefallen und hätten Matrosen und Arbeiter aufgehetzt und deswegen sei die Kapitulation 1918 gekommen, das ist dann die Dolchstoßlegende. Und da im deutschen Volk verbreitet ein jahrhundertealter Antisemitismus drin war und viele sehr verbittert waren wegen des verlorenen Krieges, fielen seine Hasstiraden auf fruchtbaren Boden. So konnte er ab 1929 auch wieder den Juden die Schuld für die Weltwirtschaftskrise in die Schuhe schieben.

Es kam also nicht erst durch Kaiser Wilhelm II. auf, sondern schon viel früher, aber Wilhelm II. war, wie erwähnt, auch ein scharfer Antisemit.

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 2. Aug 2019, 19:50:26 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10328
Ja, eigentlich kann man schon sagen, seit Moses Zeiten gibt es Antisemitismus. Der Ursprung war wie jetzt bei den Christen, dass es eine "konkurriende" Religion zum polytheistischen Glauben der alten Ägypter war. Und im Mittelalter gab es halt das strenge Monopol der römisch-katholischen Kirche. Sie galt bis ins 16. Jahrhundert als die "einzig wahre Kirche in Europa und der Welt".
Und auch heute noch gibt es latenten Antisemitismus, der sogar weit über Israelkritik hinausgeht.
Man denke dabei an die "Gruselgeschichten", die man sich über das Bilderberger-Hotel, die Bank "Rotschild" und die "Industriellen-Dynastie" "Rockefeller" erzählt. Ja, alles "jiddische" Namen. Und ja, es kann ja auch sein, dass mit den Juden Hitler auch "Bürokratie" verband und er wollte halt eben die "schnelle Lösung, um diese Menschen von der Straße in die Fabrik" zu bringen. Also hatte es auch den "Zorn" gegenüber den Juden ausgelöst.

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 2. Aug 2019, 21:43:37 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39157
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Badener,

die Rockefellers sind keine Juden, das sind Protestanten, aber immerhin mit deutschen Wurzeln. Sie kommen ursprünglich aus der Nähe von Neuwied in der Pfalz, also gar nicht so weit weg von den Vorfahren von Trump.

Und richtig, der Antisemitismus ist schon uralt, die Juden waren immer ein Volk, das es schwer hatte, waren sie doch die ersten, die einen Eingottglauben hatten.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 8. Aug 2019, 20:09:07 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10328
Ja. Und ich bin gespannt, ob zuerst die Welt untergeht oder die Juden vollkommen anerkannt werden. Denn es gibt weder den Christen, noch den Moslem oder den Juden. Denn sie haben auch Konfessionen mit eigenen Regeln, die manchmal untereinander gar keine "Berührpunkten" haben.

Gute Nacht.

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2019, 19:00:04 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39157
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Die Krise in Italien scheint sich weiter zu vertiefen, und es könnte dort auch Neuwahlen geben. Die Koalition aus 5 Stelle und Lega scheint jedenfalls heillos zerstritten zu sein.

https://www.tagesschau.de/ausland/salvi ... e-101.html

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2019, 20:12:38 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 10328
Tja, wie werden die Neuwahlen in Italien wohl ausgehen? Ich hoffe, die Lega Nord verliert ein gutes Stück an Zustimmung.


Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2019, 19:15:23 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 39157
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

habt ihr schon die neueste Schnapsidee von Trump gehört. Jetzt will er Grönland kaufen. Was will er wohl damit? Da geht's natürlich um Einfluss im Nordpolarbereich, Trump hofft auf Rohstoffe, auf Schifffahrtslinien und so weiter. Die Grönländer haben aber schon gesagt, dass sie nicht zu kaufen sind. Tja, Opa Donald's Ideen werden wirklich immer noch abstruser.

Alles Gute


Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1867 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 87, 88, 89, 90, 91, 92, 93, 94  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Astronomie aktuell - Astronomy News
Forum: Sonnenauf- und Sonnenuntergänge, Athmosphärische Leuchterscheinungen, Astronomie - Sunrise and Sunset, Astronomy and atmospheric lights
Autor: Wolf
Antworten: 4
Sport-News - alles außer Fußball
Forum: Sport und Lifestyle - Sports and Life Style
Autor: MaxM
Antworten: 1
Computer-News
Forum: Allgemeine Themen - Off Topic
Autor: MaxM
Antworten: 73
Thorhammers News
Forum: Wetterbeobachtungen - Weather Observations
Autor: Thorhammer
Antworten: 15

Tags

Auto, Filme, Freizeit, Geld, Internet, NES, Nachrichten, Uni

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz