Die Wettercommunity

Das Forum für alle Wetterfreunde
Aktuelle Zeit: Di 4. Aug 2020, 08:16:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: So 24. Sep 2017, 15:30:59 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15333
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Längst erledigt. Geht doch nichts über einen schönen Sonntagsspaziergang.

Möge die AfD bald wieder in der Versenkung verschwinden aus der sie entkrochen ist!

_________________
"Fliegen heißt siegen - Über Zeiten und Weiten!" -- Rettet die Lufthansa!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 24. Sep 2017, 15:30:59 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: So 24. Sep 2017, 18:05:03 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42052
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

und hier ist die erste Prognoses:

CDU/CSU 32,5
SPD 20,0
Linke 9,0
Grüne 9,5
FDP 10,5
AfD 13,5

Das ist noch schlimmer als erwartet, 13,5 % für die Rechten, das ist grausig. Was das für den Bundestag zu bedeuten hat, das mag man gar nicht ahnen. Es reicht im übrigen nicht für Schwarz-Gelb, aber entweder für Schwarz-Rot oder für Jamaica.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: So 24. Sep 2017, 18:14:18 
Offline
Cirrocumulus
Cirrocumulus

Registriert: Di 6. Okt 2015, 13:05:14
Beiträge: 243
Wohnort: Hamburg
Richtig übel insgesamt.
Da radikal neoliberale Lager ist massiv gestärkt worden

CDU, FDP und AfD zusammen bei über 50%

Die SPD will sogar in die Opposition. Das ist grundsätzlich nicht gut weil damit viele linke Wähler für eine neoliberale Partei stimmen werden bei der nächsten Wahl
weil die SPD mit einem massiven Wahlkampf mit viel Geld für eine scheinbar gerechte Partei führen wird

Insgesamt fällt die Wahl also vernichtend schlecht für einen Politikwechsel aus
Im Anschluss droht sogar Rot Rot Grün, was mit der Linken auch die letzte Opposition in Bedrängnis bringen würde

_________________
Wer ander´n eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät

(der Wurstflüsterer; 1910)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: So 24. Sep 2017, 18:24:12 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42052
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Hamburger,

für Rot-Rot-Grün langt's gar nicht, schon weil die SPD so schwach ist. Außerdem wäre das so schlecht nicht, das wäre wenigstens mal ein Politikwechsel. Das übelste ist ja, dass die AfD so stark geworden ist und dass die jetzt im Bundestag ihr Unwesen treiben wird. Dass die Union abgefallen ist, ist daher nur ein Resultat der Stärkung der AfD und der FDP. Die Grünen haben immerhin leicht zugelegt, das ist ein kleiner Lichtblick. Die Linke scheint ihr Ergebnis von vor 4 Jahren halten zu können, auch nicht sooo schlecht. Aber es wird schwieriger werden, in Berlin Politik zu machen, das wird auch die "Mutti" zu spüren bekommen. Aber einen Politikwechsel wird es wohl nicht geben, auch nicht mit Jamaica.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: So 24. Sep 2017, 18:40:48 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42052
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

es spricht gerade Martin Schulz, und der hat verkündet, dass die SPD in die Opposition gehen will. Damit geht's also doch auf Jamaica zu. Aber ob das gut für die Grünen ist? Die werden sich doch aufreiben zwischen FDP und CDU/CSU.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: So 24. Sep 2017, 18:42:11 
Offline
Cirrocumulus
Cirrocumulus

Registriert: Di 6. Okt 2015, 13:05:14
Beiträge: 243
Wohnort: Hamburg
MaxM hat geschrieben:
Servus Hamburger,

für Rot-Rot-Grün langt's gar nicht, schon weil die SPD so schwach ist. Außerdem wäre das so schlecht nicht, das wäre wenigstens mal ein Politikwechsel. Das übelste ist ja, dass die AfD so stark geworden ist und dass die jetzt im Bundestag ihr Unwesen treiben wird. Dass die Union abgefallen ist, ist daher nur ein Resultat der Stärkung der AfD und der FDP. Die Grünen haben immerhin leicht zugelegt, das ist ein kleiner Lichtblick. Die Linke scheint ihr Ergebnis von vor 4 Jahren halten zu können, auch nicht sooo schlecht. Aber es wird schwieriger werden, in Berlin Politik zu machen, das wird auch die "Mutti" zu spüren bekommen. Aber einen Politikwechsel wird es wohl nicht geben, auch nicht mit Jamaica.

Alles Gute

Max


Nein aber im schlimmsten Fall bei der nächsten Wahl. Einen Politikwechsel sehe ich mit Rot-Rot-Grün nicht kommen. Nur eine der 3 Parteien steht für diesen Politikwechsel und das ist im Moment die Kleinste der Parteien. Stattdessen wird es jetzt in der nächsten Wahlperiode einen starken Druck geben auf die Linke ihre Positionen aufzugeben für eine Koalition.
Damit stehen diejenigen in der Linken die klar für einen Politkwechsel stehen und Inhalte nicht für Posten und Pansionen aufgeben wollen unter besonderem Druck.

An sich ist das Ergebnis der Linken nicht schlecht. Man hat insgesamt gewonnen aber das genügt leider nicht. Insgesamt sieht es für die Zukunft der Linken schlecht aus.

Dazu kommt: Die Afd wird, weil sie es im Gegensatz zur Linken begriffen hat das ein Aufbau eines Wechsels in der Opposition stattfindet, den Bundestag vor sich hertreiben.
Gerade die Parteien die für rassistische Positionen offen sind, also CDU und FDP werden auf den Druck reagieren und ebenfalls nach rechts rücken.
Das wiederum erlaubt der AfD eine weitere Radikalisierung weil sich der Diskurs grundsätzlich nach rechts verschiebt

_________________
Wer ander´n eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät

(der Wurstflüsterer; 1910)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: So 24. Sep 2017, 19:56:17 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 12325
Das befürchte ich. Aber wenn die AFD zu sehr nach rechts rückt, wird sie schnell bei der Mehrheit des Volks unbeliebt und sie bleibt damit eine "Eintagsfliege" im Bundestag. Klar, sie ist jetzt die "Oppositionspartei" im Bundestag, auch wenn die Inhalte der Parteiprogramme, wenn man sie mal durchliest, mehr Unterschiede aufweisen, als es nach außen wirkt.
Und ich hoffe für mich, dass mit der Jamaika-Koalition das Bundesteilhabegesetz, dass die bessere Inklusion in die Gesellschaft bzw. auf den allgemeinen/regulären Arbeitsmarkt ermöglichen soll, nicht wieder "gekippt" wird. Außerdem darf ich bis zu 5.000 Euro ab diesem Jahr mein Eigentum nennen, noch. Aber mir ging es noch nie um Geld und Reichtum.

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: So 24. Sep 2017, 21:23:30 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42052
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Badener,

nein, das braucht die AfD gar nicht, die ist schon ganz weit rechts. Da sind durchaus einige Leute dabei, die richtig gehende Nazis sind. Denk mal an Bernd Höcke! Und warum ist sie gewählt worden? Aus Protest! Weil die Leute glauben, sie werden von den anderen Parteien nicht richtig vertreten.

@ Hamburger: Das kann schon passierern, dass die AfD den Bundestag vor sich her treibt, also da wird's bunt zugehen. Ist ja auch die erste Partei rechts der Union seit der Wahl von 1961.

Einen Politikwechsel mit Rot-Rot-Grün würde ich dann sehen, wenn Linke und Grüne hinreichend stark sind und so der SPD ein bisschen Paroli bieten können.

Dass die Union und die FDP weiter nach rechts rücken werden, um der AfD Paroli zu bieten, das sehe ich als logische Folge des Wahlergebnisse. Hat doch schon Strauß seinerzeit versucht, rechte Parteien wie die Republikaner rechts zu überholen. Aber die Rechnung kann nicht aufgehen, denn dann verlieren sie in der Mitte Wähler. Gut, das kann uns, wenn wir eine andere Politik, einen Politikwechsel, wollen, sogar recht sein. Aber für Deutschland ist es erst mal nicht gut.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: So 24. Sep 2017, 21:40:46 
Offline
Cirrocumulus
Cirrocumulus

Registriert: Di 6. Okt 2015, 13:05:14
Beiträge: 243
Wohnort: Hamburg
Ich denke nicht das die AFD Stimmern verliert wenn sie weiter nach rechts rückt. Die Partei hat ihre Wähler ja weiter nach rechts mitgenommen.
Wenn CDU und FDP im Bundestag Nationalistische und Rassistische Positionen normal machen, indem sie selbst noch weiter nach rechts rücken dann ist das vor allem eine Grundlage dafür das die AFD sich weiter radikalisieren kann.
Vor einem Jahr hätte eine Partei die die Taten der Wehrmacht gut heißt und findet man könne darauf stolz sein keine 5% bekommen. Durch den Rechtsruck können die Tabubrüche der AFD aber nun immer weitgehender und umfassender sein

Ich würde die Grünen nochmal als rechts von der SPD einordnen, also wird da kein Paroli kommen. Fakt ist leider einfach: Ein Koalition die zu 3/4 aus Leuten besteht die nicht links sind (SPD 2/4 Grüne 1/4 Linke 1/4) die wird keinen linken Politikwechsel schaffen können.
Stattdessen dürfte die Linke den Steigbügelhalter für Sarrazin, Kretschman und Hartz4 2.0 spielen. Damit wäre die Linke gurndsätzlich als Partei überflüssig und das Feld der Opposition würde der AFD allein gehören

_________________
Wer ander´n eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät

(der Wurstflüsterer; 1910)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: So 24. Sep 2017, 23:09:52 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42052
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus Badener,

eben das ist die Gefahr, dass rassistische Positionen dann quasi normal werden. Das darf nicht passieren, denn dann ist dem Rechtsextemismus Tür und Tor geöffnet und dann gibt's womöglich eine schwarz-blaue Koalition.

Am schlimmsten sieht's offenbar in Sachsen aus, da stehen CDU und AfD gleichauf mit 29,5 % laut aktuellen Hochrechnungen.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: So 24. Sep 2017, 23:57:21 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42052
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

und noch ein paar Ergänzungen:

Zum einen scheinen die Unionsparteien in Baden-Württemberg, Bayern und wohl auch MV je alle Wahlkreise zu gewinnen. Da gibt's einiges an Überhang- und Ausgleichsmandaten. Der Bundestag wird groß. Zum anderen hat die AfD in Sachsen schon drei Wahlkreise mit deutlichem Vorsprung vor der CDU gewonnen. Einer davon ist der von Frauke Petry, und sie hatte da 37,4 % der Erststimmen.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 13:25:15 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42052
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

mal ein Update: Das vorläufige amtliche Endergebnis sieht die AfD doch knapp unter 13%, was aber nichts dran ändert, dass sie in Sachsen 3 Wahlkreise gewonnen haben. Dabei wird aber einer doch nicht an die AfD gehen, denn Frauke Petry will als unabhängige Abgeordnete in den Bundestag und nicht in die AfD-Fraktion eintreten.

Außerdem wird der Bundestag ziemlich groß. Da gibt's einige Überhang- und Ausgleichsmandate. In Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen hat die CDU bzw. CSU alle Direktmandate geholt, wodurch sich diese Überhangmandate ergeben haben. Insgesamt soll der 19. Deutsche Bundestag 709 Mitglieder haben, so groß war er noch nie. Nur die bedeutungslosen NS-Reichstage hatten noch mehr Mitglieder. Allerdings möchte ich bei diesem Bundestag nicht ausschließen, als Parallele, dass es da auch ein paar Leute nun gibt, die dem Singen des Horst-Wessel-Liedes nicht abgeneigt sind. Das sollte aber die einzige Parallele sein.

Die CSU hat vorübergehend überlegt, aus der Fraktionsgemeinschaft mit der CDU auszuscheren, aber das scheint schon wieder vom Tisch zu sein. Die SPD bleibt dabei, in die Opposition gehen zu wollen. Es wird also wohl auf Jamaica hinaus laufen. Aber die Verhandlungen werden schwierig, da insbesondere CSU und Grüne weit auseinander sind.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 19:47:18 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 12325
Und auch die FDP und die Grünen sind sich im wahrsten Sinne des Wortes "nicht grün".- Und ja, der Bundestag wird sehr groß und durch die AFD auch sehr laut. Und irgendwann erkennt man, dass die AFD auch nicht die Lösung aller Probleme ist.


Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 19:31:09 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42052
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

es werden jetzt erste Weichen gestellt für den neuen Bundestag. So haben die Fraktionen schon ihre Fraktionssprecher bzw. -Vorsitzenden bestellt. Und es heißt, dass Wolfgang Schäuble jetzt Bundestagspräsident werden soll. Da darf er mit 75 noch mal was Neues machen. Derweil ist Frauke Petry auch aus der AfD ausgetreten und plant, eine neue Partei zu gründen, eine Art "CSU für ganz Deutschland".

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: Mi 27. Sep 2017, 20:18:47 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 12325
Na ja, die Partei, die Frauke Petry gründet, dürfte eine Kopie der "UR-AFD-Kopie" "Deutsche Mitte" werden. Und ob nun Wolfgang Schäuble tatsächlich Bundestagspräsident wird oder die andere "ehrenvolle" Aufgabe des "Alterspräsidenten" behält, ist noch nicht ganz sicher.


Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: Fr 29. Sep 2017, 13:13:57 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42052
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

wenden wir uns mal vorübergehend von den Wahlen in Deutschland ab und schauen nach Spanien. Dort findet am Sonntag ein Unabhängigkeitsreferendum statt. Die Katalanen wollen unabhängig werden. Es ist kaum überraschend, dass die spanische Regierung das Referendum als illegal ansieht. Aber ich als Demokrat sage, die Abstimmung muss durchgeführt werden. Danach kann man dann weiter sehen. Interessant ist das aber allemal, fand doch gerade erst eins im Irak statt wo die Kurden unabhängig werden wollen. Auch da sperrt sich aber der irakische Staat dagegen.

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: Fr 29. Sep 2017, 20:36:42 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 12325
Das stimmt. Und daher sehe ich es so, dass es in absehbarer Zeit weder was mit Kurdistan noch mit Katalonien was wird.


Gute Nacht!

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: Sa 30. Sep 2017, 16:08:06 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2008, 00:13:19
Beiträge: 42052
Wohnort: Kirchheim bei München (520 m ü. d. M.)
Servus zusammen,

Spanien versucht wirklich auf die harte Tour, das Referendum zu verhindern. Da werden Wahllokale (meistens Schulen) von der Polizei besetzt, Wahlzettel werden vernichtet und so weiter und so fort. Demokratie schaut für mich aber anders aus. Da machen mir die Spanier aber keine Freude!

Alles Gute

Max

_________________
Es gibt IMMER einen Ermessensspielraum. Du musst dich nur trauen, ihn zu nutzen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: Sa 30. Sep 2017, 20:21:44 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Dez 2013, 11:22:58
Beiträge: 12325
Mir auch nicht. Ich hoffe mal, die Regierung in Berlin reagiert anders, wenn die Bayern wirklich ein Referendum für ihren "Freistaat" verwirklichen wollen. Aber leider, so habe ich gelernt, reagiert die Regierung sehr hart, wenn es darum geht, dass man sich gegen den Staat auflehnt, auch wenn es manchmal schon nötig ist.

_________________
Ich interessiere mich für das Wetter, auch wenn ich nicht so "fachlich gewandet" bin, also habt Geduld und Verständnis, wenn ich z.B. eine recht saloppe Mittelfristprognose mache.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Wahlthread 2017
BeitragVerfasst: Sa 30. Sep 2017, 20:27:07 
Offline
Sonnensturm
Sonnensturm
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Sep 2008, 21:21:07
Beiträge: 15333
Wohnort: Oberallgäu (730m)
Eine Abkapslung Bayerns von Deutschland wäre ja auch ein beidseitiger Reinfall. Ich hoffe nicht dass der Horst auf seine alten Tage noch auf solche Gedanken kommt. :D

_________________
"Fliegen heißt siegen - Über Zeiten und Weiten!" -- Rettet die Lufthansa!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Dolomiti Superski 2017 - Lagazuoi (20.01.2017) (121 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Dolomiti Superski 2017 - Heiligkreuz (18.01.2017) (87 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Der Wahlthread 2013
Forum: Allgemeine Themen - Off Topic
Autor: MaxM
Antworten: 46
Dolomiti Superski 2017 - Gröden (17.01.2017) (96 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1
Südtirol 2017 - Langkofelscharte (13.09.2017) (134 Pics)
Forum: Landschafts- und Urlaubsbilder - Landscape and Holiday Images
Autor: Widdi
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wetter, Bild, USA, Urlaub, Erde

Impressum | Datenschutz